Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Micraelius, Johann: Sechstes vnd Letztes Buch Von deß Pommerlandes Gelegenheit vnd Ein-Wohnern. Bd. 6. Stettin, 1639.

Bild:
<< vorherige Seite

Gelegenheit vnd Einwohnern.
re Honig in die hole Bäume vertragen/ als sind die Zeidler
oder Bienenmänner fertig darauff/ Buten/ wie sie heissen/ oder
in die Bäwme löcher zuhawen/ vnd die Bienen dahin zu leiten/
vnd drinn zu behalten/ vnd wenn sie nun eine Menge des Honi-
ges finden/ jhnen dasselbige abzunehmen/ dessen sie offtermah-
len in einem Baume eine gantze Tonne samlen.

Weydewerck oder Vogel Wildpret findet man auch in12.
Weidewerck ist
auch häufig in
Pommern.

grosser menge/ vnd sind bey vns Kraniche/ Vhrhanen/ Berck-
hanen/ Haselhüner/ Feldhüner/ Wilde Gänse/ Schwane/
Reyer/ Raphüner/ Krambs Vogel/ Drosselen/ Brach Vogel/
Wachteln/ Spreine/ (derer Jch auff einmahl etliche hundert
habe in den Fischreusen fangen gesehen/ so man auff die Bäume
vnterm Rohr/ da sie jhren Sitz haben pflegen/ auffspannet) Wil-
de Enten/ wie auch Falcken/ Staren/ Krähen/ Kraniche/ Sper-
ber/ Trappen/ Gansarne/ Störche oder Adebahr/ wie wir sie
nennen/ die man auch in diesem Lande bißweilen hat schwartz
gesehen/ vnd dergleichen. Jch habe mich von einem guten Wei-
deman/ einem von Adel/ berichten lassen/ das jhme wol zwey vnd
zwantzigerley arten allein von Wilden Enten bekand seyn/ als/
die Grosse Enten/ den Zahmen gleich/ die Brand Enten/ die
Schimmel Endten/ die Mey Endten/ die Pylstertze/ die Wittbü-
cke/ die Piwe Enten/ die Torff Enten/ so schwartz vnd grösser
sind/ als die andere grosse Enten/ die bunte Enten bey Rügen/
die Knirrkricken/ die Flötkricken/ die grosse Haffdücker/ die
Schildtaucher/ die Mitteltaucher/ die Knaptaucher/ die Zap-
pen/ die kleine Haarbullen/ die Seehanen/ die Krochen/ die Lef-
fel Enten/ die Kircken/ vnd dann die Ahlkreyen/ von denen eine
zu Stargard vergangenes Jahr auff dem Kirchthurngeschos-
sen/ vnd von vielen für eine arth der Adler ist angesehen worden.
Jch halte/ wenn Maritto der Jtaliener/ den Bischoff Benedi-
ctus für einen Diener gehabt/ sich etwas hette angelegen sein

lassen/
c 2

Gelegenheit vnd Einwohnern.
re Honig in die hole Baͤume vertragen/ als ſind die Zeidler
oder Bienenmaͤnner fertig darauff/ Buten/ wie ſie heiſſen/ oder
in die Baͤwme loͤcher zuhawen/ vnd die Bienen dahin zu leiten/
vnd drinn zu behalten/ vnd wenn ſie nun eine Menge des Honi-
ges finden/ jhnen daſſelbige abzunehmen/ deſſen ſie offtermah-
len in einem Baume eine gantze Tonne ſamlen.

Weydewerck oder Vogel Wildpret findet man auch in12.
Weidewerck iſt
auch haͤufig in
Pommern.

groſſer menge/ vnd ſind bey vns Kraniche/ Vhrhanen/ Berck-
hanen/ Haſelhuͤner/ Feldhuͤner/ Wilde Gaͤnſe/ Schwane/
Reyer/ Raphuͤner/ Krambs Vogel/ Droſſelen/ Brach Vogel/
Wachteln/ Spreine/ (derer Jch auff einmahl etliche hundert
habe in den Fiſchreuſen fangen geſehen/ ſo man auff die Baͤume
vnterm Rohr/ da ſie jhren Sitz haben pflegen/ auffſpannet) Wil-
de Enten/ wie auch Falcken/ Staren/ Kraͤhen/ Kraniche/ Sper-
ber/ Trappen/ Gansarne/ Stoͤrche oder Adebahr/ wie wir ſie
nennen/ die man auch in dieſem Lande bißweilen hat ſchwartz
geſehen/ vnd dergleichen. Jch habe mich von einem guten Wei-
deman/ einem von Adel/ berichten laſſen/ das jhme wol zwey vnd
zwantzigerley arten allein von Wilden Enten bekand ſeyn/ als/
die Groſſe Enten/ den Zahmen gleich/ die Brand Enten/ die
Schimmel Endten/ die Mey Endten/ die Pylſtertze/ die Wittbuͤ-
cke/ die Piwe Enten/ die Torff Enten/ ſo ſchwartz vnd groͤſſer
ſind/ als die andere groſſe Enten/ die bunte Enten bey Ruͤgen/
die Knirrkricken/ die Floͤtkricken/ die groſſe Haffduͤcker/ die
Schildtaucher/ die Mitteltaucher/ die Knaptaucher/ die Zap-
pen/ die kleine Haarbullen/ die Seehanen/ die Krochen/ die Lef-
fel Enten/ die Kircken/ vnd dann die Ahlkreyen/ von denen eine
zu Stargard vergangenes Jahr auff dem Kirchthurngeſchoſ-
ſen/ vnd von vielen fuͤr eine arth der Adler iſt angeſehen worden.
Jch halte/ wenn Maritto der Jtaliener/ den Biſchoff Benedi-
ctus fuͤr einen Diener gehabt/ ſich etwas hette angelegen ſein

laſſen/
c 2
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <p><pb facs="#f0027" n="395"/><fw place="top" type="header"><hi rendition="#b">Gelegenheit vnd Einwohnern.</hi></fw><lb/>
re <hi rendition="#fr">H</hi>onig in die hole Ba&#x0364;ume vertragen/ als &#x017F;ind die <hi rendition="#fr">Z</hi>eidler<lb/>
oder Bienenma&#x0364;nner fertig darauff/ Buten/ wie &#x017F;ie hei&#x017F;&#x017F;en/ oder<lb/>
in die Ba&#x0364;wme lo&#x0364;cher zuhawen/ vnd die Bienen dahin zu leiten/<lb/>
vnd drinn zu behalten/ vnd wenn &#x017F;ie nun eine <hi rendition="#fr">M</hi>enge des <hi rendition="#fr">H</hi>oni-<lb/>
ges finden/ jhnen da&#x017F;&#x017F;elbige abzunehmen/ de&#x017F;&#x017F;en &#x017F;ie offtermah-<lb/>
len in einem Baume eine gantze <hi rendition="#fr">T</hi>onne &#x017F;amlen.</p><lb/>
        <p><hi rendition="#fr">W</hi>eydewerck oder <hi rendition="#fr">V</hi>ogel <hi rendition="#fr">W</hi>ildpret findet man auch in<note place="right">12.<lb/>
Weidewerck i&#x017F;t<lb/>
auch ha&#x0364;ufig in<lb/>
Pommern.</note><lb/>
gro&#x017F;&#x017F;er menge/ vnd &#x017F;ind bey vns Kraniche/ <hi rendition="#fr">V</hi>hrhanen/ Berck-<lb/>
hanen/ <hi rendition="#fr">H</hi>a&#x017F;elhu&#x0364;ner/ <hi rendition="#fr">F</hi>eldhu&#x0364;ner/ <hi rendition="#fr">W</hi>ilde <hi rendition="#fr">G</hi>a&#x0364;n&#x017F;e/ <hi rendition="#fr">S</hi>chwane/<lb/><hi rendition="#fr">R</hi>eyer/ <hi rendition="#fr">R</hi>aphu&#x0364;ner/ Krambs <hi rendition="#fr">V</hi>ogel/ <hi rendition="#fr">D</hi>ro&#x017F;&#x017F;elen/ Brach <hi rendition="#fr">V</hi>ogel/<lb/><hi rendition="#fr">W</hi>achteln/ <hi rendition="#fr">S</hi>preine/ (derer <hi rendition="#fr">J</hi>ch auff einmahl etliche hundert<lb/>
habe in den <hi rendition="#fr">F</hi>i&#x017F;chreu&#x017F;en fangen ge&#x017F;ehen/ &#x017F;o man auff die Ba&#x0364;ume<lb/>
vnterm <hi rendition="#fr">R</hi>ohr/ da &#x017F;ie jhren <hi rendition="#fr">S</hi>itz haben pflegen/ auff&#x017F;pannet) <hi rendition="#fr">W</hi>il-<lb/>
de <hi rendition="#fr">E</hi>nten/ wie auch <hi rendition="#fr">F</hi>alcken/ <hi rendition="#fr">S</hi>taren/ <hi rendition="#fr">K</hi>ra&#x0364;hen/ <hi rendition="#fr">K</hi>raniche/ <hi rendition="#fr">S</hi>per-<lb/>
ber/ <hi rendition="#fr">T</hi>rappen/ <hi rendition="#fr">G</hi>ansarne/ <hi rendition="#fr">S</hi>to&#x0364;rche oder <hi rendition="#fr">A</hi>debahr/ wie wir &#x017F;ie<lb/>
nennen/ die man auch in die&#x017F;em <hi rendition="#fr">L</hi>ande bißweilen hat &#x017F;chwartz<lb/>
ge&#x017F;ehen/ vnd dergleichen. <hi rendition="#fr">J</hi>ch habe mich von einem guten <hi rendition="#fr">W</hi>ei-<lb/>
deman/ einem von <hi rendition="#fr">A</hi>del/ berichten la&#x017F;&#x017F;en/ das jhme wol zwey vnd<lb/>
zwantzigerley arten allein von <hi rendition="#fr">W</hi>ilden <hi rendition="#fr">E</hi>nten bekand &#x017F;eyn/ als/<lb/>
die <hi rendition="#fr">G</hi>ro&#x017F;&#x017F;e <hi rendition="#fr">E</hi>nten/ den <hi rendition="#fr">Z</hi>ahmen gleich/ die Brand <hi rendition="#fr">E</hi>nten/ die<lb/><hi rendition="#fr">S</hi>chimmel <hi rendition="#fr">E</hi>ndten/ die <hi rendition="#fr">M</hi>ey <hi rendition="#fr">E</hi>ndten/ die <hi rendition="#fr">P</hi>yl&#x017F;tertze/ die <hi rendition="#fr">W</hi>ittbu&#x0364;-<lb/>
cke/ die <hi rendition="#fr">P</hi>iwe <hi rendition="#fr">E</hi>nten/ die <hi rendition="#fr">T</hi>orff <hi rendition="#fr">E</hi>nten/ &#x017F;o &#x017F;chwartz vnd gro&#x0364;&#x017F;&#x017F;er<lb/>
&#x017F;ind/ als die andere gro&#x017F;&#x017F;e <hi rendition="#fr">E</hi>nten/ die bunte <hi rendition="#fr">E</hi>nten bey <hi rendition="#fr">R</hi>u&#x0364;gen/<lb/>
die Knirrkricken/ die <hi rendition="#fr">F</hi>lo&#x0364;tkricken/ die gro&#x017F;&#x017F;e <hi rendition="#fr">H</hi>affdu&#x0364;cker/ die<lb/><hi rendition="#fr">S</hi>childtaucher/ die <hi rendition="#fr">M</hi>itteltaucher/ die <hi rendition="#fr">K</hi>naptaucher/ die <hi rendition="#fr">Z</hi>ap-<lb/>
pen/ die kleine <hi rendition="#fr">H</hi>aarbullen/ die <hi rendition="#fr">S</hi>eehanen/ die <hi rendition="#fr">K</hi>rochen/ die <hi rendition="#fr">L</hi>ef-<lb/>
fel <hi rendition="#fr">E</hi>nten/ die <hi rendition="#fr">K</hi>ircken/ vnd dann die <hi rendition="#fr">A</hi>hlkreyen/ von denen eine<lb/>
zu <hi rendition="#fr">S</hi>targard vergangenes <hi rendition="#fr">J</hi>ahr auff dem <hi rendition="#fr">K</hi>irchthurnge&#x017F;cho&#x017F;-<lb/>
&#x017F;en/ vnd von vielen fu&#x0364;r eine arth der <hi rendition="#fr">A</hi>dler i&#x017F;t ange&#x017F;ehen worden.<lb/><hi rendition="#fr">J</hi>ch halte/ wenn <hi rendition="#fr">M</hi>aritto der <hi rendition="#fr">J</hi>taliener/ den Bi&#x017F;choff Benedi-<lb/>
ctus fu&#x0364;r einen <hi rendition="#fr">D</hi>iener gehabt/ &#x017F;ich etwas hette angelegen &#x017F;ein<lb/>
<fw place="bottom" type="sig"><hi rendition="#aq">c</hi> 2</fw><fw place="bottom" type="catch">la&#x017F;&#x017F;en/</fw><lb/></p>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[395/0027] Gelegenheit vnd Einwohnern. re Honig in die hole Baͤume vertragen/ als ſind die Zeidler oder Bienenmaͤnner fertig darauff/ Buten/ wie ſie heiſſen/ oder in die Baͤwme loͤcher zuhawen/ vnd die Bienen dahin zu leiten/ vnd drinn zu behalten/ vnd wenn ſie nun eine Menge des Honi- ges finden/ jhnen daſſelbige abzunehmen/ deſſen ſie offtermah- len in einem Baume eine gantze Tonne ſamlen. Weydewerck oder Vogel Wildpret findet man auch in groſſer menge/ vnd ſind bey vns Kraniche/ Vhrhanen/ Berck- hanen/ Haſelhuͤner/ Feldhuͤner/ Wilde Gaͤnſe/ Schwane/ Reyer/ Raphuͤner/ Krambs Vogel/ Droſſelen/ Brach Vogel/ Wachteln/ Spreine/ (derer Jch auff einmahl etliche hundert habe in den Fiſchreuſen fangen geſehen/ ſo man auff die Baͤume vnterm Rohr/ da ſie jhren Sitz haben pflegen/ auffſpannet) Wil- de Enten/ wie auch Falcken/ Staren/ Kraͤhen/ Kraniche/ Sper- ber/ Trappen/ Gansarne/ Stoͤrche oder Adebahr/ wie wir ſie nennen/ die man auch in dieſem Lande bißweilen hat ſchwartz geſehen/ vnd dergleichen. Jch habe mich von einem guten Wei- deman/ einem von Adel/ berichten laſſen/ das jhme wol zwey vnd zwantzigerley arten allein von Wilden Enten bekand ſeyn/ als/ die Groſſe Enten/ den Zahmen gleich/ die Brand Enten/ die Schimmel Endten/ die Mey Endten/ die Pylſtertze/ die Wittbuͤ- cke/ die Piwe Enten/ die Torff Enten/ ſo ſchwartz vnd groͤſſer ſind/ als die andere groſſe Enten/ die bunte Enten bey Ruͤgen/ die Knirrkricken/ die Floͤtkricken/ die groſſe Haffduͤcker/ die Schildtaucher/ die Mitteltaucher/ die Knaptaucher/ die Zap- pen/ die kleine Haarbullen/ die Seehanen/ die Krochen/ die Lef- fel Enten/ die Kircken/ vnd dann die Ahlkreyen/ von denen eine zu Stargard vergangenes Jahr auff dem Kirchthurngeſchoſ- ſen/ vnd von vielen fuͤr eine arth der Adler iſt angeſehen worden. Jch halte/ wenn Maritto der Jtaliener/ den Biſchoff Benedi- ctus fuͤr einen Diener gehabt/ ſich etwas hette angelegen ſein laſſen/ 12. Weidewerck iſt auch haͤufig in Pommern. c 2

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/micraelius_pommernland07_1639
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/micraelius_pommernland07_1639/27
Zitationshilfe: Micraelius, Johann: Sechstes vnd Letztes Buch Von deß Pommerlandes Gelegenheit vnd Ein-Wohnern. Bd. 6. Stettin, 1639, S. 395. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/micraelius_pommernland07_1639/27>, abgerufen am 26.06.2022.