Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Kirsten, Abraham: Angustiae dilatatae. Leipzig, 1620.

Bild:
<< vorherige Seite

Christliche Leichpredigt.
begegnet/ nicht befrembden/ die euch wi-
derfehret/ daß jhr versucht werdet/ als
widerführe euch etwas seltzams/ sondern
frewet euch/ daß jhr mit Christo leydet/

1. Petr. 4. v. 12. 13. vnd nach dem Exempel der
Heiligen/ seinen Kelch trincket/ Matt. 20. v. 22.
Communicatione enim laborum cum Chri-
sto promtiores reddimur,
spricht Chrysosto-
Homil. 66.
in Matth.
mus. An den Exempeln der Heiligen/ lernet
man erkennen Gottes horas & moras, Art/
Weise vnd verzügenung/ der vns aber hernach
wie Joseph/ des Leydes vnd Vnglücks wil ver-
gessen lassen/ Genes. 41. v. 51.

3.Vnd dieses ist das ander: Vber welches
aber David noch eines hatte/ worüber er kla-
get/ vnd ist fürs dritte dasselbe/ auxilij indigen-
tia,
Daß er allenthalben verlassen/ vnd von al-
len seiten Hülffloß ist. Unicus & pauper sum,
Jch bin Einsam/ spricht er/ vnd Elend/ das ist/
verlassen/ oder desertus, nach der Häuptspra-
che. Es verliessen jhn Vater vnnd Mutter/
Psal. 27. v. 10. seine Krafft/ Psal. 38. v. 11. sein
Hertz/ Psal. 40. v. 13. Es war seiner vergessen

als

Chriſtliche Leichpredigt.
begegnet/ nicht befrembden/ die euch wi-
derfehret/ daß jhr verſucht werdet/ als
widerfuͤhre euch etwas ſeltzams/ ſondern
frewet euch/ daß jhr mit Chriſto leydet/

1. Petr. 4. v. 12. 13. vnd nach dem Exempel der
Heiligen/ ſeinen Kelch trincket/ Matt. 20. v. 22.
Communicatione enim laborum cum Chri-
ſto promtiores reddimur,
ſpricht Chryſoſto-
Homil. 66.
in Matth.
mus. An den Exempeln der Heiligen/ lernet
man erkennen Gottes horas & moras, Art/
Weiſe vnd verzuͤgenung/ der vns aber hernach
wie Joſeph/ des Leydes vnd Vngluͤcks wil ver-
geſſen laſſen/ Geneſ. 41. v. 51.

3.Vnd dieſes iſt das ander: Vber welches
aber David noch eines hatte/ woruͤber er kla-
get/ vnd iſt fuͤrs dritte daſſelbe/ auxilij indigen-
tia,
Daß er allenthalben verlaſſen/ vnd von al-
len ſeiten Huͤlffloß iſt. Unicus & pauper ſum,
Jch bin Einſam/ ſpricht er/ vnd Elend/ das iſt/
verlaſſen/ oder deſertus, nach der Haͤuptſpra-
che. Es verlieſſen jhn Vater vnnd Mutter/
Pſal. 27. v. 10. ſeine Krafft/ Pſal. 38. v. 11. ſein
Hertz/ Pſal. 40. v. 13. Es war ſeiner vergeſſen

als
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div type="fsSermon" n="1">
        <div type="fsMainPart" n="2">
          <div n="3">
            <div n="4">
              <p><pb facs="#f0040" n="[40]"/><fw type="header" place="top">Chri&#x017F;tliche Leichpredigt.</fw><lb/><hi rendition="#fr">begegnet/ nicht befrembden/ die euch wi-<lb/>
derfehret/ daß jhr ver&#x017F;ucht werdet/ als<lb/>
widerfu&#x0364;hre euch etwas &#x017F;eltzams/ &#x017F;ondern<lb/>
frewet euch/ daß jhr mit Chri&#x017F;to leydet/</hi><lb/>
1. Petr. 4. v. 12. 13. vnd nach dem Exempel der<lb/>
Heiligen/ &#x017F;einen Kelch trincket/ Matt. 20. v. 22.<lb/><hi rendition="#aq">Communicatione enim laborum cum Chri-<lb/>
&#x017F;to promtiores reddimur,</hi> &#x017F;pricht <hi rendition="#aq">Chry&#x017F;o&#x017F;to-</hi><lb/><note place="left"><hi rendition="#aq">Homil. 66.<lb/>
in Matth.</hi></note><hi rendition="#aq">mus.</hi> An den Exempeln der Heiligen/ lernet<lb/>
man erkennen Gottes <hi rendition="#aq">horas &amp; moras,</hi> Art/<lb/>
Wei&#x017F;e vnd verzu&#x0364;genung/ der vns aber hernach<lb/>
wie Jo&#x017F;eph/ des Leydes vnd Vnglu&#x0364;cks wil ver-<lb/>
ge&#x017F;&#x017F;en la&#x017F;&#x017F;en/ Gene&#x017F;. 41. v. 51.</p>
            </div><lb/>
            <div n="4">
              <head/>
              <p><note place="left">3.</note>Vnd die&#x017F;es i&#x017F;t das ander: Vber welches<lb/>
aber David noch eines hatte/ woru&#x0364;ber er kla-<lb/>
get/ vnd i&#x017F;t fu&#x0364;rs dritte da&#x017F;&#x017F;elbe/ <hi rendition="#aq">auxilij indigen-<lb/>
tia,</hi> Daß er allenthalben verla&#x017F;&#x017F;en/ vnd von al-<lb/>
len &#x017F;eiten Hu&#x0364;lffloß i&#x017F;t. <hi rendition="#aq">Unicus &amp; pauper &#x017F;um,</hi><lb/>
Jch bin Ein&#x017F;am/ &#x017F;pricht er/ vnd Elend/ das i&#x017F;t/<lb/>
verla&#x017F;&#x017F;en/ oder <hi rendition="#aq">de&#x017F;ertus,</hi> nach der Ha&#x0364;upt&#x017F;pra-<lb/>
che. Es verlie&#x017F;&#x017F;en jhn Vater vnnd Mutter/<lb/>
P&#x017F;al. 27. v. 10. &#x017F;eine Krafft/ P&#x017F;al. 38. v. 11. &#x017F;ein<lb/>
Hertz/ P&#x017F;al. 40. v. 13. Es war &#x017F;einer verge&#x017F;&#x017F;en<lb/>
<fw type="catch" place="bottom">als</fw><lb/></p>
            </div>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[[40]/0040] Chriſtliche Leichpredigt. begegnet/ nicht befrembden/ die euch wi- derfehret/ daß jhr verſucht werdet/ als widerfuͤhre euch etwas ſeltzams/ ſondern frewet euch/ daß jhr mit Chriſto leydet/ 1. Petr. 4. v. 12. 13. vnd nach dem Exempel der Heiligen/ ſeinen Kelch trincket/ Matt. 20. v. 22. Communicatione enim laborum cum Chri- ſto promtiores reddimur, ſpricht Chryſoſto- mus. An den Exempeln der Heiligen/ lernet man erkennen Gottes horas & moras, Art/ Weiſe vnd verzuͤgenung/ der vns aber hernach wie Joſeph/ des Leydes vnd Vngluͤcks wil ver- geſſen laſſen/ Geneſ. 41. v. 51. Homil. 66. in Matth. Vnd dieſes iſt das ander: Vber welches aber David noch eines hatte/ woruͤber er kla- get/ vnd iſt fuͤrs dritte daſſelbe/ auxilij indigen- tia, Daß er allenthalben verlaſſen/ vnd von al- len ſeiten Huͤlffloß iſt. Unicus & pauper ſum, Jch bin Einſam/ ſpricht er/ vnd Elend/ das iſt/ verlaſſen/ oder deſertus, nach der Haͤuptſpra- che. Es verlieſſen jhn Vater vnnd Mutter/ Pſal. 27. v. 10. ſeine Krafft/ Pſal. 38. v. 11. ſein Hertz/ Pſal. 40. v. 13. Es war ſeiner vergeſſen als 3.

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde im Rahmen des Moduls DTA-Erweiterungen (DTAE) digitalisiert. Weitere Informationen …




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/523945
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/523945/40
Zitationshilfe: Kirsten, Abraham: Angustiae dilatatae. Leipzig, 1620, S. [40]. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/523945/40>, abgerufen am 18.05.2022.