Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Scheffner, Johann George: Gedichte im Geschmack des Grecourt. Frankfurt (Main) u. a., 1771.

Bild:
<< vorherige Seite

"Uns Göttern des Olymps den Nektar reichen.
"Füll den Pokal, den Grazien einst schufen
"Zu dem sie Rosen mit Granaten mischten,
"Und den die Neuheit doppelt kostbar macht.
"Füll ihn wie Zevs ihn Danaen einst füllte
"Als er im goldnen Regen auf sie siel,
"Und sey dabey entzückt wie Jupiter.
"Dies ist, hier wieß er seinen kleinen Scepter,
"Der Heber der die wunderthätgen Säfte
"Wollüstig ein [t]rinkt, und dann aus sich spritzt;
"Leg ihn nu[r] an den Rand der Nektarschale
"Er wird sich bald mit ihr vertraut vereinigen,

"Und
C 3

”Uns Goͤttern des Olymps den Nektar reichen.
”Fuͤll den Pokal, den Grazien einſt ſchufen
”Zu dem ſie Roſen mit Granaten miſchten,
”Und den die Neuheit doppelt koſtbar macht.
”Fuͤll ihn wie Zevs ihn Danaen einſt fuͤllte
”Als er im goldnen Regen auf ſie ſiel,
”Und ſey dabey entzuͤckt wie Jupiter.
”Dies iſt, hier wieß er ſeinen kleinen Scepter,
”Der Heber der die wunderthaͤtgen Saͤfte
”Wolluͤſtig ein [t]rinkt, und dann aus ſich ſpritzt;
”Leg ihn nu[r] an den Rand der Nektarſchale
”Er wird ſich bald mit ihr vertraut vereinigen,

”Und
C 3
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div type="poem" n="1">
        <lg type="poem">
          <lg n="1">
            <pb facs="#f0041" n="37"/>
            <l>&#x201D;Uns Go&#x0364;ttern des Olymps den Nektar reichen.</l><lb/>
            <l>&#x201D;Fu&#x0364;ll den Pokal, den Grazien ein&#x017F;t &#x017F;chufen</l><lb/>
            <l>&#x201D;Zu dem &#x017F;ie Ro&#x017F;en mit Granaten mi&#x017F;chten,</l><lb/>
            <l>&#x201D;Und den die Neuheit doppelt ko&#x017F;tbar macht.</l><lb/>
            <l>&#x201D;Fu&#x0364;ll ihn wie Zevs ihn Danaen ein&#x017F;t fu&#x0364;llte</l><lb/>
            <l>&#x201D;Als er im goldnen Regen auf &#x017F;ie &#x017F;iel,</l><lb/>
            <l>&#x201D;Und &#x017F;ey dabey entzu&#x0364;ckt wie Jupiter.</l><lb/>
            <l>&#x201D;Dies i&#x017F;t, hier wieß er &#x017F;einen kleinen Scepter,</l><lb/>
            <l>&#x201D;Der Heber der die wundertha&#x0364;tgen Sa&#x0364;fte</l><lb/>
            <l>&#x201D;Wollu&#x0364;&#x017F;tig ein <supplied>t</supplied>rinkt, und dann aus &#x017F;ich &#x017F;pritzt;</l><lb/>
            <l>&#x201D;Leg ihn nu<supplied>r</supplied> an den Rand der Nektar&#x017F;chale</l><lb/>
            <l>&#x201D;Er wird &#x017F;ich bald mit ihr vertraut vereinigen,</l><lb/>
            <fw place="bottom" type="sig">C 3</fw>
            <fw place="bottom" type="catch">&#x201D;Und</fw><lb/>
          </lg>
        </lg>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[37/0041] ”Uns Goͤttern des Olymps den Nektar reichen. ”Fuͤll den Pokal, den Grazien einſt ſchufen ”Zu dem ſie Roſen mit Granaten miſchten, ”Und den die Neuheit doppelt koſtbar macht. ”Fuͤll ihn wie Zevs ihn Danaen einſt fuͤllte ”Als er im goldnen Regen auf ſie ſiel, ”Und ſey dabey entzuͤckt wie Jupiter. ”Dies iſt, hier wieß er ſeinen kleinen Scepter, ”Der Heber der die wunderthaͤtgen Saͤfte ”Wolluͤſtig ein trinkt, und dann aus ſich ſpritzt; ”Leg ihn nur an den Rand der Nektarſchale ”Er wird ſich bald mit ihr vertraut vereinigen, ”Und C 3

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/scheffner_gedichte_1771
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/scheffner_gedichte_1771/41
Zitationshilfe: Scheffner, Johann George: Gedichte im Geschmack des Grecourt. Frankfurt (Main) u. a., 1771, S. 37. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/scheffner_gedichte_1771/41>, abgerufen am 17.05.2021.