Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Gehema, Janusz Abraham: Officirer Feld-Apoteke. Berlin, 1688.

Bild:
<< vorherige Seite

fallenden Begebenheiten in Er-
mangelung anwesender Feld-
Medicorumund tüchtiger Feld-
scherer sich selbst zu curiren, für-
gestellet wird/ Ew. Hochwohl-
geb. Excell. mit unterthänigem
Respect zu überreichen. Bitte
gehorsambst/ solches gnädig zu
consideriren, und meine Wenigkeit
als der vor diesem 19. Jahr lang
der milice durch alle gradus biß
zur Hauptmanns und Rittmei-
sters-Charge gefolget/ auch ietzo
nicht weniger die Waffen als die
Bücher aestimire, Dero hohen
Affection jederzeit lassen recom-
mendiret
seyn/ verharrende mit
aller obeissance

Ew. Hochwohlgeb. Excell.
gehorsamster Diener
a Gehema.

fallenden Begebenheiten in Er-
mangelung anweſender Feld-
Medicorumund tuͤchtiger Feld-
ſcherer ſich ſelbſt zu curiren, fuͤr-
geſtellet wird/ Ew. Hochwohl-
geb. Excell. mit unterthaͤnigem
Reſpect zu uͤberreichen. Bitte
gehorſambſt/ ſolches gnaͤdig zu
conſideriren, und meine Wenigkeit
als der vor dieſem 19. Jahr lang
der milice durch alle gradus biß
zur Hauptmanns und Rittmei-
ſters-Charge gefolget/ auch ietzo
nicht weniger die Waffen als die
Buͤcher æſtimire, Dero hohen
Affection jederzeit laſſen recom-
mendiret
ſeyn/ verharrende mit
aller obeiſſance

Ew. Hochwohlgeb. Excell.
gehorſamſter Diener
à Gehema.

<TEI>
  <text>
    <body>
      <div type="dedication">
        <p><pb facs="#f0009" n="5"/>
fallenden Begebenheiten in Er-<lb/>
mangelung anwe&#x017F;ender Feld-<hi rendition="#aq"><lb/>
Medicorum</hi>und tu&#x0364;chtiger Feld-<lb/>
&#x017F;cherer &#x017F;ich &#x017F;elb&#x017F;t zu <hi rendition="#aq">curiren</hi>, fu&#x0364;r-<lb/>
ge&#x017F;tellet wird/ Ew. Hochwohl-<lb/>
geb. <hi rendition="#aq">Excell.</hi> mit untertha&#x0364;nigem<lb/><hi rendition="#aq">Re&#x017F;pect</hi> zu u&#x0364;berreichen. Bitte<lb/>
gehor&#x017F;amb&#x017F;t/ &#x017F;olches gna&#x0364;dig zu<lb/><hi rendition="#aq">con&#x017F;ideriren</hi>, und meine Wenigkeit<lb/>
als der vor die&#x017F;em 19. Jahr lang<lb/>
der <hi rendition="#aq">milice</hi> durch alle <hi rendition="#aq">gradus</hi> biß<lb/>
zur Hauptmanns und Rittmei-<lb/>
&#x017F;ters-<hi rendition="#aq">Charge</hi> gefolget/ auch ietzo<lb/>
nicht weniger die Waffen als die<lb/>
Bu&#x0364;cher <hi rendition="#aq">æ&#x017F;timire</hi>, Dero hohen<lb/><hi rendition="#aq">Affection</hi> jederzeit la&#x017F;&#x017F;en <hi rendition="#aq">recom-<lb/>
mendiret</hi> &#x017F;eyn/ verharrende mit<lb/>
aller <hi rendition="#aq">obei&#x017F;&#x017F;ance</hi></p><lb/>
        <p>Ew. Hochwohlgeb. <hi rendition="#aq">Excell</hi>.<lb/>
gehor&#x017F;am&#x017F;ter Diener<lb/><hi rendition="#aq">à Gehema</hi>.</p>
      </div><lb/>
    </body>
  </text>
</TEI>
[5/0009] fallenden Begebenheiten in Er- mangelung anweſender Feld- Medicorumund tuͤchtiger Feld- ſcherer ſich ſelbſt zu curiren, fuͤr- geſtellet wird/ Ew. Hochwohl- geb. Excell. mit unterthaͤnigem Reſpect zu uͤberreichen. Bitte gehorſambſt/ ſolches gnaͤdig zu conſideriren, und meine Wenigkeit als der vor dieſem 19. Jahr lang der milice durch alle gradus biß zur Hauptmanns und Rittmei- ſters-Charge gefolget/ auch ietzo nicht weniger die Waffen als die Buͤcher æſtimire, Dero hohen Affection jederzeit laſſen recom- mendiret ſeyn/ verharrende mit aller obeiſſance Ew. Hochwohlgeb. Excell. gehorſamſter Diener à Gehema.

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/gehema_feldapotheke_1688
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/gehema_feldapotheke_1688/9
Zitationshilfe: Gehema, Janusz Abraham: Officirer Feld-Apoteke. Berlin, 1688, S. 5. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/gehema_feldapotheke_1688/9>, abgerufen am 09.05.2021.