Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Zinzendorf, Nikolaus Ludwig von: Gewisser Grund christlicher Lehre. Leipzig, 1725.

Bild:
<< vorherige Seite

Erinnerung an den Leser.
gesehen und gehöret haben, Apost. Gesch.
4, 20. Kurtz:

Da wird man sein Zeuge dann.

Und wie es in der Natur sichtbarlich zu er-
weisen ist, daß, wenn man ein Licht zu dem
andern hin hält, es alsobald etwas von sei-
ner Flamme fänget; so gehets, nach dem
Exempel der ersten Gemeine, wovon im
Kupffer-Titul die Abbildung und der
Schrifft-Ort zu sehen ist, auch im Gna-
den-Reiche:

Ein Licht steckt das andre an;
Aber Wissen ohne Krafft
Jst der Secten Eigenschafft.

Jch finde nicht, daß sich Paulus aufs Wis-
sen; wohl aber auf seine lebendige Briefe
beruffen mag. Bileams Erkänntniß war
hoch genung, und er erreichte nicht einmahl
die Ehre in der Schrifft, dessen gerühmt zu
werden, er, der bey aller seiner treflichen
Weissagung gleichwohl des Jrrthums gezie-
hen wird. Was waren die Secten der Jü-
den anders, als solche zusammen-gesetzte

Wis-

Erinnerung an den Leſer.
geſehen und gehoͤret haben, Apoſt. Geſch.
4, 20. Kurtz:

Da wird man ſein Zeuge dann.

Und wie es in der Natur ſichtbarlich zu er-
weiſen iſt, daß, wenn man ein Licht zu dem
andern hin haͤlt, es alſobald etwas von ſei-
ner Flamme faͤnget; ſo gehets, nach dem
Exempel der erſten Gemeine, wovon im
Kupffer-Titul die Abbildung und der
Schrifft-Ort zu ſehen iſt, auch im Gna-
den-Reiche:

Ein Licht ſteckt das andre an;
Aber Wiſſen ohne Krafft
Jſt der Secten Eigenſchafft.

Jch finde nicht, daß ſich Paulus aufs Wiſ-
ſen; wohl aber auf ſeine lebendige Briefe
beruffen mag. Bileams Erkaͤnntniß war
hoch genung, und er erreichte nicht einmahl
die Ehre in der Schrifft, deſſen geruͤhmt zu
werden, er, der bey aller ſeiner treflichen
Weiſſagung gleichwohl des Jrrthums gezie-
hen wird. Was waren die Secten der Juͤ-
den anders, als ſolche zuſammen-geſetzte

Wiſ-
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <p><pb facs="#f0019"/><fw place="top" type="header">Erinnerung an den Le&#x017F;er.</fw><lb/>
ge&#x017F;ehen und geho&#x0364;ret haben, Apo&#x017F;t. Ge&#x017F;ch.<lb/>
4, 20. Kurtz:</p><lb/>
        <cit>
          <quote> <hi rendition="#fr">Da wird man &#x017F;ein Zeuge dann.</hi> </quote>
        </cit><lb/>
        <p>Und wie es in der Natur &#x017F;ichtbarlich zu er-<lb/>
wei&#x017F;en i&#x017F;t, daß, wenn man ein Licht zu dem<lb/>
andern hin ha&#x0364;lt, es al&#x017F;obald etwas von &#x017F;ei-<lb/>
ner Flamme fa&#x0364;nget; &#x017F;o gehets, nach dem<lb/>
Exempel der er&#x017F;ten Gemeine, wovon im<lb/>
Kupffer-Titul die Abbildung und der<lb/>
Schrifft-Ort zu &#x017F;ehen i&#x017F;t, auch im Gna-<lb/>
den-Reiche:</p><lb/>
        <cit>
          <quote> <hi rendition="#fr">Ein Licht &#x017F;teckt das andre an;<lb/>
Aber Wi&#x017F;&#x017F;en ohne Krafft<lb/>
J&#x017F;t der Secten Eigen&#x017F;chafft.</hi> </quote>
        </cit><lb/>
        <p>Jch finde nicht, daß &#x017F;ich Paulus aufs Wi&#x017F;-<lb/>
&#x017F;en; wohl aber auf &#x017F;eine lebendige Briefe<lb/>
beruffen mag. Bileams Erka&#x0364;nntniß war<lb/>
hoch genung, und er erreichte nicht einmahl<lb/>
die Ehre in der Schrifft, de&#x017F;&#x017F;en geru&#x0364;hmt zu<lb/>
werden, er, der bey aller &#x017F;einer treflichen<lb/>
Wei&#x017F;&#x017F;agung gleichwohl des Jrrthums gezie-<lb/>
hen wird. Was waren die Secten der Ju&#x0364;-<lb/>
den anders, als &#x017F;olche zu&#x017F;ammen-ge&#x017F;etzte<lb/>
<fw place="bottom" type="catch">Wi&#x017F;-</fw><lb/></p>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[0019] Erinnerung an den Leſer. geſehen und gehoͤret haben, Apoſt. Geſch. 4, 20. Kurtz: Da wird man ſein Zeuge dann. Und wie es in der Natur ſichtbarlich zu er- weiſen iſt, daß, wenn man ein Licht zu dem andern hin haͤlt, es alſobald etwas von ſei- ner Flamme faͤnget; ſo gehets, nach dem Exempel der erſten Gemeine, wovon im Kupffer-Titul die Abbildung und der Schrifft-Ort zu ſehen iſt, auch im Gna- den-Reiche: Ein Licht ſteckt das andre an; Aber Wiſſen ohne Krafft Jſt der Secten Eigenſchafft. Jch finde nicht, daß ſich Paulus aufs Wiſ- ſen; wohl aber auf ſeine lebendige Briefe beruffen mag. Bileams Erkaͤnntniß war hoch genung, und er erreichte nicht einmahl die Ehre in der Schrifft, deſſen geruͤhmt zu werden, er, der bey aller ſeiner treflichen Weiſſagung gleichwohl des Jrrthums gezie- hen wird. Was waren die Secten der Juͤ- den anders, als ſolche zuſammen-geſetzte Wiſ-

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/zinzendorf_christlichelehre_1725
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/zinzendorf_christlichelehre_1725/19
Zitationshilfe: Zinzendorf, Nikolaus Ludwig von: Gewisser Grund christlicher Lehre. Leipzig, 1725, S. . In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/zinzendorf_christlichelehre_1725/19>, abgerufen am 12.05.2021.