Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Kortum, Carl Arnold: Die Jobsiade. Bd. 2. Dortmund, 1799.

Bild:
<< vorherige Seite
14. Und wie die Deutschen von Japhet ab-
stammen,
Und zum Theil nach dem Städtchen Schild-
burg kamen,
Als zur babilonischen Thurmzeit
Sich die Nationen hin und her zerstreut;
15. Auch von Nimrod dem gewaltigen Jäger,
Und Goliath dem renomirten Philister und
Schläger;
Ferner von Abraham, Isaak und Jakob
Und vom geduldigen Mann Hiob;
16. Die Bauzeit der ägyptischen Pyramiden;
Nachricht von den Alrunen und Druiden;
Und mehr Dinge bald aus alter, bald neuer
Zeit,
Nach der Umstände und des Reims Gele-
genheit;
17. Der Kinder Israels Marsch durch das rothe
Meer;
Und wie Pharao drin ersoff mit seinem ganzen
Heer,
Da doch einige Zeit hernach der große
Christoph
Durch eben dies Meer ging und nicht ersoff;
18. Der Juden in Aegypten erlittenes Bedräng-
niß;
Ihre nachherige babylonische Gefängniß;
Salo-
14. Und wie die Deutſchen von Japhet ab-
ſtammen,
Und zum Theil nach dem Staͤdtchen Schild-
burg kamen,
Als zur babiloniſchen Thurmzeit
Sich die Nationen hin und her zerſtreut;
15. Auch von Nimrod dem gewaltigen Jaͤger,
Und Goliath dem renomirten Philiſter und
Schlaͤger;
Ferner von Abraham, Iſaak und Jakob
Und vom geduldigen Mann Hiob;
16. Die Bauzeit der aͤgyptiſchen Pyramiden;
Nachricht von den Alrunen und Druiden;
Und mehr Dinge bald aus alter, bald neuer
Zeit,
Nach der Umſtaͤnde und des Reims Gele-
genheit;
17. Der Kinder Iſraels Marſch durch das rothe
Meer;
Und wie Pharao drin erſoff mit ſeinem ganzen
Heer,
Da doch einige Zeit hernach der große
Chriſtoph
Durch eben dies Meer ging und nicht erſoff;
18. Der Juden in Aegypten erlittenes Bedraͤng-
niß;
Ihre nachherige babyloniſche Gefaͤngniß;
Salo-
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <lg type="poem">
          <pb facs="#f0043" n="21"/>
          <lg n="14">
            <l>14. Und wie die Deut&#x017F;chen von Japhet ab-</l><lb/>
            <l>&#x017F;tammen,</l><lb/>
            <l>Und zum Theil nach dem Sta&#x0364;dtchen Schild-</l><lb/>
            <l>burg kamen,</l><lb/>
            <l>Als zur babiloni&#x017F;chen Thurmzeit</l><lb/>
            <l>Sich die Nationen hin und her zer&#x017F;treut;</l>
          </lg><lb/>
          <lg n="15">
            <l>15. Auch von Nimrod dem gewaltigen Ja&#x0364;ger,</l><lb/>
            <l>Und Goliath dem renomirten Phili&#x017F;ter und</l><lb/>
            <l>Schla&#x0364;ger;</l><lb/>
            <l>Ferner von Abraham, I&#x017F;aak und Jakob</l><lb/>
            <l>Und vom geduldigen Mann Hiob;</l>
          </lg><lb/>
          <lg n="16">
            <l>16. Die Bauzeit der a&#x0364;gypti&#x017F;chen Pyramiden;</l><lb/>
            <l>Nachricht von den Alrunen und Druiden;</l><lb/>
            <l>Und mehr Dinge bald aus alter, bald neuer</l><lb/>
            <l>Zeit,</l><lb/>
            <l>Nach der Um&#x017F;ta&#x0364;nde und des Reims Gele-</l><lb/>
            <l>genheit;</l>
          </lg><lb/>
          <lg n="17">
            <l>17. Der Kinder I&#x017F;raels Mar&#x017F;ch durch das rothe</l><lb/>
            <l>Meer;</l><lb/>
            <l>Und wie Pharao drin er&#x017F;off mit &#x017F;einem ganzen</l><lb/>
            <l>Heer,</l><lb/>
            <l>Da doch einige Zeit hernach der große</l><lb/>
            <l>Chri&#x017F;toph</l><lb/>
            <l>Durch eben dies Meer ging und nicht er&#x017F;off;</l>
          </lg><lb/>
          <lg n="18">
            <l>18. Der Juden in Aegypten erlittenes Bedra&#x0364;ng-</l><lb/>
            <l>niß;</l><lb/>
            <l>Ihre nachherige babyloni&#x017F;che Gefa&#x0364;ngniß;</l><lb/>
            <fw place="bottom" type="catch">Salo-</fw><lb/>
          </lg>
        </lg>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[21/0043] 14. Und wie die Deutſchen von Japhet ab- ſtammen, Und zum Theil nach dem Staͤdtchen Schild- burg kamen, Als zur babiloniſchen Thurmzeit Sich die Nationen hin und her zerſtreut; 15. Auch von Nimrod dem gewaltigen Jaͤger, Und Goliath dem renomirten Philiſter und Schlaͤger; Ferner von Abraham, Iſaak und Jakob Und vom geduldigen Mann Hiob; 16. Die Bauzeit der aͤgyptiſchen Pyramiden; Nachricht von den Alrunen und Druiden; Und mehr Dinge bald aus alter, bald neuer Zeit, Nach der Umſtaͤnde und des Reims Gele- genheit; 17. Der Kinder Iſraels Marſch durch das rothe Meer; Und wie Pharao drin erſoff mit ſeinem ganzen Heer, Da doch einige Zeit hernach der große Chriſtoph Durch eben dies Meer ging und nicht erſoff; 18. Der Juden in Aegypten erlittenes Bedraͤng- niß; Ihre nachherige babyloniſche Gefaͤngniß; Salo-

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/kortum_jobsiade02_1799
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/kortum_jobsiade02_1799/43
Zitationshilfe: Kortum, Carl Arnold: Die Jobsiade. Bd. 2. Dortmund, 1799, S. 21. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/kortum_jobsiade02_1799/43>, abgerufen am 07.05.2021.