Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Micraelius, Johann: Sechstes vnd Letztes Buch Von deß Pommerlandes Gelegenheit vnd Ein-Wohnern. Bd. 6. Stettin, 1639.

Bild:
<< vorherige Seite

Gelegenheit vnd Einwohnern.
nach Baraimi des Eltern vnd Johannis Friderici geheimb-
ter Rach/ bestelleter Krieges Oberster/ Hoffmarschall vnnd
Greiffenbergischer Landvoygt gewesen.

Marvitzen/

ein vornehmb Geschlecht in Pommern
vnd in der Newmarck/ führen zweene abgehawene Stämme/
vnd auffm Helm eine Jungfraw mit einem grünen Kräntzlein
zwischen zwo Adlers flügeln. Clausen von der Marvitze/ Ritters/
wird gedacht beym Cramero l. 2. c. 33. im Jahr mcdix. vnd im
Soldinischen Vertrage hat anno mcdlxvj. Otto von der Mar-
vitz mit vnterschrieben.

Massowen/

ein alt Geschlecht in Hinter Pommern.
Jhnen gehöret Rummelsborg ein Städlein/ führen in drey
weissen Feldern zweene rothe Striche oder Queerbalcken/ im
Schilde/ vnd über einem vergüldeten Helm zwey roth weisse
Büffelshörner. Sie haltens dafür/ daß sie von einer Rittermes-
sigen Person entsprossen/ welche aus der Massow etwa für cccc.
Jahr bürtig/ mit einen Fräwlein/ Hertzogen Semoviti Toch-
ter/ so Hertzog Wartislao III. zugeführet ward/ in Pom-
mern angelanget/ vnd wegen viel fertiger getrewen Dienste von
obgemeltem Fürsten mit etlichen Dörffern verehret ist. Wie
Lutke von Massowen zun Zeiten Barnimi III. Hauptman zur
Tempelburg gewesen/ ist im dritten Buch c. 27. befindlich. Jm
mcclxix. Jahr finde Jch Conrad Massowen. Jm mccxcix. Jahr
sind Lüdeke vnd Gerhard Ottonis I. Rhäte gewesen. Zu wel-
cher Zeit finde Jch auch in den Stargardischen Privilegien
Rudolpff/ vnd in den Stetinischen Ludolff Landvoygt. Vier-
tzig Jahr hernach war einander Lüdeke/ Hauptman zu Tem-
pelburg/ wie l. 3. c. 27. gesagt ist. Mickes Massow war Königs
Erici Rath. Lüdeke Massow war im medxliij. Jahr Bogislai
IX. Hofemeister/ vnd Hans Massow Sophiae Bogislai X.
Mutter Hofemeister zu Rügenwalde. Thomas war mit auff

der

Gelegenheit vnd Einwohnern.
nach Baraimi des Eltern vnd Johannis Friderici geheimb-
ter Rach/ beſtelleter Krieges Oberſter/ Hoffmarſchall vnnd
Greiffenbergiſcher Landvoygt geweſen.

Marvitzen/

ein vornehmb Geſchlecht in Pommern
vnd in der Newmarck/ fuͤhren zweene abgehawene Staͤmme/
vnd auffm Helm eine Jungfraw mit einem gruͤnen Kraͤntzlein
zwiſchen zwo Adlers fluͤgeln. Clauſen von der Marvitze/ Ritters/
wird gedacht beym Cramero l. 2. c. 33. im Jahr mcdix. vnd im
Soldiniſchen Vertrage hat anno mcdlxvj. Otto von der Mar-
vitz mit vnterſchrieben.

Maſſowen/

ein alt Geſchlecht in Hinter Pommern.
Jhnen gehoͤret Rummelsborg ein Staͤdlein/ fuͤhren in drey
weiſſen Feldern zweene rothe Striche oder Queerbalcken/ im
Schilde/ vnd uͤber einem verguͤldeten Helm zwey roth weiſſe
Buͤffelshoͤrner. Sie haltens dafuͤr/ daß ſie von einer Rittermeſ-
ſigen Perſon entſproſſen/ welche aus der Maſſow etwa fuͤr cccc.
Jahr buͤrtig/ mit einen Fraͤwlein/ Hertzogen Semoviti Toch-
ter/ ſo Hertzog Wartiſlao III. zugefuͤhret ward/ in Pom-
mern angelanget/ vnd wegen viel fertiger getrewẽ Dienſte von
obgemeltem Fuͤrſten mit etlichen Doͤrffern verehret iſt. Wie
Lutke von Maſſowen zun Zeiten Barnimi III. Hauptman zur
Tempelburg geweſen/ iſt im dritten Buch c. 27. befindlich. Jm
mcclxix. Jahr finde Jch Conrad Maſſowen. Jm mccxcix. Jahr
ſind Luͤdeke vnd Gerhard Ottonis I. Rhaͤte geweſen. Zu wel-
cher Zeit finde Jch auch in den Stargardiſchen Privilegien
Rudolpff/ vnd in den Stetiniſchen Ludolff Landvoygt. Vier-
tzig Jahr hernach war einander Luͤdeke/ Hauptman zu Tem-
pelburg/ wie l. 3. c. 27. geſagt iſt. Mickes Maſſow war Koͤnigs
Erici Rath. Luͤdeke Maſſow war im medxliij. Jahr Bogislai
IX. Hofemeiſter/ vnd Hans Maſſow Sophiæ Bogislai X.
Mutter Hofemeiſter zu Ruͤgenwalde. Thomas war mit auff

der
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <div n="3">
            <p><pb facs="#f0139" n="503"/><fw place="top" type="header"><hi rendition="#b">Gelegenheit vnd Einwohnern.</hi></fw><lb/>
nach Baraimi des <hi rendition="#fr">E</hi>ltern vnd <hi rendition="#fr">J</hi>ohannis <hi rendition="#fr">F</hi>riderici geheimb-<lb/>
ter <hi rendition="#fr">R</hi>ach/ be&#x017F;telleter Krieges <hi rendition="#fr">O</hi>ber&#x017F;ter/ Hoffmar&#x017F;chall vnnd<lb/><hi rendition="#fr">G</hi>reiffenbergi&#x017F;cher <hi rendition="#fr">L</hi>andvoygt gewe&#x017F;en.</p>
          </div><lb/>
          <div n="3">
            <head> <hi rendition="#fr">Marvitzen/</hi> </head><lb/>
            <p>ein vornehmb <hi rendition="#fr">G</hi>e&#x017F;chlecht in <hi rendition="#fr">P</hi>ommern<lb/>
vnd in der <hi rendition="#fr">N</hi>ewmarck/ fu&#x0364;hren zweene abgehawene <hi rendition="#fr">S</hi>ta&#x0364;mme/<lb/>
vnd auffm Helm eine <hi rendition="#fr">J</hi>ungfraw mit einem gru&#x0364;nen <hi rendition="#fr">K</hi>ra&#x0364;ntzlein<lb/>
zwi&#x017F;chen zwo <hi rendition="#fr">A</hi>dlers flu&#x0364;geln. <hi rendition="#fr">C</hi>lau&#x017F;en von der <hi rendition="#fr">M</hi>arvitze/ <hi rendition="#fr">R</hi>itters/<lb/>
wird gedacht beym <hi rendition="#fr">C</hi>ramero <hi rendition="#aq">l. 2. c.</hi> 33. im <hi rendition="#fr">J</hi>ahr mcdix. vnd im<lb/><hi rendition="#fr">S</hi>oldini&#x017F;chen <hi rendition="#fr">V</hi>ertrage hat anno mcdlxvj. <hi rendition="#fr">O</hi>tto von der <hi rendition="#fr">M</hi>ar-<lb/>
vitz mit vnter&#x017F;chrieben.</p>
          </div><lb/>
          <div n="3">
            <head> <hi rendition="#fr">Ma&#x017F;&#x017F;owen/</hi> </head><lb/>
            <p>ein alt <hi rendition="#fr">G</hi>e&#x017F;chlecht in Hinter <hi rendition="#fr">P</hi>ommern.<lb/><hi rendition="#fr">J</hi>hnen geho&#x0364;ret <hi rendition="#fr">R</hi>ummelsborg ein <hi rendition="#fr">S</hi>ta&#x0364;dlein/ fu&#x0364;hren in drey<lb/>
wei&#x017F;&#x017F;en <hi rendition="#fr">F</hi>eldern zweene rothe <hi rendition="#fr">S</hi>triche oder <hi rendition="#fr">Q</hi>ueerbalcken/ im<lb/><hi rendition="#fr">S</hi>childe/ vnd u&#x0364;ber einem vergu&#x0364;ldeten Helm zwey roth wei&#x017F;&#x017F;e<lb/>
Bu&#x0364;ffelsho&#x0364;rner. <hi rendition="#fr">S</hi>ie haltens dafu&#x0364;r/ daß &#x017F;ie von einer <hi rendition="#fr">R</hi>itterme&#x017F;-<lb/>
&#x017F;igen <hi rendition="#fr">P</hi>er&#x017F;on ent&#x017F;pro&#x017F;&#x017F;en/ welche aus der <hi rendition="#fr">M</hi>a&#x017F;&#x017F;ow etwa fu&#x0364;r cccc.<lb/><hi rendition="#fr">J</hi>ahr bu&#x0364;rtig/ mit einen <hi rendition="#fr">F</hi>ra&#x0364;wlein/ Hertzogen <hi rendition="#aq">Semoviti</hi> <hi rendition="#fr">T</hi>och-<lb/>
ter/ &#x017F;o Hertzog <hi rendition="#fr">W</hi>arti&#x017F;lao <hi rendition="#aq">III.</hi> zugefu&#x0364;hret ward/ in <hi rendition="#fr">P</hi>om-<lb/>
mern angelanget/ vnd wegen viel fertiger getrewe&#x0303; <hi rendition="#fr">D</hi>ien&#x017F;te von<lb/>
obgemeltem <hi rendition="#fr">F</hi>u&#x0364;r&#x017F;ten mit etlichen <hi rendition="#fr">D</hi>o&#x0364;rffern verehret i&#x017F;t. <hi rendition="#fr">W</hi>ie<lb/><hi rendition="#fr">L</hi>utke von <hi rendition="#fr">M</hi>a&#x017F;&#x017F;owen zun <hi rendition="#fr">Z</hi>eiten Barnimi <hi rendition="#aq">III.</hi> Hauptman zur<lb/><hi rendition="#fr">T</hi>empelburg gewe&#x017F;en/ i&#x017F;t im dritten Buch <hi rendition="#aq">c.</hi> 27. befindlich. <hi rendition="#fr">J</hi>m<lb/>
mcclxix. Jahr finde <hi rendition="#fr">J</hi>ch <hi rendition="#fr">C</hi>onrad <hi rendition="#fr">M</hi>a&#x017F;&#x017F;owen. <hi rendition="#fr">J</hi>m mccxcix. Jahr<lb/>
&#x017F;ind <hi rendition="#fr">L</hi>u&#x0364;deke vnd <hi rendition="#fr">G</hi>erhard <hi rendition="#fr">O</hi>ttonis <hi rendition="#aq">I.</hi> <hi rendition="#fr">R</hi>ha&#x0364;te gewe&#x017F;en. <hi rendition="#fr">Z</hi>u wel-<lb/>
cher <hi rendition="#fr">Z</hi>eit finde Jch auch in den <hi rendition="#fr">S</hi>targardi&#x017F;chen <hi rendition="#fr">P</hi>rivilegien<lb/><hi rendition="#fr">R</hi>udolpff/ vnd in den <hi rendition="#fr">S</hi>tetini&#x017F;chen <hi rendition="#fr">L</hi>udolff <hi rendition="#fr">L</hi>andvoygt. <hi rendition="#fr">V</hi>ier-<lb/>
tzig Jahr hernach war einander <hi rendition="#fr">L</hi>u&#x0364;deke/ Hauptman zu <hi rendition="#fr">T</hi>em-<lb/>
pelburg/ wie <hi rendition="#aq">l. 3. c.</hi> 27. ge&#x017F;agt i&#x017F;t. <hi rendition="#fr">M</hi>ickes <hi rendition="#fr">M</hi>a&#x017F;&#x017F;ow war <hi rendition="#fr">K</hi>o&#x0364;nigs<lb/><hi rendition="#fr">E</hi>rici <hi rendition="#fr">R</hi>ath. <hi rendition="#fr">L</hi>u&#x0364;deke <hi rendition="#fr">M</hi>a&#x017F;&#x017F;ow war im medxliij. Jahr Bogislai<lb/><hi rendition="#aq">IX.</hi> Hofemei&#x017F;ter/ vnd Hans <hi rendition="#fr">M</hi>a&#x017F;&#x017F;ow <hi rendition="#fr">S</hi>ophiæ Bogislai <hi rendition="#aq">X.</hi><lb/><hi rendition="#fr">M</hi>utter Hofemei&#x017F;ter zu <hi rendition="#fr">R</hi>u&#x0364;genwalde. <hi rendition="#fr">T</hi>homas war mit auff<lb/>
<fw place="bottom" type="catch">der</fw><lb/></p>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[503/0139] Gelegenheit vnd Einwohnern. nach Baraimi des Eltern vnd Johannis Friderici geheimb- ter Rach/ beſtelleter Krieges Oberſter/ Hoffmarſchall vnnd Greiffenbergiſcher Landvoygt geweſen. Marvitzen/ ein vornehmb Geſchlecht in Pommern vnd in der Newmarck/ fuͤhren zweene abgehawene Staͤmme/ vnd auffm Helm eine Jungfraw mit einem gruͤnen Kraͤntzlein zwiſchen zwo Adlers fluͤgeln. Clauſen von der Marvitze/ Ritters/ wird gedacht beym Cramero l. 2. c. 33. im Jahr mcdix. vnd im Soldiniſchen Vertrage hat anno mcdlxvj. Otto von der Mar- vitz mit vnterſchrieben. Maſſowen/ ein alt Geſchlecht in Hinter Pommern. Jhnen gehoͤret Rummelsborg ein Staͤdlein/ fuͤhren in drey weiſſen Feldern zweene rothe Striche oder Queerbalcken/ im Schilde/ vnd uͤber einem verguͤldeten Helm zwey roth weiſſe Buͤffelshoͤrner. Sie haltens dafuͤr/ daß ſie von einer Rittermeſ- ſigen Perſon entſproſſen/ welche aus der Maſſow etwa fuͤr cccc. Jahr buͤrtig/ mit einen Fraͤwlein/ Hertzogen Semoviti Toch- ter/ ſo Hertzog Wartiſlao III. zugefuͤhret ward/ in Pom- mern angelanget/ vnd wegen viel fertiger getrewẽ Dienſte von obgemeltem Fuͤrſten mit etlichen Doͤrffern verehret iſt. Wie Lutke von Maſſowen zun Zeiten Barnimi III. Hauptman zur Tempelburg geweſen/ iſt im dritten Buch c. 27. befindlich. Jm mcclxix. Jahr finde Jch Conrad Maſſowen. Jm mccxcix. Jahr ſind Luͤdeke vnd Gerhard Ottonis I. Rhaͤte geweſen. Zu wel- cher Zeit finde Jch auch in den Stargardiſchen Privilegien Rudolpff/ vnd in den Stetiniſchen Ludolff Landvoygt. Vier- tzig Jahr hernach war einander Luͤdeke/ Hauptman zu Tem- pelburg/ wie l. 3. c. 27. geſagt iſt. Mickes Maſſow war Koͤnigs Erici Rath. Luͤdeke Maſſow war im medxliij. Jahr Bogislai IX. Hofemeiſter/ vnd Hans Maſſow Sophiæ Bogislai X. Mutter Hofemeiſter zu Ruͤgenwalde. Thomas war mit auff der

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/micraelius_pommernland07_1639
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/micraelius_pommernland07_1639/139
Zitationshilfe: Micraelius, Johann: Sechstes vnd Letztes Buch Von deß Pommerlandes Gelegenheit vnd Ein-Wohnern. Bd. 6. Stettin, 1639, S. 503. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/micraelius_pommernland07_1639/139>, abgerufen am 12.08.2022.