Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Scheffner, Johann George: Gedichte im Geschmack des Grecourt. Frankfurt (Main) u. a., 1771.

Bild:
<< vorherige Seite
Denkzettelchen
in Phyllis Schatzkästlein.


io so ben, ch'un amoroso stato
In cor di donna picciol tempo dura.

Petrarca.



Ohn dir die weiche Hand, die weiße Brust zu küßen,
Hab ich dich, Phyllis, jüngst verlaßen müßen!
Für mich, o Mädchen, welch ein tiefer Schmerz!
Auf deinen Lippen wohnt allein mein Leben,
Wenn unter Küßen sich die Marmorhügel heben,
Dann wall't auch Freude durch mein Herz --
Und
C 4
Denkzettelchen
in Phyllis Schatzkaͤſtlein.


io ſo ben, ch’un amoroſo ſtato
In cor di donna picciol tempo dura.

Petrarca.



Ohn dir die weiche Hand, die weiße Bruſt zu kuͤßen,
Hab ich dich, Phyllis, juͤngſt verlaßen muͤßen!
Fuͤr mich, o Maͤdchen, welch ein tiefer Schmerz!
Auf deinen Lippen wohnt allein mein Leben,
Wenn unter Kuͤßen ſich die Marmorhuͤgel heben,
Dann wall’t auch Freude durch mein Herz —
Und
C 4
<TEI>
  <text>
    <body>
      <pb facs="#f0043" n="39"/>
      <div type="poem" n="1">
        <head> <hi rendition="#b">Denkzettelchen<lb/><hi rendition="#g">in Phyllis Schatzka&#x0364;&#x017F;tlein.</hi></hi> </head><lb/>
        <milestone rendition="#hr" unit="section"/><lb/>
        <cit>
          <quote>
            <l> <hi rendition="#aq">io &#x017F;o ben, ch&#x2019;un amoro&#x017F;o &#x017F;tato</hi> </l><lb/>
            <l> <hi rendition="#aq">In cor di donna picciol tempo dura.</hi> </l>
          </quote><lb/>
          <bibl> <hi rendition="#aq"> <hi rendition="#et">P<hi rendition="#i">etrarca.</hi></hi> </hi> </bibl>
        </cit><lb/>
        <milestone rendition="#hr" unit="section"/><lb/>
        <lg type="poem">
          <lg n="1">
            <l><hi rendition="#in">O</hi>hn dir die weiche Hand, die weiße Bru&#x017F;t zu ku&#x0364;ßen,</l><lb/>
            <l>Hab ich dich, <hi rendition="#g">Phyllis,</hi> ju&#x0364;ng&#x017F;t verlaßen mu&#x0364;ßen!</l><lb/>
            <l>Fu&#x0364;r mich, o Ma&#x0364;dchen, welch ein tiefer Schmerz!</l><lb/>
            <l>Auf deinen Lippen wohnt allein mein Leben,</l><lb/>
            <l>Wenn unter Ku&#x0364;ßen &#x017F;ich die Marmorhu&#x0364;gel heben,</l><lb/>
            <l>Dann wall&#x2019;t auch Freude durch mein Herz &#x2014;</l><lb/>
            <fw place="bottom" type="sig">C 4</fw>
            <fw place="bottom" type="catch">Und</fw><lb/>
          </lg>
        </lg>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[39/0043] Denkzettelchen in Phyllis Schatzkaͤſtlein. io ſo ben, ch’un amoroſo ſtato In cor di donna picciol tempo dura. Petrarca. Ohn dir die weiche Hand, die weiße Bruſt zu kuͤßen, Hab ich dich, Phyllis, juͤngſt verlaßen muͤßen! Fuͤr mich, o Maͤdchen, welch ein tiefer Schmerz! Auf deinen Lippen wohnt allein mein Leben, Wenn unter Kuͤßen ſich die Marmorhuͤgel heben, Dann wall’t auch Freude durch mein Herz — Und C 4

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/scheffner_gedichte_1771
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/scheffner_gedichte_1771/43
Zitationshilfe: Scheffner, Johann George: Gedichte im Geschmack des Grecourt. Frankfurt (Main) u. a., 1771, S. 39. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/scheffner_gedichte_1771/43>, abgerufen am 19.05.2021.