Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Stieve, Gottfried: Europäisches Hoff-Ceremoniel. Leipzig, 1715.

Bild:
<< vorherige Seite
Europäisches
Junior oder Brevis, ein Vater Caroli M.
gewesen, setzen kan, wiewohl einige gar al-
lererst die justam seriem der Frantzösischen
Regenten, und den rechten Anfang ihrer
Monarchie von dem Hugone Capeto, der
im Jahr Christi 987. regieret hat, anfangen,
und also allererst der dritten oder Capetin-
gischen Familie das Recht einer Monar-
chie zuschreiben.
4. Engelland, das in Europa liegende, aber
doch von selbigem durch das Meer abgesonder-
te Theil, und besondere Welt, hat ohne Zwei-
fel schon vorlängst, ehe die Römer und derer
Haupt Julius Caesar, noch 62. Jahr für Chri-
sti Geburth seine Conquesten in selbigem ge-
macht, seine besondere Könige gehabt, welche
man von dem alten Bruto Britannien genen-
net. Denn man weiß, daß schon umb das
Jahr 177. der Pabst Eleutherius Fugatium
und Damianum in Brittannien gesendet,
welche den König Lucium getauffet. Al-
lein es waren der Könige damahlen nicht nur
einer, sondern viele, welche immer meistens ge-
gen einander zu Felde lagen, so daß die zwar
alte doch ungewisse Series der ersten Brittan-
nischen Könige, keinen Grund leget, auf wel-
chen man die Praerogative dieser Könige für
andern setzen könne. Man muß demnach die
Periodos der Englischen Regenten kurtz durch
ge-
Europaͤiſches
Junior oder Brevis, ein Vater Caroli M.
geweſen, ſetzen kan, wiewohl einige gar al-
lererſt die juſtam ſeriem der Frantzoͤſiſchen
Regenten, und den rechten Anfang ihrer
Monarchie von dem Hugone Capeto, der
im Jahr Chriſti 987. regieret hat, anfangen,
und alſo allererſt der dritten oder Capetin-
giſchen Familie das Recht einer Monar-
chie zuſchreiben.
4. Engelland, das in Europa liegende, aber
doch von ſelbigem durch das Meer abgeſonder-
te Theil, und beſondere Welt, hat ohne Zwei-
fel ſchon vorlaͤngſt, ehe die Roͤmer und derer
Haupt Julius Cæſar, noch 62. Jahr fuͤr Chri-
ſti Geburth ſeine Conqueſten in ſelbigem ge-
macht, ſeine beſondere Koͤnige gehabt, welche
man von dem alten Bruto Britannien genen-
net. Denn man weiß, daß ſchon umb das
Jahr 177. der Pabſt Eleutherius Fugatium
und Damianum in Brittannien geſendet,
welche den Koͤnig Lucium getauffet. Al-
lein es waren der Koͤnige damahlen nicht nur
einer, ſondern viele, welche immer meiſtens ge-
gen einander zu Felde lagen, ſo daß die zwar
alte doch ungewiſſe Series der erſten Brittan-
niſchen Koͤnige, keinen Grund leget, auf wel-
chen man die Prærogative dieſer Koͤnige fuͤr
andern ſetzen koͤnne. Man muß demnach die
Periodos der Engliſchen Regenten kurtz durch
ge-
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <div n="3">
            <list>
              <item>
                <list>
                  <item><pb facs="#f0044" n="16"/><fw place="top" type="header"><hi rendition="#b">Europa&#x0364;i&#x017F;ches</hi></fw><lb/><hi rendition="#aq">Junior</hi> oder <hi rendition="#aq">Brevis,</hi> ein Vater <hi rendition="#aq">Caroli M.</hi><lb/>
gewe&#x017F;en, &#x017F;etzen kan, wiewohl einige gar al-<lb/>
lerer&#x017F;t die <hi rendition="#aq">ju&#x017F;tam &#x017F;eriem</hi> der Frantzo&#x0364;&#x017F;i&#x017F;chen<lb/>
Regenten, und den rechten Anfang ihrer<lb/>
Monarchie von dem <hi rendition="#aq">Hugone Capeto,</hi> der<lb/>
im Jahr Chri&#x017F;ti 987. regieret hat, anfangen,<lb/>
und al&#x017F;o allerer&#x017F;t der dritten oder Capetin-<lb/>
gi&#x017F;chen <hi rendition="#aq">Familie</hi> das Recht einer Monar-<lb/>
chie zu&#x017F;chreiben.</item>
                </list>
              </item><lb/>
              <item>4. <hi rendition="#fr">Engelland,</hi> das in Europa liegende, aber<lb/>
doch von &#x017F;elbigem durch das Meer abge&#x017F;onder-<lb/>
te Theil, und be&#x017F;ondere Welt, hat ohne Zwei-<lb/>
fel &#x017F;chon vorla&#x0364;ng&#x017F;t, ehe die Ro&#x0364;mer und derer<lb/>
Haupt <hi rendition="#aq">Julius Cæ&#x017F;ar,</hi> noch 62. Jahr fu&#x0364;r Chri-<lb/>
&#x017F;ti Geburth &#x017F;eine <hi rendition="#aq">Conque&#x017F;t</hi>en in &#x017F;elbigem ge-<lb/>
macht, &#x017F;eine be&#x017F;ondere Ko&#x0364;nige gehabt, welche<lb/>
man von dem alten <hi rendition="#aq">Bruto Britanni</hi>en genen-<lb/>
net. Denn man weiß, daß &#x017F;chon umb das<lb/>
Jahr 177. der Pab&#x017F;t <hi rendition="#aq">Eleutherius Fugatium</hi><lb/>
und <hi rendition="#aq">Damianum</hi> in Brittannien ge&#x017F;endet,<lb/>
welche den Ko&#x0364;nig <hi rendition="#aq">Lucium</hi> <hi rendition="#fr">getauffet.</hi> Al-<lb/>
lein es waren der Ko&#x0364;nige damahlen nicht nur<lb/>
einer, &#x017F;ondern viele, welche immer mei&#x017F;tens ge-<lb/>
gen einander zu Felde lagen, &#x017F;o daß die zwar<lb/>
alte doch ungewi&#x017F;&#x017F;e <hi rendition="#aq">Series</hi> der er&#x017F;ten Brittan-<lb/>
ni&#x017F;chen Ko&#x0364;nige, keinen Grund leget, auf wel-<lb/>
chen man die <hi rendition="#aq">Prærogative</hi> die&#x017F;er Ko&#x0364;nige fu&#x0364;r<lb/>
andern &#x017F;etzen ko&#x0364;nne. Man muß demnach die<lb/><hi rendition="#aq">Periodos</hi> der Engli&#x017F;chen Regenten kurtz durch<lb/>
<fw place="bottom" type="catch">ge-</fw><lb/></item>
            </list>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[16/0044] Europaͤiſches Junior oder Brevis, ein Vater Caroli M. geweſen, ſetzen kan, wiewohl einige gar al- lererſt die juſtam ſeriem der Frantzoͤſiſchen Regenten, und den rechten Anfang ihrer Monarchie von dem Hugone Capeto, der im Jahr Chriſti 987. regieret hat, anfangen, und alſo allererſt der dritten oder Capetin- giſchen Familie das Recht einer Monar- chie zuſchreiben. 4. Engelland, das in Europa liegende, aber doch von ſelbigem durch das Meer abgeſonder- te Theil, und beſondere Welt, hat ohne Zwei- fel ſchon vorlaͤngſt, ehe die Roͤmer und derer Haupt Julius Cæſar, noch 62. Jahr fuͤr Chri- ſti Geburth ſeine Conqueſten in ſelbigem ge- macht, ſeine beſondere Koͤnige gehabt, welche man von dem alten Bruto Britannien genen- net. Denn man weiß, daß ſchon umb das Jahr 177. der Pabſt Eleutherius Fugatium und Damianum in Brittannien geſendet, welche den Koͤnig Lucium getauffet. Al- lein es waren der Koͤnige damahlen nicht nur einer, ſondern viele, welche immer meiſtens ge- gen einander zu Felde lagen, ſo daß die zwar alte doch ungewiſſe Series der erſten Brittan- niſchen Koͤnige, keinen Grund leget, auf wel- chen man die Prærogative dieſer Koͤnige fuͤr andern ſetzen koͤnne. Man muß demnach die Periodos der Engliſchen Regenten kurtz durch ge-

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/stieve_hoffceremoniel_1715
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/stieve_hoffceremoniel_1715/44
Zitationshilfe: Stieve, Gottfried: Europäisches Hoff-Ceremoniel. Leipzig, 1715, S. 16. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/stieve_hoffceremoniel_1715/44>, abgerufen am 11.05.2021.