Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Kirsten, Abraham: Angustiae dilatatae. Leipzig, 1620.

Bild:
<< vorherige Seite

Christliche Leichpredigt.
als eines Todten/ Psalm 31. vers. 13 wie ein
Armer von seinen Freunden verlassen wird/
Proverb. 19. v. 4. Wie ein verlassener Ast vnd
Zweig/ der da verlassen wird/ Esa. 17. v. 9. vnd
hatte keinen erretter/ Esa. 42. v. 22. Nieman-
den der Hülffe gethan/ Hiob. 6. v. 10. vnd kei-
nen der jhme bestendig gewesen were.

Es gehet dem lieben David wie Pauls/
welcher in seiner letzten Verantwortung von
allen verlassen ward/ 2. Timoth. 4. v. 16. Wie
dem Herrn Christo/ von dem alle Jünger
flohen/ Matth. 26. vers. 56. Wie dem Gottes-
Mann Heliae/ der allein vbrig war/ 3. Regum
18. vers. 22.

Wie denn also? War nicht David ein Ge-
salbter des Herrn/ 1. Sam. 16. v. 13.? ward
jhme nicht zugeschrien/ David hat zehen tau-
send geschlagen/ 1. Sam. 18. v. 7.? War er nicht
des Königs Sauls Eydam vnd Tochterman/
1. Sam. 18. v. 28.? Keiner fürwar wird vn-
ter den Königlichen Officirern gewesen seyn/
der sich nicht vertrewlich/ ja auffs freundlich-
ste gegen jhme wird erzeiget vnd bequemet ha-
ben.

Captat
F

Chriſtliche Leichpredigt.
als eines Todten/ Pſalm 31. verſ. 13 wie ein
Armer von ſeinen Freunden verlaſſen wird/
Proverb. 19. v. 4. Wie ein verlaſſener Aſt vnd
Zweig/ der da verlaſſen wird/ Eſa. 17. v. 9. vnd
hatte keinen erretter/ Eſa. 42. v. 22. Nieman-
den der Huͤlffe gethan/ Hiob. 6. v. 10. vnd kei-
nen der jhme beſtendig geweſen were.

Es gehet dem lieben David wie Pauls/
welcher in ſeiner letzten Verantwortung von
allen verlaſſen ward/ 2. Timoth. 4. v. 16. Wie
dem Herrn Chriſto/ von dem alle Juͤnger
flohen/ Matth. 26. verſ. 56. Wie dem Gottes-
Mann Heliæ/ der allein vbrig war/ 3. Regum
18. verſ. 22.

Wie denn alſo? War nicht David ein Ge-
ſalbter des Herrn/ 1. Sam. 16. v. 13.? ward
jhme nicht zugeſchrien/ David hat zehen tau-
ſend geſchlagen/ 1. Sam. 18. v. 7.? War er nicht
des Koͤnigs Sauls Eydam vnd Tochterman/
1. Sam. 18. v. 28.? Keiner fuͤrwar wird vn-
ter den Koͤniglichen Officirern geweſen ſeyn/
der ſich nicht vertrewlich/ ja auffs freundlich-
ſte gegen jhme wird erzeiget vnd bequemet ha-
ben.

Captat
F
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div type="fsSermon" n="1">
        <div type="fsMainPart" n="2">
          <div n="3">
            <div n="4">
              <p><pb facs="#f0041" n="[41]"/><fw place="top" type="header">Chri&#x017F;tliche Leichpredigt.</fw><lb/>
als eines Todten/ P&#x017F;alm 31. ver&#x017F;. 13 wie ein<lb/>
Armer von &#x017F;einen Freunden verla&#x017F;&#x017F;en wird/<lb/>
Proverb. 19. v. 4. Wie ein verla&#x017F;&#x017F;ener A&#x017F;t vnd<lb/>
Zweig/ der da verla&#x017F;&#x017F;en wird/ E&#x017F;a. 17. v. 9. vnd<lb/>
hatte keinen erretter/ E&#x017F;a. 42. v. 22. Nieman-<lb/>
den der Hu&#x0364;lffe gethan/ Hiob. 6. v. 10. vnd kei-<lb/>
nen der jhme be&#x017F;tendig gewe&#x017F;en were.</p><lb/>
              <p>Es gehet dem lieben David wie Pauls/<lb/>
welcher in &#x017F;einer letzten Verantwortung von<lb/>
allen verla&#x017F;&#x017F;en ward/ 2. Timoth. 4. v. 16. Wie<lb/>
dem <hi rendition="#g"><hi rendition="#k">Herrn</hi></hi> Chri&#x017F;to/ von dem alle Ju&#x0364;nger<lb/>
flohen/ Matth. 26. ver&#x017F;. 56. Wie dem Gottes-<lb/>
Mann Heli<hi rendition="#aq">æ/</hi> der allein vbrig war/ 3. Regum<lb/>
18. ver&#x017F;. 22.</p><lb/>
              <p>Wie denn al&#x017F;o? War nicht David ein Ge-<lb/>
&#x017F;albter des <hi rendition="#g"><hi rendition="#k">Herrn/</hi></hi> 1. Sam. 16. v. 13.? ward<lb/>
jhme nicht zuge&#x017F;chrien/ David hat zehen tau-<lb/>
&#x017F;end ge&#x017F;chlagen/ 1. Sam. 18. v. 7.? War er nicht<lb/>
des Ko&#x0364;nigs Sauls Eydam vnd Tochterman/<lb/>
1. Sam. 18. v. 28.? Keiner fu&#x0364;rwar wird vn-<lb/>
ter den Ko&#x0364;niglichen Officirern gewe&#x017F;en &#x017F;eyn/<lb/>
der &#x017F;ich nicht vertrewlich/ ja auffs freundlich-<lb/>
&#x017F;te gegen jhme wird erzeiget vnd bequemet ha-<lb/>
ben.</p><lb/>
              <fw place="bottom" type="sig">F</fw>
              <fw place="bottom" type="catch"> <hi rendition="#aq"> <hi rendition="#i">Captat</hi> </hi> </fw><lb/>
            </div>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[[41]/0041] Chriſtliche Leichpredigt. als eines Todten/ Pſalm 31. verſ. 13 wie ein Armer von ſeinen Freunden verlaſſen wird/ Proverb. 19. v. 4. Wie ein verlaſſener Aſt vnd Zweig/ der da verlaſſen wird/ Eſa. 17. v. 9. vnd hatte keinen erretter/ Eſa. 42. v. 22. Nieman- den der Huͤlffe gethan/ Hiob. 6. v. 10. vnd kei- nen der jhme beſtendig geweſen were. Es gehet dem lieben David wie Pauls/ welcher in ſeiner letzten Verantwortung von allen verlaſſen ward/ 2. Timoth. 4. v. 16. Wie dem Herrn Chriſto/ von dem alle Juͤnger flohen/ Matth. 26. verſ. 56. Wie dem Gottes- Mann Heliæ/ der allein vbrig war/ 3. Regum 18. verſ. 22. Wie denn alſo? War nicht David ein Ge- ſalbter des Herrn/ 1. Sam. 16. v. 13.? ward jhme nicht zugeſchrien/ David hat zehen tau- ſend geſchlagen/ 1. Sam. 18. v. 7.? War er nicht des Koͤnigs Sauls Eydam vnd Tochterman/ 1. Sam. 18. v. 28.? Keiner fuͤrwar wird vn- ter den Koͤniglichen Officirern geweſen ſeyn/ der ſich nicht vertrewlich/ ja auffs freundlich- ſte gegen jhme wird erzeiget vnd bequemet ha- ben. Captat F

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde im Rahmen des Moduls DTA-Erweiterungen (DTAE) digitalisiert. Weitere Informationen …




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/523945
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/523945/41
Zitationshilfe: Kirsten, Abraham: Angustiae dilatatae. Leipzig, 1620, S. [41]. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/523945/41>, abgerufen am 27.05.2022.