Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Blumenbach, Johann Friedrich: Beyträge zur Naturgeschichte. Bd. 1. 2. Aufl. Göttingen, 1806.

Bild:
<< vorherige Seite

*). Ich nenne
nur zwey Geschlechter derselben Statt
aller, die Belemniten*)

*) uns durch die Versteinerungskunde
glücklich ausgefüllt werden."
- Wenn man diess bey einem andern
Schriftsteller läse, so würde man es
für einen treffenden Spott über die
vorgegebne Stufenfolge der Natur in
Rücksicht der Bildung
ihrer Geschöpfe
ansehen: denn was heisst das anders,
als: was uns der Schöpfer nicht in
natura
gegeben, das hat er doch we-
nigstens zum Behuf der Physicotheo-
logen und ihrer allegorischen Bilder
von Ketten und Leitern in seiner
Schöpfung in effigie eingeschaltet! Doch davon ein Mehreres unter
den Zusätzen, am Ende dieses Theils.
*) Die Belemniten gehören noch jetzt zu
den gemeinsten Versteinerungen. Und
dass wir sie doch nicht in noch weit
grössrer Menge finden, darüber gibt
der Chevalier D'Hancarville in
seinen Recherches sur l'origine des arts
de la Grece,
einem Buch ohne seines
gleichen! (im ersten Bande S. 2 u. f.)

*). Ich nenne
nur zwey Geschlechter derselben Statt
aller, die Belemniten*)

*) uns durch die Versteinerungskunde
glücklich ausgefüllt werden.„
– Wenn man diess bey einem andern
Schriftsteller läse, so würde man es
für einen treffenden Spott über die
vorgegebne Stufenfolge der Natur in
Rücksicht der Bildung
ihrer Geschöpfe
ansehen: denn was heisst das anders,
als: was uns der Schöpfer nicht in
natura
gegeben, das hat er doch we-
nigstens zum Behuf der Physicotheo-
logen und ihrer allegorischen Bilder
von Ketten und Leitern in seiner
Schöpfung in effigie eingeschaltet! Doch davon ein Mehreres unter
den Zusätzen, am Ende dieses Theils.
*) Die Belemniten gehören noch jetzt zu
den gemeinsten Versteinerungen. Und
dass wir sie doch nicht in noch weit
grössrer Menge finden, darüber gibt
der Chevalier D'Hancarville in
seinen Recherches sur l'origine des arts
de la Grece,
einem Buch ohne seines
gleichen! (im ersten Bande S. 2 u. f.)
<TEI>
  <text xml:id="blume000112">
    <body>
      <div xml:id="bl000112_02" type="part" n="1">
        <p><note anchored="true" place="foot" n="*)"><p><q type="preline"><pb facs="#f0025" xml:id="pb009_0001" n="9"/>
uns durch die Versteinerungskunde<lb/>
glücklich ausgefüllt werden.&#x201E;</q> &#x2013;</p><p>Wenn man diess bey einem andern<lb/>
Schriftsteller läse, so würde man es<lb/>
für einen treffenden Spott über die<lb/>
vorgegebne Stufenfolge der Natur <hi rendition="#i">in<lb/>
Rücksicht der Bildung</hi> ihrer Geschöpfe<lb/>
ansehen: denn was heisst das anders,<lb/>
als: was uns der Schöpfer nicht <hi rendition="#i">in<lb/>
natura</hi> gegeben, das hat er doch we-<lb/>
nigstens zum Behuf der Physicotheo-<lb/>
logen und ihrer allegorischen Bilder<lb/>
von Ketten und Leitern in seiner<lb/>
Schöpfung <hi rendition="#i">in effigie</hi> eingeschaltet!</p><p>Doch davon ein Mehreres unter<lb/>
den <hi rendition="#i">Zusätzen,</hi> am Ende dieses Theils.</p></note>. Ich nenne<lb/>
nur zwey Geschlechter derselben Statt<lb/>
aller, die Belemniten<note anchored="true" place="foot" n="*)"><p>Die Belemniten gehören noch jetzt zu<lb/>
den gemeinsten Versteinerungen. Und<lb/>
dass wir sie doch nicht in noch weit<lb/>
grössrer Menge finden, darüber gibt<lb/>
der <hi rendition="#i">Chevalier</hi> <hi rendition="#g">D'Hancarville</hi> in<lb/>
seinen <hi rendition="#i">Recherches sur l'origine des arts<lb/>
de la Grece,</hi> einem Buch ohne seines<lb/>
gleichen! (im ersten Bande S. 2 u. f.)<lb/></p></note></p>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[9/0025] *). Ich nenne nur zwey Geschlechter derselben Statt aller, die Belemniten *) *) uns durch die Versteinerungskunde glücklich ausgefüllt werden.„ – Wenn man diess bey einem andern Schriftsteller läse, so würde man es für einen treffenden Spott über die vorgegebne Stufenfolge der Natur in Rücksicht der Bildung ihrer Geschöpfe ansehen: denn was heisst das anders, als: was uns der Schöpfer nicht in natura gegeben, das hat er doch we- nigstens zum Behuf der Physicotheo- logen und ihrer allegorischen Bilder von Ketten und Leitern in seiner Schöpfung in effigie eingeschaltet! Doch davon ein Mehreres unter den Zusätzen, am Ende dieses Theils. *) Die Belemniten gehören noch jetzt zu den gemeinsten Versteinerungen. Und dass wir sie doch nicht in noch weit grössrer Menge finden, darüber gibt der Chevalier D'Hancarville in seinen Recherches sur l'origine des arts de la Grece, einem Buch ohne seines gleichen! (im ersten Bande S. 2 u. f.)

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde im Rahmen des Moduls DTA-Erweiterungen (DTAE) digitalisiert. Weitere Informationen …

Editura GmbH & Co.KG, Berlin: Volltexterstellung und Basis-TEI-Auszeichung
Johann Friedrich Blumenbach – online: Bereitstellung der Bilddigitalisate (2013-08-26T09:00:15Z)
Frank Wiegand: Konvertierung nach DTA-Basisformat (2013-08-26T09:00:15Z)

Weitere Informationen:

Anmerkungen zur Transkription:

  • Nicht erfasst: Bogensignaturen und Kustoden, Kolumnentitel.
  • Auf Titelblättern wurde auf die Auszeichnung der Schriftgrößenunterschiede zugunsten der Identifizierung von <titlePart>s verzichtet.
  • Keine Auszeichnung der Initialbuchstaben am Kapitelanfang.
  • Langes ſ: als s transkribiert.
  • Hochgestellte e über Vokalen: in moderner Schreibweise erfasst.



Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/blumenbach_beytraege0102_1806
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/blumenbach_beytraege0102_1806/25
Zitationshilfe: Blumenbach, Johann Friedrich: Beyträge zur Naturgeschichte. Bd. 1. 2. Aufl. Göttingen, 1806, S. 9. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/blumenbach_beytraege0102_1806/25>, abgerufen am 16.04.2024.