Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Blumenbach, Johann Friedrich: Über den Bildungstrieb. Göttingen, 1789.

Bild:
<< vorherige Seite

weit älter sind als wir geglaubt hat-
ten; dass 2) alle Menschen in der
Welt von gleichem Alter sind, der
Grossvater nicht um einen Tag älter
als sein neugeborner Enkel etc. und
dass sich 3) dieses ehrwürdige Alter
aller Menschen, die gegenwärtig auf
dem Erdenrund leben, nahe gegen
6000 Jahre erstreckt. - Auch tritt
er ganz der Meinung bey, die schon
Bazin behauptet, dass wir seit der
lieben langen Zeit da wir mit Cain
und Abel und den 200,000 Millio-
nen übrigen Menschen zusammen
steckten, die der gemeinen Rechnung
nach, seitdem vor uns dahin gegan-
gen sind quo pius Aeneas quo Tullus
diues et Ancus,
kurz seit der ersten
Schöpfung, zwar incognito und
schlaftrunken, aber doch nicht ganz
ohne Bewegung brach gelegen ha-
ben, und dass wir während der
57 Jahrhunderte eh uns die Reihe
traf, dass wir durch den oberwähn-

weit älter sind als wir geglaubt hat-
ten; dass 2) alle Menschen in der
Welt von gleichem Alter sind, der
Grossvater nicht um einen Tag älter
als sein neugeborner Enkel ꝛc. und
dass sich 3) dieses ehrwürdige Alter
aller Menschen, die gegenwärtig auf
dem Erdenrund leben, nahe gegen
6000 Jahre erstreckt. – Auch tritt
er ganz der Meinung bey, die schon
Bazin behauptet, dass wir seit der
lieben langen Zeit da wir mit Cain
und Abel und den 200,000 Millio-
nen übrigen Menschen zusammen
steckten, die der gemeinen Rechnung
nach, seitdem vor uns dahin gegan-
gen sind quo pius Aeneas quo Tullus
diues et Ancus,
kurz seit der ersten
Schöpfung, zwar incognito und
schlaftrunken, aber doch nicht ganz
ohne Bewegung brach gelegen ha-
ben, und dass wir während der
57 Jahrhunderte eh uns die Reihe
traf, dass wir durch den oberwähn-

<TEI>
  <text xml:id="blume_hbnatur_000055">
    <body>
      <div n="1">
        <p><pb facs="#f0029" xml:id="pb017_0001" n="17"/>
weit älter sind als wir
  geglaubt hat-<lb/>
ten; dass 2) alle Menschen in der<lb/>
Welt von
  gleichem Alter sind, der<lb/>
Grossvater nicht um einen Tag älter<lb/>
als sein
  neugeborner Enkel &#xA75B;c. und<lb/>
dass sich 3) dieses ehrwürdige Alter<lb/>
aller
  Menschen, die gegenwärtig auf<lb/>
dem Erdenrund leben, nahe gegen<lb/>
6000 Jahre
  erstreckt. &#x2013; Auch tritt<lb/>
er ganz der Meinung bey, die schon<lb/><hi rendition="#k">Bazin</hi> behauptet, dass wir seit der<lb/>
lieben langen
  Zeit da wir mit Cain<lb/>
und Abel und den 200,000 Millio-<lb/>
nen
  übrigen Menschen zusammen<lb/>
steckten, die der gemeinen Rechnung<lb/>
nach,
  seitdem vor uns dahin gegan-<lb/>
gen sind <hi rendition="#i">quo
  pius Aeneas quo Tullus<lb/>
diues et Ancus,</hi> kurz seit der
  ersten<lb/>
Schöpfung, zwar <hi rendition="#i">incognito</hi> und<lb/>
schlaftrunken, aber doch nicht ganz<lb/>
ohne Bewegung brach gelegen
  ha-<lb/>
ben, und dass wir während der<lb/>
57 Jahrhunderte eh uns
  die Reihe<lb/>
traf, dass wir durch den oberwähn-<lb/></p>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[17/0029] weit älter sind als wir geglaubt hat- ten; dass 2) alle Menschen in der Welt von gleichem Alter sind, der Grossvater nicht um einen Tag älter als sein neugeborner Enkel ꝛc. und dass sich 3) dieses ehrwürdige Alter aller Menschen, die gegenwärtig auf dem Erdenrund leben, nahe gegen 6000 Jahre erstreckt. – Auch tritt er ganz der Meinung bey, die schon Bazin behauptet, dass wir seit der lieben langen Zeit da wir mit Cain und Abel und den 200,000 Millio- nen übrigen Menschen zusammen steckten, die der gemeinen Rechnung nach, seitdem vor uns dahin gegan- gen sind quo pius Aeneas quo Tullus diues et Ancus, kurz seit der ersten Schöpfung, zwar incognito und schlaftrunken, aber doch nicht ganz ohne Bewegung brach gelegen ha- ben, und dass wir während der 57 Jahrhunderte eh uns die Reihe traf, dass wir durch den oberwähn-

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde im Rahmen des Moduls DTA-Erweiterungen (DTAE) digitalisiert. Weitere Informationen …

Editura GmbH & Co.KG, Berlin: Volltexterstellung und Basis-TEI-Auszeichung
Johann Friedrich Blumenbach – online: Bereitstellung der Bilddigitalisate (2013-08-26T09:00:15Z)
Frank Wiegand: Konvertierung nach DTA-Basisformat (2013-08-26T09:00:15Z)

Weitere Informationen:

Anmerkungen zur Transkription:

  • Nicht erfasst: Bogensignaturen und Kustoden, Kolumnentitel.
  • Auf Titelblättern wurde auf die Auszeichnung der Schriftgrößenunterschiede zugunsten der Identifizierung von <titlePart>s verzichtet.
  • Keine Auszeichnung der Initialbuchstaben am Kapitelanfang.
  • Langes ſ: als s transkribiert.
  • Hochgestellte e über Vokalen: in moderner Schreibweise erfasst.



Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/blumenbach_bildungstrieb_1789
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/blumenbach_bildungstrieb_1789/29
Zitationshilfe: Blumenbach, Johann Friedrich: Über den Bildungstrieb. Göttingen, 1789, S. 17. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/blumenbach_bildungstrieb_1789/29>, abgerufen am 15.04.2024.