Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Francius, Johannes: Christliche Vnd in Gottes Wort gegründete Leichpredigt. Oels, 1598.

Bild:
<< vorherige Seite

Leichpredigt.
seine holdselige Stimme gerne/ brauchen sich der H. Sacra-
ment würdiglich/ halten sich an Christum/ sein Wort vnd
Sacrament/ mit festem glauben vnd vertrawen/ erkennen
Christun nach seiner Person/ Ampt vnd wolthaten recht/ glau-
ben das er jhre Sünde getragen/ vnd weg genommen/ frewen
sich Christi vnd seiner wolthaten/ allein von Hertzen/ reden
vnd singen gerne von jhm/ sind allezeit auch Christo danck-
bar/ für seine vielfältige wolthaten/ vnd verlassen sich steiff
auff Christum im leben vnd sterben/ ängsten vnd plagen auch
insonderheit nicht/ Christi trewe Diener vnd Prediger/ son-
dern dancken Gott für sie/ damit sie nicht mit seufftzen/ son-
dern mit freuden jhren dienst verrichten mögen/ bey denen
allein ist Christus auch gewiß gegenwärtig vnd kräfftig/ mit
seiner Gnade vnd Geist/ Schutz vnd Segen/ wil sie erneh-
ren/ heyligen vnd erleuchten/ vor dem ewigen Tod behüten/
vnd ewig Selig machen/ Wie geschrieben stehet. Colos. 3.
Lasset das wort Christi reichlich vnter euch wohnen/ wo das
wort Christi lauter vnd rein neben dem brauch deß Sacra-
ments ist/ da ist auch gewiß Christus selbst. Luc. 11. Selig
sind die Gottes wort hören vnd bewahren. Iohan. 8. War-
lich ich sage euch/ wer mein Wort wird halten/ der wird den
Tod nicht sehen ewiglich.

Gregorius der alte Kirchenlehrer Super Ezechielem
spricht auch. Omnes qui vian vitae desiderant, verba vitae au-
dire debent.
Wer den weg deß Lebens wissen wll/ der soll Got-
tes wort/ welches ein wort deß Lebens ist/ gerne hören vnd ler-
nen/ Darumb so schmücke sich nun ein jeder auß vns/ mit
dieser ersten Tugend/ halte sich stets vnd gerne im glauben zu
Christo/ seinem Wort vnd Sacrament/ so wird er dessen/
Lob/ Ehr/ Nutz vnd Rhum haben mit allen Ausserwählten.
Hab. 2. Hier. 5. Esa. 26. Ioan. 14.

2.   Soll ein jeder Christ er sey auch wer er wolle/ bereit

sein/
D iij

Leichpredigt.
ſeine holdſelige Stimme gerne/ brauchen ſich der H. Sacra-
ment wuͤrdiglich/ halten ſich an Chriſtum/ ſein Wort vnd
Sacrament/ mit feſtem glauben vnd vertrawen/ erkennen
Chriſtũ nach ſeiner Perſon/ Ampt vñ wolthaten recht/ glau-
ben das er jhre Suͤnde getragen/ vnd weg genom̃en/ frewen
ſich Chriſti vnd ſeiner wolthaten/ allein von Hertzen/ reden
vnd ſingen gerne von jhm/ ſind allezeit auch Chriſto danck-
bar/ fuͤr ſeine vielfaͤltige wolthaten/ vnd verlaſſen ſich ſteiff
auff Chriſtum im leben vnd ſterben/ aͤngſten vnd plagen auch
inſonderheit nicht/ Chriſti trewe Diener vnd Prediger/ ſon-
dern dancken Gott fuͤr ſie/ damit ſie nicht mit ſeufftzen/ ſon-
dern mit freuden jhren dienſt verꝛichten moͤgen/ bey denen
allein iſt Chriſtus auch gewiß gegenwaͤrtig vnd kraͤfftig/ mit
ſeiner Gnade vnd Geiſt/ Schutz vnd Segen/ wil ſie erneh-
ren/ heyligen vnd erleuchten/ vor dem ewigen Tod behuͤten/
vnd ewig Selig machen/ Wie geſchrieben ſtehet. Coloſ. 3.
Laſſet das wort Chriſti reichlich vnter euch wohnen/ wo das
wort Chriſti lauter vnd rein neben dem brauch deß Sacra-
ments iſt/ da iſt auch gewiß Chriſtus ſelbſt. Luc. 11. Selig
ſind die Gottes wort hoͤren vnd bewahren. Iohan. 8. War-
lich ich ſage euch/ wer mein Wort wird halten/ der wird den
Tod nicht ſehen ewiglich.

Gregorius der alte Kirchenlehrer Super Ezechielem
ſpricht auch. Omnes qui viã vitæ deſiderant, verba vitæ au-
dire debẽt.
Wer den weg deß Lebens wiſſen wll/ der ſoll Got-
tes wort/ welches ein wort deß Lebens iſt/ gerne hoͤren vñ ler-
nen/ Darumb ſo ſchmuͤcke ſich nun ein jeder auß vns/ mit
dieſer erſten Tugend/ halte ſich ſtets vnd gerne im glauben zu
Chriſto/ ſeinem Wort vnd Sacrament/ ſo wird er deſſen/
Lob/ Ehr/ Nutz vnd Rhum haben mit allen Auſſerwaͤhlten.
Hab. 2. Hier. 5. Eſa. 26. Ioan. 14.

2.   Soll ein jeder Chriſt er ſey auch wer er wolle/ bereit

ſein/
D iij
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div type="fsSermon" n="1">
        <div type="fsMainPart" n="2">
          <div n="3">
            <p><pb facs="#f0029" n="[29]"/><fw type="header" place="top"><hi rendition="#b">Leichpredigt.</hi></fw><lb/>
&#x017F;eine hold&#x017F;elige Stimme gerne/ brauchen &#x017F;ich der H. Sacra-<lb/>
ment wu&#x0364;rdiglich/ halten &#x017F;ich an Chri&#x017F;tum/ &#x017F;ein Wort vnd<lb/>
Sacrament/ mit fe&#x017F;tem glauben vnd vertrawen/ erkennen<lb/>
Chri&#x017F;tu&#x0303; nach &#x017F;einer Per&#x017F;on/ Ampt vn&#x0303; wolthaten recht/ glau-<lb/>
ben das er jhre Su&#x0364;nde getragen/ vnd weg genom&#x0303;en/ frewen<lb/>
&#x017F;ich Chri&#x017F;ti vnd &#x017F;einer wolthaten/ allein von Hertzen/ reden<lb/>
vnd &#x017F;ingen gerne von jhm/ &#x017F;ind allezeit auch Chri&#x017F;to danck-<lb/>
bar/ fu&#x0364;r &#x017F;eine vielfa&#x0364;ltige wolthaten/ vnd verla&#x017F;&#x017F;en &#x017F;ich &#x017F;teiff<lb/>
auff Chri&#x017F;tum im leben vnd &#x017F;terben/ a&#x0364;ng&#x017F;ten vnd plagen auch<lb/>
in&#x017F;onderheit nicht/ Chri&#x017F;ti trewe Diener vnd Prediger/ &#x017F;on-<lb/>
dern dancken Gott fu&#x0364;r &#x017F;ie/ damit &#x017F;ie nicht mit &#x017F;eufftzen/ &#x017F;on-<lb/>
dern mit freuden jhren dien&#x017F;t ver&#xA75B;ichten mo&#x0364;gen/ bey denen<lb/>
allein i&#x017F;t Chri&#x017F;tus auch gewiß gegenwa&#x0364;rtig vnd kra&#x0364;fftig/ mit<lb/>
&#x017F;einer Gnade vnd Gei&#x017F;t/ Schutz vnd Segen/ wil &#x017F;ie erneh-<lb/>
ren/ heyligen vnd erleuchten/ vor dem ewigen Tod behu&#x0364;ten/<lb/>
vnd ewig Selig machen/ Wie ge&#x017F;chrieben &#x017F;tehet. <hi rendition="#aq">Colo&#x017F;.</hi> 3.<lb/>
La&#x017F;&#x017F;et das wort Chri&#x017F;ti reichlich vnter euch wohnen/ wo das<lb/>
wort Chri&#x017F;ti lauter vnd rein neben dem brauch deß Sacra-<lb/>
ments i&#x017F;t/ da i&#x017F;t auch gewiß Chri&#x017F;tus &#x017F;elb&#x017F;t. <hi rendition="#aq">Luc.</hi> 11. Selig<lb/>
&#x017F;ind die Gottes wort ho&#x0364;ren vnd bewahren. <hi rendition="#aq">Iohan.</hi> 8. War-<lb/>
lich ich &#x017F;age euch/ wer mein Wort wird halten/ der wird den<lb/>
Tod nicht &#x017F;ehen ewiglich.</p><lb/>
            <p><hi rendition="#aq">Gregorius</hi> der alte Kirchenlehrer <hi rendition="#aq">Super Ezechielem</hi><lb/>
&#x017F;pricht auch. <hi rendition="#aq">Omnes qui via&#x0303; vitæ de&#x017F;iderant, verba vitæ au-<lb/>
dire debe&#x0303;t.</hi> Wer den weg deß Lebens wi&#x017F;&#x017F;en wll/ der &#x017F;oll Got-<lb/>
tes wort/ welches ein wort deß Lebens i&#x017F;t/ gerne ho&#x0364;ren vn&#x0303; ler-<lb/>
nen/ Darumb &#x017F;o &#x017F;chmu&#x0364;cke &#x017F;ich nun ein jeder auß vns/ mit<lb/>
die&#x017F;er er&#x017F;ten Tugend/ halte &#x017F;ich &#x017F;tets vnd gerne im glauben zu<lb/>
Chri&#x017F;to/ &#x017F;einem Wort vnd Sacrament/ &#x017F;o wird er de&#x017F;&#x017F;en/<lb/>
Lob/ Ehr/ Nutz vnd Rhum haben mit allen Au&#x017F;&#x017F;erwa&#x0364;hlten.<lb/><hi rendition="#aq">Hab. 2. Hier. 5. E&#x017F;a. 26. Ioan.</hi> 14.</p><lb/>
            <p>2.<space dim="horizontal"/>Soll ein jeder Chri&#x017F;t er &#x017F;ey auch wer er wolle/ bereit<lb/>
<fw type="sig" place="bottom">D iij</fw><fw type="catch" place="bottom">&#x017F;ein/</fw><lb/></p>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[[29]/0029] Leichpredigt. ſeine holdſelige Stimme gerne/ brauchen ſich der H. Sacra- ment wuͤrdiglich/ halten ſich an Chriſtum/ ſein Wort vnd Sacrament/ mit feſtem glauben vnd vertrawen/ erkennen Chriſtũ nach ſeiner Perſon/ Ampt vñ wolthaten recht/ glau- ben das er jhre Suͤnde getragen/ vnd weg genom̃en/ frewen ſich Chriſti vnd ſeiner wolthaten/ allein von Hertzen/ reden vnd ſingen gerne von jhm/ ſind allezeit auch Chriſto danck- bar/ fuͤr ſeine vielfaͤltige wolthaten/ vnd verlaſſen ſich ſteiff auff Chriſtum im leben vnd ſterben/ aͤngſten vnd plagen auch inſonderheit nicht/ Chriſti trewe Diener vnd Prediger/ ſon- dern dancken Gott fuͤr ſie/ damit ſie nicht mit ſeufftzen/ ſon- dern mit freuden jhren dienſt verꝛichten moͤgen/ bey denen allein iſt Chriſtus auch gewiß gegenwaͤrtig vnd kraͤfftig/ mit ſeiner Gnade vnd Geiſt/ Schutz vnd Segen/ wil ſie erneh- ren/ heyligen vnd erleuchten/ vor dem ewigen Tod behuͤten/ vnd ewig Selig machen/ Wie geſchrieben ſtehet. Coloſ. 3. Laſſet das wort Chriſti reichlich vnter euch wohnen/ wo das wort Chriſti lauter vnd rein neben dem brauch deß Sacra- ments iſt/ da iſt auch gewiß Chriſtus ſelbſt. Luc. 11. Selig ſind die Gottes wort hoͤren vnd bewahren. Iohan. 8. War- lich ich ſage euch/ wer mein Wort wird halten/ der wird den Tod nicht ſehen ewiglich. Gregorius der alte Kirchenlehrer Super Ezechielem ſpricht auch. Omnes qui viã vitæ deſiderant, verba vitæ au- dire debẽt. Wer den weg deß Lebens wiſſen wll/ der ſoll Got- tes wort/ welches ein wort deß Lebens iſt/ gerne hoͤren vñ ler- nen/ Darumb ſo ſchmuͤcke ſich nun ein jeder auß vns/ mit dieſer erſten Tugend/ halte ſich ſtets vnd gerne im glauben zu Chriſto/ ſeinem Wort vnd Sacrament/ ſo wird er deſſen/ Lob/ Ehr/ Nutz vnd Rhum haben mit allen Auſſerwaͤhlten. Hab. 2. Hier. 5. Eſa. 26. Ioan. 14. 2. Soll ein jeder Chriſt er ſey auch wer er wolle/ bereit ſein/ D iij

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde im Rahmen des Moduls DTA-Erweiterungen (DTAE) digitalisiert. Weitere Informationen …




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/539213
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/539213/29
Zitationshilfe: Francius, Johannes: Christliche Vnd in Gottes Wort gegründete Leichpredigt. Oels, 1598, S. [29]. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/539213/29>, abgerufen am 19.05.2021.