Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Dach, Simon: Was hertzt Das schmertzt/ Das ist Christliches Denckmal/ Der Liebreichen Eh und derselben trübseligen Trennung/ Des ... Hn. Jeremiae Beinstürtzers/ Sr. Königl. Maytt zu Schweden ... Referendarii. Mit der ... Jungfr. Annen/ Hn. Andreae Kogenals Gewürtzhändlers in der AltenStad Königsberg eheleiblichen Tochter. Königsberg, 1656.

Bild:
<< vorherige Seite
Der Liebe Fewer glimmet/
Die Hertzen werden Glut/
Die Hochzeit ist bestimmet/
Seht was die Satzung thut/
Der Tod lacht ewrer Kertzen
Ja/ spricht er: dieser Brand
Sol in betrübte Schmertzen
Bald werden umbgewandt.
Vnd setzt mit andern Flammen
Dem wehrten Bräutgam zu/
Die Kräffte gehn von sammen
Er findet nirgends Ruh/
Der Puls hebt an zu jagen/
Vmbsonst ist alle Kunst/
Kein Kühltranck wil verschlagen
Zu hefftig ist die Brunst.
Er kuntte leichtlich schliessen/
Er würde diese Welt
Vnd dich gesegnen müssen/
Wie war sein Hertz bestellt
Daß er dich solte lassen?
Vnd wie war dir zu Muht?
Wo
Der Liebe Fewer glimmet/
Die Hertzen werden Glut/
Die Hochzeit iſt beſtimmet/
Seht was die Satzung thut/
Der Tod lacht ewrer Kertzen
Ja/ ſpricht er: dieſer Brand
Sol in betruͤbte Schmertzen
Bald werden umbgewandt.
Vnd ſetzt mit andern Flammen
Dem wehrten Braͤutgam zu/
Die Kraͤffte gehn von ſammen
Er findet nirgends Ruh/
Der Puls hebt an zu jagen/
Vmbſonſt iſt alle Kunſt/
Kein Kuͤhltranck wil verſchlagen
Zu hefftig iſt die Brunſt.
Er kuntte leichtlich ſchlieſſen/
Er wuͤrde dieſe Welt
Vnd dich geſegnen muͤſſen/
Wie war ſein Hertz beſtellt
Daß er dich ſolte laſſen?
Vnd wie war dir zu Muht?
Wo
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div>
        <lg type="poem">
          <pb facs="#f0004"/>
          <lg>
            <l>Der Liebe Fewer glimmet/</l><lb/>
            <l>Die Hertzen werden Glut/</l><lb/>
            <l>Die Hochzeit i&#x017F;t be&#x017F;timmet/</l><lb/>
            <l>Seht was die Satzung thut/</l><lb/>
            <l>Der Tod lacht ewrer Kertzen</l><lb/>
            <l>Ja/ &#x017F;pricht er: die&#x017F;er Brand</l><lb/>
            <l>Sol in betru&#x0364;bte Schmertzen</l><lb/>
            <l>Bald werden umbgewandt. </l>
          </lg><lb/>
          <lg>
            <l>Vnd &#x017F;etzt mit andern Flammen</l><lb/>
            <l>Dem wehrten Bra&#x0364;utgam zu/</l><lb/>
            <l>Die Kra&#x0364;ffte gehn von &#x017F;ammen</l><lb/>
            <l>Er findet nirgends Ruh/</l><lb/>
            <l>Der Puls hebt an zu jagen/ </l><lb/>
            <l>Vmb&#x017F;on&#x017F;t i&#x017F;t alle Kun&#x017F;t/</l><lb/>
            <l>Kein Ku&#x0364;hltranck wil ver&#x017F;chlagen</l><lb/>
            <l>Zu hefftig i&#x017F;t die Brun&#x017F;t. </l>
          </lg><lb/>
          <lg>
            <l>Er kuntte leichtlich &#x017F;chlie&#x017F;&#x017F;en/</l><lb/>
            <l>Er wu&#x0364;rde die&#x017F;e Welt</l><lb/>
            <l>Vnd dich ge&#x017F;egnen mu&#x0364;&#x017F;&#x017F;en/</l><lb/>
            <l>Wie war &#x017F;ein Hertz be&#x017F;tellt</l><lb/>
            <l>Daß er dich &#x017F;olte la&#x017F;&#x017F;en? </l><lb/>
            <l>Vnd wie war dir zu Muht?</l><lb/>
            <fw place="bottom" type="catch">Wo</fw><lb/>
          </lg>
        </lg>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[0004] Der Liebe Fewer glimmet/ Die Hertzen werden Glut/ Die Hochzeit iſt beſtimmet/ Seht was die Satzung thut/ Der Tod lacht ewrer Kertzen Ja/ ſpricht er: dieſer Brand Sol in betruͤbte Schmertzen Bald werden umbgewandt. Vnd ſetzt mit andern Flammen Dem wehrten Braͤutgam zu/ Die Kraͤffte gehn von ſammen Er findet nirgends Ruh/ Der Puls hebt an zu jagen/ Vmbſonſt iſt alle Kunſt/ Kein Kuͤhltranck wil verſchlagen Zu hefftig iſt die Brunſt. Er kuntte leichtlich ſchlieſſen/ Er wuͤrde dieſe Welt Vnd dich geſegnen muͤſſen/ Wie war ſein Hertz beſtellt Daß er dich ſolte laſſen? Vnd wie war dir zu Muht? Wo

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde im Rahmen des Moduls DTA-Erweiterungen (DTAE) digitalisiert. Weitere Informationen …

Preußen 17 digital - Digitalisierung des im VD 17 nachgewiesenen Bestandes preußischer Drucke der Staatsbibliothek zu Berlin: Bereitstellung der Bilddigitalisate. (2014-11-04T17:43:40Z)

Weitere Informationen:

Diese Transkription wurde automatisch durch OCR erfasst.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/635995417
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/635995417/4
Zitationshilfe: Dach, Simon: Was hertzt Das schmertzt/ Das ist Christliches Denckmal/ Der Liebreichen Eh und derselben trübseligen Trennung/ Des ... Hn. Jeremiae Beinstürtzers/ Sr. Königl. Maytt zu Schweden ... Referendarii. Mit der ... Jungfr. Annen/ Hn. Andreae Kogenals Gewürtzhändlers in der AltenStad Königsberg eheleiblichen Tochter. Königsberg, 1656, S. . In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/635995417/4>, abgerufen am 31.07.2021.