Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Stieve, Gottfried: Europäisches Hoff-Ceremoniel. Leipzig, 1715.

Bild:
<< vorherige Seite
Europäisches
und es ist auch augenscheinlich, daß wenn man
ein solch Alterthum statuiren wolte, man die
Historiam fabulosam mit der vera vermen-
gen, und diese letztere durch solchen Mischmasch
verunehren würde. Dannenhero wenn man
mit einiger historischen Sicherheit etwas von
dem Alterthum der Schwedischen Monar-
chie statuiren wil, kan man die Sache schwer-
lich weiter hinaus treiben, als auf die Zeiten
Erici Sancti, welcher ungefehr umb das Jahr
1150. regieret. Andere setzen das Datum der
Schwedischen Königl. Regierung erst in das
Jahr 1292. und in die Person des Königes Bir-
geri II.
Weil aber Schweden mit Dänemarck
vielmahls verknüpffet, wiederumb von einan-
der abgesondert, abermahl zusammen unter einem
Haupte conjungiret, und wieder separiret
worden, welches beydes zum letzten mahl unter
Christiano I. geschehen, welchen man 1463.
des Schwedischen Reiches entsetzet, und Carl
Cnutson
an seine Stelle zum Könige in
Schweden gewehlet; (nach dessen Zeiten es
auch ein separirtes Königreich von Dänne-
marck geblieben) so hat man den sichersten Pe-
riodum
der Succession der Schwedischen
Könige erst in diese Zeiten rangiret. Wie-
wohl diejenigen, welche am alleraccuratesten
gehen wollen, die justam seriem der Könige
in Schweden, in so fern sie ein von Dänne-
marck
Europaͤiſches
und es iſt auch augenſcheinlich, daß wenn man
ein ſolch Alterthum ſtatuiren wolte, man die
Hiſtoriam fabuloſam mit der vera vermen-
gen, und dieſe letztere durch ſolchen Miſchmaſch
verunehren wuͤrde. Dannenhero wenn man
mit einiger hiſtoriſchen Sicherheit etwas von
dem Alterthum der Schwediſchen Monar-
chie ſtatuiren wil, kan man die Sache ſchwer-
lich weiter hinaus treiben, als auf die Zeiten
Erici Sancti, welcher ungefehr umb das Jahr
1150. regieret. Andere ſetzen das Datum der
Schwediſchen Koͤnigl. Regierung erſt in das
Jahr 1292. und in die Perſon des Koͤniges Bir-
geri II.
Weil aber Schweden mit Daͤnemarck
vielmahls verknuͤpffet, wiederumb von einan-
der abgeſondeꝛt, abeꝛmahl zuſam̃en unter einem
Haupte conjungiret, und wieder ſepariret
worden, welches beydes zum letzten mahl unter
Chriſtiano I. geſchehen, welchen man 1463.
des Schwediſchen Reiches entſetzet, und Carl
Cnutſon
an ſeine Stelle zum Koͤnige in
Schweden gewehlet; (nach deſſen Zeiten es
auch ein ſeparirtes Koͤnigreich von Daͤnne-
marck geblieben) ſo hat man den ſicherſten Pe-
riodum
der Succesſion der Schwediſchen
Koͤnige erſt in dieſe Zeiten rangiret. Wie-
wohl diejenigen, welche am alleraccurateſten
gehen wollen, die juſtam ſeriem der Koͤnige
in Schweden, in ſo fern ſie ein von Daͤnne-
marck
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <div n="3">
            <list>
              <item><pb facs="#f0048" n="20"/><fw place="top" type="header"><hi rendition="#b">Europa&#x0364;i&#x017F;ches</hi></fw><lb/>
und es i&#x017F;t auch augen&#x017F;cheinlich, daß wenn man<lb/>
ein &#x017F;olch Alterthum <hi rendition="#aq">&#x017F;tatui</hi>ren wolte, man die<lb/><hi rendition="#aq">Hi&#x017F;toriam fabulo&#x017F;am</hi> mit der <hi rendition="#aq">vera</hi> vermen-<lb/>
gen, und die&#x017F;e letztere durch &#x017F;olchen Mi&#x017F;chma&#x017F;ch<lb/>
verunehren wu&#x0364;rde. Dannenhero wenn man<lb/>
mit einiger hi&#x017F;tori&#x017F;chen Sicherheit etwas von<lb/>
dem Alterthum der Schwedi&#x017F;chen Monar-<lb/>
chie <hi rendition="#aq">&#x017F;tatui</hi>ren wil, kan man die Sache &#x017F;chwer-<lb/>
lich weiter hinaus treiben, als auf die Zeiten<lb/><hi rendition="#aq">Erici Sancti,</hi> welcher ungefehr umb das Jahr<lb/>
1150. regieret. Andere &#x017F;etzen das <hi rendition="#aq">Datum</hi> der<lb/>
Schwedi&#x017F;chen Ko&#x0364;nigl. Regierung er&#x017F;t in das<lb/>
Jahr 1292. und in die Per&#x017F;on des Ko&#x0364;niges <hi rendition="#aq">Bir-<lb/>
geri II.</hi> Weil aber Schweden mit Da&#x0364;nemarck<lb/>
vielmahls verknu&#x0364;pffet, wiederumb von einan-<lb/>
der abge&#x017F;onde&#xA75B;t, abe&#xA75B;mahl zu&#x017F;am&#x0303;en unter einem<lb/>
Haupte <hi rendition="#aq">conjungi</hi>ret, und wieder <hi rendition="#aq">&#x017F;epari</hi>ret<lb/>
worden, welches beydes zum letzten mahl unter<lb/><hi rendition="#aq">Chri&#x017F;tiano I.</hi> ge&#x017F;chehen, welchen man 1463.<lb/>
des Schwedi&#x017F;chen Reiches ent&#x017F;etzet, und <hi rendition="#aq">Carl<lb/>
Cnut&#x017F;on</hi> an &#x017F;eine Stelle zum Ko&#x0364;nige in<lb/>
Schweden gewehlet; (nach de&#x017F;&#x017F;en Zeiten es<lb/>
auch ein <hi rendition="#aq">&#x017F;eparir</hi>tes Ko&#x0364;nigreich von Da&#x0364;nne-<lb/>
marck geblieben) &#x017F;o hat man den &#x017F;icher&#x017F;ten <hi rendition="#aq">Pe-<lb/>
riodum</hi> der <hi rendition="#aq">Succes&#x017F;ion</hi> der Schwedi&#x017F;chen<lb/>
Ko&#x0364;nige er&#x017F;t in die&#x017F;e Zeiten <hi rendition="#aq">rangi</hi>ret. Wie-<lb/>
wohl diejenigen, welche am aller<hi rendition="#aq">accurate</hi>&#x017F;ten<lb/>
gehen wollen, die <hi rendition="#aq">ju&#x017F;tam &#x017F;eriem</hi> der Ko&#x0364;nige<lb/>
in Schweden, in &#x017F;o fern &#x017F;ie ein von Da&#x0364;nne-<lb/>
<fw place="bottom" type="catch">marck</fw><lb/></item>
            </list>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[20/0048] Europaͤiſches und es iſt auch augenſcheinlich, daß wenn man ein ſolch Alterthum ſtatuiren wolte, man die Hiſtoriam fabuloſam mit der vera vermen- gen, und dieſe letztere durch ſolchen Miſchmaſch verunehren wuͤrde. Dannenhero wenn man mit einiger hiſtoriſchen Sicherheit etwas von dem Alterthum der Schwediſchen Monar- chie ſtatuiren wil, kan man die Sache ſchwer- lich weiter hinaus treiben, als auf die Zeiten Erici Sancti, welcher ungefehr umb das Jahr 1150. regieret. Andere ſetzen das Datum der Schwediſchen Koͤnigl. Regierung erſt in das Jahr 1292. und in die Perſon des Koͤniges Bir- geri II. Weil aber Schweden mit Daͤnemarck vielmahls verknuͤpffet, wiederumb von einan- der abgeſondeꝛt, abeꝛmahl zuſam̃en unter einem Haupte conjungiret, und wieder ſepariret worden, welches beydes zum letzten mahl unter Chriſtiano I. geſchehen, welchen man 1463. des Schwediſchen Reiches entſetzet, und Carl Cnutſon an ſeine Stelle zum Koͤnige in Schweden gewehlet; (nach deſſen Zeiten es auch ein ſeparirtes Koͤnigreich von Daͤnne- marck geblieben) ſo hat man den ſicherſten Pe- riodum der Succesſion der Schwediſchen Koͤnige erſt in dieſe Zeiten rangiret. Wie- wohl diejenigen, welche am alleraccurateſten gehen wollen, die juſtam ſeriem der Koͤnige in Schweden, in ſo fern ſie ein von Daͤnne- marck

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/stieve_hoffceremoniel_1715
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/stieve_hoffceremoniel_1715/48
Zitationshilfe: Stieve, Gottfried: Europäisches Hoff-Ceremoniel. Leipzig, 1715, S. 20. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/stieve_hoffceremoniel_1715/48>, abgerufen am 14.05.2021.