Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Chemnitz, Martin: Eine Leichpredigt/ Bey dem Christlichen Leichbegengnuß/ deß weyland Ehrnuesten vnd Wolweisen Herrn Autor Beseken. Hamburg, 1612.

Bild:
<< vorherige Seite

Christliche Leichpredigt.
rechte im Anfang/ Mittel vnd ende seines
Glaubens lebet/ Rom. 1. Daß es heist: Le-
ben wir/ so leben wir Christo. Das heistWas da
heisse/ dem
HErrn
sterden.

auch Christo dem HErrn sterben/ wann
ein Christ die Gescheffte des Fleisches töd-
tet/ den Sünden abstirbet/ vnd das Elende
dieses Lebens inn allerley Trübsal vnnd
Creutz mit gedult treget. Wie Jacob für
dem Könige Pharao bekennet: Der Ta-
ge meines Lebens sind wenig/ vnd voller
mühe vnd Arbeit gewest: Nunmehr aber
erwarte ich/ daß ich zu meinen Vätern ver-
samlet werde. Das Paulus hie heisset/ dem
HErrn sterben/ vnd dasselbe nicht auffs
vngewisse/ sondern daß ein jeder für sich be-
kenne allem Vnglücke/ vnd dem gewiß
folgenden Todte wer ich viel zu wenig vnd
zu schwach/ darumb halt ich mich an Chri-
stum meinen HErrn/ vnd dancke GOtt/
der mir den Sieg giebet/ wider die Sünde/
des Todtes Stachel/ wider das Gesetze/
der Sünden Krafft/ wider den Todt/
Teuffel vnd Helle/ durch denselben mei-
nen HEren Jesum Christum/ lehret Pau-
lus. 1. Corinth. 15. Vnd Philip. 3. begeh-

ret

Chriſtliche Leichpredigt.
rechte im Anfang/ Mittel vnd ende ſeines
Glaubens lebet/ Rom. 1. Daß es heiſt: Le-
ben wir/ ſo leben wir Chriſto. Das heiſtWas da
heiſſe/ dem
HErrn
ſterden.

auch Chriſto dem HErrn ſterben/ wann
ein Chriſt die Geſcheffte des Fleiſches toͤd-
tet/ den Suͤnden abſtirbet/ vnd das Elende
dieſes Lebens inn allerley Truͤbſal vnnd
Creutz mit gedult treget. Wie Jacob fuͤr
dem Koͤnige Pharao bekennet: Der Ta-
ge meines Lebens ſind wenig/ vnd voller
muͤhe vnd Arbeit geweſt: Nunmehr aber
erwarte ich/ daß ich zu meinen Vaͤtern ver-
ſamlet werde. Das Paulus hie heiſſet/ dem
HErrn ſterben/ vnd daſſelbe nicht auffs
vngewiſſe/ ſondern daß ein jeder fuͤr ſich be-
kenne allem Vngluͤcke/ vnd dem gewiß
folgenden Todte wer ich viel zu wenig vnd
zu ſchwach/ darumb halt ich mich an Chri-
ſtum meinen HErrn/ vnd dancke GOtt/
der mir den Sieg giebet/ wider die Suͤnde/
des Todtes Stachel/ wider das Geſetze/
der Suͤnden Krafft/ wider den Todt/
Teuffel vnd Helle/ durch denſelben mei-
nen HEren Jeſum Chriſtum/ lehret Pau-
lus. 1. Corinth. 15. Vnd Philip. 3. begeh-

ret
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div type="fsSermon" n="1">
        <div type="fsMainPart" n="2">
          <div n="3">
            <p><pb facs="#f0027" n="27"/><fw type="header" place="top">Chri&#x017F;tliche Leichpredigt.</fw><lb/>
rechte im Anfang/ Mittel vnd ende &#x017F;eines<lb/>
Glaubens lebet/ Rom. 1. Daß es hei&#x017F;t: Le-<lb/>
ben wir/ &#x017F;o leben wir Chri&#x017F;to. Das hei&#x017F;t<note place="right">Was da<lb/>
hei&#x017F;&#x017F;e/ dem<lb/>
HErrn<lb/>
&#x017F;terden.</note><lb/>
auch Chri&#x017F;to dem HErrn &#x017F;terben/ wann<lb/>
ein Chri&#x017F;t die Ge&#x017F;cheffte des Flei&#x017F;ches to&#x0364;d-<lb/>
tet/ den Su&#x0364;nden ab&#x017F;tirbet/ vnd das Elende<lb/>
die&#x017F;es Lebens inn allerley Tru&#x0364;b&#x017F;al vnnd<lb/>
Creutz mit gedult treget. Wie Jacob fu&#x0364;r<lb/>
dem Ko&#x0364;nige Pharao bekennet: <hi rendition="#fr">Der Ta-</hi><lb/>
ge meines Lebens &#x017F;ind wenig/ vnd voller<lb/>
mu&#x0364;he vnd Arbeit gewe&#x017F;t: Nunmehr aber<lb/>
erwarte ich/ daß ich zu meinen Va&#x0364;tern ver-<lb/>
&#x017F;amlet werde. Das Paulus hie hei&#x017F;&#x017F;et/ dem<lb/>
HErrn &#x017F;terben/ vnd da&#x017F;&#x017F;elbe nicht auffs<lb/>
vngewi&#x017F;&#x017F;e/ &#x017F;ondern daß ein jeder fu&#x0364;r &#x017F;ich be-<lb/>
kenne allem Vnglu&#x0364;cke/ vnd dem gewiß<lb/>
folgenden Todte wer ich viel zu wenig vnd<lb/>
zu &#x017F;chwach/ darumb halt ich mich an Chri-<lb/>
&#x017F;tum meinen HErrn/ vnd dancke GOtt/<lb/>
der mir den Sieg giebet/ wider die Su&#x0364;nde/<lb/>
des Todtes Stachel/ wider das Ge&#x017F;etze/<lb/>
der Su&#x0364;nden Krafft/ wider den Todt/<lb/>
Teuffel vnd Helle/ durch den&#x017F;elben mei-<lb/>
nen HEren Je&#x017F;um Chri&#x017F;tum/ lehret Pau-<lb/>
lus. 1. Corinth. 15. Vnd Philip. 3. begeh-<lb/>
<fw type="catch" place="bottom">ret</fw><lb/></p>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[27/0027] Chriſtliche Leichpredigt. rechte im Anfang/ Mittel vnd ende ſeines Glaubens lebet/ Rom. 1. Daß es heiſt: Le- ben wir/ ſo leben wir Chriſto. Das heiſt auch Chriſto dem HErrn ſterben/ wann ein Chriſt die Geſcheffte des Fleiſches toͤd- tet/ den Suͤnden abſtirbet/ vnd das Elende dieſes Lebens inn allerley Truͤbſal vnnd Creutz mit gedult treget. Wie Jacob fuͤr dem Koͤnige Pharao bekennet: Der Ta- ge meines Lebens ſind wenig/ vnd voller muͤhe vnd Arbeit geweſt: Nunmehr aber erwarte ich/ daß ich zu meinen Vaͤtern ver- ſamlet werde. Das Paulus hie heiſſet/ dem HErrn ſterben/ vnd daſſelbe nicht auffs vngewiſſe/ ſondern daß ein jeder fuͤr ſich be- kenne allem Vngluͤcke/ vnd dem gewiß folgenden Todte wer ich viel zu wenig vnd zu ſchwach/ darumb halt ich mich an Chri- ſtum meinen HErrn/ vnd dancke GOtt/ der mir den Sieg giebet/ wider die Suͤnde/ des Todtes Stachel/ wider das Geſetze/ der Suͤnden Krafft/ wider den Todt/ Teuffel vnd Helle/ durch denſelben mei- nen HEren Jeſum Chriſtum/ lehret Pau- lus. 1. Corinth. 15. Vnd Philip. 3. begeh- ret Was da heiſſe/ dem HErrn ſterden.

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde im Rahmen des Moduls DTA-Erweiterungen (DTAE) digitalisiert. Weitere Informationen …




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/378827
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/378827/27
Zitationshilfe: Chemnitz, Martin: Eine Leichpredigt/ Bey dem Christlichen Leichbegengnuß/ deß weyland Ehrnuesten vnd Wolweisen Herrn Autor Beseken. Hamburg, 1612, S. 27. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/378827/27>, abgerufen am 09.05.2021.