Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Schwenckfeld, Caspar: Hirschbergischen Warmen Bades/ in Schlesien vnter dem Riesen Gebürge gelegen/ Kurtze vnd einfältige Beschreibung. Görlitz, 1607.

Bild:
<< vorherige Seite
Von Mineral. wassern in gemein.

Zum Baden werden gebraucht die-
se/ so wegen der Metall/ oder andern schäd-
lichen Berg Arthen schädlich sind/ vnd in
Leib nicht können genützet werden/ als da
sind die jenigen/ welche in jhrem halt Bley/
Kupffer/ Gypß/ Erdbech/ vnd viel Schwef-
fel/ ohne vermischung anderer Berg Säffte
führen/ als das Wolck ensteiner Bad/ Car-
les Bad/ Hirschbergische vnd Landecker-
Bad/ vnd sonsten viel Bäder hin vnd wie-
der. Diese haben eine Arth vnd Eigen-
schafft/ das sie wermen/ die Schweislöchlin
der Haut eröffnen/ die vbrige böse/ verbor-
gene/ zähe/ dicke Feuchtin subtile/ dünne ma-
chen/ vnd herausser locken. Sie erweichen/
sie trucknen/ sie stärcken/ erwecken den ver-
fallenen Appetit/ vnd helffen die Dawung
besödern. Derwegen sie in allerley Gebrä-
sten des Häuptes/ der Brust/ des Magens/
der Leber/ also des Miltzes/ Nieren/ der
Mutter/ Blasen/ der Nerven/ der eusserli-
chen Gliedmassen/ auch zu allerley Schä-
den vnd Vnreinigkeit der Haut/ nützlich
gebraucht können werden.

Zum Baden vnd Trincken zu
gleich können gebraucht werden/ die jenigen/
welche Saltz/ Niter/ Alaun vnd andere
Berg Säffte/ neben den Metallen in jhrer
Vermischung haben/ vnd wenig Erdbech

vnd
Von Mineral. waſſern in gemein.

Zum Baden werden gebraucht die-
ſe/ ſo wegen der Metall/ oder andern ſchaͤd-
lichen Berg Arthen ſchaͤdlich ſind/ vnd in
Leib nicht koͤnnen genuͤtzet werden/ als da
ſind die jenigen/ welche in jhrem halt Bley/
Kupffer/ Gypß/ Erdbech/ vnd viel Schwef-
fel/ ohne vermiſchung anderer Berg Saͤffte
fuͤhren/ als das Wolck enſteiner Bad/ Car-
les Bad/ Hirſchbergiſche vnd Landecker-
Bad/ vnd ſonſten viel Baͤder hin vnd wie-
der. Dieſe haben eine Arth vnd Eigen-
ſchafft/ das ſie wermen/ die Schweisloͤchlin
der Haut eroͤffnen/ die vbrige boͤſe/ verbor-
gene/ zaͤhe/ dicke Feuchtin ſubtile/ duͤnne ma-
chen/ vnd herauſſer locken. Sie erweichen/
ſie trucknen/ ſie ſtaͤrcken/ erwecken den ver-
fallenen Appetit/ vnd helffen die Dawung
beſoͤdern. Derwegen ſie in allerley Gebraͤ-
ſten des Haͤuptes/ der Bruſt/ des Magens/
der Leber/ alſo des Miltzes/ Nieren/ der
Mutter/ Blaſen/ der Nerven/ der euſſerli-
chen Gliedmaſſen/ auch zu allerley Schaͤ-
den vnd Vnreinigkeit der Haut/ nuͤtzlich
gebraucht koͤnnen werden.

Zum Baden vnd Trincken zu
gleich koͤnnen gebraucht werden/ die jenigen/
welche Saltz/ Niter/ Alaun vnd andere
Berg Saͤffte/ neben den Metallen in jhrer
Vermiſchung haben/ vnd wenig Erdbech

vnd
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <pb facs="#f0042" n="24"/>
        <fw place="top" type="header"> <hi rendition="#b">Von Mineral. wa&#x017F;&#x017F;ern in gemein.</hi> </fw><lb/>
        <p><hi rendition="#fr">Zum Baden werden gebraucht die-</hi><lb/>
&#x017F;e/ &#x017F;o wegen der Metall/ oder andern &#x017F;cha&#x0364;d-<lb/>
lichen Berg Arthen &#x017F;cha&#x0364;dlich &#x017F;ind/ vnd in<lb/>
Leib nicht ko&#x0364;nnen genu&#x0364;tzet werden/ als da<lb/>
&#x017F;ind die jenigen/ welche in jhrem halt Bley/<lb/>
Kupffer/ Gypß/ Erdbech/ vnd viel Schwef-<lb/>
fel/ ohne vermi&#x017F;chung anderer Berg Sa&#x0364;ffte<lb/>
fu&#x0364;hren/ als das Wolck en&#x017F;teiner Bad/ Car-<lb/>
les Bad/ Hir&#x017F;chbergi&#x017F;che vnd Landecker-<lb/>
Bad/ vnd &#x017F;on&#x017F;ten viel Ba&#x0364;der hin vnd wie-<lb/>
der. Die&#x017F;e haben eine Arth vnd Eigen-<lb/>
&#x017F;chafft/ das &#x017F;ie wermen/ die Schweislo&#x0364;chlin<lb/>
der Haut ero&#x0364;ffnen/ die vbrige bo&#x0364;&#x017F;e/ verbor-<lb/>
gene/ za&#x0364;he/ dicke Feuchtin &#x017F;ubtile/ du&#x0364;nne ma-<lb/>
chen/ vnd herau&#x017F;&#x017F;er locken. Sie erweichen/<lb/>
&#x017F;ie trucknen/ &#x017F;ie &#x017F;ta&#x0364;rcken/ erwecken den ver-<lb/>
fallenen Appetit/ vnd helffen die Dawung<lb/>
be&#x017F;o&#x0364;dern. Derwegen &#x017F;ie in allerley Gebra&#x0364;-<lb/>
&#x017F;ten des Ha&#x0364;uptes/ der Bru&#x017F;t/ des Magens/<lb/>
der Leber/ al&#x017F;o des Miltzes/ Nieren/ der<lb/>
Mutter/ Bla&#x017F;en/ der Nerven/ der eu&#x017F;&#x017F;erli-<lb/>
chen Gliedma&#x017F;&#x017F;en/ auch zu allerley Scha&#x0364;-<lb/>
den vnd Vnreinigkeit der Haut/ nu&#x0364;tzlich<lb/>
gebraucht ko&#x0364;nnen werden.</p><lb/>
        <p><hi rendition="#fr">Zum Baden vnd Trincken zu</hi><lb/>
gleich ko&#x0364;nnen gebraucht werden/ die jenigen/<lb/>
welche Saltz/ Niter/ Alaun vnd andere<lb/>
Berg Sa&#x0364;ffte/ neben den Metallen in jhrer<lb/>
Vermi&#x017F;chung haben/ vnd wenig Erdbech<lb/>
<fw place="bottom" type="catch">vnd</fw><lb/></p>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[24/0042] Von Mineral. waſſern in gemein. Zum Baden werden gebraucht die- ſe/ ſo wegen der Metall/ oder andern ſchaͤd- lichen Berg Arthen ſchaͤdlich ſind/ vnd in Leib nicht koͤnnen genuͤtzet werden/ als da ſind die jenigen/ welche in jhrem halt Bley/ Kupffer/ Gypß/ Erdbech/ vnd viel Schwef- fel/ ohne vermiſchung anderer Berg Saͤffte fuͤhren/ als das Wolck enſteiner Bad/ Car- les Bad/ Hirſchbergiſche vnd Landecker- Bad/ vnd ſonſten viel Baͤder hin vnd wie- der. Dieſe haben eine Arth vnd Eigen- ſchafft/ das ſie wermen/ die Schweisloͤchlin der Haut eroͤffnen/ die vbrige boͤſe/ verbor- gene/ zaͤhe/ dicke Feuchtin ſubtile/ duͤnne ma- chen/ vnd herauſſer locken. Sie erweichen/ ſie trucknen/ ſie ſtaͤrcken/ erwecken den ver- fallenen Appetit/ vnd helffen die Dawung beſoͤdern. Derwegen ſie in allerley Gebraͤ- ſten des Haͤuptes/ der Bruſt/ des Magens/ der Leber/ alſo des Miltzes/ Nieren/ der Mutter/ Blaſen/ der Nerven/ der euſſerli- chen Gliedmaſſen/ auch zu allerley Schaͤ- den vnd Vnreinigkeit der Haut/ nuͤtzlich gebraucht koͤnnen werden. Zum Baden vnd Trincken zu gleich koͤnnen gebraucht werden/ die jenigen/ welche Saltz/ Niter/ Alaun vnd andere Berg Saͤffte/ neben den Metallen in jhrer Vermiſchung haben/ vnd wenig Erdbech vnd

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/schwenckfeld_hirschberischen_1619
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/schwenckfeld_hirschberischen_1619/42
Zitationshilfe: Schwenckfeld, Caspar: Hirschbergischen Warmen Bades/ in Schlesien vnter dem Riesen Gebürge gelegen/ Kurtze vnd einfältige Beschreibung. Görlitz, 1607, S. 24. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/schwenckfeld_hirschberischen_1619/42>, abgerufen am 17.09.2019.