Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Micraelius, Johann: Sechstes vnd Letztes Buch Von deß Pommerlandes Gelegenheit vnd Ein-Wohnern. Bd. 6. Stettin, 1639.

Bild:
<< vorherige Seite

Gelegenheit vnd Einwohnern/
vortrage. Die Cammer- vnd Oeconomey Rhäte müssen das
Oeconomische Wesen bestellen/ vnd jährlich die Register auff
allen vnd jeden Aemptern abhören/ derselben visitationibus
beywohnen/ vnd sonsten andere jhnen auffgetragene Commis-
siones vnd Verrichtungen expedieren. Bey solchem Oeconomi-
schen Wesen ist der Schloß Hauptman der Director/ vnd der in
der Stetinischen Regierung/ weil daselbst die situation weit-
leufftig/ hat neben sich drey Cammer Rähte/ vnd darunter den
Land Rentmeister: Dem Wolgastischen Schloß Hauptman
aber ist eine Persohn zum Oeconomey Rath zugeordnet.

Die Bischöffliche Stiffts Regierung hat jhre absonder-37.
Der Bischoff zu
Cammin ist der
vornembste
Stand des Her-
tzogthumbs
Pommern.

liche Hoff- vnd Consistorial Gerichte/ vnd jhre eigene Funda-
mental Satzungen/ vnd zwar der Bischoff für sich selbst wird
vom Thumb Capittel zu Cammin/ inhalt jhrer Statuten/ er-
wehlet/ vnd dem Landesfürsten denominieret/ das auch sein
votum drüber gehöret/ vnd Jhme die gewalt/ jhn anzunehmen
oder zuverwerffen/ gelassen werde. Er ist nebenst dem gantzen
Stifft dem Landesfürsten/ als Patronen/ mit vnterthäniger
Reverentz/ Pflicht/ Folge vnd Dienst verbunden/ vnd muß in
den Reichs-Cräyß- vnd Landes anlagen den sechsten theil des
Landes auff sich nehmen. Leistet ein Jahr vmb das andere den
Regierenden Fürsten Folge vnd Dienste/ wenn die Jahrzahl
vngleich ist/ dem Stetinischen/ wenn sie gleich ist/ dem Wolga-
stischen. Wenn aber aus dem Fürstlichen Hause Stetin Pom-
mern ein Bischoff erwehlet wird/ muß Er/ mit deß regierenden
Landesfürsten/ als Patronen/ beliebung vnd Willen/ vnd nach
Rath des Capittels/ einen Statthalter bestellen/ der alles/ was
dem Bischofe in Geistlichen vnd Weltlichen Sachen oblieget/
verrichtet/ auch von wegen der Pflicht/ damit Er dem Landes-
fürsten verwand sein soll/ aller massen/ wie ein erwehleter Bi-
schoff folgen/ auch die Landdienste auff versamblungen vnnd

sonsten
h 2

Gelegenheit vnd Einwohnern/
vortrage. Die Cammer- vnd Oeconomey Rhaͤte muͤſſen das
Oeconomiſche Weſen beſtellen/ vnd jaͤhrlich die Regiſter auff
allen vnd jeden Aemptern abhoͤren/ derſelben viſitationibus
beywohnen/ vnd ſonſten andere jhnen auffgetragene Commiſ-
ſiones vnd Verrichtungen expedieren. Bey ſolchem Oeconomi-
ſchen Weſen iſt der Schloß Hauptman der Director/ vnd der in
der Stetiniſchen Regierung/ weil daſelbſt die ſituation weit-
leufftig/ hat neben ſich drey Cammer Raͤhte/ vnd darunter den
Land Rentmeiſter: Dem Wolgaſtiſchen Schloß Hauptman
aber iſt eine Perſohn zum Oeconomey Rath zugeordnet.

Die Biſchoͤffliche Stiffts Regierung hat jhre abſonder-37.
Der Biſchoff zu
Cammin iſt der
vornembſte
Stand des Her-
tzogthumbs
Pommern.

liche Hoff- vnd Conſiſtorial Gerichte/ vnd jhre eigene Funda-
mental Satzungen/ vnd zwar der Biſchoff fuͤr ſich ſelbſt wird
vom Thumb Capittel zu Cammin/ inhalt jhrer Statuten/ er-
wehlet/ vnd dem Landesfuͤrſten denominieret/ das auch ſein
votum druͤber gehoͤret/ vnd Jhme die gewalt/ jhn anzunehmen
oder zuverwerffen/ gelaſſen werde. Er iſt nebenſt dem gantzen
Stifft dem Landesfuͤrſten/ als Patronen/ mit vnterthaͤniger
Reverentz/ Pflicht/ Folge vnd Dienſt verbunden/ vnd muß in
den Reichs-Craͤyß- vnd Landes anlagen den ſechſten theil des
Landes auff ſich nehmen. Leiſtet ein Jahr vmb das andere den
Regierenden Fuͤrſten Folge vnd Dienſte/ wenn die Jahrzahl
vngleich iſt/ dem Stetiniſchen/ wenn ſie gleich iſt/ dem Wolga-
ſtiſchen. Wenn aber aus dem Fuͤrſtlichen Hauſe Stetin Pom-
mern ein Biſchoff erwehlet wird/ muß Er/ mit deß regierenden
Landesfuͤrſten/ als Patronen/ beliebung vnd Willen/ vnd nach
Rath des Capittels/ einen Statthalter beſtellen/ der alles/ was
dem Biſchofe in Geiſtlichen vnd Weltlichen Sachen oblieget/
verrichtet/ auch von wegen der Pflicht/ damit Er dem Landes-
fuͤrſten verwand ſein ſoll/ aller maſſen/ wie ein erwehleter Bi-
ſchoff folgen/ auch die Landdienſte auff verſamblungen vnnd

ſonſten
h 2
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <p><pb facs="#f0067" n="435"/><fw place="top" type="header"><hi rendition="#b">Gelegenheit vnd Einwohnern/</hi></fw><lb/>
vortrage. <hi rendition="#fr">D</hi>ie <hi rendition="#fr">C</hi>ammer- vnd <hi rendition="#fr">O</hi>economey <hi rendition="#fr">R</hi>ha&#x0364;te mu&#x0364;&#x017F;&#x017F;en das<lb/><hi rendition="#fr">O</hi>economi&#x017F;che <hi rendition="#fr">W</hi>e&#x017F;en be&#x017F;tellen/ vnd ja&#x0364;hrlich die <hi rendition="#fr">R</hi>egi&#x017F;ter auff<lb/>
allen vnd jeden <hi rendition="#fr">A</hi>emptern abho&#x0364;ren/ der&#x017F;elben <hi rendition="#aq">vi&#x017F;itationibus</hi><lb/>
beywohnen/ vnd &#x017F;on&#x017F;ten andere jhnen auffgetragene <hi rendition="#fr">C</hi>ommi&#x017F;-<lb/>
&#x017F;iones vnd <hi rendition="#fr">V</hi>errichtungen expedieren. Bey &#x017F;olchem <hi rendition="#fr">O</hi>economi-<lb/>
&#x017F;chen <hi rendition="#fr">W</hi>e&#x017F;en i&#x017F;t der <hi rendition="#fr">S</hi>chloß <hi rendition="#fr">H</hi>auptman der <hi rendition="#fr">D</hi>irector/ vnd der in<lb/>
der <hi rendition="#fr">S</hi>tetini&#x017F;chen <hi rendition="#fr">R</hi>egierung/ weil da&#x017F;elb&#x017F;t die <hi rendition="#aq">&#x017F;ituation</hi> weit-<lb/>
leufftig/ hat neben &#x017F;ich drey <hi rendition="#fr">C</hi>ammer <hi rendition="#fr">R</hi>a&#x0364;hte/ vnd darunter den<lb/><hi rendition="#fr">L</hi>and <hi rendition="#fr">R</hi>entmei&#x017F;ter: <hi rendition="#fr">D</hi>em <hi rendition="#fr">W</hi>olga&#x017F;ti&#x017F;chen <hi rendition="#fr">S</hi>chloß <hi rendition="#fr">H</hi>auptman<lb/>
aber i&#x017F;t eine Per&#x017F;ohn zum <hi rendition="#fr">O</hi>economey <hi rendition="#fr">R</hi>ath zugeordnet.</p><lb/>
        <p><hi rendition="#fr">D</hi>ie Bi&#x017F;cho&#x0364;ffliche <hi rendition="#fr">S</hi>tiffts <hi rendition="#fr">R</hi>egierung hat jhre ab&#x017F;onder-<note place="right">37.<lb/>
Der Bi&#x017F;choff zu<lb/>
Cammin i&#x017F;t der<lb/>
vornemb&#x017F;te<lb/>
Stand des Her-<lb/>
tzogthumbs<lb/>
Pommern.</note><lb/>
liche <hi rendition="#fr">H</hi>off- vnd <hi rendition="#fr">C</hi>on&#x017F;i&#x017F;torial <hi rendition="#fr">G</hi>erichte/ vnd jhre eigene <hi rendition="#fr">F</hi>unda-<lb/>
mental <hi rendition="#fr">S</hi>atzungen/ vnd zwar der Bi&#x017F;choff fu&#x0364;r &#x017F;ich &#x017F;elb&#x017F;t wird<lb/>
vom <hi rendition="#fr">T</hi>humb <hi rendition="#fr">C</hi>apittel zu <hi rendition="#fr">C</hi>ammin/ inhalt jhrer Statuten/ er-<lb/>
wehlet/ vnd dem <hi rendition="#fr">L</hi>andesfu&#x0364;r&#x017F;ten denominieret/ das auch &#x017F;ein<lb/><hi rendition="#aq">votum</hi> dru&#x0364;ber geho&#x0364;ret/ vnd <hi rendition="#fr">J</hi>hme die gewalt/ jhn anzunehmen<lb/>
oder zuverwerffen/ gela&#x017F;&#x017F;en werde. <hi rendition="#fr">E</hi>r i&#x017F;t neben&#x017F;t dem gantzen<lb/><hi rendition="#fr">S</hi>tifft dem <hi rendition="#fr">L</hi>andesfu&#x0364;r&#x017F;ten/ als <hi rendition="#fr">P</hi>atronen/ mit vntertha&#x0364;niger<lb/><hi rendition="#fr">R</hi>everentz/ Pflicht/ <hi rendition="#fr">F</hi>olge vnd <hi rendition="#fr">D</hi>ien&#x017F;t verbunden/ vnd muß in<lb/>
den <hi rendition="#fr">R</hi>eichs-<hi rendition="#fr">C</hi>ra&#x0364;yß- vnd <hi rendition="#fr">L</hi>andes anlagen den &#x017F;ech&#x017F;ten theil des<lb/><hi rendition="#fr">L</hi>andes auff &#x017F;ich nehmen. <hi rendition="#fr">L</hi>ei&#x017F;tet ein <hi rendition="#fr">J</hi>ahr vmb das andere den<lb/><hi rendition="#fr">R</hi>egierenden <hi rendition="#fr">F</hi>u&#x0364;r&#x017F;ten <hi rendition="#fr">F</hi>olge vnd <hi rendition="#fr">D</hi>ien&#x017F;te/ wenn die <hi rendition="#fr">J</hi>ahrzahl<lb/>
vngleich i&#x017F;t/ dem <hi rendition="#fr">S</hi>tetini&#x017F;chen/ wenn &#x017F;ie gleich i&#x017F;t/ dem <hi rendition="#fr">W</hi>olga-<lb/>
&#x017F;ti&#x017F;chen. <hi rendition="#fr">W</hi>enn aber aus dem <hi rendition="#fr">F</hi>u&#x0364;r&#x017F;tlichen <hi rendition="#fr">H</hi>au&#x017F;e <hi rendition="#fr">S</hi>tetin <hi rendition="#fr">P</hi>om-<lb/>
mern ein Bi&#x017F;choff erwehlet wird/ muß <hi rendition="#fr">E</hi>r/ mit deß regierenden<lb/><hi rendition="#fr">L</hi>andesfu&#x0364;r&#x017F;ten/ als <hi rendition="#fr">P</hi>atronen/ beliebung vnd <hi rendition="#fr">W</hi>illen/ vnd nach<lb/><hi rendition="#fr">R</hi>ath des <hi rendition="#fr">C</hi>apittels/ einen Statthalter be&#x017F;tellen/ der alles/ was<lb/>
dem Bi&#x017F;chofe in <hi rendition="#fr">G</hi>ei&#x017F;tlichen vnd <hi rendition="#fr">W</hi>eltlichen <hi rendition="#fr">S</hi>achen oblieget/<lb/>
verrichtet/ auch von wegen der <hi rendition="#fr">P</hi>flicht/ damit <hi rendition="#fr">E</hi>r dem <hi rendition="#fr">L</hi>andes-<lb/>
fu&#x0364;r&#x017F;ten verwand &#x017F;ein &#x017F;oll/ aller ma&#x017F;&#x017F;en/ wie ein erwehleter Bi-<lb/>
&#x017F;choff folgen/ auch die <hi rendition="#fr">L</hi>anddien&#x017F;te auff ver&#x017F;amblungen vnnd<lb/>
<fw place="bottom" type="sig"><hi rendition="#aq">h</hi> 2</fw><fw place="bottom" type="catch">&#x017F;on&#x017F;ten</fw><lb/></p>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[435/0067] Gelegenheit vnd Einwohnern/ vortrage. Die Cammer- vnd Oeconomey Rhaͤte muͤſſen das Oeconomiſche Weſen beſtellen/ vnd jaͤhrlich die Regiſter auff allen vnd jeden Aemptern abhoͤren/ derſelben viſitationibus beywohnen/ vnd ſonſten andere jhnen auffgetragene Commiſ- ſiones vnd Verrichtungen expedieren. Bey ſolchem Oeconomi- ſchen Weſen iſt der Schloß Hauptman der Director/ vnd der in der Stetiniſchen Regierung/ weil daſelbſt die ſituation weit- leufftig/ hat neben ſich drey Cammer Raͤhte/ vnd darunter den Land Rentmeiſter: Dem Wolgaſtiſchen Schloß Hauptman aber iſt eine Perſohn zum Oeconomey Rath zugeordnet. Die Biſchoͤffliche Stiffts Regierung hat jhre abſonder- liche Hoff- vnd Conſiſtorial Gerichte/ vnd jhre eigene Funda- mental Satzungen/ vnd zwar der Biſchoff fuͤr ſich ſelbſt wird vom Thumb Capittel zu Cammin/ inhalt jhrer Statuten/ er- wehlet/ vnd dem Landesfuͤrſten denominieret/ das auch ſein votum druͤber gehoͤret/ vnd Jhme die gewalt/ jhn anzunehmen oder zuverwerffen/ gelaſſen werde. Er iſt nebenſt dem gantzen Stifft dem Landesfuͤrſten/ als Patronen/ mit vnterthaͤniger Reverentz/ Pflicht/ Folge vnd Dienſt verbunden/ vnd muß in den Reichs-Craͤyß- vnd Landes anlagen den ſechſten theil des Landes auff ſich nehmen. Leiſtet ein Jahr vmb das andere den Regierenden Fuͤrſten Folge vnd Dienſte/ wenn die Jahrzahl vngleich iſt/ dem Stetiniſchen/ wenn ſie gleich iſt/ dem Wolga- ſtiſchen. Wenn aber aus dem Fuͤrſtlichen Hauſe Stetin Pom- mern ein Biſchoff erwehlet wird/ muß Er/ mit deß regierenden Landesfuͤrſten/ als Patronen/ beliebung vnd Willen/ vnd nach Rath des Capittels/ einen Statthalter beſtellen/ der alles/ was dem Biſchofe in Geiſtlichen vnd Weltlichen Sachen oblieget/ verrichtet/ auch von wegen der Pflicht/ damit Er dem Landes- fuͤrſten verwand ſein ſoll/ aller maſſen/ wie ein erwehleter Bi- ſchoff folgen/ auch die Landdienſte auff verſamblungen vnnd ſonſten 37. Der Biſchoff zu Cammin iſt der vornembſte Stand des Her- tzogthumbs Pommern. h 2

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/micraelius_pommernland07_1639
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/micraelius_pommernland07_1639/67
Zitationshilfe: Micraelius, Johann: Sechstes vnd Letztes Buch Von deß Pommerlandes Gelegenheit vnd Ein-Wohnern. Bd. 6. Stettin, 1639, S. 435. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/micraelius_pommernland07_1639/67>, abgerufen am 16.08.2022.