Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Pelargus, Christoph: Officium et praemium sacerdotum. Frankfurt (Oder), 1619.

Bild:
<< vorherige Seite

spricht der Apostel/ zeige jhnen an was für zeit-
lich vnd ewige Straff erfolgen werden/ wo man
Matth. 3. 10.sich nicht bessern wird/ wie Johannes der Täuf-
fer Matth. 3. Die Axt ist allbereit an die
Wurtzel deß Baumes geleget/ ein jeglicher
Baum der nicht gute Früchte bringet wird
Luc. 13. v. 3.abgehawen vnd ins Fewer geworffen. Luc.
13. Wo jhr nicht Busse thut werdet jhr alle
Eph. 5. v. 9.sampt vmbkommen. Ephes. 5. Gal. 5. Die das
Gal. 5. v. 21.thun/ werden das Reich GOttes nicht er-
ben. Wie offt schreyet Christus der HErr das
Wehe/ vber die Verächter seines worts/ Matth.
11. vnd 23. Wie offt ist deutschLand vom Her-
ren Luthero vnnd Philippo gedrawet worden.
Wie drawet man noch allen Vnbußfertigen/
warlich es ist nicht vnrecht geredt/ Sanctorum
conminationes sunt Propheticae:
Was Heilige
dräwen/ das geschiehet gemeiniglich/ wie die Ex-
2. Sam. 15.empel Davids von Achitophel 2. Sam. 15. vom
2. Reg. 2.Eliseo/ da er den Knaben dräwet/ 2. Reg. 2. Elia
2. Reg. 1.den fünfftzigern/ 2. Reg. 1. Apostels Petri wider
Ananiam vnd Saphiram Actor. 5. Pauli wi-
der Elyman Actor. 13. vnnd andere viel mehr be-
Prosp. de
vita con-
templat.
zeugen/ Prosper: Ille cui dispensatio verbi com-
missa est, etiamsi sancte vivat, & tamen perdi-

te vi-

ſpricht der Apoſtel/ zeige jhnen an was fuͤr zeit-
lich vnd ewige Straff erfolgen werden/ wo man
Matth. 3. 10.ſich nicht beſſern wird/ wie Johannes der Taͤuf-
fer Matth. 3. Die Axt iſt allbereit an die
Wurtzel deß Baumes geleget/ ein jeglicher
Baum der nicht gute Fruͤchte bringet wird
Luc. 13. v. 3.abgehawen vnd ins Fewer geworffen. Luc.
13. Wo jhr nicht Buſſe thut werdet jhr alle
Eph. 5. v. 9.ſampt vmbkommen. Epheſ. 5. Gal. 5. Die das
Gal. 5. v. 21.thun/ werden das Reich GOttes nicht er-
ben. Wie offt ſchreyet Chriſtus der HErr das
Wehe/ vber die Veraͤchter ſeines worts/ Matth.
11. vnd 23. Wie offt iſt deutſchLand vom Her-
ren Luthero vnnd Philippo gedrawet worden.
Wie drawet man noch allen Vnbußfertigen/
warlich es iſt nicht vnrecht geredt/ Sanctorum
cõminationes ſunt Propheticæ:
Was Heilige
draͤwen/ das geſchiehet gemeiniglich/ wie die Ex-
2. Sam. 15.empel Davids von Achitophel 2. Sam. 15. vom
2. Reg. 2.Eliſeo/ da er den Knaben draͤwet/ 2. Reg. 2. Elia
2. Reg. 1.den fuͤnfftzigern/ 2. Reg. 1. Apoſtels Petri wider
Ananiam vnd Saphiram Actor. 5. Pauli wi-
der Elyman Actor. 13. vnnd andere viel mehr be-
Proſp. de
vita con-
templat.
zeugen/ Proſper: Ille cui diſpenſatio verbi com-
miſſa eſt, etiamſi ſanctè vivat, & tamen perdi-

tè vi-
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div type="fsSermon" n="1">
        <div type="fsMainPart" n="2">
          <div n="3">
            <p><pb facs="#f0022" n="[22]"/>
&#x017F;pricht der Apo&#x017F;tel/ zeige jhnen an was fu&#x0364;r zeit-<lb/>
lich vnd ewige Straff erfolgen werden/ wo man<lb/><note place="left"><hi rendition="#aq">Matth.</hi> 3. 10.</note>&#x017F;ich nicht be&#x017F;&#x017F;ern wird/ wie Johannes der Ta&#x0364;uf-<lb/>
fer Matth. 3. Die Axt i&#x017F;t allbereit an die<lb/>
Wurtzel deß Baumes geleget/ ein jeglicher<lb/>
Baum der nicht gute Fru&#x0364;chte bringet wird<lb/><note place="left"><hi rendition="#aq">Luc. 13. v.</hi> 3.</note>abgehawen vnd ins Fewer geworffen. Luc.<lb/>
13. Wo jhr nicht Bu&#x017F;&#x017F;e thut werdet jhr alle<lb/><note place="left"><hi rendition="#aq">Eph. 5. v.</hi> 9.</note>&#x017F;ampt vmbkommen. Ephe&#x017F;. 5. Gal. 5. Die das<lb/><note place="left"><hi rendition="#aq">Gal. 5. v.</hi> 21.</note>thun/ werden das Reich GOttes nicht er-<lb/>
ben. Wie offt &#x017F;chreyet Chri&#x017F;tus der HErr das<lb/>
Wehe/ vber die Vera&#x0364;chter &#x017F;eines worts/ Matth.<lb/>
11. vnd 23. Wie offt i&#x017F;t deut&#x017F;chLand vom Her-<lb/>
ren Luthero vnnd Philippo gedrawet worden.<lb/>
Wie drawet man noch allen Vnbußfertigen/<lb/>
warlich es i&#x017F;t nicht vnrecht geredt/ <hi rendition="#aq">Sanctorum<lb/>
co&#x0303;minationes &#x017F;unt Propheticæ:</hi> Was Heilige<lb/>
dra&#x0364;wen/ das ge&#x017F;chiehet gemeiniglich/ wie die Ex-<lb/><note place="left">2. <hi rendition="#aq">Sam.</hi> 15.</note>empel Davids von Achitophel 2. Sam. 15. vom<lb/><note place="left">2. <hi rendition="#aq">Reg.</hi> 2.</note>Eli&#x017F;eo/ da er den Knaben dra&#x0364;wet/ 2. Reg. 2. Elia<lb/><note place="left">2. <hi rendition="#aq">Reg.</hi> 1.</note>den fu&#x0364;nfftzigern/ 2. Reg. 1. Apo&#x017F;tels Petri wider<lb/>
Ananiam vnd Saphiram Actor. 5. Pauli wi-<lb/>
der Elyman Actor. 13. vnnd andere viel mehr be-<lb/><note place="left"><hi rendition="#aq">Pro&#x017F;p. de<lb/>
vita con-<lb/>
templat.</hi></note>zeugen/ <hi rendition="#aq">Pro&#x017F;per: Ille cui di&#x017F;pen&#x017F;atio verbi com-<lb/>
mi&#x017F;&#x017F;a e&#x017F;t, etiam&#x017F;i &#x017F;anctè vivat, &amp; tamen perdi-</hi><lb/>
<fw place="bottom" type="catch"><hi rendition="#aq">tè vi-</hi></fw><lb/></p>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[[22]/0022] ſpricht der Apoſtel/ zeige jhnen an was fuͤr zeit- lich vnd ewige Straff erfolgen werden/ wo man ſich nicht beſſern wird/ wie Johannes der Taͤuf- fer Matth. 3. Die Axt iſt allbereit an die Wurtzel deß Baumes geleget/ ein jeglicher Baum der nicht gute Fruͤchte bringet wird abgehawen vnd ins Fewer geworffen. Luc. 13. Wo jhr nicht Buſſe thut werdet jhr alle ſampt vmbkommen. Epheſ. 5. Gal. 5. Die das thun/ werden das Reich GOttes nicht er- ben. Wie offt ſchreyet Chriſtus der HErr das Wehe/ vber die Veraͤchter ſeines worts/ Matth. 11. vnd 23. Wie offt iſt deutſchLand vom Her- ren Luthero vnnd Philippo gedrawet worden. Wie drawet man noch allen Vnbußfertigen/ warlich es iſt nicht vnrecht geredt/ Sanctorum cõminationes ſunt Propheticæ: Was Heilige draͤwen/ das geſchiehet gemeiniglich/ wie die Ex- empel Davids von Achitophel 2. Sam. 15. vom Eliſeo/ da er den Knaben draͤwet/ 2. Reg. 2. Elia den fuͤnfftzigern/ 2. Reg. 1. Apoſtels Petri wider Ananiam vnd Saphiram Actor. 5. Pauli wi- der Elyman Actor. 13. vnnd andere viel mehr be- zeugen/ Proſper: Ille cui diſpenſatio verbi com- miſſa eſt, etiamſi ſanctè vivat, & tamen perdi- tè vi- Matth. 3. 10. Luc. 13. v. 3. Eph. 5. v. 9. Gal. 5. v. 21. 2. Sam. 15. 2. Reg. 2. 2. Reg. 1. Proſp. de vita con- templat.

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde im Rahmen des Moduls DTA-Erweiterungen (DTAE) digitalisiert. Weitere Informationen …




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/523606
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/523606/22
Zitationshilfe: Pelargus, Christoph: Officium et praemium sacerdotum. Frankfurt (Oder), 1619, S. [22]. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/523606/22>, abgerufen am 27.05.2022.