Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Crosner, Alexius: Ein Sermon vom Hochwirdigen heiligen Sacrament/ des leibs vnd bluts Christi / durch Alexium Crosner von Colditz auff dem Schlos zu Dresden jnn Meissen gepredigt. Wittenberg, 1531.

Bild:
<< vorherige Seite

wort / vnd that / vnd volgends widder sein Euangelion / vnd alle Euangelisten vnd Aposteln / beuor widder S. Pauln .j. Cor. xj. der es nach der form vnd weise Christi zuhandeln vnd niessen befilht / da er spricht / Ich habs vom Herrn empfangen / welchs ich euch geben hab / Item / Es prüff sich der mensch / vnd esse also von diesem brod / vnd trincke vom kelch.

Auch ists allenthalb widder der ersten kirchenDe consecra. dis ij. ca. Com perimus. Ibi den. c. quid sit. c. in Cena domini. c. si non. c. a quibusdam etc. Cyprianus Ireneus. Tertullianus Chrysostomus. S. Donat landspatron zu Meissen. Anthemius Diacon. brauch / vnd widder die satzung vnd ordnung beider / der alten Canonum vnd Vetern.

Vnd Summa / widder ewern eigen (so jr also nennet vnd haltet) landpatronen zu Meissen S. Donat / des gebein / ewers achtens / zu Meissen auffin hohen Altar jm Thumstifft rasten sol / welchs Diacon Anthemius (als die gantze kirche Meisnisches Bischthumbs vber laut singet / list / vnd betet / vnd solchs weisen jre altgeschrieben / vnd newgedrückte gesangs bücher / Messebücher / vnd betbücher) einen glesern kelch mit dem blut des Herrn / welchs er dem volck gab / jm gedreng zerbrach / den S. Donat / durch ein Mirackel widerumb gantz machet etc. Welcher dieser weise / zu gleich mit Christo / den Aposteln / vnd alten vetern / vnd der ersten kirchen / auch ein ketzer sein müst / so jrn doch / wiewol vnrechter weise / vor ewern grösten schützheiligen / vnd landpatronTutelarius Sanctus. haltet / fastet / vnd feyert etc.

Sehet / also haben wir nun beides vor der hand / den gemeinen brauch / ia misbrauch einer gestalt / den man itzt bey vns findet / vnd den rechten brauch beider gestalte jm Euangelio / durch Christum / vnd nach jme / durch Paulum / durch die Aposteln / Sanct Donat / die Kirch / die Veter / Canones / vnd andere / wie oben berürt / Vnd stecken also zwüschen thör vnd angel / woSprichwort vom herrn von Colditz. nun hinans / sagt der Herr von Colditz? Die kirch als derleib / vnd Christus das heubt mit seinem wort (wel cher er selbs ist. Johan. am .j. dadurch der heilig geist

wort / vnd that / vñ volgends widder sein Euangelion / vnd alle Euangelisten vnd Aposteln / beuor widder S. Pauln .j. Cor. xj. der es nach der form vnd weise Christi zuhandeln vnd niessen befilht / da er spricht / Ich habs vom Herrn empfangen / welchs ich euch geben hab / Item / Es prüff sich der mensch / vnd esse also von diesem brod / vnd trincke vom kelch.

Auch ists allenthalb widder der ersten kirchenDe consecra. dis ij. ca. Com perimus. Ibi dẽ. c. quid sit. c. in Cena domini. c. si non. c. a quibusdam etc. Cyprianus Ireneus. Tertullianus Chrysostomus. S. Donat landspatron zu Meissen. Anthemius Diacon. brauch / vnd widder die satzung vnd ordnung beider / der alten Canonum vnd Vetern.

Vnd Summa / widder ewern eigen (so jr also nennet vñ haltet) landpatronen zu Meissen S. Donat / des gebein / ewers achtens / zu Meissen auffin hohen Altar jm Thumstifft rasten sol / welchs Diacon Anthemius (als die gantze kirche Meisnisches Bischthumbs vber laut singet / list / vnd betet / vnd solchs weisen jre altgeschrieben / vnd newgedrückte gesangs bücher / Messebücher / vnd betbücher) einen glesern kelch mit dem blut des Herrn / welchs er dem volck gab / jm gedreng zerbrach / den S. Donat / durch ein Mirackel widerumb gantz machet etc. Welcher dieser weise / zu gleich mit Christo / den Aposteln / vnd alten vetern / vnd der ersten kirchen / auch ein ketzer sein müst / so jrn doch / wiewol vnrechter weise / vor ewern grösten schützheiligen / vnd landpatronTutelarius Sanctus. haltet / fastet / vnd feyert etc.

Sehet / also haben wir nun beides vor der hand / den gemeinen brauch / ia misbrauch einer gestalt / den man itzt bey vns findet / vnd den rechten brauch beider gestalte jm Euangelio / durch Christum / vnd nach jme / durch Paulum / durch die Aposteln / Sanct Donat / die Kirch / die Veter / Canones / vnd andere / wie oben berürt / Vnd stecken also zwüschen thör vnd angel / woSprichwort vom herrn von Colditz. nun hinans / sagt der Herr von Colditz? Die kirch als derleib / vnd Christus das heubt mit seinem wort (wel cher er selbs ist. Johan. am .j. dadurch der heilig geist

<TEI>
  <text>
    <body>
      <div>
        <p><pb facs="#f0049"/>
wort / vnd that / vn&#x0303; volgends widder sein Euangelion / vnd alle Euangelisten vnd Aposteln / beuor widder S. Pauln .j. Cor. xj. der es nach der form vnd weise Christi zuhandeln vnd niessen befilht / da er spricht / Ich habs vom Herrn empfangen / welchs ich euch geben hab / Item / Es prüff sich der mensch / vnd esse also von diesem brod / vnd trincke vom kelch.</p>
        <p>Auch ists allenthalb widder der ersten kirchen<note place="right">De consecra. dis ij. ca. Com perimus. Ibi de&#x0303;. c. quid sit. c. in Cena domini. c. si non. c. a quibusdam etc. Cyprianus Ireneus. Tertullianus Chrysostomus. S. Donat landspatron zu Meissen. Anthemius Diacon.</note> brauch / vnd widder die satzung vnd ordnung beider / der alten Canonum vnd Vetern.</p>
        <p>Vnd Summa / widder ewern eigen (so jr also nennet vn&#x0303; haltet) landpatronen zu Meissen S. Donat / des gebein / ewers achtens / zu Meissen auffin hohen Altar jm Thumstifft rasten sol / welchs Diacon Anthemius (als die gantze kirche Meisnisches Bischthumbs vber laut singet / list / vnd betet / vnd solchs weisen jre altgeschrieben / vnd newgedrückte gesangs bücher / Messebücher / vnd betbücher) einen glesern kelch mit dem blut des Herrn / welchs er dem volck gab / jm gedreng zerbrach / den S. Donat / durch ein Mirackel widerumb gantz machet etc. Welcher dieser weise / zu gleich mit Christo / den Aposteln / vnd alten vetern / vnd der ersten kirchen / auch ein ketzer sein müst / so jrn doch / wiewol vnrechter weise / vor ewern grösten schützheiligen / vnd landpatron<note place="right">Tutelarius Sanctus.</note> haltet / fastet / vnd feyert etc.</p>
        <p>Sehet / also haben wir nun beides vor der hand / den gemeinen brauch / ia misbrauch einer gestalt / den man itzt bey vns findet / vnd den rechten brauch beider gestalte jm Euangelio / durch Christum / vnd nach jme / durch Paulum / durch die Aposteln / Sanct Donat / die Kirch / die Veter / Canones / vnd andere / wie oben berürt / Vnd stecken also zwüschen thör vnd angel / wo<note place="right">Sprichwort vom herrn von Colditz.</note> nun hinans / sagt der Herr von Colditz? Die kirch als derleib / vnd Christus das heubt mit seinem wort (wel cher er selbs ist. Johan. am .j. dadurch der heilig geist
</p>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[0049] wort / vnd that / vñ volgends widder sein Euangelion / vnd alle Euangelisten vnd Aposteln / beuor widder S. Pauln .j. Cor. xj. der es nach der form vnd weise Christi zuhandeln vnd niessen befilht / da er spricht / Ich habs vom Herrn empfangen / welchs ich euch geben hab / Item / Es prüff sich der mensch / vnd esse also von diesem brod / vnd trincke vom kelch. Auch ists allenthalb widder der ersten kirchen brauch / vnd widder die satzung vnd ordnung beider / der alten Canonum vnd Vetern. De consecra. dis ij. ca. Com perimus. Ibi dẽ. c. quid sit. c. in Cena domini. c. si non. c. a quibusdam etc. Cyprianus Ireneus. Tertullianus Chrysostomus. S. Donat landspatron zu Meissen. Anthemius Diacon. Vnd Summa / widder ewern eigen (so jr also nennet vñ haltet) landpatronen zu Meissen S. Donat / des gebein / ewers achtens / zu Meissen auffin hohen Altar jm Thumstifft rasten sol / welchs Diacon Anthemius (als die gantze kirche Meisnisches Bischthumbs vber laut singet / list / vnd betet / vnd solchs weisen jre altgeschrieben / vnd newgedrückte gesangs bücher / Messebücher / vnd betbücher) einen glesern kelch mit dem blut des Herrn / welchs er dem volck gab / jm gedreng zerbrach / den S. Donat / durch ein Mirackel widerumb gantz machet etc. Welcher dieser weise / zu gleich mit Christo / den Aposteln / vnd alten vetern / vnd der ersten kirchen / auch ein ketzer sein müst / so jrn doch / wiewol vnrechter weise / vor ewern grösten schützheiligen / vnd landpatron haltet / fastet / vnd feyert etc. Tutelarius Sanctus. Sehet / also haben wir nun beides vor der hand / den gemeinen brauch / ia misbrauch einer gestalt / den man itzt bey vns findet / vnd den rechten brauch beider gestalte jm Euangelio / durch Christum / vnd nach jme / durch Paulum / durch die Aposteln / Sanct Donat / die Kirch / die Veter / Canones / vnd andere / wie oben berürt / Vnd stecken also zwüschen thör vnd angel / wo nun hinans / sagt der Herr von Colditz? Die kirch als derleib / vnd Christus das heubt mit seinem wort (wel cher er selbs ist. Johan. am .j. dadurch der heilig geist Sprichwort vom herrn von Colditz.

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde im Rahmen des Moduls DTA-Erweiterungen (DTAE) digitalisiert. Weitere Informationen …

Obrigkeitskritik und Fürstenberatung: Die Oberhofprediger in Braunschweig-Wolfenbüttel 1568-1714: Bereitstellung der Texttranskription und Auszeichnung in XML/TEI. (2013-02-15T13:54:31Z) Bitte beachten Sie, dass die aktuelle Transkription (und Textauszeichnung) mittlerweile nicht mehr dem Stand zum Zeitpunkt der Übernahme entsprechen muss.
Wolfenbütteler Digitale Bibliothek: Bereitstellung der Bilddigitalisate (2013-02-15T13:54:31Z)
Marcus Baumgarten, Frederike Neuber, Frank Wiegand: Konvertierung nach XML gemäß DTA-Basisformat, Tagging der Titelblätter, Korrekturen der Transkription. (2013-02-15T13:54:31Z)

Weitere Informationen:

Anmerkungen zur Transkription:

  • Langes s (ſ) wird als rundes s (s) wiedergegeben.
  • Rundes r (ꝛ) wird als normales r (r) wiedergegeben bzw. in der Kombination ꝛc. als et (etc.) aufgelöst.
  • Die Majuskel J im Frakturdruck wird in der Transkription je nach Lautwert als I bzw. J wiedergegeben.
  • Übergeschriebenes „e“ über „a“, „o“ und „u“ wird als „ä“, „ö“, „ü“ transkribiert.
  • Ligaturen werden aufgelöst.
  • Silbentrennungen über Zeilengrenzen hinweg werden aufgelöst.
  • Silbentrennungen über Seitengrenzen hinweg werden beibehalten.
  • Kolumnentitel, Bogensignaturen und Kustoden werden nicht erfasst.
  • Griechische Schrift wird nicht transkribiert, sondern im XML mit <foreign xml:lang="el"><gap reason="fm"/></foreign> vermerkt.



Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/crosner_sermon_1531
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/crosner_sermon_1531/49
Zitationshilfe: Crosner, Alexius: Ein Sermon vom Hochwirdigen heiligen Sacrament/ des leibs vnd bluts Christi / durch Alexium Crosner von Colditz auff dem Schlos zu Dresden jnn Meissen gepredigt. Wittenberg, 1531, S. . In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/crosner_sermon_1531/49>, abgerufen am 20.04.2024.