Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Der Arbeitgeber. Nr. 671. Frankfurt a. M., 11. März 1870.

Bild:
<< vorherige Seite
[Spaltenumbruch]
Jnternationale
Maschinen=Ausstellung und Markt
von
Maschinen, Geräthen ec.
für Land=, Forst=, Garten= und Hauswirthschaft
zu Frankfurt am Main
am 19., 20., 21., 22. und 23. Mai 1870
in der neu erbauten Ausstellungs=Halle des Frankfurter land-
wirthschaftlichen Vereins.

Programme mit allgemeinen Bestimmungen für die Ausstellung
und Formulare zu Anmeldungen werden auf franco einlaufende Be-
stellungen gratis verabfolgt auf dem Secretariat des landwirthschaft-
lichen Vereins, kleine Hochstraße 10 in Frankfurt am Main.

Schluß der Anmeldungen den 31. März 1870.

Die Gewinne zu der gleichzeitig stattfindenden Verloosung
werden nur auf der Ausstellung angekauft.

82   


Mühlengrundstücke.

Gute reelle und rentable Mahl= und Schneidemühlen, in vor-
züglichem Stande, guter Geschäftslage und vollem Betriebe, geord-
neten Hypotheken, solide Preise und geringer Anzahlung habe jederzeit
zum Verkauf.

Sowie den An= und Verkauf jederzeit reell und pünktlich, unter
strenger Diskretion, besorge als Mühlen, Fabriken und Landgüter.

Bitte dies zu beachten:
Golzow im Oderbruch.
56   Otto Wirth, Mühlenmeister.



Offert.

Die Uebernahme eines rentablen, vollständig eingerichteten
Manufakturgeschäftes ( Holzschnitzerei ) steht pacht= oder kauf-
weise einem tüchtigen Geschäftsmann mit dem nöthigen Betriebs-
Kapitale ( circa fl. 10,000 ) offen.

Der Uebernehmer erhält die ganze Anlage, zwei Häuser und
stehende Betriebseinrichtungen zur Benützung mit der Verpflichtung,
das Anlagekapital im ordnungsmäßigen Stande zu erhalten und dem
Geschäfte eine größere Ausdehnung zu geben.

Die für den Uebernehmer in jedem Falle äußerst günstig ge-
stellten Bedingungen erklären sich dadurch, daß es lediglich darauf
abgesehen ist, durch die Erweiterung der Manufaktur einer armen, aber
fleißigen und geschickten Bevölkerung nährende Arbeit zu verschaffen.

Lusttragende wollen sich binnen 14 Tagen unter D. V. an die
Expedition ds. Blattes wenden.

70


Holzbearbeitungsmaschinen
( gebrauchte, aber noch fast neue ) zu verkaufen.

Doppelte Bandsägemaschinen ( patentirt ) , für Rundhölzer von
70 Cm. Durchmesser, Zinkenschneidmaschine für Holz von 150 auf
150 Mm., Stemm= & Lochmaschine ( horizontal ) für Holz von
150 auf 150 Mm., Vertikalstemmmaschine für Holz von 200 auf
200 Mm., Zahnschärfmaschine für gerade und Cirkularsägen.

Lokomobilen: neue 1 von 12 Pfdkrft., 1 von 6 Pfdkrft.,
gebrauchte 1 von 10 Pfdkrft.

79


Von der mit steigendem Beifall, bei Eisenbahnen, Dampfschiffen
und Land=Dampfmaschinen in Aufnahme kommenden, sich selbstschmie-
renden, unzerstörbaren

Stopfbüchsen=Verdichtungsschnur
( Soapstone-Packing )

hält Lager im Fabrikat der

[Beginn Spaltensatz]

Silverlake - Manufacturing - Comp.
in Newtonville ( Massachusetts )

[Spaltenumbruch]

Compagnie internationale des gar-
nitures auto-lubrifiantes a Paris

[Ende Spaltensatz]

und empfiehlt a 1 3 / 4 fl. per Pfund
   die Maschinenfabrik von Carl Kaufmann
63   in Pforzheim.

[Spaltenumbruch]
Leder=Bandagen

zum Umkleiden der eisernen und hölzernen Riemenscheiben, wodurch
der Nutzeffekt bedeutend erhöht wird und als einziges Schonungs-
mittel für die Treibriemen, sowie:

undehnbare Leder=Treibriemen

mit Kitt=Metallschrauben und Maschinennath=Verbindung ( dreifache
Verbindungsweise unter Garantie ) empfehlen unter Nachweis der
günstigsten Erfolge.

Prospekte, Preislisten und Nachweise senden franco.



Französische
seidene Müllergaze

zu Fabrikpreisen, sowie Elevator=Becher von Leder, Reinigungs-
und Raspel=Bleche, Gußstahl=Picken ec. empfehlen
    L. Ohrtmann & Co.
60   in Leipzig.



Ein
Braunkohlenbergwerk

in Bayern, zunächst einer Bahnstation, im besten Betriebe stehend,
mit 11 Fuß mächtigem Kohlenflötz, 150 Hektaren Feldesgröße, mit
Wasserabzugstollen, Luft= und Förderschächten versehen, ist zu verkaufen.

Auf Wunsch kann auch ein Oekonomiegut, 150 Tagwerk groß,
mit mächtigen Lagern feuerfesten Thones, ausgezeichneten Kalkstein-
brüchen und laufendem Wasser versehen, beigegeben werden. Ein
Theil der Kaufsumme kann liegen bleiben.

Näheres in der Expedition dieses Blattes. 49



Mastic - Moll.

Maschinenkitt, allerwärts als bestes ausdauerndes und wohlfeilstes,
keine Giftstoffe enthaltendes Verdichtungsmittel, für Dampf=, Gas=, Wasser-
und Wärme=Leitungsröhren, metallene oder thönerne und andere Verkittungen,
weil seine Adhäsion und Verdichtungsfähigkeit selbst in den dünnsten Schichten
angewandt, eine vollkommene und anhaltende ist, bei rascher und vollstän-
diger Erhärtungsfähigkeit, und kaum einem Drittel der gewöhnlichen Kosten.



" Der sociale Friede ",
Sonntagsblatt für deutsche Arbeitgeber und Arbeiter.

Organ zur Verbreitung sittlich=socialer Lehren und gesunder volkswirth-
schaftlicher Einrichtungen, erscheint vom 1. April d. J. an, unter dem

Motto: Humanität, Wohlwollen und Gerechtigkeit des Arbeitgebers;
   Vertrauen, Fleiß, Nüchternheit und Wirthschaftlichkeit des Arbeiters;
   verbunden und getragen durch:
   Bildung, Sittlichkeit und Religion,
   sichern
   " Den socialen Frieden!"

Der sociale Friede kostet per Post bezogen pro Quartal7 1 / 2 sgr.
oder 27 kr. Mit demselben ist eine Statistik der Arbeit verbunden,
in welcher Stellen, wie Arbeit=Angebote und Gesuche Aufnahme finden.
Die Probenummer erscheint Mitte März in 50,000 Exemplaren und
finden Jnserate a 5 sgr. die Zeile, durch dieselbe größte Verbreitung
in ganz Deutschland. Briefe franco an die Expedition des "socialen
Friedens" in Neuwied.



Die Zeitungs=Annoncen=Expedition
von
G. L. Daube & Cie.
in Frankfurt a. M., Hamburg, München, Stuttgart,
Wien und Brüssel
besorgt "Jnserate jeder Art" zu den Originalpreisen in die "Zeitungen aller
Länder", liefert über jede Anzeige das Belegblatt und räumt bei belangreicheren
Ordres die liberalsten Conditionen ein. -- Ausführliche Verzeichnisse der in
und ausländischen Zeitungen gratis und franco.

[Spaltenumbruch]
Jnternationale
Maschinen=Ausstellung und Markt
von
Maschinen, Geräthen ec.
für Land=, Forst=, Garten= und Hauswirthschaft
zu Frankfurt am Main
am 19., 20., 21., 22. und 23. Mai 1870
in der neu erbauten Ausstellungs=Halle des Frankfurter land-
wirthschaftlichen Vereins.

Programme mit allgemeinen Bestimmungen für die Ausstellung
und Formulare zu Anmeldungen werden auf franco einlaufende Be-
stellungen gratis verabfolgt auf dem Secretariat des landwirthschaft-
lichen Vereins, kleine Hochstraße 10 in Frankfurt am Main.

Schluß der Anmeldungen den 31. März 1870.

Die Gewinne zu der gleichzeitig stattfindenden Verloosung
werden nur auf der Ausstellung angekauft.

82   


Mühlengrundstücke.

Gute reelle und rentable Mahl= und Schneidemühlen, in vor-
züglichem Stande, guter Geschäftslage und vollem Betriebe, geord-
neten Hypotheken, solide Preise und geringer Anzahlung habe jederzeit
zum Verkauf.

Sowie den An= und Verkauf jederzeit reell und pünktlich, unter
strenger Diskretion, besorge als Mühlen, Fabriken und Landgüter.

Bitte dies zu beachten:
Golzow im Oderbruch.
56   Otto Wirth, Mühlenmeister.



Offert.

Die Uebernahme eines rentablen, vollständig eingerichteten
Manufakturgeschäftes ( Holzschnitzerei ) steht pacht= oder kauf-
weise einem tüchtigen Geschäftsmann mit dem nöthigen Betriebs-
Kapitale ( circa fl. 10,000 ) offen.

Der Uebernehmer erhält die ganze Anlage, zwei Häuser und
stehende Betriebseinrichtungen zur Benützung mit der Verpflichtung,
das Anlagekapital im ordnungsmäßigen Stande zu erhalten und dem
Geschäfte eine größere Ausdehnung zu geben.

Die für den Uebernehmer in jedem Falle äußerst günstig ge-
stellten Bedingungen erklären sich dadurch, daß es lediglich darauf
abgesehen ist, durch die Erweiterung der Manufaktur einer armen, aber
fleißigen und geschickten Bevölkerung nährende Arbeit zu verschaffen.

Lusttragende wollen sich binnen 14 Tagen unter D. V. an die
Expedition ds. Blattes wenden.

70


Holzbearbeitungsmaschinen
( gebrauchte, aber noch fast neue ) zu verkaufen.

Doppelte Bandsägemaschinen ( patentirt ) , für Rundhölzer von
70 Cm. Durchmesser, Zinkenschneidmaschine für Holz von 150 auf
150 Mm., Stemm= & Lochmaschine ( horizontal ) für Holz von
150 auf 150 Mm., Vertikalstemmmaschine für Holz von 200 auf
200 Mm., Zahnschärfmaschine für gerade und Cirkularsägen.

Lokomobilen: neue 1 von 12 Pfdkrft., 1 von 6 Pfdkrft.,
gebrauchte 1 von 10 Pfdkrft.

79


Von der mit steigendem Beifall, bei Eisenbahnen, Dampfschiffen
und Land=Dampfmaschinen in Aufnahme kommenden, sich selbstschmie-
renden, unzerstörbaren

Stopfbüchsen=Verdichtungsschnur
( Soapstone-Packing )

hält Lager im Fabrikat der

[Beginn Spaltensatz]

Silverlake - Manufacturing - Comp.
in Newtonville ( Massachusetts )

[Spaltenumbruch]

Compagnie internationale des gar-
nitures auto-lubrifiantes à Paris

[Ende Spaltensatz]

und empfiehlt à 1 3 / 4 fl. per Pfund
   die Maschinenfabrik von Carl Kaufmann
63   in Pforzheim.

[Spaltenumbruch]
Leder=Bandagen

zum Umkleiden der eisernen und hölzernen Riemenscheiben, wodurch
der Nutzeffekt bedeutend erhöht wird und als einziges Schonungs-
mittel für die Treibriemen, sowie:

undehnbare Leder=Treibriemen

mit Kitt=Metallschrauben und Maschinennath=Verbindung ( dreifache
Verbindungsweise unter Garantie ) empfehlen unter Nachweis der
günstigsten Erfolge.

Prospekte, Preislisten und Nachweise senden franco.



Französische
seidene Müllergaze

zu Fabrikpreisen, sowie Elevator=Becher von Leder, Reinigungs-
und Raspel=Bleche, Gußstahl=Picken ec. empfehlen
    L. Ohrtmann & Co.
60   in Leipzig.



Ein
Braunkohlenbergwerk

in Bayern, zunächst einer Bahnstation, im besten Betriebe stehend,
mit 11 Fuß mächtigem Kohlenflötz, 150 Hektaren Feldesgröße, mit
Wasserabzugstollen, Luft= und Förderschächten versehen, ist zu verkaufen.

Auf Wunsch kann auch ein Oekonomiegut, 150 Tagwerk groß,
mit mächtigen Lagern feuerfesten Thones, ausgezeichneten Kalkstein-
brüchen und laufendem Wasser versehen, beigegeben werden. Ein
Theil der Kaufsumme kann liegen bleiben.

Näheres in der Expedition dieses Blattes. 49



Mastic - Moll.

Maschinenkitt, allerwärts als bestes ausdauerndes und wohlfeilstes,
keine Giftstoffe enthaltendes Verdichtungsmittel, für Dampf=, Gas=, Wasser-
und Wärme=Leitungsröhren, metallene oder thönerne und andere Verkittungen,
weil seine Adhäsion und Verdichtungsfähigkeit selbst in den dünnsten Schichten
angewandt, eine vollkommene und anhaltende ist, bei rascher und vollstän-
diger Erhärtungsfähigkeit, und kaum einem Drittel der gewöhnlichen Kosten.



Der sociale Friede “,
Sonntagsblatt für deutsche Arbeitgeber und Arbeiter.

Organ zur Verbreitung sittlich=socialer Lehren und gesunder volkswirth-
schaftlicher Einrichtungen, erscheint vom 1. April d. J. an, unter dem

Motto: Humanität, Wohlwollen und Gerechtigkeit des Arbeitgebers;
   Vertrauen, Fleiß, Nüchternheit und Wirthschaftlichkeit des Arbeiters;
   verbunden und getragen durch:
   Bildung, Sittlichkeit und Religion,
   sichern
   „ Den socialen Frieden!“

Der sociale Friede kostet per Post bezogen pro Quartal7 1 / 2 sgr.
oder 27 kr. Mit demselben ist eine Statistik der Arbeit verbunden,
in welcher Stellen, wie Arbeit=Angebote und Gesuche Aufnahme finden.
Die Probenummer erscheint Mitte März in 50,000 Exemplaren und
finden Jnserate à 5 sgr. die Zeile, durch dieselbe größte Verbreitung
in ganz Deutschland. Briefe franco an die Expedition des „socialen
Friedens“ in Neuwied.



Die Zeitungs=Annoncen=Expedition
von
G. L. Daube & Cie.
in Frankfurt a. M., Hamburg, München, Stuttgart,
Wien und Brüssel
besorgt „Jnserate jeder Art“ zu den Originalpreisen in die „Zeitungen aller
Länder“, liefert über jede Anzeige das Belegblatt und räumt bei belangreicheren
Ordres die liberalsten Conditionen ein. -- Ausführliche Verzeichnisse der in
und ausländischen Zeitungen gratis und franco.

<TEI>
  <text>
    <body>
      <pb facs="#f0007"/>
      <cb n="8262"/>
      <div type="jAnnouncements">
        <div type="jAn">
          <head> <hi rendition="#c">Jnternationale<lb/><hi rendition="#fr">Maschinen=Ausstellung und Markt</hi><lb/>
von<lb/><hi rendition="#fr">Maschinen, Geräthen <abbr>ec.</abbr> </hi><lb/>
für Land=, Forst=, Garten= und Hauswirthschaft<lb/><hi rendition="#fr">zu Frankfurt am Main</hi><lb/>
am 19., 20., 21., 22. und 23. Mai 1870<lb/>
in der neu erbauten Ausstellungs=Halle des Frankfurter land-<lb/>
wirthschaftlichen Vereins.</hi> </head><lb/>
          <p>Programme mit allgemeinen Bestimmungen für die Ausstellung<lb/>
und Formulare zu Anmeldungen werden auf <hi rendition="#aq">franco</hi> einlaufende Be-<lb/>
stellungen <hi rendition="#aq">gratis</hi> verabfolgt auf dem Secretariat des landwirthschaft-<lb/>
lichen Vereins, <hi rendition="#g">kleine Hochstraße</hi> 10 in <hi rendition="#g">Frankfurt am Main.</hi> </p><lb/>
          <p>Schluß der Anmeldungen den 31. März 1870.</p><lb/>
          <p>Die Gewinne zu der gleichzeitig stattfindenden Verloosung<lb/>
werden nur auf der Ausstellung angekauft.</p><lb/>
          <note>82</note>
          <space dim="horizontal"/>
          <byline>Die Ausstellungs=Commission.</byline>
        </div><lb/>
        <milestone rendition="#hr" unit="section"/><lb/>
        <div type="jAn">
          <head> <hi rendition="#c"> <hi rendition="#fr">Mühlengrundstücke.</hi> </hi> </head><lb/>
          <p>Gute reelle und rentable Mahl= und Schneidemühlen, in vor-<lb/>
züglichem Stande, guter Geschäftslage und vollem Betriebe, geord-<lb/>
neten Hypotheken, solide Preise und geringer Anzahlung habe jederzeit<lb/>
zum Verkauf.</p><lb/>
          <p>Sowie den An= und Verkauf jederzeit reell und pünktlich, unter<lb/>
strenger Diskretion, besorge als Mühlen, Fabriken und Landgüter.</p><lb/>
          <p>Bitte dies zu beachten:<lb/>
Golzow <hi rendition="#g">im Oderbruch.</hi><lb/><note>56</note><space dim="horizontal"/>Otto Wirth, Mühlenmeister.</p>
        </div><lb/>
        <milestone rendition="#hr" unit="section"/><lb/>
        <div type="jAn">
          <head> <hi rendition="#c"> <hi rendition="#fr"><hi rendition="#g">Offert</hi>.</hi> </hi> </head><lb/>
          <p>Die Uebernahme eines rentablen, vollständig eingerichteten<lb/>
Manufakturgeschäftes ( Holzschnitzerei ) steht pacht= oder kauf-<lb/>
weise einem tüchtigen Geschäftsmann mit dem nöthigen Betriebs-<lb/>
Kapitale ( circa fl. 10,000 ) offen.</p><lb/>
          <p>Der Uebernehmer erhält die ganze Anlage, zwei Häuser und<lb/>
stehende Betriebseinrichtungen zur Benützung mit der Verpflichtung,<lb/>
das Anlagekapital im ordnungsmäßigen Stande zu erhalten und dem<lb/>
Geschäfte eine größere Ausdehnung zu geben.</p><lb/>
          <p>Die für den Uebernehmer in jedem Falle äußerst günstig ge-<lb/>
stellten Bedingungen erklären sich dadurch, daß es lediglich darauf<lb/>
abgesehen ist, durch die Erweiterung der Manufaktur einer armen, aber<lb/>
fleißigen und geschickten Bevölkerung nährende Arbeit zu verschaffen.</p><lb/>
          <p>Lusttragende wollen sich binnen 14 Tagen unter <hi rendition="#aq">D. V</hi>. an die<lb/>
Expedition ds. Blattes wenden.</p>
          <note> <hi rendition="#right">70</hi> </note>
        </div><lb/>
        <milestone rendition="#hr" unit="section"/><lb/>
        <div type="jAn">
          <head> <hi rendition="#c"><hi rendition="#fr">Holzbearbeitungsmaschinen</hi><lb/>
( gebrauchte, aber noch fast neue ) zu verkaufen.</hi> </head><lb/>
          <p>Doppelte Bandsägemaschinen ( patentirt ) , für Rundhölzer von<lb/>
70 Cm. Durchmesser, Zinkenschneidmaschine für Holz von 150 auf<lb/>
150 Mm., Stemm= &amp; Lochmaschine ( horizontal ) für Holz von<lb/>
150 auf 150 Mm., Vertikalstemmmaschine für Holz von 200 auf<lb/>
200 Mm., Zahnschärfmaschine für gerade und Cirkularsägen.</p><lb/>
          <p>Lokomobilen: neue 1 von 12 Pfdkrft., 1 von 6 Pfdkrft.,<lb/>
gebrauchte 1 von 10 Pfdkrft.</p>
          <note> <hi rendition="#right">79</hi> </note>
        </div><lb/>
        <milestone rendition="#hr" unit="section"/><lb/>
        <div type="jAn">
          <p>Von der mit steigendem Beifall, bei Eisenbahnen, Dampfschiffen<lb/>
und Land=Dampfmaschinen in Aufnahme kommenden, sich selbstschmie-<lb/>
renden, unzerstörbaren</p><lb/>
          <p rendition="#c"><hi rendition="#fr">Stopfbüchsen=Verdichtungsschnur</hi><lb/>
( <hi rendition="#aq">Soapstone-Packing ) </hi> </p><lb/>
          <p>hält Lager im Fabrikat der</p><lb/>
          <cb type="start"/>
          <p> <hi rendition="#aq">Silverlake - Manufacturing - Comp.<lb/>
in Newtonville ( Massachusetts ) </hi> </p><lb/>
          <cb/>
          <p> <hi rendition="#aq">Compagnie internationale des gar-<lb/>
nitures auto-lubrifiantes à Paris</hi> </p><lb/>
          <cb type="end"/>
          <p>und empfiehlt <hi rendition="#aq">à</hi> 1 3 / 4 fl. per Pfund<lb/><space dim="horizontal"/>die Maschinenfabrik von Carl Kaufmann<lb/><note>63</note><space dim="horizontal"/>in <hi rendition="#g">Pforzheim.</hi></p>
        </div><lb/>
        <cb n="8263"/>
        <div type="jAn">
          <head> <hi rendition="#c #fr">Leder=Bandagen</hi> </head><lb/>
          <p>zum Umkleiden der eisernen und hölzernen Riemenscheiben, wodurch<lb/>
der Nutzeffekt bedeutend erhöht wird und als einziges Schonungs-<lb/>
mittel für die Treibriemen, sowie:</p><lb/>
          <p rendition="#c"> <hi rendition="#fr">undehnbare Leder=Treibriemen</hi> </p><lb/>
          <p>mit Kitt=Metallschrauben und Maschinennath=Verbindung ( dreifache<lb/>
Verbindungsweise unter Garantie ) empfehlen unter Nachweis der<lb/>
günstigsten Erfolge.</p><lb/>
          <p>Prospekte, Preislisten und Nachweise senden franco.</p><lb/>
          <byline><space dim="horizontal"/><hi rendition="#aq">L. Starck &amp; Comp</hi>. in Mainz,<lb/><note>57</note><space dim="horizontal"/>Leder=, Treibriemen= und Bandagen=Fabrik.</byline>
        </div><lb/>
        <milestone rendition="#hr" unit="section"/><lb/>
        <div type="jAn">
          <head> <hi rendition="#c"> <hi rendition="#fr">Französische<lb/>
seidene Müllergaze</hi> </hi> </head><lb/>
          <p>zu Fabrikpreisen, sowie <hi rendition="#g">Elevator=Becher</hi> von Leder, <hi rendition="#g">Reinigungs-</hi><lb/>
und <hi rendition="#g">Raspel=Bleche, Gußstahl=Picken</hi> <abbr>ec.</abbr> empfehlen<lb/><space dim="horizontal"/> <hi rendition="#aq">L. Ohrtmann &amp; Co.<lb/><note>60</note><space dim="horizontal"/>in Leipzig.</hi></p>
        </div><lb/>
        <milestone rendition="#hr" unit="section"/><lb/>
        <div type="jAn">
          <head> <hi rendition="#c">Ein<lb/><hi rendition="#fr">Braunkohlenbergwerk</hi> </hi> </head><lb/>
          <p>in Bayern, zunächst einer Bahnstation, im besten Betriebe stehend,<lb/>
mit 11 Fuß mächtigem Kohlenflötz, 150 Hektaren Feldesgröße, mit<lb/>
Wasserabzugstollen, Luft= und Förderschächten versehen, ist zu verkaufen.</p><lb/>
          <p>Auf Wunsch kann auch ein Oekonomiegut, 150 Tagwerk groß,<lb/>
mit mächtigen Lagern feuerfesten Thones, ausgezeichneten Kalkstein-<lb/>
brüchen und laufendem Wasser versehen, beigegeben werden. Ein<lb/>
Theil der Kaufsumme kann liegen bleiben.</p><lb/>
          <p>Näheres in der Expedition dieses Blattes. <note><hi rendition="#right">49</hi></note> </p>
        </div><lb/>
        <milestone rendition="#hr" unit="section"/><lb/>
        <div type="jAn">
          <head> <hi rendition="#c"> <hi rendition="#fr">Mastic - Moll.</hi> </hi> </head><lb/>
          <p>Maschinenkitt, allerwärts als bestes ausdauerndes und wohlfeilstes,<lb/>
keine Giftstoffe enthaltendes Verdichtungsmittel, für Dampf=, Gas=, Wasser-<lb/>
und Wärme=Leitungsröhren, metallene oder thönerne und andere Verkittungen,<lb/>
weil seine Adhäsion und Verdichtungsfähigkeit selbst in den dünnsten Schichten<lb/>
angewandt, eine vollkommene und anhaltende ist, bei rascher und vollstän-<lb/>
diger Erhärtungsfähigkeit, und kaum einem Drittel der gewöhnlichen Kosten. </p><lb/>
          <byline><space dim="horizontal"/> Moll's Metallfarben= u. Maschinenkitt=Fabrik<lb/><note>8</note><space dim="horizontal"/>in <hi rendition="#g">Cöln</hi> am Rhein.</byline>
        </div><lb/>
        <milestone rendition="#hr" unit="section"/><lb/>
        <div type="jAn">
          <head> <hi rendition="#c">&#x201E; <hi rendition="#fr">Der sociale Friede</hi> &#x201C;,<lb/>
Sonntagsblatt für deutsche Arbeitgeber und Arbeiter.</hi> </head><lb/>
          <p>Organ zur Verbreitung sittlich=socialer Lehren und gesunder volkswirth-<lb/>
schaftlicher Einrichtungen, erscheint vom 1. April d. J. an, unter dem</p><lb/>
          <p><hi rendition="#g">Motto:</hi> Humanität, Wohlwollen und Gerechtigkeit des Arbeitgebers;<lb/><space dim="horizontal"/>Vertrauen, Fleiß, Nüchternheit und Wirthschaftlichkeit des Arbeiters;<lb/><space dim="horizontal"/>verbunden und getragen durch:<lb/><space dim="horizontal"/>Bildung, Sittlichkeit und Religion,<lb/><space dim="horizontal"/>sichern<lb/><space dim="horizontal"/>&#x201E; <hi rendition="#g">Den socialen Frieden</hi>!&#x201C;</p><lb/>
          <p>Der sociale Friede kostet per Post bezogen pro Quartal7 1 / 2 sgr.<lb/>
oder 27 kr. Mit demselben ist eine Statistik der Arbeit verbunden,<lb/>
in welcher Stellen, wie Arbeit=Angebote und Gesuche Aufnahme finden.<lb/>
Die Probenummer erscheint Mitte März in 50,000 Exemplaren und<lb/>
finden Jnserate <hi rendition="#aq">à</hi> 5 sgr. die Zeile, durch dieselbe größte Verbreitung<lb/>
in ganz Deutschland. Briefe franco an die Expedition des &#x201E;socialen<lb/>
Friedens&#x201C; in <hi rendition="#g">Neuwied.</hi> </p><lb/>
          <byline> <hi rendition="#right">J. H. Heuser'sche Verlagshandlung in Neuwied u. Leipzig.</hi> </byline>
        </div><lb/>
        <milestone rendition="#hr" unit="section"/><lb/>
        <div type="jAn">
          <p rendition="#c">Die Zeitungs=Annoncen=Expedition<lb/>
von<lb/><hi rendition="#aq">G. L. Daube &amp; Cie.</hi><lb/>
in Frankfurt a. M., Hamburg, München, Stuttgart,<lb/>
Wien und Brüssel<lb/>
besorgt &#x201E;Jnserate jeder Art&#x201C; zu den Originalpreisen in die &#x201E;Zeitungen aller<lb/>
Länder&#x201C;, liefert über jede Anzeige das Belegblatt und räumt bei belangreicheren<lb/>
Ordres die liberalsten Conditionen ein. -- Ausführliche Verzeichnisse der in<lb/>
und ausländischen Zeitungen gratis und franco. </p>
        </div><lb/>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[0007] Jnternationale Maschinen=Ausstellung und Markt von Maschinen, Geräthen ec. für Land=, Forst=, Garten= und Hauswirthschaft zu Frankfurt am Main am 19., 20., 21., 22. und 23. Mai 1870 in der neu erbauten Ausstellungs=Halle des Frankfurter land- wirthschaftlichen Vereins. Programme mit allgemeinen Bestimmungen für die Ausstellung und Formulare zu Anmeldungen werden auf franco einlaufende Be- stellungen gratis verabfolgt auf dem Secretariat des landwirthschaft- lichen Vereins, kleine Hochstraße 10 in Frankfurt am Main. Schluß der Anmeldungen den 31. März 1870. Die Gewinne zu der gleichzeitig stattfindenden Verloosung werden nur auf der Ausstellung angekauft. 82 Die Ausstellungs=Commission. Mühlengrundstücke. Gute reelle und rentable Mahl= und Schneidemühlen, in vor- züglichem Stande, guter Geschäftslage und vollem Betriebe, geord- neten Hypotheken, solide Preise und geringer Anzahlung habe jederzeit zum Verkauf. Sowie den An= und Verkauf jederzeit reell und pünktlich, unter strenger Diskretion, besorge als Mühlen, Fabriken und Landgüter. Bitte dies zu beachten: Golzow im Oderbruch. 56 Otto Wirth, Mühlenmeister. Offert. Die Uebernahme eines rentablen, vollständig eingerichteten Manufakturgeschäftes ( Holzschnitzerei ) steht pacht= oder kauf- weise einem tüchtigen Geschäftsmann mit dem nöthigen Betriebs- Kapitale ( circa fl. 10,000 ) offen. Der Uebernehmer erhält die ganze Anlage, zwei Häuser und stehende Betriebseinrichtungen zur Benützung mit der Verpflichtung, das Anlagekapital im ordnungsmäßigen Stande zu erhalten und dem Geschäfte eine größere Ausdehnung zu geben. Die für den Uebernehmer in jedem Falle äußerst günstig ge- stellten Bedingungen erklären sich dadurch, daß es lediglich darauf abgesehen ist, durch die Erweiterung der Manufaktur einer armen, aber fleißigen und geschickten Bevölkerung nährende Arbeit zu verschaffen. Lusttragende wollen sich binnen 14 Tagen unter D. V. an die Expedition ds. Blattes wenden. 70 Holzbearbeitungsmaschinen ( gebrauchte, aber noch fast neue ) zu verkaufen. Doppelte Bandsägemaschinen ( patentirt ) , für Rundhölzer von 70 Cm. Durchmesser, Zinkenschneidmaschine für Holz von 150 auf 150 Mm., Stemm= & Lochmaschine ( horizontal ) für Holz von 150 auf 150 Mm., Vertikalstemmmaschine für Holz von 200 auf 200 Mm., Zahnschärfmaschine für gerade und Cirkularsägen. Lokomobilen: neue 1 von 12 Pfdkrft., 1 von 6 Pfdkrft., gebrauchte 1 von 10 Pfdkrft. 79 Von der mit steigendem Beifall, bei Eisenbahnen, Dampfschiffen und Land=Dampfmaschinen in Aufnahme kommenden, sich selbstschmie- renden, unzerstörbaren Stopfbüchsen=Verdichtungsschnur ( Soapstone-Packing ) hält Lager im Fabrikat der Silverlake - Manufacturing - Comp. in Newtonville ( Massachusetts ) Compagnie internationale des gar- nitures auto-lubrifiantes à Paris und empfiehlt à 1 3 / 4 fl. per Pfund die Maschinenfabrik von Carl Kaufmann 63 in Pforzheim. Leder=Bandagen zum Umkleiden der eisernen und hölzernen Riemenscheiben, wodurch der Nutzeffekt bedeutend erhöht wird und als einziges Schonungs- mittel für die Treibriemen, sowie: undehnbare Leder=Treibriemen mit Kitt=Metallschrauben und Maschinennath=Verbindung ( dreifache Verbindungsweise unter Garantie ) empfehlen unter Nachweis der günstigsten Erfolge. Prospekte, Preislisten und Nachweise senden franco. L. Starck & Comp. in Mainz, 57 Leder=, Treibriemen= und Bandagen=Fabrik. Französische seidene Müllergaze zu Fabrikpreisen, sowie Elevator=Becher von Leder, Reinigungs- und Raspel=Bleche, Gußstahl=Picken ec. empfehlen L. Ohrtmann & Co. 60 in Leipzig. Ein Braunkohlenbergwerk in Bayern, zunächst einer Bahnstation, im besten Betriebe stehend, mit 11 Fuß mächtigem Kohlenflötz, 150 Hektaren Feldesgröße, mit Wasserabzugstollen, Luft= und Förderschächten versehen, ist zu verkaufen. Auf Wunsch kann auch ein Oekonomiegut, 150 Tagwerk groß, mit mächtigen Lagern feuerfesten Thones, ausgezeichneten Kalkstein- brüchen und laufendem Wasser versehen, beigegeben werden. Ein Theil der Kaufsumme kann liegen bleiben. Näheres in der Expedition dieses Blattes. 49 Mastic - Moll. Maschinenkitt, allerwärts als bestes ausdauerndes und wohlfeilstes, keine Giftstoffe enthaltendes Verdichtungsmittel, für Dampf=, Gas=, Wasser- und Wärme=Leitungsröhren, metallene oder thönerne und andere Verkittungen, weil seine Adhäsion und Verdichtungsfähigkeit selbst in den dünnsten Schichten angewandt, eine vollkommene und anhaltende ist, bei rascher und vollstän- diger Erhärtungsfähigkeit, und kaum einem Drittel der gewöhnlichen Kosten. Moll's Metallfarben= u. Maschinenkitt=Fabrik 8 in Cöln am Rhein. „ Der sociale Friede “, Sonntagsblatt für deutsche Arbeitgeber und Arbeiter. Organ zur Verbreitung sittlich=socialer Lehren und gesunder volkswirth- schaftlicher Einrichtungen, erscheint vom 1. April d. J. an, unter dem Motto: Humanität, Wohlwollen und Gerechtigkeit des Arbeitgebers; Vertrauen, Fleiß, Nüchternheit und Wirthschaftlichkeit des Arbeiters; verbunden und getragen durch: Bildung, Sittlichkeit und Religion, sichern „ Den socialen Frieden!“ Der sociale Friede kostet per Post bezogen pro Quartal7 1 / 2 sgr. oder 27 kr. Mit demselben ist eine Statistik der Arbeit verbunden, in welcher Stellen, wie Arbeit=Angebote und Gesuche Aufnahme finden. Die Probenummer erscheint Mitte März in 50,000 Exemplaren und finden Jnserate à 5 sgr. die Zeile, durch dieselbe größte Verbreitung in ganz Deutschland. Briefe franco an die Expedition des „socialen Friedens“ in Neuwied. J. H. Heuser'sche Verlagshandlung in Neuwied u. Leipzig. Die Zeitungs=Annoncen=Expedition von G. L. Daube & Cie. in Frankfurt a. M., Hamburg, München, Stuttgart, Wien und Brüssel besorgt „Jnserate jeder Art“ zu den Originalpreisen in die „Zeitungen aller Länder“, liefert über jede Anzeige das Belegblatt und räumt bei belangreicheren Ordres die liberalsten Conditionen ein. -- Ausführliche Verzeichnisse der in und ausländischen Zeitungen gratis und franco.

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde im Rahmen des Moduls DTA-Erweiterungen (DTAE) digitalisiert. Weitere Informationen …

Institut für Deutsche Sprache, Mannheim: Bereitstellung der Bilddigitalisate und TEI Transkription
Peter Fankhauser: Transformation von TUSTEP nach TEI P5. Transformation von TEI P5 in das DTA TEI P5 Format.

Weitere Informationen:

Siehe Dokumentation




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/nn_arbeitgeber0671_1870
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/nn_arbeitgeber0671_1870/7
Zitationshilfe: Der Arbeitgeber. Nr. 671. Frankfurt a. M., 11. März 1870, S. . In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/nn_arbeitgeber0671_1870/7>, abgerufen am 07.05.2021.