Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Scheffner, Johann George: Gedichte im Geschmack des Grecourt. Frankfurt (Main) u. a., 1771.

Bild:
<< vorherige Seite

"Und weißer Schaum wird ihn und sie umziehn.
"Füll lang, beglückter Jüngling, Chloens Becher,
"Er öfne sich wenn du dich dürstig näherst,
"Wie Rosen wenn sich West und Sonne nah'n,
"Und wenn du gnung aus diesem Kelch getrunken,
"Dann küß zur Stärkung Chloens vollen Busen,
"Und trinke Wein aus ihrer hohlen Hand.



Denk-

”Und weißer Schaum wird ihn und ſie umziehn.
”Fuͤll lang, begluͤckter Juͤngling, Chloens Becher,
”Er oͤfne ſich wenn du dich duͤrſtig naͤherſt,
”Wie Roſen wenn ſich Weſt und Sonne nah’n,
”Und wenn du gnung aus dieſem Kelch getrunken,
”Dann kuͤß zur Staͤrkung Chloens vollen Buſen,
”Und trinke Wein aus ihrer hohlen Hand.



Denk-
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div type="poem" n="1">
        <lg type="poem">
          <lg n="1">
            <pb facs="#f0042" n="38"/>
            <l>&#x201D;Und weißer Schaum wird ihn und &#x017F;ie umziehn.</l><lb/>
            <l>&#x201D;Fu&#x0364;ll lang, beglu&#x0364;ckter Ju&#x0364;ngling, <hi rendition="#g">Chloens</hi> Becher,</l><lb/>
            <l>&#x201D;Er o&#x0364;fne &#x017F;ich wenn du dich du&#x0364;r&#x017F;tig na&#x0364;her&#x017F;t,</l><lb/>
            <l>&#x201D;Wie Ro&#x017F;en wenn &#x017F;ich We&#x017F;t und Sonne nah&#x2019;n,</l><lb/>
            <l>&#x201D;Und wenn du gnung aus die&#x017F;em Kelch getrunken,</l><lb/>
            <l>&#x201D;Dann ku&#x0364;ß zur Sta&#x0364;rkung <hi rendition="#g">Chloens</hi> vollen Bu&#x017F;en,</l><lb/>
            <l>&#x201D;Und trinke Wein aus ihrer hohlen Hand.</l>
          </lg>
        </lg>
      </div><lb/>
      <milestone rendition="#hr" unit="section"/><lb/>
      <fw place="bottom" type="catch"> <hi rendition="#b">Denk-</hi> </fw><lb/>
    </body>
  </text>
</TEI>
[38/0042] ”Und weißer Schaum wird ihn und ſie umziehn. ”Fuͤll lang, begluͤckter Juͤngling, Chloens Becher, ”Er oͤfne ſich wenn du dich duͤrſtig naͤherſt, ”Wie Roſen wenn ſich Weſt und Sonne nah’n, ”Und wenn du gnung aus dieſem Kelch getrunken, ”Dann kuͤß zur Staͤrkung Chloens vollen Buſen, ”Und trinke Wein aus ihrer hohlen Hand. Denk-

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/scheffner_gedichte_1771
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/scheffner_gedichte_1771/42
Zitationshilfe: Scheffner, Johann George: Gedichte im Geschmack des Grecourt. Frankfurt (Main) u. a., 1771, S. 38. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/scheffner_gedichte_1771/42>, abgerufen am 16.05.2021.