Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Neumark, Georg: Poetisch- und Musikalisches Lustwäldchen. Hamburg, 1652.

Bild:
<< vorherige Seite



solches in schüldiger Auff wartung für dero
Füsse lege/ und bitte nichts hertzlichers/ als
daß es von Jhr Excell. meinem mächtigen
Beförderern/ als ein unfehlbares Zeichen
meiner wilfertigen Sinnen/ nach angebohr-
ner Leutseligkeit auff genommen/ und vor al-
len neidsüchtigen Theonsbrüdern/ welche/
gleich wie der schwartze Schatten mit dem
goldstrahlendem Sonnenscheine gebohren
wird/ sich auch bey einem nach Ehr und Tu-
gend strebendem Gemühte unausbleiblich
finden lassen/ tapfer geschützet werde.

Jn welches Erfolgung ich iederzeit/ so
lange mir der günstige Himmmel das Leben
fristen wird/ mit dankbarem Hertzen müg-
lichst bezeugen werde/ daß ich bin

Geben Hamburg
den 14. Winter-
monatstag des
1651. Jahrs.
Jhr Excell.
und
dero Wohlgebohrnen
Hoheit
Auswärtigster
Diener
Georg Neumark.



ſolches in ſchuͤldiger Auff wartung fuͤr dero
Fuͤſſe lege/ und bitte nichts hertzlichers/ als
daß es von Jhr Excell. meinem maͤchtigen
Befoͤrderern/ als ein unfehlbares Zeichen
meiner wilfertigen Sinnen/ nach angebohr-
ner Leutſeligkeit auff genommen/ und vor al-
len neidſuͤchtigen Theonsbruͤdern/ welche/
gleich wie der ſchwartze Schatten mit dem
goldſtrahlendem Sonnenſcheine gebohren
wird/ ſich auch bey einem nach Ehr und Tu-
gend ſtrebendem Gemuͤhte unauſbleiblich
finden laſſen/ tapfer geſchuͤtzet werde.

Jn welches Erfolgung ich iederzeit/ ſo
lange mir der guͤnſtige Himmmel das Leben
friſten wird/ mit dankbarem Hertzen muͤg-
lichſt bezeugen werde/ daß ich bin

Geben Hamburg
den 14. Winter-
monatstag des
1651. Jahrs.
Jhr Excell.
und
dero Wohlgebohrnen
Hoheit
Auſwaͤrtigſter
Diener
Georg Neumark.
<TEI>
  <text>
    <front>
      <div n="1">
        <p><pb facs="#f0012"/><milestone rendition="#hr" unit="section"/><lb/>
&#x017F;olches in &#x017F;chu&#x0364;ldiger Auff wartung fu&#x0364;r dero<lb/>
Fu&#x0364;&#x017F;&#x017F;e lege/ und bitte nichts hertzlichers/ als<lb/>
daß es von <hi rendition="#fr">Jhr Excell.</hi> meinem ma&#x0364;chtigen<lb/>
Befo&#x0364;rderern/ als ein unfehlbares Zeichen<lb/>
meiner wilfertigen Sinnen/ nach angebohr-<lb/>
ner Leut&#x017F;eligkeit auff genommen/ und vor al-<lb/>
len neid&#x017F;u&#x0364;chtigen Theonsbru&#x0364;dern/ welche/<lb/>
gleich wie der &#x017F;chwartze Schatten mit dem<lb/>
gold&#x017F;trahlendem Sonnen&#x017F;cheine gebohren<lb/>
wird/ &#x017F;ich auch bey einem nach Ehr und Tu-<lb/>
gend &#x017F;trebendem Gemu&#x0364;hte unau&#x017F;bleiblich<lb/>
finden la&#x017F;&#x017F;en/ tapfer ge&#x017F;chu&#x0364;tzet werde.</p><lb/>
        <p>Jn welches Erfolgung ich iederzeit/ &#x017F;o<lb/>
lange mir der gu&#x0364;n&#x017F;tige Himmmel das Leben<lb/>
fri&#x017F;ten wird/ mit dankbarem Hertzen mu&#x0364;g-<lb/>
lich&#x017F;t bezeugen werde/ daß ich bin</p><lb/>
        <closer>
          <salute>Geben Hamburg<lb/>
den 14. Winter-<lb/>
monatstag des<lb/>
1651. Jahrs.<lb/><hi rendition="#et"><hi rendition="#fr">Jhr Excell.<lb/>
und<lb/>
dero Wohlgebohrnen<lb/>
Hoheit<lb/>
Au&#x017F;wa&#x0364;rtig&#x017F;ter<lb/>
Diener<lb/>
Georg Neumark.</hi></hi></salute>
        </closer>
      </div><lb/>
    </front>
  </text>
</TEI>
[0012] ſolches in ſchuͤldiger Auff wartung fuͤr dero Fuͤſſe lege/ und bitte nichts hertzlichers/ als daß es von Jhr Excell. meinem maͤchtigen Befoͤrderern/ als ein unfehlbares Zeichen meiner wilfertigen Sinnen/ nach angebohr- ner Leutſeligkeit auff genommen/ und vor al- len neidſuͤchtigen Theonsbruͤdern/ welche/ gleich wie der ſchwartze Schatten mit dem goldſtrahlendem Sonnenſcheine gebohren wird/ ſich auch bey einem nach Ehr und Tu- gend ſtrebendem Gemuͤhte unauſbleiblich finden laſſen/ tapfer geſchuͤtzet werde. Jn welches Erfolgung ich iederzeit/ ſo lange mir der guͤnſtige Himmmel das Leben friſten wird/ mit dankbarem Hertzen muͤg- lichſt bezeugen werde/ daß ich bin Geben Hamburg den 14. Winter- monatstag des 1651. Jahrs. Jhr Excell. und dero Wohlgebohrnen Hoheit Auſwaͤrtigſter Diener Georg Neumark.

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/neumark_lustwaeldchen_1652
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/neumark_lustwaeldchen_1652/12
Zitationshilfe: Neumark, Georg: Poetisch- und Musikalisches Lustwäldchen. Hamburg, 1652, S. . In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/neumark_lustwaeldchen_1652/12>, abgerufen am 16.04.2024.