Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Andreä, Jacob: Ein Christliche Predig. Tübingen, 1564.

Bild:
<< vorherige Seite

Predig über der Leich/
die ein jeder König/ Fürst/ Graff/ Herr/ Edel-
mann/ Vogt/ Burgermeister/ Schultheiß wol
lernen kan/ wie dann im Euangelio zusehn/ vnd da
vns in dem einen Euangelisten ettwas dunckel
sein möchte/ wirts in den andern dreyen Euange-
listen/ S. Pauli/ vnd anderer Apostel Schriff-
ten erkläret funden.

Artickel der Kir
chenordnung des
Newen Testa-
ments.
Vnnd hat die Kirchenordnung des Newen
Testaments drey fürnemer Puncten. Der erste
ist von der Lehr/ das der Herr beuolhen hat zu
I.
Von der Lehr.
lehren/ Es seyen alle Menschen von natur Sün
der/ vnd Kinder des zorns/ vnd müssen verge-
bung der Sünden/ allein in dem verdienst vnd
Blutuergiessen vnsers Herrn Jesu Christi/ durch
den Glauben suchen/ vnnd wie sie die begangne
Sünde von Hertzen beweinen/ also sollen sie sich
auch künfftig vor allen Sünden hüten/ ein ehr-
lich/ Christlich/ vnd Gott wolgefellig leben füh-
ren/ vnnd ein jeder seinem Beruff trewlich auß-
warten/ sich gegen Gott vnd den menschen/ ver-
mög Gottes Gebotts/ verhalten.

II.
Von den Sacra
menten.
Der ander Punct ist/ von den Sacramen-
ten/ deren zwey/ vnd nicht mehr in der Kirchen
ordnung Christi stehen/ Nämlich/ die wasser
Tauff/ so im namen des Vatters/ Sons/ vnnd
heiligen Geists geschehen solle/ in wölcher wir
durch den Geist Christi widergeboren/ vnd durch

das

Pꝛedig über der Leich/
die ein jeder Koͤnig/ Fürſt/ Graff/ Herꝛ/ Edel-
mann/ Vogt/ Burgermeiſter/ Schultheiß wol
lernẽ kan/ wie dann im Euangelio zůſehn/ vnd da
vns in dem einen Euangeliſten ettwas dunckel
ſein moͤchte/ wirts in den andern dꝛeyen Euange-
liſten/ S. Pauli/ vnd anderer Apoſtel Schꝛiff-
ten erklaͤret funden.

Artickel der Kir
chenoꝛdnung des
Newen Teſta-
ments.
Vnnd hat die Kirchenoꝛdnung des Newen
Teſtaments dꝛey fürnemer Puncten. Der erſte
iſt von der Lehꝛ/ das der Herꝛ beuolhen hat zů
I.
Von der Lehꝛ.
lehꝛen/ Es ſeyen alle Menſchen von natur Sün
der/ vnd Kinder des zoꝛns/ vnd muͤſſen verge-
bung der Sünden/ allein in dem verdienſt vnd
Blůtuergieſſen vnſers Herꝛn Jeſu Chꝛiſti/ durch
den Glauben ſůchen/ vnnd wie ſie die begangne
Sünde von Hertzen beweinen/ alſo ſollen ſie ſich
auch künfftig voꝛ allen Sünden huͤten/ ein ehꝛ-
lich/ Chꝛiſtlich/ vnd Gott wolgefellig leben fuͤh-
ren/ vnnd ein jeder ſeinem Berůff trewlich auß-
warten/ ſich gegen Gott vnd den menſchen/ ver-
moͤg Gottes Gebotts/ verhalten.

II.
Von den Sacra
menten.
Der ander Punct iſt/ von den Sacramen-
ten/ deren zwey/ vnd nicht mehꝛ in der Kirchen
oꝛdnung Chꝛiſti ſtehen/ Naͤmlich/ die waſſer
Tauff/ ſo im namen des Vatters/ Sons/ vnnd
heiligen Geiſts geſchehen ſolle/ in woͤlcher wir
durch den Geiſt Chꝛiſti widergeboꝛen/ vnd durch

das
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div type="fsSermon" n="1">
        <div type="fsMainPart" n="2">
          <p><pb facs="#f0032" n="[27]"/><fw type="header" place="top">P&#xA75B;edig über der Leich/</fw><lb/>
die ein jeder Ko&#x0364;nig/ Für&#x017F;t/ Graff/ Her&#xA75B;/ Edel-<lb/>
mann/ Vogt/ Burgermei&#x017F;ter/ Schultheiß wol<lb/>
lerne&#x0303; kan/ wie dann im Euangelio z&#x016F;&#x017F;ehn/ v<choice><abbr>n&#x0303;</abbr><expan>nd</expan></choice> da<lb/>
vns in dem einen Euangeli&#x017F;ten ettwas dunckel<lb/>
&#x017F;ein mo&#x0364;chte/ wirts in den andern d&#xA75B;ey<choice><abbr>e&#x0303;</abbr><expan>en</expan></choice> Euange-<lb/>
li&#x017F;ten/ S. Pauli/ vnd anderer Apo&#x017F;tel Sch&#xA75B;iff-<lb/>
ten erkla&#x0364;ret funden.</p><lb/>
          <p><note place="left">Artickel der Kir<lb/>
ch<choice><abbr>e&#x0303;</abbr><expan>en</expan></choice>o&#xA75B;dnung des<lb/>
Newen Te&#x017F;ta-<lb/>
ments.</note>Vnnd hat die Kircheno&#xA75B;dnung des Newen<lb/>
Te&#x017F;taments d&#xA75B;ey fürnemer Puncten. Der er&#x017F;te<lb/>
i&#x017F;t von der Leh&#xA75B;/ das der Her&#xA75B; beuolhen hat z&#x016F;<lb/><note place="left"><hi rendition="#aq">I.</hi><lb/>
Von der Leh&#xA75B;.</note>leh&#xA75B;en/ Es &#x017F;eyen alle Men&#x017F;chen von natur Sün<lb/>
der/ vnd Kinder des zo&#xA75B;ns/ vnd mu&#x0364;&#x017F;&#x017F;en verge-<lb/>
bung der Sünden/ allein in dem verdien&#x017F;t vnd<lb/>
Bl&#x016F;tuergie&#x017F;&#x017F;en vn&#x017F;ers Her&#xA75B;n Je&#x017F;u Ch&#xA75B;i&#x017F;ti/ durch<lb/>
den Glauben &#x017F;&#x016F;chen/ vnnd wie &#x017F;ie die begangne<lb/>
Sünde von Hertzen beweinen/ al&#x017F;o &#x017F;ollen &#x017F;ie &#x017F;ich<lb/>
auch künfftig vo&#xA75B; allen Sünden hu&#x0364;ten/ ein eh&#xA75B;-<lb/>
lich/ Ch&#xA75B;i&#x017F;tlich/ vnd Gott wolgefellig leben fu&#x0364;h-<lb/>
ren/ vnnd ein jeder &#x017F;einem Ber&#x016F;ff trewlich auß-<lb/>
warten/ &#x017F;ich gegen Gott vnd den men&#x017F;chen/ ver-<lb/>
mo&#x0364;g Gottes Gebotts/ verhalten.</p><lb/>
          <p><note place="left"><hi rendition="#aq">II.</hi><lb/>
Von den Sacra<lb/>
menten.</note>Der ander Punct i&#x017F;t/ von den Sacramen-<lb/>
ten/ deren zwey/ vnd nicht meh&#xA75B; in der Kirchen<lb/>
o&#xA75B;dnung Ch&#xA75B;i&#x017F;ti &#x017F;tehen/ Na&#x0364;mlich/ die wa&#x017F;&#x017F;er<lb/>
Tauff/ &#x017F;o im namen des Vatters/ Sons/ vnnd<lb/>
heiligen Gei&#x017F;ts ge&#x017F;chehen &#x017F;olle/ in wo&#x0364;lcher wir<lb/>
durch den Gei&#x017F;t Ch&#xA75B;i&#x017F;ti widergebo&#xA75B;en/ v<choice><abbr>n&#x0303;</abbr><expan>nd</expan></choice> durch<lb/>
<fw type="catch" place="bottom">das</fw><lb/></p>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[[27]/0032] Pꝛedig über der Leich/ die ein jeder Koͤnig/ Fürſt/ Graff/ Herꝛ/ Edel- mann/ Vogt/ Burgermeiſter/ Schultheiß wol lernẽ kan/ wie dann im Euangelio zůſehn/ vñ da vns in dem einen Euangeliſten ettwas dunckel ſein moͤchte/ wirts in den andern dꝛeyẽ Euange- liſten/ S. Pauli/ vnd anderer Apoſtel Schꝛiff- ten erklaͤret funden. Vnnd hat die Kirchenoꝛdnung des Newen Teſtaments dꝛey fürnemer Puncten. Der erſte iſt von der Lehꝛ/ das der Herꝛ beuolhen hat zů lehꝛen/ Es ſeyen alle Menſchen von natur Sün der/ vnd Kinder des zoꝛns/ vnd muͤſſen verge- bung der Sünden/ allein in dem verdienſt vnd Blůtuergieſſen vnſers Herꝛn Jeſu Chꝛiſti/ durch den Glauben ſůchen/ vnnd wie ſie die begangne Sünde von Hertzen beweinen/ alſo ſollen ſie ſich auch künfftig voꝛ allen Sünden huͤten/ ein ehꝛ- lich/ Chꝛiſtlich/ vnd Gott wolgefellig leben fuͤh- ren/ vnnd ein jeder ſeinem Berůff trewlich auß- warten/ ſich gegen Gott vnd den menſchen/ ver- moͤg Gottes Gebotts/ verhalten. Artickel der Kir chẽoꝛdnung des Newen Teſta- ments. I. Von der Lehꝛ. Der ander Punct iſt/ von den Sacramen- ten/ deren zwey/ vnd nicht mehꝛ in der Kirchen oꝛdnung Chꝛiſti ſtehen/ Naͤmlich/ die waſſer Tauff/ ſo im namen des Vatters/ Sons/ vnnd heiligen Geiſts geſchehen ſolle/ in woͤlcher wir durch den Geiſt Chꝛiſti widergeboꝛen/ vñ durch das II. Von den Sacra menten.

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde im Rahmen des Moduls DTA-Erweiterungen (DTAE) digitalisiert. Weitere Informationen …




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/527796
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/527796/32
Zitationshilfe: Andreä, Jacob: Ein Christliche Predig. Tübingen, 1564, S. [27]. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/527796/32>, abgerufen am 09.08.2022.