Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Campe, Joachim Heinrich: Robinson der Jüngere. Bd. 2. Hamburg, 1780.

Bild:
<< vorherige Seite

kleine Geräusch der Blätter, und wuste vor
Verwirrung lange nicht, wozu er sich entschlies-
sen solte. Endlich rafte er sich auf, flohe,
wie einer, der verfolgt wird, und hatte nicht
das Herz, auch nur ein einziges mahl sich umzu-
sehen. Aber plözlich machte ihn etwas stuzen,
und verwandelte seine Furcht in Grausen und
Entsezen.

Er sahe -- bereitet euch, Kinder, einen
schreklichen Anblik zu ertragen, und den
schauervollen Zustand zu sehen, worin Men-
schen gerathen können, welche ohne Erziehung
und Unterricht aufwachsen und sich selbst über-
lassen bleiben! -- Er sahe einen Ort, woselbst
ein runder Kreis in die Erde gegraben war,
in dessen Mitte er eine ehemalige Feuerstelle
erblikte. Rund um diesen Ort herum lagen
-- mich schaudert indem ichs erzählen muß --
Hirnschalen, Hände, Füße und andere Gebei-
ne menschlicher Körper, von denen das Fleisch
abgenagt war.

Alle. Von wem? von wem?

Va-

kleine Geraͤuſch der Blaͤtter, und wuſte vor
Verwirrung lange nicht, wozu er ſich entſchlieſ-
ſen ſolte. Endlich rafte er ſich auf, flohe,
wie einer, der verfolgt wird, und hatte nicht
das Herz, auch nur ein einziges mahl ſich umzu-
ſehen. Aber ploͤzlich machte ihn etwas ſtuzen,
und verwandelte ſeine Furcht in Grauſen und
Entſezen.

Er ſahe — bereitet euch, Kinder, einen
ſchreklichen Anblik zu ertragen, und den
ſchauervollen Zuſtand zu ſehen, worin Men-
ſchen gerathen koͤnnen, welche ohne Erziehung
und Unterricht aufwachſen und ſich ſelbſt uͤber-
laſſen bleiben! — Er ſahe einen Ort, woſelbſt
ein runder Kreis in die Erde gegraben war,
in deſſen Mitte er eine ehemalige Feuerſtelle
erblikte. Rund um dieſen Ort herum lagen
— mich ſchaudert indem ichs erzaͤhlen muß —
Hirnſchalen, Haͤnde, Fuͤße und andere Gebei-
ne menſchlicher Koͤrper, von denen das Fleiſch
abgenagt war.

Alle. Von wem? von wem?

Va-
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <p><pb facs="#f0056" n="50"/>
kleine Gera&#x0364;u&#x017F;ch der Bla&#x0364;tter, und wu&#x017F;te vor<lb/>
Verwirrung lange nicht, wozu er &#x017F;ich ent&#x017F;chlie&#x017F;-<lb/>
&#x017F;en &#x017F;olte. Endlich rafte er &#x017F;ich auf, flohe,<lb/>
wie einer, der verfolgt wird, und hatte nicht<lb/>
das Herz, auch nur ein einziges mahl &#x017F;ich umzu-<lb/>
&#x017F;ehen. Aber plo&#x0364;zlich machte ihn etwas &#x017F;tuzen,<lb/>
und verwandelte &#x017F;eine Furcht in Grau&#x017F;en und<lb/>
Ent&#x017F;ezen.</p><lb/>
          <p>Er &#x017F;ahe &#x2014; bereitet euch, Kinder, einen<lb/>
&#x017F;chreklichen Anblik zu ertragen, und den<lb/>
&#x017F;chauervollen Zu&#x017F;tand zu &#x017F;ehen, worin Men-<lb/>
&#x017F;chen gerathen ko&#x0364;nnen, welche ohne Erziehung<lb/>
und Unterricht aufwach&#x017F;en und &#x017F;ich &#x017F;elb&#x017F;t u&#x0364;ber-<lb/>
la&#x017F;&#x017F;en bleiben! &#x2014; Er &#x017F;ahe einen Ort, wo&#x017F;elb&#x017F;t<lb/>
ein runder Kreis in die Erde gegraben war,<lb/>
in de&#x017F;&#x017F;en Mitte er eine ehemalige Feuer&#x017F;telle<lb/>
erblikte. Rund um die&#x017F;en Ort herum lagen<lb/>
&#x2014; mich &#x017F;chaudert indem ichs erza&#x0364;hlen muß &#x2014;<lb/>
Hirn&#x017F;chalen, Ha&#x0364;nde, Fu&#x0364;ße und andere Gebei-<lb/>
ne men&#x017F;chlicher Ko&#x0364;rper, von denen das Flei&#x017F;ch<lb/>
abgenagt war.</p><lb/>
          <p><hi rendition="#fr">Alle.</hi> Von wem? von wem?</p><lb/>
          <fw place="bottom" type="catch"> <hi rendition="#fr">Va-</hi> </fw><lb/>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[50/0056] kleine Geraͤuſch der Blaͤtter, und wuſte vor Verwirrung lange nicht, wozu er ſich entſchlieſ- ſen ſolte. Endlich rafte er ſich auf, flohe, wie einer, der verfolgt wird, und hatte nicht das Herz, auch nur ein einziges mahl ſich umzu- ſehen. Aber ploͤzlich machte ihn etwas ſtuzen, und verwandelte ſeine Furcht in Grauſen und Entſezen. Er ſahe — bereitet euch, Kinder, einen ſchreklichen Anblik zu ertragen, und den ſchauervollen Zuſtand zu ſehen, worin Men- ſchen gerathen koͤnnen, welche ohne Erziehung und Unterricht aufwachſen und ſich ſelbſt uͤber- laſſen bleiben! — Er ſahe einen Ort, woſelbſt ein runder Kreis in die Erde gegraben war, in deſſen Mitte er eine ehemalige Feuerſtelle erblikte. Rund um dieſen Ort herum lagen — mich ſchaudert indem ichs erzaͤhlen muß — Hirnſchalen, Haͤnde, Fuͤße und andere Gebei- ne menſchlicher Koͤrper, von denen das Fleiſch abgenagt war. Alle. Von wem? von wem? Va-

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/campe_robinson02_1780
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/campe_robinson02_1780/56
Zitationshilfe: Campe, Joachim Heinrich: Robinson der Jüngere. Bd. 2. Hamburg, 1780, S. 50. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/campe_robinson02_1780/56>, abgerufen am 23.04.2024.