Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Gehema, Janusz Abraham: Officirer Feld-Apoteke. Berlin, 1688.

Bild:
<< vorherige Seite
8. Universal-Pulver in allen
Kranckheiten zugebrauchen.

Nehmet 6. Loth Antimonium Dia-
phoreticum
, 5. Loth praeparirte Krebs-
steine/ und 2. Loth praeparirte weisse Co-
rallen
. Mischet es mit einander und be-
wahret es in einer höltzernen schach-
tel oder in einem Glase.

9.
Brech-Pülverlein.

Nehmet Tartarum emeticum vier
Gran/ praeparirte Krebs-Steine ein
halb Qvintlein und zwey Tropffen ole-
um menthae
.

NB. Dieses ist so viel als man auff ein-
mahl gebrauchen muß/ und können
etwa solcher Pülverlein zwölff Stück
verfertiget werden.

10.
Pillen in der Gonorrhaea oder
wann einer sich bey einem Liebes-Feuer verbrant hätte.

Nehmet zwey Loth praeparirte Krebs-
Steine/ folia sabinae fein pulverisirt/ zwey

Qvint-
8. Univerſal-Pulver in allen
Kranckheiten zugebrauchen.

Nehmet 6. Loth Antimonium Dia-
phoreticum
, 5. Loth præparirte Krebs-
ſteine/ und 2. Loth præparirte weiſſe Co-
rallen
. Miſchet es mit einander und be-
wahret es in einer hoͤltzernen ſchach-
tel oder in einem Glaſe.

9.
Brech-Puͤlverlein.

Nehmet Tartarum emeticum vier
Gran/ præparirte Krebs-Steine ein
halb Qvintlein und zwey Tropffen ole-
um menthæ
.

NB. Dieſes iſt ſo viel als man auff ein-
mahl gebrauchen muß/ und koͤnnen
etwa ſolcher Puͤlverlein zwoͤlff Stuͤck
verfertiget werden.

10.
Pillen in der Gonorrhæa oder
wann einer ſich bey einem Liebes-Feuer verbrant haͤtte.

Nehmet zwey Loth præparirte Krebs-
Steine/ folia ſabinæ fein pulveriſirt/ zwey

Qvint-
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <pb facs="#f0019" n="15"/>
        <div n="2">
          <head>8. <hi rendition="#aq">Univer&#x017F;al</hi>-Pulver in allen<lb/>
Kranckheiten zugebrauchen.</head><lb/>
          <p>Nehmet 6. Loth <hi rendition="#aq">Antimonium Dia-<lb/>
phoreticum</hi>, 5. Loth <hi rendition="#aq">præparirte</hi> Krebs-<lb/>
&#x017F;teine/ und 2. Loth <hi rendition="#aq">præparirte</hi> wei&#x017F;&#x017F;e <hi rendition="#aq">Co-<lb/>
rallen</hi>. Mi&#x017F;chet es mit einander und be-<lb/>
wahret es in einer ho&#x0364;ltzernen &#x017F;chach-<lb/>
tel oder in einem Gla&#x017F;e.</p><lb/>
        </div>
        <div n="2">
          <head>9.<lb/>
Brech-Pu&#x0364;lverlein.</head><lb/>
          <p>Nehmet <hi rendition="#aq">Tartarum emeticum</hi> vier<lb/>
Gran/ <hi rendition="#aq">præparirte</hi> Krebs-Steine ein<lb/>
halb Qvintlein und zwey Tropffen <hi rendition="#aq">ole-<lb/>
um menthæ</hi>.</p><lb/>
          <p><hi rendition="#aq">NB</hi>. Die&#x017F;es i&#x017F;t &#x017F;o viel als man auff ein-<lb/>
mahl gebrauchen muß/ und ko&#x0364;nnen<lb/>
etwa &#x017F;olcher Pu&#x0364;lverlein zwo&#x0364;lff Stu&#x0364;ck<lb/>
verfertiget werden.</p><lb/>
        </div>
        <div n="2">
          <head>10.<lb/>
Pillen in der <hi rendition="#aq">Gonorrhæa</hi> oder<lb/>
wann einer &#x017F;ich bey einem Liebes-Feuer verbrant ha&#x0364;tte. </head><lb/>
          <p>Nehmet zwey Loth <hi rendition="#aq">præparirte</hi> Krebs-<lb/>
Steine/ <hi rendition="#aq">folia &#x017F;abinæ</hi> fein pulveri&#x017F;irt/ zwey<lb/>
<fw type="catch" place="bottom">Qvint-</fw>
</p>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[15/0019] 8. Univerſal-Pulver in allen Kranckheiten zugebrauchen. Nehmet 6. Loth Antimonium Dia- phoreticum, 5. Loth præparirte Krebs- ſteine/ und 2. Loth præparirte weiſſe Co- rallen. Miſchet es mit einander und be- wahret es in einer hoͤltzernen ſchach- tel oder in einem Glaſe. 9. Brech-Puͤlverlein. Nehmet Tartarum emeticum vier Gran/ præparirte Krebs-Steine ein halb Qvintlein und zwey Tropffen ole- um menthæ. NB. Dieſes iſt ſo viel als man auff ein- mahl gebrauchen muß/ und koͤnnen etwa ſolcher Puͤlverlein zwoͤlff Stuͤck verfertiget werden. 10. Pillen in der Gonorrhæa oder wann einer ſich bey einem Liebes-Feuer verbrant haͤtte. Nehmet zwey Loth præparirte Krebs- Steine/ folia ſabinæ fein pulveriſirt/ zwey Qvint-

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/gehema_feldapotheke_1688
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/gehema_feldapotheke_1688/19
Zitationshilfe: Gehema, Janusz Abraham: Officirer Feld-Apoteke. Berlin, 1688, S. 15. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/gehema_feldapotheke_1688/19>, abgerufen am 09.05.2021.