Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Hauptmann, Gerhart: Fuhrmann Henschel. Berlin, 1899.

Bild:
<< vorherige Seite
die Mütze vom Nagel nimmt: Hanne, ich ha Dich verhin beleun.
Dessa eim Wane leit Deine Scherze.
Hanne schnell. Wu d'n?
Henschel. Ei dr Kelle; mußt giehn und sicha.
Ab durch die Mitte; Hanne, ab in die Kammer.
Frau Henschel. Do hot a -- de Scherze -- doch --
mietegebrucht!
Hanne kommt schnell aus der Kammer und entfernt sich durch
die Mittelthür.
Frau Henschel. Do hot a -- de Scherze -- doch --
mietegebrucht!
Siebenhaar tritt vorsichtig ein, wie vorhin Licht und Schlüssel
und noch zwei Flaschen Rotwein tragend.
Siebenhaar. Ganz alleine, Frau Henschel?
Frau Henschel. Do hot a -- de Scherze ....,.
Siebenhaar. Ich bin's, Frau Henschel; Sie täuschen
sich wohl?
Frau Henschel. Ich globe -- schwerlich. --
Siebenhaar. Ich hab' Sie doch nicht im Schlafe
gestört? Ich bin der Siebenhaar!
Frau Henschel. Freilich! -- Nu freilich.
Siebenhaar. Ich bring' Ihnen nur ein Tropfen Wein,
den sollen Sie trinken, der wird Ihnen gut thun -- Sie
erkennen mich wohl am Ende noch gar nicht?
Frau Henschel. Nu nee! -- Das wär wull! -- Sie
sein doch .... nu freilich! -- Sie sein doch inse Herr
Siebenhar. A su weit is doch no nee mit mir. Ihn
die Mütze vom Nagel nimmt: Hanne, ich ha Dich verhin beleun.
Deſſa eim Wane leit Deine Scherze.
Hanne ſchnell. Wu d’n?
Henſchel. Ei dr Kelle; mußt giehn und ſicha.
Ab durch die Mitte; Hanne, ab in die Kammer.
Frau Henſchel. Do hot a — de Scherze — doch
mietegebrucht!
Hanne kommt ſchnell aus der Kammer und entfernt ſich durch
die Mittelthür.
Frau Henſchel. Do hot a — de Scherze — doch
mietegebrucht!
Siebenhaar tritt vorſichtig ein, wie vorhin Licht und Schlüſſel
und noch zwei Flaſchen Rotwein tragend.
Siebenhaar. Ganz alleine, Frau Henſchel?
Frau Henſchel. Do hot a — de Scherze ....,.
Siebenhaar. Ich bin’s, Frau Henſchel; Sie täuſchen
ſich wohl?
Frau Henſchel. Ich globe — ſchwerlich. —
Siebenhaar. Ich hab’ Sie doch nicht im Schlafe
geſtört? Ich bin der Siebenhaar!
Frau Henſchel. Freilich! — Nu freilich.
Siebenhaar. Ich bring’ Ihnen nur ein Tropfen Wein,
den ſollen Sie trinken, der wird Ihnen gut thun — Sie
erkennen mich wohl am Ende noch gar nicht?
Frau Henſchel. Nu nee! — Das wär wull! — Sie
ſein doch .... nu freilich! — Sie ſein doch inſe Herr
Siebenhar. A ſu weit is doch no nee mit mir. Ihn
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <sp who="#HENSCHEL">
          <stage><pb facs="#f0025" n="15"/>
die Mütze vom Nagel nimmt:</stage>
          <p>Hanne, ich h<hi rendition="#aq">a</hi> Dich verhin beleun.<lb/>
De&#x017F;&#x017F;a eim W<hi rendition="#aq">a</hi>ne leit Deine Scherze.</p>
        </sp><lb/>
        <sp who="#HAN">
          <speaker> <hi rendition="#b">Hanne</hi> </speaker>
          <stage>&#x017F;chnell.</stage>
          <p>Wu d&#x2019;n?</p>
        </sp><lb/>
        <sp who="#HENSCHEL">
          <speaker> <hi rendition="#b">Hen&#x017F;chel.</hi> </speaker>
          <p>Ei dr Kelle; mußt giehn und &#x017F;icha.</p><lb/>
          <p>Ab durch die Mitte; <hi rendition="#g">Hanne</hi>, ab in die Kammer.</p>
        </sp><lb/>
        <sp who="#FHENSCHEL">
          <speaker> <hi rendition="#b">Frau Hen&#x017F;chel.</hi> </speaker>
          <p>Do hot a &#x2014; de Scherze &#x2014; <hi rendition="#g">doch</hi> &#x2014;<lb/>
mietegebrucht!</p>
        </sp><lb/>
        <sp who="#HAN">
          <speaker> <hi rendition="#b">Hanne</hi> </speaker>
          <stage>kommt &#x017F;chnell aus der Kammer und entfernt &#x017F;ich durch<lb/>
die Mittelthür.</stage>
        </sp><lb/>
        <sp who="#FHENSCHEL">
          <speaker> <hi rendition="#b">Frau Hen&#x017F;chel.</hi> </speaker>
          <p>Do hot a &#x2014; de Scherze &#x2014; <hi rendition="#g">doch</hi> &#x2014;<lb/>
mietegebrucht!</p>
        </sp><lb/>
        <sp who="#SIE">
          <speaker> <hi rendition="#b">Siebenhaar</hi> </speaker>
          <stage>tritt vor&#x017F;ichtig ein, wie vorhin Licht und Schlü&#x017F;&#x017F;el<lb/>
und noch zwei Fla&#x017F;chen Rotwein tragend.</stage>
        </sp><lb/>
        <sp who="#SIE">
          <speaker> <hi rendition="#b">Siebenhaar.</hi> </speaker>
          <p>Ganz alleine, Frau Hen&#x017F;chel?</p>
        </sp><lb/>
        <sp who="#FHENSCHEL">
          <speaker> <hi rendition="#b">Frau Hen&#x017F;chel.</hi> </speaker>
          <p>Do hot a &#x2014; de Scherze ....,.</p>
        </sp><lb/>
        <sp who="#SIE">
          <speaker> <hi rendition="#b">Siebenhaar.</hi> </speaker>
          <p>Ich bin&#x2019;s, Frau Hen&#x017F;chel; Sie täu&#x017F;chen<lb/>
&#x017F;ich wohl?</p>
        </sp><lb/>
        <sp who="#FHENSCHEL">
          <speaker> <hi rendition="#b">Frau Hen&#x017F;chel.</hi> </speaker>
          <p>Ich globe &#x2014; &#x017F;chwerlich. &#x2014;</p>
        </sp><lb/>
        <sp who="#SIE">
          <speaker> <hi rendition="#b">Siebenhaar.</hi> </speaker>
          <p>Ich hab&#x2019; Sie doch nicht im Schlafe<lb/>
ge&#x017F;tört? Ich bin der Siebenhaar!</p>
        </sp><lb/>
        <sp who="#FHENSCHEL">
          <speaker> <hi rendition="#b">Frau Hen&#x017F;chel.</hi> </speaker>
          <p>Freilich! &#x2014; Nu freilich.</p>
        </sp><lb/>
        <sp who="#SIE">
          <speaker> <hi rendition="#b">Siebenhaar.</hi> </speaker>
          <p>Ich bring&#x2019; Ihnen nur ein Tropfen Wein,<lb/>
den &#x017F;ollen Sie trinken, der wird Ihnen gut thun &#x2014; Sie<lb/>
erkennen mich wohl am Ende noch gar nicht?</p>
        </sp><lb/>
        <sp who="#FHENSCHEL">
          <speaker> <hi rendition="#b">Frau Hen&#x017F;chel.</hi> </speaker>
          <p>Nu nee! &#x2014; D<hi rendition="#aq">a</hi>s wär wull! &#x2014; Sie<lb/>
&#x017F;ein doch .... nu freilich! &#x2014; Sie &#x017F;ein doch in&#x017F;e Herr<lb/>
Siebenh<hi rendition="#aq">a</hi>r. A &#x017F;u weit is doch no nee mit mir. Ihn<lb/></p>
        </sp>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[15/0025] die Mütze vom Nagel nimmt: Hanne, ich ha Dich verhin beleun. Deſſa eim Wane leit Deine Scherze. Hanne ſchnell. Wu d’n? Henſchel. Ei dr Kelle; mußt giehn und ſicha. Ab durch die Mitte; Hanne, ab in die Kammer. Frau Henſchel. Do hot a — de Scherze — doch — mietegebrucht! Hanne kommt ſchnell aus der Kammer und entfernt ſich durch die Mittelthür. Frau Henſchel. Do hot a — de Scherze — doch — mietegebrucht! Siebenhaar tritt vorſichtig ein, wie vorhin Licht und Schlüſſel und noch zwei Flaſchen Rotwein tragend. Siebenhaar. Ganz alleine, Frau Henſchel? Frau Henſchel. Do hot a — de Scherze ....,. Siebenhaar. Ich bin’s, Frau Henſchel; Sie täuſchen ſich wohl? Frau Henſchel. Ich globe — ſchwerlich. — Siebenhaar. Ich hab’ Sie doch nicht im Schlafe geſtört? Ich bin der Siebenhaar! Frau Henſchel. Freilich! — Nu freilich. Siebenhaar. Ich bring’ Ihnen nur ein Tropfen Wein, den ſollen Sie trinken, der wird Ihnen gut thun — Sie erkennen mich wohl am Ende noch gar nicht? Frau Henſchel. Nu nee! — Das wär wull! — Sie ſein doch .... nu freilich! — Sie ſein doch inſe Herr Siebenhar. A ſu weit is doch no nee mit mir. Ihn

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/hauptmann_henschel_1899
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/hauptmann_henschel_1899/25
Zitationshilfe: Hauptmann, Gerhart: Fuhrmann Henschel. Berlin, 1899, S. 15. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/hauptmann_henschel_1899/25>, abgerufen am 03.08.2021.