Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Stein, Lorenz von: Die Verwaltungslehre. Bd. 1. Stuttgart, 1865.

Bild:
<< vorherige Seite
Seite
3) Die Elemente der socialen Geschichte der örtlichen Selbstverwaltung 445
4) Princip, System und Recht der Selbstverwaltung und des Gemeinde-
wesens im neunzehnten Jahrhundert 459
5) Die Grundformen der europäischen örtlichen Selbstverwaltung 463
a) Englands Communalwesen 464
b) Frankreichs Municipalwesen 476
c) Deutschlands Gemeindewesen 487
C. Corporationen und Stiftungen 509
1) Allgemeiner Charakter beider 509
2) Corporationen und ihre Verwaltung 511
3) Die Stiftungen und ihre Verwaltung 517
Viertes Gebiet. Das Vereinswesen 520
I. Die Begriffe von Verein und Verbindung 520
II. Historische Entwicklung des Vereinswesens und des Vereinsrechts 527
Zur Geschichte des Vereinsrechts 539
III. System des Vereinswesens 544
IV. Das Vereinsrecht 566
Allgemeine Einleitung in das Vereinsrecht 567
1) Begriff des Vereins. Unterschied von Gesellschaft und Verein 567
2) Die juristische Persönlichkeit 575
a) Begriff der juristischen Persönlichkeit 576
b) Die Form der juristischen Persönlichkeit. Die wirthschaftliche,
die verwaltungsrechtliche und die staatliche Persönlichkeit 577
c) Inhalt der juristischen Persönlichkeit 580
3) Begriff des Vereinsrechts und Inhalt desselben 583
System des Vereinsrechts. Begriff und Inhalt desselben 586
Erster Theil. Das innere Vereinsrecht. System desselben 587
1) Das allgemeine Verfassungsrecht des Vereinswesens. Mitgliedschaft
und Generalversammlung 589
a) Die Mitgliedschaft 589
b) Die Generalversammlung 591
2) Die allgemeinen Elemente des Vereinsorganismus 593
a) Die Vertretungsorgane. Der Vorstand. Der Verwaltungsrath.
Der Revisionsausschuß 593
b) Die Vollziehungsorgane. Die Direktion. Die Bediensteten 605
a) Die Direktion 606
b) Die Bediensteten 610
3) Das allgemeine Verwaltungsrecht des Vereinswesens. Die Bei-
tragsvereine. Die Gegenseitigkeitsvereine. Die Erwerbsvereine 611
Zweiter Theil. Das öffentliche Vereinsrecht. Begriff 616
1) Das öffentliche Verfassungsrecht der Vereine 617
a) Begriff der Genehmigung des Vereins 617
b) Das Recht der Genehmigung. England, Frankreich, Deutschland 621
c) Die juristische Persönlichkeit als Moment des Vereinswesens 629

Stein, die Verwaltungslehre. I. II
Seite
3) Die Elemente der ſocialen Geſchichte der örtlichen Selbſtverwaltung 445
4) Princip, Syſtem und Recht der Selbſtverwaltung und des Gemeinde-
weſens im neunzehnten Jahrhundert 459
5) Die Grundformen der europäiſchen örtlichen Selbſtverwaltung 463
a) Englands Communalweſen 464
b) Frankreichs Municipalweſen 476
c) Deutſchlands Gemeindeweſen 487
C. Corporationen und Stiftungen 509
1) Allgemeiner Charakter beider 509
2) Corporationen und ihre Verwaltung 511
3) Die Stiftungen und ihre Verwaltung 517
Viertes Gebiet. Das Vereinsweſen 520
I. Die Begriffe von Verein und Verbindung 520
II. Hiſtoriſche Entwicklung des Vereinsweſens und des Vereinsrechts 527
Zur Geſchichte des Vereinsrechts 539
III. Syſtem des Vereinsweſens 544
IV. Das Vereinsrecht 566
Allgemeine Einleitung in das Vereinsrecht 567
1) Begriff des Vereins. Unterſchied von Geſellſchaft und Verein 567
2) Die juriſtiſche Perſönlichkeit 575
a) Begriff der juriſtiſchen Perſönlichkeit 576
b) Die Form der juriſtiſchen Perſönlichkeit. Die wirthſchaftliche,
die verwaltungsrechtliche und die ſtaatliche Perſönlichkeit 577
c) Inhalt der juriſtiſchen Perſönlichkeit 580
3) Begriff des Vereinsrechts und Inhalt deſſelben 583
Syſtem des Vereinsrechts. Begriff und Inhalt deſſelben 586
Erſter Theil. Das innere Vereinsrecht. Syſtem deſſelben 587
1) Das allgemeine Verfaſſungsrecht des Vereinsweſens. Mitgliedſchaft
und Generalverſammlung 589
a) Die Mitgliedſchaft 589
b) Die Generalverſammlung 591
2) Die allgemeinen Elemente des Vereinsorganismus 593
a) Die Vertretungsorgane. Der Vorſtand. Der Verwaltungsrath.
Der Reviſionsausſchuß 593
b) Die Vollziehungsorgane. Die Direktion. Die Bedienſteten 605
α) Die Direktion 606
β) Die Bedienſteten 610
3) Das allgemeine Verwaltungsrecht des Vereinsweſens. Die Bei-
tragsvereine. Die Gegenſeitigkeitsvereine. Die Erwerbsvereine 611
Zweiter Theil. Das öffentliche Vereinsrecht. Begriff 616
1) Das öffentliche Verfaſſungsrecht der Vereine 617
a) Begriff der Genehmigung des Vereins 617
b) Das Recht der Genehmigung. England, Frankreich, Deutſchland 621
c) Die juriſtiſche Perſönlichkeit als Moment des Vereinsweſens 629

Stein, die Verwaltungslehre. I. II
<TEI>
  <text>
    <front>
      <div type="contents">
        <list>
          <pb facs="#f0023" n="XVII"/>
          <item> <hi rendition="#right">Seite</hi> </item><lb/>
          <item>3) Die Elemente der &#x017F;ocialen Ge&#x017F;chichte der örtlichen Selb&#x017F;tverwaltung <ref>445</ref></item><lb/>
          <item>4) Princip, Sy&#x017F;tem und Recht der Selb&#x017F;tverwaltung und des Gemeinde-<lb/>
we&#x017F;ens im neunzehnten Jahrhundert <ref>459</ref></item><lb/>
          <item>5) Die Grundformen der europäi&#x017F;chen örtlichen Selb&#x017F;tverwaltung <ref>463</ref></item><lb/>
          <item><hi rendition="#aq">a)</hi> Englands Communalwe&#x017F;en <ref>464</ref></item><lb/>
          <item><hi rendition="#aq">b)</hi> Frankreichs Municipalwe&#x017F;en <ref>476</ref></item><lb/>
          <item><hi rendition="#aq">c)</hi> Deut&#x017F;chlands Gemeindewe&#x017F;en <ref>487</ref></item><lb/>
          <item><hi rendition="#aq">C.</hi> Corporationen und Stiftungen <ref>509</ref></item><lb/>
          <item>1) Allgemeiner Charakter beider <ref>509</ref></item><lb/>
          <item>2) Corporationen und ihre Verwaltung <ref>511</ref></item><lb/>
          <item>3) Die Stiftungen und ihre Verwaltung <ref>517</ref></item><lb/>
          <item><hi rendition="#g">Viertes Gebiet</hi>. Das Vereinswe&#x017F;en <ref>520</ref></item><lb/>
          <item><hi rendition="#aq">I.</hi> Die Begriffe von Verein und Verbindung <ref>520</ref></item><lb/>
          <item><hi rendition="#aq">II.</hi> Hi&#x017F;tori&#x017F;che Entwicklung des Vereinswe&#x017F;ens und des Vereinsrechts <ref>527</ref></item><lb/>
          <item>Zur Ge&#x017F;chichte des Vereinsrechts <ref>539</ref></item><lb/>
          <item><hi rendition="#aq">III.</hi> Sy&#x017F;tem des Vereinswe&#x017F;ens <ref>544</ref></item><lb/>
          <item><hi rendition="#aq">IV.</hi> Das Vereinsrecht <ref>566</ref></item><lb/>
          <item>Allgemeine Einleitung in das Vereinsrecht <ref>567</ref></item><lb/>
          <item>1) Begriff des Vereins. Unter&#x017F;chied von Ge&#x017F;ell&#x017F;chaft und Verein <ref>567</ref></item><lb/>
          <item>2) Die juri&#x017F;ti&#x017F;che Per&#x017F;önlichkeit <ref>575</ref></item><lb/>
          <item><hi rendition="#aq">a)</hi> Begriff der juri&#x017F;ti&#x017F;chen Per&#x017F;önlichkeit <ref>576</ref></item><lb/>
          <item><hi rendition="#aq">b)</hi> Die Form der juri&#x017F;ti&#x017F;chen Per&#x017F;önlichkeit. Die wirth&#x017F;chaftliche,<lb/>
die verwaltungsrechtliche und die &#x017F;taatliche Per&#x017F;önlichkeit <ref>577</ref></item><lb/>
          <item><hi rendition="#aq">c)</hi> Inhalt der juri&#x017F;ti&#x017F;chen Per&#x017F;önlichkeit <ref>580</ref></item><lb/>
          <item>3) Begriff des Vereinsrechts und Inhalt de&#x017F;&#x017F;elben <ref>583</ref></item><lb/>
          <item>Sy&#x017F;tem des Vereinsrechts. Begriff und Inhalt de&#x017F;&#x017F;elben <ref>586</ref></item><lb/>
          <item>Er&#x017F;ter Theil. Das innere Vereinsrecht. Sy&#x017F;tem de&#x017F;&#x017F;elben <ref>587</ref></item><lb/>
          <item>1) Das allgemeine Verfa&#x017F;&#x017F;ungsrecht des Vereinswe&#x017F;ens. Mitglied&#x017F;chaft<lb/>
und Generalver&#x017F;ammlung <ref>589</ref></item><lb/>
          <item><hi rendition="#aq">a)</hi> Die Mitglied&#x017F;chaft <ref>589</ref></item><lb/>
          <item><hi rendition="#aq">b)</hi> Die Generalver&#x017F;ammlung <ref>591</ref></item><lb/>
          <item>2) Die allgemeinen Elemente des Vereinsorganismus <ref>593</ref></item><lb/>
          <item><hi rendition="#aq">a)</hi> Die Vertretungsorgane. Der Vor&#x017F;tand. Der Verwaltungsrath.<lb/>
Der Revi&#x017F;ionsaus&#x017F;chuß <ref>593</ref></item><lb/>
          <item><hi rendition="#aq">b)</hi> Die Vollziehungsorgane. Die Direktion. Die Bedien&#x017F;teten <ref>605</ref></item><lb/>
          <item>&#x03B1;) Die Direktion <ref>606</ref></item><lb/>
          <item>&#x03B2;) Die Bedien&#x017F;teten <ref>610</ref></item><lb/>
          <item>3) Das allgemeine Verwaltungsrecht des Vereinswe&#x017F;ens. Die Bei-<lb/>
tragsvereine. Die Gegen&#x017F;eitigkeitsvereine. Die Erwerbsvereine <ref>611</ref></item><lb/>
          <item>Zweiter Theil. Das öffentliche Vereinsrecht. Begriff <ref>616</ref></item><lb/>
          <item>1) Das öffentliche Verfa&#x017F;&#x017F;ungsrecht der Vereine <ref>617</ref></item><lb/>
          <item><hi rendition="#aq">a)</hi> Begriff der Genehmigung des Vereins <ref>617</ref></item><lb/>
          <item><hi rendition="#aq">b)</hi> Das Recht der Genehmigung. England, Frankreich, Deut&#x017F;chland <ref>621</ref></item><lb/>
          <item><hi rendition="#aq">c)</hi> Die juri&#x017F;ti&#x017F;che Per&#x017F;önlichkeit als Moment des Vereinswe&#x017F;ens <ref>629</ref></item><lb/>
          <fw place="bottom" type="sig"><hi rendition="#g">Stein</hi>, die Verwaltungslehre. <hi rendition="#aq">I. II</hi></fw><lb/>
        </list>
      </div>
    </front>
  </text>
</TEI>
[XVII/0023] Seite 3) Die Elemente der ſocialen Geſchichte der örtlichen Selbſtverwaltung 445 4) Princip, Syſtem und Recht der Selbſtverwaltung und des Gemeinde- weſens im neunzehnten Jahrhundert 459 5) Die Grundformen der europäiſchen örtlichen Selbſtverwaltung 463 a) Englands Communalweſen 464 b) Frankreichs Municipalweſen 476 c) Deutſchlands Gemeindeweſen 487 C. Corporationen und Stiftungen 509 1) Allgemeiner Charakter beider 509 2) Corporationen und ihre Verwaltung 511 3) Die Stiftungen und ihre Verwaltung 517 Viertes Gebiet. Das Vereinsweſen 520 I. Die Begriffe von Verein und Verbindung 520 II. Hiſtoriſche Entwicklung des Vereinsweſens und des Vereinsrechts 527 Zur Geſchichte des Vereinsrechts 539 III. Syſtem des Vereinsweſens 544 IV. Das Vereinsrecht 566 Allgemeine Einleitung in das Vereinsrecht 567 1) Begriff des Vereins. Unterſchied von Geſellſchaft und Verein 567 2) Die juriſtiſche Perſönlichkeit 575 a) Begriff der juriſtiſchen Perſönlichkeit 576 b) Die Form der juriſtiſchen Perſönlichkeit. Die wirthſchaftliche, die verwaltungsrechtliche und die ſtaatliche Perſönlichkeit 577 c) Inhalt der juriſtiſchen Perſönlichkeit 580 3) Begriff des Vereinsrechts und Inhalt deſſelben 583 Syſtem des Vereinsrechts. Begriff und Inhalt deſſelben 586 Erſter Theil. Das innere Vereinsrecht. Syſtem deſſelben 587 1) Das allgemeine Verfaſſungsrecht des Vereinsweſens. Mitgliedſchaft und Generalverſammlung 589 a) Die Mitgliedſchaft 589 b) Die Generalverſammlung 591 2) Die allgemeinen Elemente des Vereinsorganismus 593 a) Die Vertretungsorgane. Der Vorſtand. Der Verwaltungsrath. Der Reviſionsausſchuß 593 b) Die Vollziehungsorgane. Die Direktion. Die Bedienſteten 605 α) Die Direktion 606 β) Die Bedienſteten 610 3) Das allgemeine Verwaltungsrecht des Vereinsweſens. Die Bei- tragsvereine. Die Gegenſeitigkeitsvereine. Die Erwerbsvereine 611 Zweiter Theil. Das öffentliche Vereinsrecht. Begriff 616 1) Das öffentliche Verfaſſungsrecht der Vereine 617 a) Begriff der Genehmigung des Vereins 617 b) Das Recht der Genehmigung. England, Frankreich, Deutſchland 621 c) Die juriſtiſche Perſönlichkeit als Moment des Vereinsweſens 629 Stein, die Verwaltungslehre. I. II

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/stein_verwaltungslehre01_1865
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/stein_verwaltungslehre01_1865/23
Zitationshilfe: Stein, Lorenz von: Die Verwaltungslehre. Bd. 1. Stuttgart, 1865, S. XVII. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/stein_verwaltungslehre01_1865/23>, abgerufen am 12.05.2021.