Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Swift, Jonathan: Des Herrn Dr. Jonathan Swifts wo nicht unverbesserlicher doch wohlgemeynter Unterricht für alle Arten unerfahrner Bedienten, aus vieljähriger sorgfältiger Aufmerksamkeit und Erfahrung zusammengetragen [Übers.]. Frankfurt u. a., 1748.

Bild:
<< vorherige Seite

mein vierzehntes Jahr, ernähren konnten. Um diese Zeit legten sie mir den Befehl auf, für mich selbst zu sorgen. Die Nohtwendigkeit machte mich zu einem gehorsamen Sohne, und ich war nunmehro nur auf Mittel bedacht, diesen Befehl auf das bequemste auszurichten.

Das Studentenleben hatte mir immer sehr angenehm geschienen. Konnte ich nun gleich selbst kein Studente werden: so suchte ich doch wenigstens dadurch an dieser Leute Glückseligkeit Antheil zu nehmen, wenn ich mich in ihre Dienste begäbe. Kurz, ich ward ein so genannter Studentenjunge. Nebst meinem eignen Nutzen suchte ich die Ehre meiner Herren jederzeit auf das eifrigste zu befördern. Ich habe ihnen, ohne Ruhm zu melden, in ihren Kriegen

mein vierzehntes Jahr, ernähren konnten. Um diese Zeit legten sie mir den Befehl auf, für mich selbst zu sorgen. Die Nohtwendigkeit machte mich zu einem gehorsamen Sohne, und ich war nunmehro nur auf Mittel bedacht, diesen Befehl auf das bequemste auszurichten.

Das Studentenleben hatte mir immer sehr angenehm geschienen. Konnte ich nun gleich selbst kein Studente werden: so suchte ich doch wenigstens dadurch an dieser Leute Glückseligkeit Antheil zu nehmen, wenn ich mich in ihre Dienste begäbe. Kurz, ich ward ein so genannter Studentenjunge. Nebst meinem eignen Nutzen suchte ich die Ehre meiner Herren jederzeit auf das eifrigste zu befördern. Ich habe ihnen, ohne Ruhm zu melden, in ihren Kriegen

<TEI>
  <text>
    <front>
      <div n="1">
        <p><pb facs="#f0005" n="V"/>
mein vierzehntes Jahr, ernähren konnten. Um diese Zeit legten sie mir den Befehl auf, für mich selbst zu sorgen. Die Nohtwendigkeit machte mich zu einem gehorsamen Sohne, und ich war nunmehro nur auf Mittel bedacht, diesen Befehl auf das bequemste auszurichten.</p>
        <p>Das Studentenleben hatte mir immer sehr angenehm geschienen. Konnte ich nun gleich selbst kein Studente werden: so suchte ich doch wenigstens dadurch an dieser Leute Glückseligkeit Antheil zu nehmen, wenn ich mich in ihre Dienste begäbe. Kurz, ich ward ein so genannter Studentenjunge. Nebst meinem eignen Nutzen suchte ich die Ehre meiner Herren jederzeit auf das eifrigste zu befördern. Ich habe ihnen, ohne Ruhm zu melden, in ihren Kriegen
</p>
      </div>
    </front>
  </text>
</TEI>
[V/0005] mein vierzehntes Jahr, ernähren konnten. Um diese Zeit legten sie mir den Befehl auf, für mich selbst zu sorgen. Die Nohtwendigkeit machte mich zu einem gehorsamen Sohne, und ich war nunmehro nur auf Mittel bedacht, diesen Befehl auf das bequemste auszurichten. Das Studentenleben hatte mir immer sehr angenehm geschienen. Konnte ich nun gleich selbst kein Studente werden: so suchte ich doch wenigstens dadurch an dieser Leute Glückseligkeit Antheil zu nehmen, wenn ich mich in ihre Dienste begäbe. Kurz, ich ward ein so genannter Studentenjunge. Nebst meinem eignen Nutzen suchte ich die Ehre meiner Herren jederzeit auf das eifrigste zu befördern. Ich habe ihnen, ohne Ruhm zu melden, in ihren Kriegen

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde im Rahmen des Moduls DTA-Erweiterungen (DTAE) digitalisiert. Weitere Informationen …

Wikisource: Bereitstellung der Texttranskription und Auszeichnung in Wikisource-Syntax. (2012-10-25T17:50:31Z) Bitte beachten Sie, dass die aktuelle Transkription (und Textauszeichnung) mittlerweile nicht mehr dem Stand zum Zeitpunkt der Übernahme aus Wikisource entsprechen muss.
Wikimedia Commons: Bereitstellung der Bilddigitalisate (2012-10-25T17:50:31Z)
Frank Wiegand: Konvertierung von Wikisource-Markup nach XML/TEI gemäß DTA-Basisformat. (2012-10-25T17:50:31Z)

Weitere Informationen:

Anmerkungen zur Transkription:




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/swift_unterricht_1748
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/swift_unterricht_1748/5
Zitationshilfe: Swift, Jonathan: Des Herrn Dr. Jonathan Swifts wo nicht unverbesserlicher doch wohlgemeynter Unterricht für alle Arten unerfahrner Bedienten, aus vieljähriger sorgfältiger Aufmerksamkeit und Erfahrung zusammengetragen [Übers.]. Frankfurt u. a., 1748, S. V. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/swift_unterricht_1748/5>, abgerufen am 23.04.2024.