Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Chemnitz, Martin: Eine Leichpredigt/ Bey dem Christlichen Leichbegengnuß/ deß weyland Ehrnuesten vnd Wolweisen Herrn Autor Beseken. Hamburg, 1612.

Bild:
<< vorherige Seite

Christliche Leichpredigt.
ten/ denn das Liecht/ als deren Wercke bö-
se waren/ Johan. 3. sondern als Paulus
vermahnet 2. Corinth. 5. Lasset euch zu
ewres Leben zeiten mit GOtt versühnen/
schicket euch zur ernstlichen Buß/ Rew vnd
leid vber ewre Sünde/ trachtet nach ewer
Seligkeit mit furchten vnd zittern/ Phil. 2.
Suchet die Gerechtigkeit vnnd Seligkeit
nirgend anders/ dann im rechten Hertzli-
chen Glauben vnd vertrawen bey Christo/
auff sein hohes Verdienst/ Beweiset alß-
dann solchen Glauben mit Göttlichem Le-
ben inn Liebe vnd Barmhertzigkeit gegen
ewre Negesten. Dann wie Ambrosius
sagte: Wann wir vns mit ernster busse/
rechtem Glauben vnd rechtschaffenen Wer-
cken der Busse vnd deß Glaubens werden
durch vnser Leben geschickt haben/ so wer-
den wir zur zeit der letzten hinfahrt/ vnnd
auch am Jüngsten Gericht/ an CHristo
haben bonum Dominum, daß wir mit
Paulo getrost sagen mögen: CHristus
ist mein Leben/ vnnd Sterben ist
mein gewinn/
Philip. 1. Aber Matt. 7.

zeuget

Chriſtliche Leichpredigt.
ten/ denn das Liecht/ als deren Wercke boͤ-
ſe waren/ Johan. 3. ſondern als Paulus
vermahnet 2. Corinth. 5. Laſſet euch zu
ewres Leben zeiten mit GOtt verſuͤhnen/
ſchicket euch zur ernſtlichen Buß/ Rew vnd
leid vber ewre Suͤnde/ trachtet nach ewer
Seligkeit mit furchten vnd zittern/ Phil. 2.
Suchet die Gerechtigkeit vnnd Seligkeit
nirgend anders/ dann im rechten Hertzli-
chen Glauben vnd vertrawen bey Chriſto/
auff ſein hohes Verdienſt/ Beweiſet alß-
dann ſolchen Glauben mit Goͤttlichem Le-
ben inn Liebe vnd Barmhertzigkeit gegen
ewre Negeſten. Dann wie Ambroſius
ſagte: Wann wir vns mit ernſter buſſe/
rechtem Glauben vñ rechtſchaffenen Wer-
cken der Buſſe vnd deß Glaubens werden
durch vnſer Leben geſchickt haben/ ſo wer-
den wir zur zeit der letzten hinfahrt/ vnnd
auch am Juͤngſten Gericht/ an CHriſto
haben bonum Dominum, daß wir mit
Paulo getroſt ſagen moͤgen: CHriſtus
iſt mein Leben/ vnnd Sterben iſt
mein gewinn/
Philip. 1. Aber Matt. 7.

zeuget
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div type="fsSermon" n="1">
        <div type="fsMainPart" n="2">
          <div n="3">
            <p><pb facs="#f0034" n="34"/><fw type="header" place="top">Chri&#x017F;tliche Leichpredigt.</fw><lb/>
ten/ denn das Liecht/ als deren Wercke bo&#x0364;-<lb/>
&#x017F;e waren/ Johan. 3. &#x017F;ondern als Paulus<lb/>
vermahnet 2. Corinth. 5. La&#x017F;&#x017F;et euch zu<lb/>
ewres Leben zeiten mit GOtt ver&#x017F;u&#x0364;hnen/<lb/>
&#x017F;chicket euch zur ern&#x017F;tlichen Buß/ Rew vnd<lb/>
leid vber ewre Su&#x0364;nde/ trachtet nach ewer<lb/>
Seligkeit mit furchten vnd zittern/ Phil. 2.<lb/>
Suchet die Gerechtigkeit vnnd Seligkeit<lb/>
nirgend anders/ dann im rechten Hertzli-<lb/>
chen Glauben vnd vertrawen bey Chri&#x017F;to/<lb/>
auff &#x017F;ein hohes Verdien&#x017F;t/ Bewei&#x017F;et alß-<lb/>
dann &#x017F;olchen Glauben mit Go&#x0364;ttlichem Le-<lb/>
ben inn Liebe vnd Barmhertzigkeit gegen<lb/>
ewre Nege&#x017F;ten. Dann wie <hi rendition="#aq">Ambro&#x017F;ius</hi><lb/>
&#x017F;agte: Wann wir vns mit ern&#x017F;ter bu&#x017F;&#x017F;e/<lb/>
rechtem Glauben vn&#x0303; recht&#x017F;chaffenen Wer-<lb/>
cken der Bu&#x017F;&#x017F;e vnd deß Glaubens werden<lb/>
durch vn&#x017F;er Leben ge&#x017F;chickt haben/ &#x017F;o wer-<lb/>
den wir zur zeit der letzten hinfahrt/ vnnd<lb/>
auch am Ju&#x0364;ng&#x017F;ten Gericht/ an CHri&#x017F;to<lb/>
haben <hi rendition="#aq">bonum Dominum,</hi> daß wir mit<lb/>
Paulo getro&#x017F;t &#x017F;agen mo&#x0364;gen: <hi rendition="#fr">CHri&#x017F;tus<lb/>
i&#x017F;t mein Leben/ vnnd Sterben i&#x017F;t<lb/>
mein gewinn/</hi> Philip. 1. Aber Matt. 7.<lb/>
<fw type="catch" place="bottom">zeuget</fw><lb/></p>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[34/0034] Chriſtliche Leichpredigt. ten/ denn das Liecht/ als deren Wercke boͤ- ſe waren/ Johan. 3. ſondern als Paulus vermahnet 2. Corinth. 5. Laſſet euch zu ewres Leben zeiten mit GOtt verſuͤhnen/ ſchicket euch zur ernſtlichen Buß/ Rew vnd leid vber ewre Suͤnde/ trachtet nach ewer Seligkeit mit furchten vnd zittern/ Phil. 2. Suchet die Gerechtigkeit vnnd Seligkeit nirgend anders/ dann im rechten Hertzli- chen Glauben vnd vertrawen bey Chriſto/ auff ſein hohes Verdienſt/ Beweiſet alß- dann ſolchen Glauben mit Goͤttlichem Le- ben inn Liebe vnd Barmhertzigkeit gegen ewre Negeſten. Dann wie Ambroſius ſagte: Wann wir vns mit ernſter buſſe/ rechtem Glauben vñ rechtſchaffenen Wer- cken der Buſſe vnd deß Glaubens werden durch vnſer Leben geſchickt haben/ ſo wer- den wir zur zeit der letzten hinfahrt/ vnnd auch am Juͤngſten Gericht/ an CHriſto haben bonum Dominum, daß wir mit Paulo getroſt ſagen moͤgen: CHriſtus iſt mein Leben/ vnnd Sterben iſt mein gewinn/ Philip. 1. Aber Matt. 7. zeuget

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde im Rahmen des Moduls DTA-Erweiterungen (DTAE) digitalisiert. Weitere Informationen …




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/378827
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/378827/34
Zitationshilfe: Chemnitz, Martin: Eine Leichpredigt/ Bey dem Christlichen Leichbegengnuß/ deß weyland Ehrnuesten vnd Wolweisen Herrn Autor Beseken. Hamburg, 1612, S. 34. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/378827/34>, abgerufen am 09.05.2021.