Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Banner, Christoph: Trewer Lehrer Dreyfache Ehren-Seule. Oels, 1652.

Bild:
<< vorherige Seite

Parentations- und
2. Cor. 11.
.
27. 28.
und Sorgen/ in Hunger und Durst/ in Frost und Blösse/
Matth. 9.
.
38.
ohne was sich sonst ferner zuträgt. Dahero sie auch Ernd-
ten-Arbeiter von Christo Matth. 9. genennet werden/ ihren
sawren Nasen-Schweiß bey der brennenden Sonnenhietze
in der Geistlichen Erndte anzudeuten. Ja sie werden
Devt. 25.
.
4.
dannenhero Dröschenden Ochsen verglichen. Devt. 25.
1. Cor. 9.
.
9.
1. Cor. 9. Prediger sind Arbeiter im Weinberge des HEr-
ren/ darumb trifft sie auch die Last und Hietze des Tages;
Matth. 20.
.
1.
Prediger sind Menschenfischer/ Matth. 4. darumb müssen
Matth. 4.
.
19.
sie wachen/ wenn andere schlaffen/ wenn Sie viel Men-
2. Tim. 2.
.
14.
schen zum ewigen Leben fangen wollen. Sie sind Kriegs-
Leute und Streiter Jesu Christi. 2. Tim. 2. müssen dem-
Ps. 68. v. 14.nach immer wider die Feinde zu Felde liegen. Psalm 68.
Da gehöret viel Sorgen/ viel Studieren/ viel Beten/ auch
viel Leiden dazu. Aber in diesem allem beweisen trewe
Prediger ihren Glauben/ hoffen auff GOtt in mediis con-
trariis,
und lassen sich kein Creutz und Verfolgung/ kei-
ne Mühe und Arbeit/ von Christ[o] und seinem Wortte ab-
1. Petr. 4.
.
12.
wendig machen/ Sie lassen sich auch die Creutzhitze nicht
befrembden/ als wiederführe ihnen etwas seltzames. 1. Pet.
4. Denn sie wissen/ das solches der Weg ist/ durch welchen
Act. 14. 22.sie ihren Zuhörern vorgehen ins Reich Gottes. Act. 14.

Jn solchem mühseeligen und gefährlichem Ambte/
hat sich auch eine lange geraume Zeit befunden/ und des
Tages Last und Hietze getragen; Der Weyland Ehrwür-
dige/ Groß Achtbare und Wolgelahrte Herr MARTINUS
HYLLERUS,
wolverdienter Praepositus bey dieser Kir-
chen/ und der Ehrwürdigen Priesterschaft des Oelßnischen
Hochlöblichen Fürstenthumbs wolverordneter Senior, des-
sen abgelebten Cörper wir anietzo zu seinem Ruhbettlein
begleitet haben. Nach seinem Heiligen Ampt/ hat der
seelige Herr Probst auch offt und vielmahl gehen müssen/

bald

Parentations- und
2. Cor. 11.
ꝟ.
27. 28.
und Sorgen/ in Hunger und Durſt/ in Froſt und Bloͤſſe/
Matth. 9.
ꝟ.
38.
ohne was ſich ſonſt ferner zutraͤgt. Dahero ſie auch Ernd-
ten-Arbeiter von Chriſto Matth. 9. genennet werden/ ihren
ſawren Naſen-Schweiß bey der brennenden Sonnenhietze
in der Geiſtlichen Erndte anzudeuten. Ja ſie werden
Devt. 25.
ꝟ.
4.
dannenhero Droͤſchenden Ochſen verglichen. Devt. 25.
1. Cor. 9.
ꝟ.
9.
1. Cor. 9. Prediger ſind Arbeiter im Weinberge des HEr-
ren/ darumb trifft ſie auch die Laſt und Hietze des Tages;
Matth. 20.
ꝟ.
1.
Prediger ſind Menſchenfiſcher/ Matth. 4. darumb muͤſſen
Matth. 4.
ꝟ.
19.
ſie wachen/ wenn andere ſchlaffen/ wenn Sie viel Men-
2. Tim. 2.
ꝟ.
14.
ſchen zum ewigen Leben fangen wollen. Sie ſind Kriegs-
Leute und Streiter Jeſu Chriſti. 2. Tim. 2. muͤſſen dem-
Pſ. 68. v. 14.nach immer wider die Feinde zu Felde liegen. Pſalm 68.
Da gehoͤret viel Sorgen/ viel Studieren/ viel Beten/ auch
viel Leiden dazu. Aber in dieſem allem beweiſen trewe
Prediger ihren Glauben/ hoffen auff GOtt in mediis con-
trariis,
und laſſen ſich kein Creutz und Verfolgung/ kei-
ne Muͤhe und Arbeit/ von Chriſt[o] und ſeinem Wortte ab-
1. Petr. 4.
ꝟ.
12.
wendig machen/ Sie laſſen ſich auch die Creutzhitze nicht
befrembden/ als wiederfuͤhre ihnen etwas ſeltzames. 1. Pet.
4. Denn ſie wiſſen/ das ſolches der Weg iſt/ durch welchen
Act. 14. 22.ſie ihren Zuhoͤrern vorgehen ins Reich Gottes. Act. 14.

Jn ſolchem muͤhſeeligen und gefaͤhrlichem Ambte/
hat ſich auch eine lange geraume Zeit befunden/ und des
Tages Laſt und Hietze getragen; Der Weyland Ehrwuͤr-
dige/ Groß Achtbare und Wolgelahrte Herr MARTINUS
HYLLERUS,
wolverdienter Præpoſitus bey dieſer Kir-
chen/ und der Ehrwuͤrdigen Prieſterſchaft des Oelßniſchen
Hochloͤblichen Fuͤrſtenthumbs wolverordneter Senior, deſ-
ſen abgelebten Coͤrper wir anietzo zu ſeinem Ruhbettlein
begleitet haben. Nach ſeinem Heiligen Ampt/ hat der
ſeelige Herr Probſt auch offt und vielmahl gehen muͤſſen/

bald
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <p><pb facs="#f0014" n="[14]"/><fw type="header" place="top"><hi rendition="#aq">Parentations-</hi> und</fw><lb/><note place="left">2. <hi rendition="#aq">Cor. 11.<lb/>
&#xA75F;.</hi> 27. 28.</note>und Sorgen/ in Hunger und Dur&#x017F;t/ in Fro&#x017F;t und Blo&#x0364;&#x017F;&#x017F;e/<lb/><note place="left"><hi rendition="#aq">Matth. 9.<lb/>
&#xA75F;.</hi> 38.</note>ohne was &#x017F;ich &#x017F;on&#x017F;t ferner zutra&#x0364;gt. Dahero &#x017F;ie auch Ernd-<lb/>
ten-Arbeiter von Chri&#x017F;to <hi rendition="#aq">Matth.</hi> 9. genennet werden/ ihren<lb/>
&#x017F;awren Na&#x017F;en-Schweiß bey der brennenden Sonnenhietze<lb/>
in der Gei&#x017F;tlichen Erndte anzudeuten. Ja &#x017F;ie werden<lb/><note place="left"><hi rendition="#aq">Devt. 25.<lb/>
&#xA75F;.</hi> 4.</note>dannenhero Dro&#x0364;&#x017F;chenden Och&#x017F;en verglichen. <hi rendition="#aq">Devt.</hi> 25.<lb/><note place="left">1. <hi rendition="#aq">Cor. 9.<lb/>
&#xA75F;.</hi> 9.</note>1. <hi rendition="#aq">Cor.</hi> 9. Prediger &#x017F;ind Arbeiter im Weinberge des HEr-<lb/>
ren/ darumb trifft &#x017F;ie auch die La&#x017F;t und Hietze des Tages;<lb/><note place="left"><hi rendition="#aq">Matth. 20.<lb/>
&#xA75F;.</hi> 1.</note>Prediger &#x017F;ind Men&#x017F;chenfi&#x017F;cher/ <hi rendition="#aq">Matth.</hi> 4. darumb mu&#x0364;&#x017F;&#x017F;en<lb/><note place="left"><hi rendition="#aq">Matth. 4.<lb/>
&#xA75F;.</hi> 19.</note>&#x017F;ie wachen/ wenn andere &#x017F;chlaffen/ wenn Sie viel Men-<lb/><note place="left">2. <hi rendition="#aq">Tim. 2.<lb/>
&#xA75F;.</hi> 14.</note>&#x017F;chen zum ewigen Leben fangen wollen. Sie &#x017F;ind Kriegs-<lb/>
Leute und Streiter Je&#x017F;u Chri&#x017F;ti. 2. <hi rendition="#aq">Tim.</hi> 2. mu&#x0364;&#x017F;&#x017F;en dem-<lb/><note place="left"><hi rendition="#aq">P&#x017F;. 68. v.</hi> 14.</note>nach immer wider die Feinde zu Felde liegen. P&#x017F;alm 68.<lb/>
Da geho&#x0364;ret viel Sorgen/ viel Studieren/ viel Beten/ auch<lb/>
viel Leiden dazu. Aber in die&#x017F;em allem bewei&#x017F;en trewe<lb/>
Prediger ihren Glauben/ hoffen auff GOtt in <hi rendition="#aq">mediis con-<lb/>
trariis,</hi> und la&#x017F;&#x017F;en &#x017F;ich kein Creutz und Verfolgung/ kei-<lb/>
ne Mu&#x0364;he und Arbeit/ von Chri&#x017F;t<supplied>o</supplied> und &#x017F;einem Wortte ab-<lb/><note place="left">1. <hi rendition="#aq">Petr. 4.<lb/>
&#xA75F;.</hi> 12.</note>wendig machen/ Sie la&#x017F;&#x017F;en &#x017F;ich auch die Creutzhitze nicht<lb/>
befrembden/ als wiederfu&#x0364;hre ihnen etwas &#x017F;eltzames. 1. <hi rendition="#aq">Pet.</hi><lb/>
4. Denn &#x017F;ie wi&#x017F;&#x017F;en/ das &#x017F;olches der Weg i&#x017F;t/ durch welchen<lb/><note place="left"><hi rendition="#aq">Act.</hi> 14. 22.</note>&#x017F;ie ihren Zuho&#x0364;rern vorgehen ins Reich Gottes. <hi rendition="#aq">Act.</hi> 14.</p><lb/>
          <p>Jn &#x017F;olchem mu&#x0364;h&#x017F;eeligen und gefa&#x0364;hrlichem Ambte/<lb/>
hat &#x017F;ich auch eine lange geraume Zeit befunden/ und des<lb/>
Tages La&#x017F;t und Hietze getragen; Der Weyland Ehrwu&#x0364;r-<lb/>
dige/ Groß Achtbare und Wolgelahrte Herr <hi rendition="#aq">MARTINUS<lb/>
HYLLERUS,</hi> wolverdienter <hi rendition="#aq">Præpo&#x017F;itus</hi> bey die&#x017F;er Kir-<lb/>
chen/ und der Ehrwu&#x0364;rdigen Prie&#x017F;ter&#x017F;chaft des Oelßni&#x017F;chen<lb/>
Hochlo&#x0364;blichen Fu&#x0364;r&#x017F;tenthumbs wolverordneter <hi rendition="#aq">Senior,</hi> de&#x017F;-<lb/>
&#x017F;en abgelebten Co&#x0364;rper wir anietzo zu &#x017F;einem Ruhbettlein<lb/>
begleitet haben. Nach &#x017F;einem Heiligen Ampt/ hat der<lb/>
&#x017F;eelige Herr Prob&#x017F;t auch offt und vielmahl gehen mu&#x0364;&#x017F;&#x017F;en/<lb/>
<fw type="catch" place="bottom">bald</fw><lb/></p>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[[14]/0014] Parentations- und und Sorgen/ in Hunger und Durſt/ in Froſt und Bloͤſſe/ ohne was ſich ſonſt ferner zutraͤgt. Dahero ſie auch Ernd- ten-Arbeiter von Chriſto Matth. 9. genennet werden/ ihren ſawren Naſen-Schweiß bey der brennenden Sonnenhietze in der Geiſtlichen Erndte anzudeuten. Ja ſie werden dannenhero Droͤſchenden Ochſen verglichen. Devt. 25. 1. Cor. 9. Prediger ſind Arbeiter im Weinberge des HEr- ren/ darumb trifft ſie auch die Laſt und Hietze des Tages; Prediger ſind Menſchenfiſcher/ Matth. 4. darumb muͤſſen ſie wachen/ wenn andere ſchlaffen/ wenn Sie viel Men- ſchen zum ewigen Leben fangen wollen. Sie ſind Kriegs- Leute und Streiter Jeſu Chriſti. 2. Tim. 2. muͤſſen dem- nach immer wider die Feinde zu Felde liegen. Pſalm 68. Da gehoͤret viel Sorgen/ viel Studieren/ viel Beten/ auch viel Leiden dazu. Aber in dieſem allem beweiſen trewe Prediger ihren Glauben/ hoffen auff GOtt in mediis con- trariis, und laſſen ſich kein Creutz und Verfolgung/ kei- ne Muͤhe und Arbeit/ von Chriſto und ſeinem Wortte ab- wendig machen/ Sie laſſen ſich auch die Creutzhitze nicht befrembden/ als wiederfuͤhre ihnen etwas ſeltzames. 1. Pet. 4. Denn ſie wiſſen/ das ſolches der Weg iſt/ durch welchen ſie ihren Zuhoͤrern vorgehen ins Reich Gottes. Act. 14. 2. Cor. 11. ꝟ. 27. 28. Matth. 9. ꝟ. 38. Devt. 25. ꝟ. 4. 1. Cor. 9. ꝟ. 9. Matth. 20. ꝟ. 1. Matth. 4. ꝟ. 19. 2. Tim. 2. ꝟ. 14. Pſ. 68. v. 14. 1. Petr. 4. ꝟ. 12. Act. 14. 22. Jn ſolchem muͤhſeeligen und gefaͤhrlichem Ambte/ hat ſich auch eine lange geraume Zeit befunden/ und des Tages Laſt und Hietze getragen; Der Weyland Ehrwuͤr- dige/ Groß Achtbare und Wolgelahrte Herr MARTINUS HYLLERUS, wolverdienter Præpoſitus bey dieſer Kir- chen/ und der Ehrwuͤrdigen Prieſterſchaft des Oelßniſchen Hochloͤblichen Fuͤrſtenthumbs wolverordneter Senior, deſ- ſen abgelebten Coͤrper wir anietzo zu ſeinem Ruhbettlein begleitet haben. Nach ſeinem Heiligen Ampt/ hat der ſeelige Herr Probſt auch offt und vielmahl gehen muͤſſen/ bald

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde im Rahmen des Moduls DTA-Erweiterungen (DTAE) digitalisiert. Weitere Informationen …




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/537790
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/537790/14
Zitationshilfe: Banner, Christoph: Trewer Lehrer Dreyfache Ehren-Seule. Oels, 1652, S. [14]. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/537790/14>, abgerufen am 22.04.2024.