Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Micraelius, Johann: Sechstes vnd Letztes Buch Von deß Pommerlandes Gelegenheit vnd Ein-Wohnern. Bd. 6. Stettin, 1639.

Bild:
<< vorherige Seite

Gelegenheit vnd Einwohnern.
summarisch sind/ vnd schleunig drinn procedieret werden sol/ ist
billig die Appellation drinn abgeschnitten. Damit aber sich das
verlierende Theil wegen vbereilung vnnd verkürtzung seines
Rechten nicht zubeklagen/ so ist desfals in der Kirchen Ord-
nung richtiger Bescheid gemachet/ darinn auch zugleich verord-
net/ wie die Execution von den Consistorialen jedes Ortes O-
brigkeit zuintimieren/ vnd wie man mit derselben verfahren
soll.

Dickgemelte Kirchen Ordnung ist anfänglich im Jahr33.
Eine schöne Kir-
chen Ordnung
vnd Kirchen-
Agenda ist in
Pommern ver-
fasset.

mdxxxv. auff dem Landtage zu Treptow durch Hertzog Bar-
minum vnd Philipsen geschlossen/ vnd in Druck in einem Octa-
ven Format verfertiget/ hernach durch Hertzog Barnimb den
Eltern/ Johan Friederichen/ Bogislafen/ Ernst Ludewigen/
Barnimb den Jungeren/ vnd Casimirum/ Gevettere vnd Brü-
dere/ auff Rath der Theologen/ vnd bewilligung der Landstän-A. C. 1535.
A. C. 1563.
A. C.
1591.

de/ im Jahr mdlxiij. vernewert vnd vermehret/ vnd in Folio zu
Wittenberg gedrücket/ vnd xxviij. Jahr hernach noch einmahl
in Quarto nebenst der Agenda auffgeleget/ vnd zum täglichen
Gebrauch abgedrucket. Es sind drin sechs Capittel verfasset. I.
von der Lehre/ nach der Propheten vnd Apostelschriffte/ in dem
Verstande/ der in den Symbolis/ Apostolico/ Niceno/ vnd Atha-
naslj/ vnd in der Augßpurgischen Confession/ vnd dero anhän-
gigen Schrifften/ erkleret ist/ II. vom Predigampt vnd Predi-
gern/ wie dieselbe sollen jhr Leben/ Lehre vnd Ampt führen. III.
von der Kirchen Disciplin/ vnd Geistlichen Gerichten. IV. von
Examinatoribus vnd Ordinanden/ vnd von ordentlicher bestel-
lung der Kirchen Empter. V. von Schuelen vnd jhren Classibus/
vnd der Schuel Persohnen annehmung/ vnd jhrer Ambtswal-
tung vnd Besoldung. VI. von den Vsitationen/ vnd von anrich-
tunge eines Jnventarij über alle Kirchen Gueter/ vnd wie die
Kirchen vnd arme Kasten/ durch die Kirchen Vorsteher vnd

Got-
g 3

Gelegenheit vnd Einwohnern.
ſummariſch ſind/ vnd ſchleunig drinn procedieret werden ſol/ iſt
billig die Appellation drinn abgeſchnitten. Damit aber ſich das
verlierende Theil wegen vbereilung vnnd verkuͤrtzung ſeines
Rechten nicht zubeklagen/ ſo iſt desfals in der Kirchen Ord-
nung richtiger Beſcheid gemachet/ darinn auch zugleich verord-
net/ wie die Execution von den Conſiſtorialen jedes Ortes O-
brigkeit zuintimieren/ vnd wie man mit derſelben verfahren
ſoll.

Dickgemelte Kirchen Ordnung iſt anfaͤnglich im Jahr33.
Eine ſchoͤne Kir-
chen Ordnung
vnd Kirchen-
Agenda iſt in
Pommern ver-
faſſet.

mdxxxv. auff dem Landtage zu Treptow durch Hertzog Bar-
minum vnd Philipſen geſchloſſen/ vnd in Druck in einem Octa-
ven Format verfertiget/ hernach durch Hertzog Barnimb den
Eltern/ Johan Friederichen/ Bogislafen/ Ernſt Ludewigen/
Barnimb den Jungeren/ vnd Caſimirum/ Gevettere vnd Bruͤ-
dere/ auff Rath der Theologen/ vnd bewilligung der Landſtaͤn-A. C. 1535.
A. C. 1563.
A. C.
1591.

de/ im Jahr mdlxiij. vernewert vnd vermehret/ vnd in Folio zu
Wittenberg gedruͤcket/ vnd xxviij. Jahr hernach noch einmahl
in Quarto nebenſt der Agenda auffgeleget/ vnd zum taͤglichen
Gebrauch abgedrucket. Es ſind drin ſechs Capittel verfaſſet. I.
von der Lehre/ nach der Propheten vnd Apoſtelſchriffte/ in dem
Verſtande/ der in den Symbolis/ Apoſtolico/ Niceno/ vñ Atha-
naſlj/ vnd in der Augßpurgiſchen Confeſſion/ vnd dero anhaͤn-
gigen Schrifften/ erkleret iſt/ II. vom Predigampt vnd Predi-
gern/ wie dieſelbe ſollen jhr Leben/ Lehre vnd Ampt fuͤhren. III.
von der Kirchen Diſciplin/ vnd Geiſtlichen Gerichten. IV. von
Examinatoribus vnd Ordinanden/ vnd von ordentlicher beſtel-
lung der Kirchen Empter. V. von Schuelen vnd jhren Claſſibus/
vnd der Schuel Perſohnen annehmung/ vnd jhrer Ambtswal-
tung vnd Beſoldung. VI. von den Vſitationen/ vnd von anrich-
tunge eines Jnventarij uͤber alle Kirchen Gueter/ vnd wie die
Kirchen vnd arme Kaſten/ durch die Kirchen Vorſteher vnd

Got-
g 3
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <p><pb facs="#f0061" n="429"/><fw place="top" type="header"><hi rendition="#b">Gelegenheit vnd Einwohnern.</hi></fw><lb/>
&#x017F;ummari&#x017F;ch &#x017F;ind/ vnd &#x017F;chleunig drinn procedieret werden &#x017F;ol/ i&#x017F;t<lb/>
billig die <hi rendition="#fr">A</hi>ppellation drinn abge&#x017F;chnitten. <hi rendition="#fr">D</hi>amit aber &#x017F;ich das<lb/>
verlierende <hi rendition="#fr">T</hi>heil wegen vbereilung vnnd verku&#x0364;rtzung &#x017F;eines<lb/><hi rendition="#fr">R</hi>echten nicht zubeklagen/ &#x017F;o i&#x017F;t desfals in der <hi rendition="#fr">K</hi>irchen <hi rendition="#fr">O</hi>rd-<lb/>
nung richtiger Be&#x017F;cheid gemachet/ darinn auch zugleich verord-<lb/>
net/ wie die <hi rendition="#fr">E</hi>xecution von den <hi rendition="#fr">C</hi>on&#x017F;i&#x017F;torialen jedes <hi rendition="#fr">O</hi>rtes <hi rendition="#fr">O</hi>-<lb/>
brigkeit zuintimieren/ vnd wie man mit der&#x017F;elben verfahren<lb/>
&#x017F;oll.</p><lb/>
        <p><hi rendition="#fr">D</hi>ickgemelte <hi rendition="#fr">K</hi>irchen <hi rendition="#fr">O</hi>rdnung i&#x017F;t anfa&#x0364;nglich im <hi rendition="#fr">J</hi>ahr<note place="right">33.<lb/>
Eine &#x017F;cho&#x0364;ne Kir-<lb/>
chen Ordnung<lb/>
vnd Kirchen-<lb/>
Agenda i&#x017F;t in<lb/>
Pommern ver-<lb/>
fa&#x017F;&#x017F;et.</note><lb/>
mdxxxv. auff dem <hi rendition="#fr">L</hi>andtage zu <hi rendition="#fr">T</hi>reptow durch <hi rendition="#fr">H</hi>ertzog Bar-<lb/>
minum vnd <hi rendition="#fr">P</hi>hilip&#x017F;en ge&#x017F;chlo&#x017F;&#x017F;en/ vnd in <hi rendition="#fr">D</hi>ruck in einem <hi rendition="#fr">O</hi>cta-<lb/>
ven <hi rendition="#fr">F</hi>ormat verfertiget/ hernach durch <hi rendition="#fr">H</hi>ertzog Barnimb den<lb/><hi rendition="#fr">E</hi>ltern/ <hi rendition="#fr">J</hi>ohan <hi rendition="#fr">F</hi>riederichen/ Bogislafen/ <hi rendition="#fr">E</hi>rn&#x017F;t <hi rendition="#fr">L</hi>udewigen/<lb/>
Barnimb den <hi rendition="#fr">J</hi>ungeren/ vnd <hi rendition="#fr">C</hi>a&#x017F;imirum/ <hi rendition="#fr">G</hi>evettere vnd Bru&#x0364;-<lb/>
dere/ auff <hi rendition="#fr">R</hi>ath der <hi rendition="#fr">T</hi>heologen/ vnd bewilligung der <hi rendition="#fr">L</hi>and&#x017F;ta&#x0364;n-<note place="right"><hi rendition="#aq"><hi rendition="#i">A. C.</hi> 1535.<lb/><hi rendition="#i">A. C.</hi> 1563.<lb/><hi rendition="#i">A. C.</hi></hi> 1591.</note><lb/>
de/ im <hi rendition="#fr">J</hi>ahr mdlxiij. vernewert vnd vermehret/ vnd in <hi rendition="#fr">F</hi>olio zu<lb/><hi rendition="#fr">W</hi>ittenberg gedru&#x0364;cket/ vnd xxviij. <hi rendition="#fr">J</hi>ahr hernach noch einmahl<lb/>
in <hi rendition="#fr">Q</hi>uarto neben&#x017F;t der <hi rendition="#fr">A</hi>genda auffgeleget/ vnd zum ta&#x0364;glichen<lb/><hi rendition="#fr">G</hi>ebrauch abgedrucket. <hi rendition="#fr">E</hi>s &#x017F;ind drin &#x017F;echs <hi rendition="#fr">C</hi>apittel verfa&#x017F;&#x017F;et. <hi rendition="#aq">I.</hi><lb/>
von der <hi rendition="#fr">L</hi>ehre/ nach der <hi rendition="#fr">P</hi>ropheten vnd <hi rendition="#fr">A</hi>po&#x017F;tel&#x017F;chriffte/ in dem<lb/><hi rendition="#fr">V</hi>er&#x017F;tande/ der in den <hi rendition="#fr">S</hi>ymbolis/ <hi rendition="#fr">A</hi>po&#x017F;tolico/ <hi rendition="#fr">N</hi>iceno/ vn&#x0303; <hi rendition="#fr">A</hi>tha-<lb/>
na&#x017F;lj/ vnd in der <hi rendition="#fr">A</hi>ugßpurgi&#x017F;chen <hi rendition="#fr">C</hi>onfe&#x017F;&#x017F;ion/ vnd dero anha&#x0364;n-<lb/>
gigen <hi rendition="#fr">S</hi>chrifften/ erkleret i&#x017F;t/ <hi rendition="#aq">II.</hi> vom <hi rendition="#fr">P</hi>redigampt vnd <hi rendition="#fr">P</hi>redi-<lb/>
gern/ wie die&#x017F;elbe &#x017F;ollen jhr <hi rendition="#fr">L</hi>eben/ <hi rendition="#fr">L</hi>ehre vnd <hi rendition="#fr">A</hi>mpt fu&#x0364;hren. <hi rendition="#aq">III.</hi><lb/>
von der Kirchen <hi rendition="#fr">D</hi>i&#x017F;ciplin/ vnd <hi rendition="#fr">G</hi>ei&#x017F;tlichen <hi rendition="#fr">G</hi>erichten. <hi rendition="#aq">IV.</hi> von<lb/><hi rendition="#fr">E</hi>xaminatoribus vnd <hi rendition="#fr">O</hi>rdinanden/ vnd von ordentlicher be&#x017F;tel-<lb/>
lung der <hi rendition="#fr">K</hi>irchen <hi rendition="#fr">E</hi>mpter. <hi rendition="#aq">V.</hi> von <hi rendition="#fr">S</hi>chuelen vnd jhren <hi rendition="#fr">C</hi>la&#x017F;&#x017F;ibus/<lb/>
vnd der <hi rendition="#fr">S</hi>chuel <hi rendition="#fr">P</hi>er&#x017F;ohnen annehmung/ vnd jhrer <hi rendition="#fr">A</hi>mbtswal-<lb/>
tung vnd Be&#x017F;oldung. <hi rendition="#aq">VI.</hi> von den <hi rendition="#fr">V</hi>&#x017F;itationen/ vnd von anrich-<lb/>
tunge eines <hi rendition="#fr">J</hi>nventarij u&#x0364;ber alle Kirchen <hi rendition="#fr">G</hi>ueter/ vnd wie die<lb/><hi rendition="#fr">K</hi>irchen vnd arme <hi rendition="#fr">K</hi>a&#x017F;ten/ durch die <hi rendition="#fr">K</hi>irchen <hi rendition="#fr">V</hi>or&#x017F;teher vnd<lb/>
<fw place="bottom" type="sig"><hi rendition="#aq">g</hi> 3</fw><fw place="bottom" type="catch"><hi rendition="#fr">G</hi>ot-</fw><lb/></p>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[429/0061] Gelegenheit vnd Einwohnern. ſummariſch ſind/ vnd ſchleunig drinn procedieret werden ſol/ iſt billig die Appellation drinn abgeſchnitten. Damit aber ſich das verlierende Theil wegen vbereilung vnnd verkuͤrtzung ſeines Rechten nicht zubeklagen/ ſo iſt desfals in der Kirchen Ord- nung richtiger Beſcheid gemachet/ darinn auch zugleich verord- net/ wie die Execution von den Conſiſtorialen jedes Ortes O- brigkeit zuintimieren/ vnd wie man mit derſelben verfahren ſoll. Dickgemelte Kirchen Ordnung iſt anfaͤnglich im Jahr mdxxxv. auff dem Landtage zu Treptow durch Hertzog Bar- minum vnd Philipſen geſchloſſen/ vnd in Druck in einem Octa- ven Format verfertiget/ hernach durch Hertzog Barnimb den Eltern/ Johan Friederichen/ Bogislafen/ Ernſt Ludewigen/ Barnimb den Jungeren/ vnd Caſimirum/ Gevettere vnd Bruͤ- dere/ auff Rath der Theologen/ vnd bewilligung der Landſtaͤn- de/ im Jahr mdlxiij. vernewert vnd vermehret/ vnd in Folio zu Wittenberg gedruͤcket/ vnd xxviij. Jahr hernach noch einmahl in Quarto nebenſt der Agenda auffgeleget/ vnd zum taͤglichen Gebrauch abgedrucket. Es ſind drin ſechs Capittel verfaſſet. I. von der Lehre/ nach der Propheten vnd Apoſtelſchriffte/ in dem Verſtande/ der in den Symbolis/ Apoſtolico/ Niceno/ vñ Atha- naſlj/ vnd in der Augßpurgiſchen Confeſſion/ vnd dero anhaͤn- gigen Schrifften/ erkleret iſt/ II. vom Predigampt vnd Predi- gern/ wie dieſelbe ſollen jhr Leben/ Lehre vnd Ampt fuͤhren. III. von der Kirchen Diſciplin/ vnd Geiſtlichen Gerichten. IV. von Examinatoribus vnd Ordinanden/ vnd von ordentlicher beſtel- lung der Kirchen Empter. V. von Schuelen vnd jhren Claſſibus/ vnd der Schuel Perſohnen annehmung/ vnd jhrer Ambtswal- tung vnd Beſoldung. VI. von den Vſitationen/ vnd von anrich- tunge eines Jnventarij uͤber alle Kirchen Gueter/ vnd wie die Kirchen vnd arme Kaſten/ durch die Kirchen Vorſteher vnd Got- 33. Eine ſchoͤne Kir- chen Ordnung vnd Kirchen- Agenda iſt in Pommern ver- faſſet. A. C. 1535. A. C. 1563. A. C. 1591. g 3

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/micraelius_pommernland07_1639
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/micraelius_pommernland07_1639/61
Zitationshilfe: Micraelius, Johann: Sechstes vnd Letztes Buch Von deß Pommerlandes Gelegenheit vnd Ein-Wohnern. Bd. 6. Stettin, 1639, S. 429. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/micraelius_pommernland07_1639/61>, abgerufen am 14.08.2022.