Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Spiess, Christian Heinrich: Biographien der Wahnsinnigen. Bd. 1. Leipzig, 1796.

Bild:
<< vorherige Seite

Ich. Kennt ihr denn den Herrn dort?

Der Knecht. He? Was sagen Sie?

Ich. Ob ihr den Herrn dort kennt?

Der Knecht. Welchen Herrn?

Ich. Den ihr vorhin im Kreise herum dreh-
tet, der jetzt mit seinem Stocke am Boden zeich-
net.

Der Knecht. Ach! den Herrn! (lachend)
den kenne ich recht gut!

Ich. Wer ist er denn?

Der Knecht. Der närrische Schneider aus
Neukirchen.

Ich. Närrische? Schneider? O ihr seid wohl
selbst nicht recht bei Sinnen!

Der Knecht. Gott sei dank, noch bin ich's,
ob's mich aber nicht auch einmal treffen kann,
steht bei ihm!

Ich. Unmöglich! Unmöglich! Dieser Mann
sollte närrisch seyn?

Der Knecht. (weiter gehend) Nun ge-
scheid ist er wenigstens nicht, das werden Ihnen
alle Leute sagen, wenn Sie mir's nicht glauben
wollen.

Hier stand ich, betrogen in meiner Erwartung,
worauf sich die Hofnung der nähern Bekanntschaft
mit einem großen Gelehrten gegründet hatte, ich
war unentschlossen: Ob ich der Aussage des

Ich. Kennt ihr denn den Herrn dort?

Der Knecht. He? Was ſagen Sie?

Ich. Ob ihr den Herrn dort kennt?

Der Knecht. Welchen Herrn?

Ich. Den ihr vorhin im Kreiſe herum dreh-
tet, der jetzt mit ſeinem Stocke am Boden zeich-
net.

Der Knecht. Ach! den Herrn! (lachend)
den kenne ich recht gut!

Ich. Wer iſt er denn?

Der Knecht. Der naͤrriſche Schneider aus
Neukirchen.

Ich. Naͤrriſche? Schneider? O ihr ſeid wohl
ſelbſt nicht recht bei Sinnen!

Der Knecht. Gott ſei dank, noch bin ich's,
ob's mich aber nicht auch einmal treffen kann,
ſteht bei ihm!

Ich. Unmoͤglich! Unmoͤglich! Dieſer Mann
ſollte naͤrriſch ſeyn?

Der Knecht. (weiter gehend) Nun ge-
ſcheid iſt er wenigſtens nicht, das werden Ihnen
alle Leute ſagen, wenn Sie mir's nicht glauben
wollen.

Hier ſtand ich, betrogen in meiner Erwartung,
worauf ſich die Hofnung der naͤhern Bekanntſchaft
mit einem großen Gelehrten gegruͤndet hatte, ich
war unentſchloſſen: Ob ich der Ausſage des

<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <pb facs="#f0050" n="36"/>
        <p><hi rendition="#g">Ich</hi>. Kennt ihr denn den Herrn dort?</p><lb/>
        <p>Der <hi rendition="#g">Knecht</hi>. He? Was &#x017F;agen Sie?</p><lb/>
        <p><hi rendition="#g">Ich</hi>. Ob ihr den Herrn dort kennt?</p><lb/>
        <p>Der <hi rendition="#g">Knecht</hi>. Welchen Herrn?</p><lb/>
        <p><hi rendition="#g">Ich</hi>. Den ihr vorhin im Krei&#x017F;e herum dreh-<lb/>
tet, der                     jetzt mit &#x017F;einem Stocke am Boden zeich-<lb/>
net.</p><lb/>
        <p>Der <hi rendition="#g">Knecht</hi>. Ach! den Herrn! (<hi rendition="#g">lachend</hi>)<lb/>
den kenne ich recht gut!</p><lb/>
        <p><hi rendition="#g">Ich</hi>. Wer i&#x017F;t er denn?</p><lb/>
        <p>Der <hi rendition="#g">Knecht</hi>. Der na&#x0364;rri&#x017F;che Schneider                     aus<lb/>
Neukirchen.</p><lb/>
        <p><hi rendition="#g">Ich</hi>. Na&#x0364;rri&#x017F;che? Schneider? O ihr &#x017F;eid wohl<lb/>
&#x017F;elb&#x017F;t                     nicht recht bei Sinnen!</p><lb/>
        <p>Der <hi rendition="#g">Knecht</hi>. Gott &#x017F;ei dank, noch bin ich's,<lb/>
ob's mich                     aber nicht auch einmal treffen kann,<lb/>
&#x017F;teht bei ihm!</p><lb/>
        <p><hi rendition="#g">Ich</hi>. Unmo&#x0364;glich! Unmo&#x0364;glich! Die&#x017F;er Mann<lb/>
&#x017F;ollte                     na&#x0364;rri&#x017F;ch &#x017F;eyn?</p><lb/>
        <p>Der <hi rendition="#g">Knecht. (weiter gehend)</hi> Nun ge-<lb/>
&#x017F;cheid i&#x017F;t er                     wenig&#x017F;tens nicht, das werden Ihnen<lb/>
alle Leute &#x017F;agen, wenn Sie mir's nicht                     glauben<lb/>
wollen.</p><lb/>
        <p>Hier &#x017F;tand ich, betrogen in meiner Erwartung,<lb/>
worauf &#x017F;ich die Hofnung der                     na&#x0364;hern Bekannt&#x017F;chaft<lb/>
mit einem großen Gelehrten gegru&#x0364;ndet hatte,                     ich<lb/>
war unent&#x017F;chlo&#x017F;&#x017F;en: Ob ich der Aus&#x017F;age des<lb/></p>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[36/0050] Ich. Kennt ihr denn den Herrn dort? Der Knecht. He? Was ſagen Sie? Ich. Ob ihr den Herrn dort kennt? Der Knecht. Welchen Herrn? Ich. Den ihr vorhin im Kreiſe herum dreh- tet, der jetzt mit ſeinem Stocke am Boden zeich- net. Der Knecht. Ach! den Herrn! (lachend) den kenne ich recht gut! Ich. Wer iſt er denn? Der Knecht. Der naͤrriſche Schneider aus Neukirchen. Ich. Naͤrriſche? Schneider? O ihr ſeid wohl ſelbſt nicht recht bei Sinnen! Der Knecht. Gott ſei dank, noch bin ich's, ob's mich aber nicht auch einmal treffen kann, ſteht bei ihm! Ich. Unmoͤglich! Unmoͤglich! Dieſer Mann ſollte naͤrriſch ſeyn? Der Knecht. (weiter gehend) Nun ge- ſcheid iſt er wenigſtens nicht, das werden Ihnen alle Leute ſagen, wenn Sie mir's nicht glauben wollen. Hier ſtand ich, betrogen in meiner Erwartung, worauf ſich die Hofnung der naͤhern Bekanntſchaft mit einem großen Gelehrten gegruͤndet hatte, ich war unentſchloſſen: Ob ich der Ausſage des

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/spiess_biographien01_1796
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/spiess_biographien01_1796/50
Zitationshilfe: Spiess, Christian Heinrich: Biographien der Wahnsinnigen. Bd. 1. Leipzig, 1796, S. 36. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/spiess_biographien01_1796/50>, abgerufen am 07.05.2021.