Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Lessing, Gotthold Ephraim: Nathan der Weise. Berlin, 1779.

Bild:
<< vorherige Seite
Dritter Auftritt.
Nathan und der Derwisch.
Derwisch.
Reißt nur die Augen auf, so weit Jhr könnt!
Nathan.
Bist du's? bist du es nicht? -- Jn dieser Pracht,
Ein Derwisch! ...
Derwisch.
Nun? warum denn nicht? Läßt sich
Aus einem Derwisch denn nichts, gar nichts machen?
Nathan.
Ey wohl, genug! -- Jch dachte mir nur immer,
Der Derwisch -- so der rechte Derwisch -- woll'
Aus sich nichts machen lassen.
Derwisch.
Beym Propheten!
Daß ich kein rechter bin, mag auch wohl wahr seyn.
Zwar wenn man muß --
Nathan.
Muß! Derwisch! -- Derwisch muß?
Kein Mensch muß müssen, und ein Derwisch müßte?
Was müßt' er denn?

Der-
B 4
Dritter Auftritt.
Nathan und der Derwiſch.
Derwiſch.
Reißt nur die Augen auf, ſo weit Jhr koͤnnt!
Nathan.
Biſt du’s? biſt du es nicht? — Jn dieſer Pracht,
Ein Derwiſch! ...
Derwiſch.
Nun? warum denn nicht? Laͤßt ſich
Aus einem Derwiſch denn nichts, gar nichts machen?
Nathan.
Ey wohl, genug! — Jch dachte mir nur immer,
Der Derwiſch — ſo der rechte Derwiſch — woll’
Aus ſich nichts machen laſſen.
Derwiſch.
Beym Propheten!
Daß ich kein rechter bin, mag auch wohl wahr ſeyn.
Zwar wenn man muß —
Nathan.
Muß! Derwiſch! — Derwiſch muß?
Kein Menſch muß muͤſſen, und ein Derwiſch muͤßte?
Was muͤßt’ er denn?

Der-
B 4
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <pb facs="#f0031" n="23"/>
          <div n="3">
            <head> <hi rendition="#b"> <hi rendition="#g">Dritter Auftritt.</hi> </hi> </head><lb/>
            <stage><hi rendition="#b">Nathan</hi> und der <hi rendition="#b">Derwi&#x017F;ch.</hi></stage><lb/>
            <sp who="#ALH">
              <speaker> <hi rendition="#b"> <hi rendition="#g">Derwi&#x017F;ch.</hi> </hi> </speaker><lb/>
              <p>Reißt nur die Augen auf, &#x017F;o weit Jhr ko&#x0364;nnt!</p>
            </sp><lb/>
            <sp who="#NAT">
              <speaker> <hi rendition="#b"> <hi rendition="#g">Nathan.</hi> </hi> </speaker><lb/>
              <p>Bi&#x017F;t du&#x2019;s? bi&#x017F;t du es nicht? &#x2014; Jn die&#x017F;er Pracht,<lb/>
Ein Derwi&#x017F;ch! ...</p>
            </sp><lb/>
            <sp who="#ALH">
              <speaker> <hi rendition="#b"> <hi rendition="#g">Derwi&#x017F;ch.</hi> </hi> </speaker><lb/>
              <p><hi rendition="#et">Nun? warum denn nicht? La&#x0364;ßt &#x017F;ich</hi><lb/>
Aus einem Derwi&#x017F;ch denn nichts, gar nichts machen?</p>
            </sp><lb/>
            <sp who="#NAT">
              <speaker> <hi rendition="#b"> <hi rendition="#g">Nathan.</hi> </hi> </speaker><lb/>
              <p>Ey wohl, genug! &#x2014; Jch dachte mir nur immer,<lb/>
Der Derwi&#x017F;ch &#x2014; &#x017F;o der rechte Derwi&#x017F;ch &#x2014; woll&#x2019;<lb/>
Aus &#x017F;ich nichts machen la&#x017F;&#x017F;en.</p>
            </sp><lb/>
            <sp who="#ALH">
              <speaker> <hi rendition="#b"> <hi rendition="#g">Derwi&#x017F;ch.</hi> </hi> </speaker><lb/>
              <p><hi rendition="#et">Beym Propheten!</hi><lb/>
Daß ich kein rechter bin, mag auch wohl wahr &#x017F;eyn.<lb/>
Zwar wenn man muß &#x2014;</p>
            </sp><lb/>
            <sp who="#NAT">
              <speaker> <hi rendition="#b"> <hi rendition="#g">Nathan.</hi> </hi> </speaker><lb/>
              <p><hi rendition="#et">Muß! Derwi&#x017F;ch! &#x2014; Derwi&#x017F;ch muß?</hi><lb/>
Kein Men&#x017F;ch muß mu&#x0364;&#x017F;&#x017F;en, und ein Derwi&#x017F;ch mu&#x0364;ßte?<lb/>
Was mu&#x0364;ßt&#x2019; er denn?</p><lb/>
              <fw place="bottom" type="sig">B 4</fw>
              <fw place="bottom" type="catch"> <hi rendition="#b">Der-</hi> </fw><lb/>
            </sp>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[23/0031] Dritter Auftritt. Nathan und der Derwiſch. Derwiſch. Reißt nur die Augen auf, ſo weit Jhr koͤnnt! Nathan. Biſt du’s? biſt du es nicht? — Jn dieſer Pracht, Ein Derwiſch! ... Derwiſch. Nun? warum denn nicht? Laͤßt ſich Aus einem Derwiſch denn nichts, gar nichts machen? Nathan. Ey wohl, genug! — Jch dachte mir nur immer, Der Derwiſch — ſo der rechte Derwiſch — woll’ Aus ſich nichts machen laſſen. Derwiſch. Beym Propheten! Daß ich kein rechter bin, mag auch wohl wahr ſeyn. Zwar wenn man muß — Nathan. Muß! Derwiſch! — Derwiſch muß? Kein Menſch muß muͤſſen, und ein Derwiſch muͤßte? Was muͤßt’ er denn? Der- B 4

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/lessing_nathan_1779
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/lessing_nathan_1779/31
Zitationshilfe: Lessing, Gotthold Ephraim: Nathan der Weise. Berlin, 1779, S. 23. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/lessing_nathan_1779/31>, abgerufen am 19.05.2021.