Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Sailer, Johann Michael: Kurzgefaßte Erinnerungen an junge Prediger. München, 1791.

Bild:
<< vorherige Seite

lus die Menschen im Glauben fest gründen, aber in ei-
nem solchen, der sich durch Liebe wirksam zeiget, und
allein gilt (Galat. V. 6.); wird mit Paulus Liebe, Liebe,
Liebe lehren, aber eine solche, die eine Frucht des
heiligen Geistes ist (Gal. V. 22.); wird mit Johannes
Licht zu verbreiten suchen, aber es aus der Quelle des
des Lichts nehmen (I. Joh. I. 5. 6. 7.); wird mit Jo-
hannes festen Sinn empfehlen, aber einen solchen, der
nur durch und aus Vollbringung des göttlichen Willens
werden kann (I. Joh. II. 18.); wird mit Johannes Got-
tes Erkenntniss lehren, aber eine solche, die aus Gott
gebohren ist, und durch Liebe ihre Abkunst darthut
(I. Joh. IV. 7. 8.); wird mit Johannes überall auf inne-
re Reformation des Menschen hin arbeiten, aber auf
die einzige Wahre, die eine neue Geburt aus Gott ist,
und den Samen Gottes durch Gerechtigkeit und Nicht-
fündigen vor Gott und seinen Kindern erweiset (I. Joh.
II. 29. III. 9. 10.); wird mit Johannes die Menschen-
freundlichkeit Gottes darstellen, aber vor allen, wie
sie sich in Sendung des Eingebohrnen selbst dargestellt
hat (I. Joh. IV. 9.); wird mit Johannes die Seligkeit
der Kinder Gottes preisen, aber auch die unangeneh-
me Wahrheit nicht verschweigen, dass es Kinder des
Teufels gebe, die Unrecht thun und ihre Brüder nicht
lieben (Joh. III. 7. 10.); wird mit Johannes gegen Men-
schenhass eifern, aber auch zugleich gegen die Welt-
liebe, weil alles, was in der Welt ist, Fleischeslust und
Augenlust und Hoffart des Lebens ist, und diess alles
aus der Welt, und nicht aus dem Vater ist (I. Joh. II.
16. 17.); wird mit Johannes die Menschen zum Ver-

trauen

lus die Menſchen im Glauben feſt gründen, aber in ei-
nem ſolchen, der ſich durch Liebe wirkſam zeiget, und
allein gilt (Galat. V. 6.); wird mit Paulus Liebe, Liebe,
Liebe lehren, aber eine ſolche, die eine Frucht des
heiligen Geiſtes iſt (Gal. V. 22.); wird mit Johannes
Licht zu verbreiten ſuchen, aber es aus der Quelle des
des Lichts nehmen (I. Joh. I. 5. 6. 7.); wird mit Jo-
hannes feſten Sinn empfehlen, aber einen ſolchen, der
nur durch und aus Vollbringung des göttlichen Willens
werden kann (I. Joh. II. 18.); wird mit Johannes Got-
tes Erkenntniſs lehren, aber eine ſolche, die aus Gott
gebohren iſt, und durch Liebe ihre Abkunſt darthut
(I. Joh. IV. 7. 8.); wird mit Johannes überall auf inne-
re Reformation des Menſchen hin arbeiten, aber auf
die einzige Wahre, die eine neue Geburt aus Gott iſt,
und den Samen Gottes durch Gerechtigkeit und Nicht-
fündigen vor Gott und ſeinen Kindern erweiſet (I. Joh.
II. 29. III. 9. 10.); wird mit Johannes die Menſchen-
freundlichkeit Gottes darſtellen, aber vor allen, wie
ſie ſich in Sendung des Eingebohrnen ſelbſt dargeſtellt
hat (I. Joh. IV. 9.); wird mit Johannes die Seligkeit
der Kinder Gottes preiſen, aber auch die unangeneh-
me Wahrheit nicht verſchweigen, daſs es Kinder des
Teufels gebe, die Unrecht thun und ihre Brüder nicht
lieben (Joh. III. 7. 10.); wird mit Johannes gegen Men-
ſchenhaſs eifern, aber auch zugleich gegen die Welt-
liebe, weil alles, was in der Welt iſt, Fleiſchesluſt und
Augenluſt und Hoffart des Lebens iſt, und dieſs alles
aus der Welt, und nicht aus dem Vater iſt (I. Joh. II.
16. 17.); wird mit Johannes die Menſchen zum Ver-

trauen
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <p><pb facs="#f0026" n="12"/>
lus die Men&#x017F;chen im Glauben fe&#x017F;t gründen, <hi rendition="#i"><hi rendition="#g">aber</hi></hi> in ei-<lb/>
nem &#x017F;olchen, der &#x017F;ich durch Liebe wirk&#x017F;am zeiget, und<lb/>
allein gilt (Galat. V. 6.); wird mit Paulus Liebe, Liebe,<lb/>
Liebe lehren, <hi rendition="#i"><hi rendition="#g">aber</hi></hi> eine &#x017F;olche, die eine Frucht des<lb/>
heiligen Gei&#x017F;tes i&#x017F;t (Gal. V. 22.); wird mit <hi rendition="#i"><hi rendition="#g">Johannes</hi></hi><lb/>
Licht zu verbreiten &#x017F;uchen, <hi rendition="#i"><hi rendition="#g">aber</hi></hi> es aus der <hi rendition="#i">Quelle</hi> des<lb/>
des Lichts nehmen (I. Joh. I. 5. 6. 7.); wird mit Jo-<lb/>
hannes fe&#x017F;ten Sinn empfehlen, <hi rendition="#i"><hi rendition="#g">aber</hi></hi> einen &#x017F;olchen, der<lb/>
nur durch und aus Vollbringung des göttlichen Willens<lb/>
werden kann (I. Joh. II. 18.); wird mit Johannes Got-<lb/>
tes Erkenntni&#x017F;s lehren, <hi rendition="#i"><hi rendition="#g">aber</hi></hi> eine &#x017F;olche, die aus Gott<lb/>
gebohren i&#x017F;t, und durch <hi rendition="#i">Liebe</hi> ihre Abkun&#x017F;t darthut<lb/>
(I. Joh. IV. 7. 8.); wird mit Johannes überall auf inne-<lb/>
re Reformation des Men&#x017F;chen hin arbeiten, <hi rendition="#i"><hi rendition="#g">aber</hi></hi> auf<lb/>
die einzige Wahre, die eine neue Geburt aus Gott i&#x017F;t,<lb/>
und den Samen Gottes durch Gerechtigkeit und Nicht-<lb/>
fündigen vor Gott und &#x017F;einen Kindern erwei&#x017F;et (I. Joh.<lb/>
II. 29. III. 9. 10.); wird mit Johannes die Men&#x017F;chen-<lb/>
freundlichkeit Gottes dar&#x017F;tellen, <hi rendition="#i"><hi rendition="#g">aber</hi></hi> vor allen, wie<lb/>
&#x017F;ie &#x017F;ich in Sendung des Eingebohrnen &#x017F;elb&#x017F;t darge&#x017F;tellt<lb/>
hat (I. Joh. IV. 9.); wird mit Johannes die Seligkeit<lb/>
der Kinder Gottes prei&#x017F;en, <hi rendition="#i"><hi rendition="#g">aber</hi></hi> auch die unangeneh-<lb/>
me Wahrheit nicht ver&#x017F;chweigen, da&#x017F;s es Kinder des<lb/>
Teufels gebe, die Unrecht thun und ihre Brüder nicht<lb/>
lieben (Joh. III. 7. 10.); wird mit Johannes gegen Men-<lb/>
&#x017F;chenha&#x017F;s eifern, <hi rendition="#i"><hi rendition="#g">aber</hi></hi> auch zugleich gegen die Welt-<lb/>
liebe, weil alles, was in der Welt i&#x017F;t, Flei&#x017F;cheslu&#x017F;t und<lb/>
Augenlu&#x017F;t und Hoffart des Lebens i&#x017F;t, und die&#x017F;s alles<lb/>
aus der Welt, und nicht aus dem Vater i&#x017F;t (I. Joh. II.<lb/>
16. 17.); wird mit Johannes die Men&#x017F;chen zum Ver-<lb/>
<fw place="bottom" type="catch">trauen</fw><lb/></p>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[12/0026] lus die Menſchen im Glauben feſt gründen, aber in ei- nem ſolchen, der ſich durch Liebe wirkſam zeiget, und allein gilt (Galat. V. 6.); wird mit Paulus Liebe, Liebe, Liebe lehren, aber eine ſolche, die eine Frucht des heiligen Geiſtes iſt (Gal. V. 22.); wird mit Johannes Licht zu verbreiten ſuchen, aber es aus der Quelle des des Lichts nehmen (I. Joh. I. 5. 6. 7.); wird mit Jo- hannes feſten Sinn empfehlen, aber einen ſolchen, der nur durch und aus Vollbringung des göttlichen Willens werden kann (I. Joh. II. 18.); wird mit Johannes Got- tes Erkenntniſs lehren, aber eine ſolche, die aus Gott gebohren iſt, und durch Liebe ihre Abkunſt darthut (I. Joh. IV. 7. 8.); wird mit Johannes überall auf inne- re Reformation des Menſchen hin arbeiten, aber auf die einzige Wahre, die eine neue Geburt aus Gott iſt, und den Samen Gottes durch Gerechtigkeit und Nicht- fündigen vor Gott und ſeinen Kindern erweiſet (I. Joh. II. 29. III. 9. 10.); wird mit Johannes die Menſchen- freundlichkeit Gottes darſtellen, aber vor allen, wie ſie ſich in Sendung des Eingebohrnen ſelbſt dargeſtellt hat (I. Joh. IV. 9.); wird mit Johannes die Seligkeit der Kinder Gottes preiſen, aber auch die unangeneh- me Wahrheit nicht verſchweigen, daſs es Kinder des Teufels gebe, die Unrecht thun und ihre Brüder nicht lieben (Joh. III. 7. 10.); wird mit Johannes gegen Men- ſchenhaſs eifern, aber auch zugleich gegen die Welt- liebe, weil alles, was in der Welt iſt, Fleiſchesluſt und Augenluſt und Hoffart des Lebens iſt, und dieſs alles aus der Welt, und nicht aus dem Vater iſt (I. Joh. II. 16. 17.); wird mit Johannes die Menſchen zum Ver- trauen

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/sailer_prediger_1791
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/sailer_prediger_1791/26
Zitationshilfe: Sailer, Johann Michael: Kurzgefaßte Erinnerungen an junge Prediger. München, 1791, S. 12. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/sailer_prediger_1791/26>, abgerufen am 16.05.2021.