Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Stein, Lorenz von: Die Verwaltungslehre. Bd. 1. Stuttgart, 1865.

Bild:
<< vorherige Seite
Seite
Drittes Gebiet. Das bürgerliche Verwaltungsrecht 212
Uebergang zur innern Verwaltungslehre. Das innere Verwaltungsrecht 219
Zweiter Theil.
Der Organismus der vollziehenden Gewalt.
Allgemeine Grundlagen 223
I. Der Organismus als Gegenstand der Wissenschaft. Aufgabe der
letztern 224
II. Die drei Grundformen des Organismus der vollziehenden Gewalt:
Staatsverwaltung, Selbstverwaltung und Vereinswesen 226
III. Die wirkenden Elemente der organischen Gestaltung der vollziehenden
Gewalt oder der Verwaltung im weitern Sinn 232
a) Wesen und Gegensätze derselben 232
b) Die beiden Principien der verfassungsmäßigen Harmonie zwischen
der staatlichen und der freien Verwaltung 235
c) Die Individualität des staatlichen Organismus 238
IV. Die geschichtlichen Grundlagen der Entwicklung des Verwaltungssystems 245
V. England, Frankreich und Deutschland 253
Die einzelnen großen Organismen der vollziehenden Gewalt 258
Erstes Gebiet. Die persönliche Staatsgewalt und ihre Organe 259
I. Organischer Inhalt der persönlichen Staatsgewalt in der Verwaltung 259
II. Erstes organisches Element der persönlichen Staatsgewalt. Die Staats-
würden. Die Krone. Die Hofämter 260
III. Zweites organisches Element der Staatsgewalt. Der Staatsrath 269
England. Frankreich. Deutschland 273--279
Zweites Gebiet. Der Organismus der Regierung oder das Amtswesen 281
I. Das Amt an sich 281
1) Der organische Begriff des Amts 281
2) Elemente der historischen Entwicklung und Vergleichung des Amts-
wesens in England, Frankreich und Deutschland 284
a) Das ethische Wesen des Amts 284
b) Die Elemente seiner Geschichte 287
c) Das staatsrechtliche Wesen des Amts in England, Frankreich
und Deutschland 292
II. Das System des amtlichen Organismus. Wesen und Princip des-
selben. Die beiden Kategorien 298
1) Das Ministerialsystem. Organische Bedeutung desselben 304
a) Das einzelne Ministerium. Das alte Collegialsystem. Wesen
des Ministeriums. Elemente seiner Organisation. Ministerrecht 306
b) Eintheilung in die einzelnen Ministerien 311
c) Das Gesammtministerium und seine Organisation 318
England, Frankreich und Deutschland 321--323

Seite
Drittes Gebiet. Das bürgerliche Verwaltungsrecht 212
Uebergang zur innern Verwaltungslehre. Das innere Verwaltungsrecht 219
Zweiter Theil.
Der Organismus der vollziehenden Gewalt.
Allgemeine Grundlagen 223
I. Der Organismus als Gegenſtand der Wiſſenſchaft. Aufgabe der
letztern 224
II. Die drei Grundformen des Organismus der vollziehenden Gewalt:
Staatsverwaltung, Selbſtverwaltung und Vereinsweſen 226
III. Die wirkenden Elemente der organiſchen Geſtaltung der vollziehenden
Gewalt oder der Verwaltung im weitern Sinn 232
a) Weſen und Gegenſätze derſelben 232
b) Die beiden Principien der verfaſſungsmäßigen Harmonie zwiſchen
der ſtaatlichen und der freien Verwaltung 235
c) Die Individualität des ſtaatlichen Organismus 238
IV. Die geſchichtlichen Grundlagen der Entwicklung des Verwaltungsſyſtems 245
V. England, Frankreich und Deutſchland 253
Die einzelnen großen Organismen der vollziehenden Gewalt 258
Erſtes Gebiet. Die perſönliche Staatsgewalt und ihre Organe 259
I. Organiſcher Inhalt der perſönlichen Staatsgewalt in der Verwaltung 259
II. Erſtes organiſches Element der perſönlichen Staatsgewalt. Die Staats-
würden. Die Krone. Die Hofämter 260
III. Zweites organiſches Element der Staatsgewalt. Der Staatsrath 269
England. Frankreich. Deutſchland 273—279
Zweites Gebiet. Der Organismus der Regierung oder das Amtsweſen 281
I. Das Amt an ſich 281
1) Der organiſche Begriff des Amts 281
2) Elemente der hiſtoriſchen Entwicklung und Vergleichung des Amts-
weſens in England, Frankreich und Deutſchland 284
a) Das ethiſche Weſen des Amts 284
b) Die Elemente ſeiner Geſchichte 287
c) Das ſtaatsrechtliche Weſen des Amts in England, Frankreich
und Deutſchland 292
II. Das Syſtem des amtlichen Organismus. Weſen und Princip des-
ſelben. Die beiden Kategorien 298
1) Das Miniſterialſyſtem. Organiſche Bedeutung deſſelben 304
a) Das einzelne Miniſterium. Das alte Collegialſyſtem. Weſen
des Miniſteriums. Elemente ſeiner Organiſation. Miniſterrecht 306
b) Eintheilung in die einzelnen Miniſterien 311
c) Das Geſammtminiſterium und ſeine Organiſation 318
England, Frankreich und Deutſchland 321—323

<TEI>
  <text>
    <front>
      <div type="contents">
        <list>
          <pb facs="#f0021" n="XV"/>
          <item> <hi rendition="#right">Seite</hi> </item><lb/>
          <item><hi rendition="#g">Drittes Gebiet</hi>. Das bürgerliche Verwaltungsrecht <ref>212</ref></item><lb/>
          <item>Uebergang zur innern Verwaltungslehre. Das innere Verwaltungsrecht <ref>219</ref></item><lb/>
          <item> <hi rendition="#c"><hi rendition="#b">Zweiter Theil.</hi><lb/><hi rendition="#g">Der Organismus der vollziehenden Gewalt</hi>.</hi> </item><lb/>
          <item> <hi rendition="#g">Allgemeine Grundlagen</hi> <ref>223</ref>
          </item><lb/>
          <item><hi rendition="#aq">I.</hi> Der Organismus als Gegen&#x017F;tand der Wi&#x017F;&#x017F;en&#x017F;chaft. Aufgabe der<lb/>
letztern <ref>224</ref></item><lb/>
          <item><hi rendition="#aq">II.</hi> Die drei Grundformen des Organismus der vollziehenden Gewalt:<lb/>
Staatsverwaltung, Selb&#x017F;tverwaltung und Vereinswe&#x017F;en <ref>226</ref></item><lb/>
          <item><hi rendition="#aq">III.</hi> Die wirkenden Elemente der organi&#x017F;chen Ge&#x017F;taltung der vollziehenden<lb/>
Gewalt oder der Verwaltung im weitern Sinn <ref>232</ref></item><lb/>
          <item><hi rendition="#aq">a)</hi> We&#x017F;en und Gegen&#x017F;ätze der&#x017F;elben <ref>232</ref></item><lb/>
          <item><hi rendition="#aq">b)</hi> Die beiden Principien der verfa&#x017F;&#x017F;ungsmäßigen Harmonie zwi&#x017F;chen<lb/>
der &#x017F;taatlichen und der freien Verwaltung <ref>235</ref></item><lb/>
          <item><hi rendition="#aq">c)</hi> Die Individualität des &#x017F;taatlichen Organismus <ref>238</ref></item><lb/>
          <item><hi rendition="#aq">IV.</hi> Die ge&#x017F;chichtlichen Grundlagen der Entwicklung des Verwaltungs&#x017F;y&#x017F;tems <ref>245</ref></item><lb/>
          <item><hi rendition="#aq">V.</hi> England, Frankreich und Deut&#x017F;chland <ref>253</ref></item><lb/>
          <item>Die einzelnen großen Organismen der vollziehenden Gewalt <ref>258</ref></item><lb/>
          <item><hi rendition="#g">Er&#x017F;tes Gebiet</hi>. Die per&#x017F;önliche Staatsgewalt und ihre Organe <ref>259</ref></item><lb/>
          <item><hi rendition="#aq">I.</hi> Organi&#x017F;cher Inhalt der per&#x017F;önlichen Staatsgewalt in der Verwaltung <ref>259</ref></item><lb/>
          <item><hi rendition="#aq">II.</hi> Er&#x017F;tes organi&#x017F;ches Element der per&#x017F;önlichen Staatsgewalt. Die Staats-<lb/>
würden. Die Krone. Die Hofämter <ref>260</ref></item><lb/>
          <item><hi rendition="#aq">III.</hi> Zweites organi&#x017F;ches Element der Staatsgewalt. Der Staatsrath <ref>269</ref></item><lb/>
          <item>England. Frankreich. Deut&#x017F;chland <ref>273&#x2014;279</ref></item><lb/>
          <item><hi rendition="#g">Zweites Gebiet</hi>. Der Organismus der Regierung oder das Amtswe&#x017F;en <ref>281</ref></item><lb/>
          <item><hi rendition="#aq">I.</hi> Das Amt an &#x017F;ich <ref>281</ref></item><lb/>
          <item>1) Der organi&#x017F;che Begriff des Amts <ref>281</ref></item><lb/>
          <item>2) Elemente der hi&#x017F;tori&#x017F;chen Entwicklung und Vergleichung des Amts-<lb/>
we&#x017F;ens in England, Frankreich und Deut&#x017F;chland <ref>284</ref></item><lb/>
          <item><hi rendition="#aq">a)</hi> Das ethi&#x017F;che We&#x017F;en des Amts <ref>284</ref></item><lb/>
          <item><hi rendition="#aq">b)</hi> Die Elemente &#x017F;einer Ge&#x017F;chichte <ref>287</ref></item><lb/>
          <item><hi rendition="#aq">c)</hi> Das &#x017F;taatsrechtliche We&#x017F;en des Amts in England, Frankreich<lb/>
und Deut&#x017F;chland <ref>292</ref></item><lb/>
          <item><hi rendition="#aq">II.</hi> Das Sy&#x017F;tem des amtlichen Organismus. We&#x017F;en und Princip des-<lb/>
&#x017F;elben. Die beiden Kategorien <ref>298</ref></item><lb/>
          <item>1) Das Mini&#x017F;terial&#x017F;y&#x017F;tem. Organi&#x017F;che Bedeutung de&#x017F;&#x017F;elben <ref>304</ref></item><lb/>
          <item><hi rendition="#aq">a)</hi> Das einzelne Mini&#x017F;terium. Das alte Collegial&#x017F;y&#x017F;tem. We&#x017F;en<lb/>
des Mini&#x017F;teriums. Elemente &#x017F;einer Organi&#x017F;ation. Mini&#x017F;terrecht <ref>306</ref></item><lb/>
          <item><hi rendition="#aq">b)</hi> Eintheilung in die einzelnen Mini&#x017F;terien <ref>311</ref></item><lb/>
          <item><hi rendition="#aq">c)</hi> Das Ge&#x017F;ammtmini&#x017F;terium und &#x017F;eine Organi&#x017F;ation <ref>318</ref></item><lb/>
          <item>England, Frankreich und Deut&#x017F;chland <ref>321&#x2014;323</ref></item><lb/>
        </list>
      </div>
    </front>
  </text>
</TEI>
[XV/0021] Seite Drittes Gebiet. Das bürgerliche Verwaltungsrecht 212 Uebergang zur innern Verwaltungslehre. Das innere Verwaltungsrecht 219 Zweiter Theil. Der Organismus der vollziehenden Gewalt. Allgemeine Grundlagen 223 I. Der Organismus als Gegenſtand der Wiſſenſchaft. Aufgabe der letztern 224 II. Die drei Grundformen des Organismus der vollziehenden Gewalt: Staatsverwaltung, Selbſtverwaltung und Vereinsweſen 226 III. Die wirkenden Elemente der organiſchen Geſtaltung der vollziehenden Gewalt oder der Verwaltung im weitern Sinn 232 a) Weſen und Gegenſätze derſelben 232 b) Die beiden Principien der verfaſſungsmäßigen Harmonie zwiſchen der ſtaatlichen und der freien Verwaltung 235 c) Die Individualität des ſtaatlichen Organismus 238 IV. Die geſchichtlichen Grundlagen der Entwicklung des Verwaltungsſyſtems 245 V. England, Frankreich und Deutſchland 253 Die einzelnen großen Organismen der vollziehenden Gewalt 258 Erſtes Gebiet. Die perſönliche Staatsgewalt und ihre Organe 259 I. Organiſcher Inhalt der perſönlichen Staatsgewalt in der Verwaltung 259 II. Erſtes organiſches Element der perſönlichen Staatsgewalt. Die Staats- würden. Die Krone. Die Hofämter 260 III. Zweites organiſches Element der Staatsgewalt. Der Staatsrath 269 England. Frankreich. Deutſchland 273—279 Zweites Gebiet. Der Organismus der Regierung oder das Amtsweſen 281 I. Das Amt an ſich 281 1) Der organiſche Begriff des Amts 281 2) Elemente der hiſtoriſchen Entwicklung und Vergleichung des Amts- weſens in England, Frankreich und Deutſchland 284 a) Das ethiſche Weſen des Amts 284 b) Die Elemente ſeiner Geſchichte 287 c) Das ſtaatsrechtliche Weſen des Amts in England, Frankreich und Deutſchland 292 II. Das Syſtem des amtlichen Organismus. Weſen und Princip des- ſelben. Die beiden Kategorien 298 1) Das Miniſterialſyſtem. Organiſche Bedeutung deſſelben 304 a) Das einzelne Miniſterium. Das alte Collegialſyſtem. Weſen des Miniſteriums. Elemente ſeiner Organiſation. Miniſterrecht 306 b) Eintheilung in die einzelnen Miniſterien 311 c) Das Geſammtminiſterium und ſeine Organiſation 318 England, Frankreich und Deutſchland 321—323

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/stein_verwaltungslehre01_1865
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/stein_verwaltungslehre01_1865/21
Zitationshilfe: Stein, Lorenz von: Die Verwaltungslehre. Bd. 1. Stuttgart, 1865, S. XV. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/stein_verwaltungslehre01_1865/21>, abgerufen am 14.05.2021.