Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Crosner, Alexius: Ein Sermon vom Hochwirdigen heiligen Sacrament/ des leibs vnd bluts Christi / durch Alexium Crosner von Colditz auff dem Schlos zu Dresden jnn Meissen gepredigt. Wittenberg, 1531.

Bild:
<< vorherige Seite

sekram Ein erbar vnd trawstück / etlicher Messirer / vnd Collec ten vettern zu Meissen.allenthalben ausgelegt haben / vnd sind mit grossem amechtigem / oder wie ich sagen solt / andechti gem gebet vnd erzeigen / vorn Altar gekniet / jm schein als wolten sie messehalten / vnd ehe man dar gesahe / gossen sie das messewasser / so man sonst auff die hende pflegt zu giessen / vorn Altar / zum zeichen als hetten Gleichnis vom gauckel sack.sie Messe gehalten / vnd als denn den kram odder schla chtgerethe bald widder auffgerafft / gleichsam jnn einen gauckelsack / verschwind das dich niemand find / Vnd auff vnd dahin / nachin Messegelt vnd presentz / wie jn der kopff brennet / gelauffen / als were es nun wol verdient / vnd auffs allerbest ausgerichtet.

Diese sind denn die güldene lieben Söne / welchen Güldene Sö ne.der grösse Gotts dienst des gantzen Thumstiffts zu Meissen vertrawet wird / die da tag vnd nacht (wie denn ein ewiges gesang odder wolffsgeheul alda ist) Ewig gesang zu Meissen. Des Mollers Cantores vnd Corales.als des Müllers Cantores vnd Chorales (das ich nicht sage / als die groben Esel) mit grosser andacht / das ist on allen verstand / singen / schreien / brüllen / vnd plerren / dadurch sie billich eines worts bey Gott macht haben / mit jren seel odder söhel Messen / die toden aussem fegefeuer zumessen vnd zuerlösen / wie die bawern so jnn thorm steigen / vnd die lebendigen zuuerbieten jnn himel zukomen / wie eine kue jnn ein meusloch / darumb man sie auch jnn allen ehren auffn henden tragen / vnd reichlich mit allem vberflus versorgen mus etc.

Eine gestalt widder Christum / die Apo steln / die kirch / vetter / vnd Ca nones.

Aber diesem allem sey wie jm wöll / damit wir von solchem teuffels gesinde widderumb zu vnserm vornemen komen / so ist das je klar vnd war / das die eine gestalt des Sacraments / widder den geistlichen brauch jnn S. Johans Euangelion / vnd widder den leiblichen jnn allen dreien Euangelisten / vnd S. Pauln / die alle einhellig auff beide gestalte stimmen / vnd deuten / vnd sich allenthalb darob vergleichen.

Vnd ist also anfenglich widder Christus ordnung /

sekram Ein erbar vñ trawstück / etlicher Messirer / vnd Collec ten vettern zu Meissen.allenthalben ausgelegt haben / vnd sind mit grossem amechtigem / oder wie ich sagen solt / andechti gem gebet vnd erzeigen / vorn Altar gekniet / jm schein als wolten sie messehalten / vnd ehe man dar gesahe / gossen sie das messewasser / so man sonst auff die hende pflegt zu giessen / vorn Altar / zum zeichen als hetten Gleichnis vom gauckel sack.sie Messe gehalten / vnd als denn den kram odder schla chtgerethe bald widder auffgerafft / gleichsam jnn einẽ gauckelsack / verschwind das dich niemand find / Vñ auff vnd dahin / nachin Messegelt vnd presentz / wie jn der kopff brennet / gelauffen / als were es nun wol verdient / vnd auffs allerbest ausgerichtet.

Diese sind denn die güldene lieben Söne / welchen Güldene Sö ne.der grösse Gotts dienst des gantzen Thumstiffts zu Meissen vertrawet wird / die da tag vnd nacht (wie denn ein ewiges gesang odder wolffsgeheul alda ist) Ewig gesang zu Meissen. Des Mollers Cantores vnd Corales.als des Müllers Cantores vñ Chorales (das ich nicht sage / als die groben Esel) mit grosser andacht / das ist on allen verstand / singen / schreien / brüllen / vñ plerren / dadurch sie billich eines worts bey Gott macht haben / mit jren seel odder söhel Messen / die toden aussem fegefeuer zumessen vnd zuerlösen / wie die bawern so jnn thorm steigen / vnd die lebendigen zuuerbieten jnn himel zukomen / wie eine kue jnn ein meusloch / darumb man sie auch jnn allen ehren auffn henden tragen / vnd reichlich mit allem vberflus versorgen mus etc.

Eine gestalt widder Christum / die Apo steln / die kirch / vetter / vnd Ca nones.

Aber diesem allem sey wie jm wöll / damit wir von solchem teuffels gesinde widderumb zu vnserm vornemen komen / so ist das je klar vnd war / das die eine gestalt des Sacraments / widder den geistlichen brauch jnn S. Johans Euangelion / vnd widder den leiblichen jnn allen dreien Euangelisten / vnd S. Pauln / die alle einhellig auff beide gestalte stimmen / vnd deuten / vnd sich allenthalb darob vergleichen.

Vnd ist also anfenglich widder Christus ordnung /

<TEI>
  <text>
    <body>
      <div>
        <p><pb facs="#f0048"/>
sekram <note place="left">Ein erbar vn&#x0303; trawstück / etlicher Messirer / vnd Collec ten vettern zu Meissen.</note>allenthalben ausgelegt haben / vnd sind mit grossem amechtigem / oder wie ich sagen solt / andechti gem gebet vnd erzeigen / vorn Altar gekniet / jm schein als wolten sie messehalten / vnd ehe man dar gesahe / gossen sie das messewasser / so man sonst auff die hende pflegt zu giessen / vorn Altar / zum zeichen als hetten <note place="left">Gleichnis vom gauckel sack.</note>sie Messe gehalten / vnd als denn den kram odder schla chtgerethe bald widder auffgerafft / gleichsam jnn eine&#x0303; gauckelsack / verschwind das dich niemand find / Vn&#x0303; auff vnd dahin / nachin Messegelt vnd presentz / wie jn der kopff brennet / gelauffen / als were es nun wol verdient / vnd auffs allerbest ausgerichtet.</p>
        <p>Diese sind denn die güldene lieben Söne / welchen <note place="left">Güldene Sö ne.</note>der grösse Gotts dienst des gantzen Thumstiffts zu Meissen vertrawet wird / die da tag vnd nacht (wie denn ein ewiges gesang odder wolffsgeheul alda ist) <note place="left">Ewig gesang zu Meissen. Des Mollers Cantores vnd Corales.</note>als des Müllers Cantores vn&#x0303; Chorales (das ich nicht sage / als die groben Esel) mit grosser andacht / das ist on allen verstand / singen / schreien / brüllen / vn&#x0303; plerren / dadurch sie billich eines worts bey Gott macht haben / mit jren seel odder söhel Messen / die toden aussem fegefeuer zumessen vnd zuerlösen / wie die bawern so jnn thorm steigen / vnd die lebendigen zuuerbieten jnn himel zukomen / wie eine kue jnn ein meusloch / darumb man sie auch jnn allen ehren auffn henden tragen / vnd reichlich mit allem vberflus versorgen mus etc.</p>
        <note place="left">Eine gestalt widder Christum / die Apo steln / die kirch / vetter / vnd Ca nones.</note>
        <p>Aber diesem allem sey wie jm wöll / damit wir von solchem teuffels gesinde widderumb zu vnserm vornemen komen / so ist das je klar vnd war / das die eine gestalt des Sacraments / widder den geistlichen brauch jnn S. Johans Euangelion / vnd widder den leiblichen jnn allen dreien Euangelisten / vnd S. Pauln / die alle einhellig auff beide gestalte stimmen / vnd deuten / vnd sich allenthalb darob vergleichen.</p>
        <p>Vnd ist also anfenglich widder Christus ordnung /
</p>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[0048] sekram allenthalben ausgelegt haben / vnd sind mit grossem amechtigem / oder wie ich sagen solt / andechti gem gebet vnd erzeigen / vorn Altar gekniet / jm schein als wolten sie messehalten / vnd ehe man dar gesahe / gossen sie das messewasser / so man sonst auff die hende pflegt zu giessen / vorn Altar / zum zeichen als hetten sie Messe gehalten / vnd als denn den kram odder schla chtgerethe bald widder auffgerafft / gleichsam jnn einẽ gauckelsack / verschwind das dich niemand find / Vñ auff vnd dahin / nachin Messegelt vnd presentz / wie jn der kopff brennet / gelauffen / als were es nun wol verdient / vnd auffs allerbest ausgerichtet. Ein erbar vñ trawstück / etlicher Messirer / vnd Collec ten vettern zu Meissen. Gleichnis vom gauckel sack. Diese sind denn die güldene lieben Söne / welchen der grösse Gotts dienst des gantzen Thumstiffts zu Meissen vertrawet wird / die da tag vnd nacht (wie denn ein ewiges gesang odder wolffsgeheul alda ist) als des Müllers Cantores vñ Chorales (das ich nicht sage / als die groben Esel) mit grosser andacht / das ist on allen verstand / singen / schreien / brüllen / vñ plerren / dadurch sie billich eines worts bey Gott macht haben / mit jren seel odder söhel Messen / die toden aussem fegefeuer zumessen vnd zuerlösen / wie die bawern so jnn thorm steigen / vnd die lebendigen zuuerbieten jnn himel zukomen / wie eine kue jnn ein meusloch / darumb man sie auch jnn allen ehren auffn henden tragen / vnd reichlich mit allem vberflus versorgen mus etc. Güldene Sö ne. Ewig gesang zu Meissen. Des Mollers Cantores vnd Corales. Aber diesem allem sey wie jm wöll / damit wir von solchem teuffels gesinde widderumb zu vnserm vornemen komen / so ist das je klar vnd war / das die eine gestalt des Sacraments / widder den geistlichen brauch jnn S. Johans Euangelion / vnd widder den leiblichen jnn allen dreien Euangelisten / vnd S. Pauln / die alle einhellig auff beide gestalte stimmen / vnd deuten / vnd sich allenthalb darob vergleichen. Vnd ist also anfenglich widder Christus ordnung /

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde im Rahmen des Moduls DTA-Erweiterungen (DTAE) digitalisiert. Weitere Informationen …

Obrigkeitskritik und Fürstenberatung: Die Oberhofprediger in Braunschweig-Wolfenbüttel 1568-1714: Bereitstellung der Texttranskription und Auszeichnung in XML/TEI. (2013-02-15T13:54:31Z) Bitte beachten Sie, dass die aktuelle Transkription (und Textauszeichnung) mittlerweile nicht mehr dem Stand zum Zeitpunkt der Übernahme entsprechen muss.
Wolfenbütteler Digitale Bibliothek: Bereitstellung der Bilddigitalisate (2013-02-15T13:54:31Z)
Marcus Baumgarten, Frederike Neuber, Frank Wiegand: Konvertierung nach XML gemäß DTA-Basisformat, Tagging der Titelblätter, Korrekturen der Transkription. (2013-02-15T13:54:31Z)

Weitere Informationen:

Anmerkungen zur Transkription:

  • Langes s (ſ) wird als rundes s (s) wiedergegeben.
  • Rundes r (ꝛ) wird als normales r (r) wiedergegeben bzw. in der Kombination ꝛc. als et (etc.) aufgelöst.
  • Die Majuskel J im Frakturdruck wird in der Transkription je nach Lautwert als I bzw. J wiedergegeben.
  • Übergeschriebenes „e“ über „a“, „o“ und „u“ wird als „ä“, „ö“, „ü“ transkribiert.
  • Ligaturen werden aufgelöst.
  • Silbentrennungen über Zeilengrenzen hinweg werden aufgelöst.
  • Silbentrennungen über Seitengrenzen hinweg werden beibehalten.
  • Kolumnentitel, Bogensignaturen und Kustoden werden nicht erfasst.
  • Griechische Schrift wird nicht transkribiert, sondern im XML mit <foreign xml:lang="el"><gap reason="fm"/></foreign> vermerkt.



Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/crosner_sermon_1531
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/crosner_sermon_1531/48
Zitationshilfe: Crosner, Alexius: Ein Sermon vom Hochwirdigen heiligen Sacrament/ des leibs vnd bluts Christi / durch Alexium Crosner von Colditz auff dem Schlos zu Dresden jnn Meissen gepredigt. Wittenberg, 1531, S. . In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/crosner_sermon_1531/48>, abgerufen am 20.04.2024.