Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Clara, Abraham a Sancta: Judas Der Ertz-Schelm. Bd. 4. Salzburg, 1695.

Bild:
<< vorherige Seite
Index Historiarum.
[Spaltenumbruch]
Schwätzen bringt den David in höchste
Gefahr. 9
Schwätzen entdeckt in Oesterreich ein
lächerliches Geheimbnuß. 11
Sigismundus der Kayser wurd durch
das Schwätzen beym Leben erhalten.
12
Sebastiani Grab thut Wunder. 29
Stanislaus büsset ein wegen der War-
heit. 33
Spieler wird in seinem Grab von Gott
gestrafft. 50 & seq.
Spielmann wird nach dem Todt ge-
strafft. 52
Simon Magus ein Zauberer. 56
Schwein speyet Gold. 86
Salbing werden wunderlich gefangen.
87
Sauffer in Brabant gaißlen Christum
auf ein neues. 98
Sauffern zweyen reibt der Teufel den
Kragen umb. 119
Sauffer in Oesterreich stirbt elendig.
ibid.
Simon Cyrenaeus wird mit seinen zwey
Söhnen heilig. 129
Suppen welche lächerlich und blind. 130
Sophia bauet einen herrlichen Tempel.
134
Sem ein Sohn des Noe wird alt und
glückseelig warumb. 149
Simon Magus ein Ertzzauberer. 187
Scitisch ein Zauberer. ibid.
Schamhafftigkeit in dem Beichtstul ist
tödtlich. 317
Semiramis wird aus einer Baurn-
dirn ein Königl. Ehegemahel Nini. 225
Simeon der alte bekombt Verheissung
Messiam zu sehen. 246
[Spaltenumbruch]
Sonn wollte heyrathen. 274
Sohn bekommt von seinem verstorbe-
nen Vatter einen Straich/ und stirbt
elendig. 188
Seel arme erscheint ihrem Freund/ und
beklagt sich ob der langsamen Hülff.
305
Seelen arme stehen denen Sterbenden
bey. 311
Seel arme meldet sich wunderlich an.
321
Soldat zahlt ein Wirthin an statt 300
Reichsthaler mit 300. Teufel aus.
332
Seelen arme müssen alles bezahlen. ib.
Stephan der heilige bittet für seine
Feind. 395
Soldat wird ohne Beicht verdambt.
409
Samson gibt ein Räthsel auf. 449
Studenten eines und Müllnerin lächer-
liche Geschicht. 483
Spieler wird wegen Zorn gehenckt. 501
Thomas der heilige thut nach seinem
Todt Wunder. 39
Theresia S. de la Cerda wird von Gott
höchstens belohnt. 144
Teuffel dienet einem Edelmann lange
Jahr. 167
Teufel in Pilgrams Gestalt wird von
einem Burger beherbergt/ und be-
zahlt seinen Gastgeb sehr übel. 178
Thomas Aquinas überwindet die Ge-
legenheit zur Sünd. 220
Wunder-Tafel wird von dem Himmel
gebracht dem ersten Bischoff zu Metz.
243
Todtenhauß erhaltet lang die jene/ so
in dieses fliehen. 307
Tan-
E e e e 3
Index Hiſtoriarum.
[Spaltenumbruch]
Schwaͤtzen bringt den David in hoͤchſte
Gefahr. 9
Schwaͤtzen entdeckt in Oeſterreich ein
laͤcherliches Geheimbnuß. 11
Sigismundus der Kayſer wurd durch
das Schwaͤtzen beym Leben erhalten.
12
Sebaſtiani Grab thut Wunder. 29
Stanislaus buͤſſet ein wegen der Waꝛ-
heit. 33
Spieler wird in ſeinem Grab von Gott
geſtrafft. 50 & ſeq.
Spielmann wird nach dem Todt ge-
ſtrafft. 52
Simon Magus ein Zauberer. 56
Schwein ſpeyet Gold. 86
Salbing werden wunderlich gefangen.
87
Sauffer in Brabant gaißlen Chriſtum
auf ein neues. 98
Sauffern zweyen reibt der Teufel den
Kragen umb. 119
Sauffer in Oeſterreich ſtirbt elendig.
ibid.
Simon Cyrenæus wird mit ſeinen zwey
Soͤhnen heilig. 129
Suppen welche laͤcheꝛlich und blind. 130
Sophia bauet einen herꝛlichen Tempel.
134
Sem ein Sohn des Noe wird alt und
gluͤckſeelig warumb. 149
Simon Magus ein Ertzzauberer. 187
Scitiſch ein Zauberer. ibid.
Schamhafftigkeit in dem Beichtſtul iſt
toͤdtlich. 317
Semiramis wird aus einer Baurn-
dirn ein Koͤnigl. Ehegemahel Nini. 225
Simeon der alte bekombt Verheiſſung
Meſſiam zu ſehen. 246
[Spaltenumbruch]
Sonn wollte heyrathen. 274
Sohn bekommt von ſeinem verſtorbe-
nen Vatter einen Straich/ und ſtirbt
elendig. 188
Seel arme erſcheint ihrem Freund/ und
beklagt ſich ob der langſamen Huͤlff.
305
Seelen arme ſtehen denen Sterbenden
bey. 311
Seel arme meldet ſich wunderlich an.
321
Soldat zahlt ein Wirthin an ſtatt 300
Reichsthaler mit 300. Teufel aus.
332
Seelen arme muͤſſen alles bezahlen. ib.
Stephan der heilige bittet fuͤr ſeine
Feind. 395
Soldat wird ohne Beicht verdambt.
409
Samſon gibt ein Raͤthſel auf. 449
Studenten eines und Muͤllnerin laͤcheꝛ-
liche Geſchicht. 483
Spieler wird wegen Zorn gehenckt. 501
Thomas der heilige thut nach ſeinem
Todt Wunder. 39
Thereſia S. de la Cerda wird von Gott
hoͤchſtens belohnt. 144
Teuffel dienet einem Edelmann lange
Jahr. 167
Teufel in Pilgrams Geſtalt wird von
einem Burger beherbergt/ und be-
zahlt ſeinen Gaſtgeb ſehr uͤbel. 178
Thomas Aquinas uͤberwindet die Ge-
legenheit zur Suͤnd. 220
Wunder-Tafel wird von dem Himmel
gebracht dem erſten Biſchoff zu Metz.
243
Todtenhauß erhaltet lang die jene/ ſo
in dieſes fliehen. 307
Tan-
E e e e 3
<TEI>
  <text>
    <back>
      <div type="contents">
        <pb facs="#f0601" n="[589]"/>
        <fw type="header" place="top"> <hi rendition="#aq"> <hi rendition="#i">Index Hi&#x017F;toriarum.</hi> </hi> </fw><lb/>
        <cb/>
        <list>
          <item>Schwa&#x0364;tzen bringt den David in ho&#x0364;ch&#x017F;te<lb/>
Gefahr. 9</item><lb/>
          <item>Schwa&#x0364;tzen entdeckt in Oe&#x017F;terreich ein<lb/>
la&#x0364;cherliches Geheimbnuß. 11</item><lb/>
          <item>Sigismundus der Kay&#x017F;er wurd durch<lb/>
das Schwa&#x0364;tzen beym Leben erhalten.<lb/>
12</item><lb/>
          <item>Seba&#x017F;tiani Grab thut Wunder. 29</item><lb/>
          <item>Stanislaus bu&#x0364;&#x017F;&#x017F;et ein wegen der Wa&#xA75B;-<lb/>
heit. 33</item><lb/>
          <item>Spieler wird in &#x017F;einem Grab von Gott<lb/>
ge&#x017F;trafft. 50 <hi rendition="#aq">&amp; &#x017F;eq.</hi></item><lb/>
          <item>Spielmann wird nach dem Todt ge-<lb/>
&#x017F;trafft. 52</item><lb/>
          <item>Simon Magus ein Zauberer. 56</item><lb/>
          <item>Schwein &#x017F;peyet Gold. 86</item><lb/>
          <item>Salbing werden wunderlich gefangen.<lb/>
87</item><lb/>
          <item>Sauffer in Brabant gaißlen Chri&#x017F;tum<lb/>
auf ein neues. 98</item><lb/>
          <item>Sauffern zweyen reibt der Teufel den<lb/>
Kragen umb. 119</item><lb/>
          <item>Sauffer in Oe&#x017F;terreich &#x017F;tirbt elendig.<lb/><hi rendition="#aq">ibid.</hi></item><lb/>
          <item>Simon Cyrenæus wird mit &#x017F;einen zwey<lb/>
So&#x0364;hnen heilig. 129</item><lb/>
          <item>Suppen welche la&#x0364;che&#xA75B;lich und blind. 130</item><lb/>
          <item>Sophia bauet einen her&#xA75B;lichen Tempel.<lb/>
134</item><lb/>
          <item>Sem ein Sohn des Noe wird alt und<lb/>
glu&#x0364;ck&#x017F;eelig warumb. 149</item><lb/>
          <item>Simon Magus ein Ertzzauberer. 187</item><lb/>
          <item>Sciti&#x017F;ch ein Zauberer. <hi rendition="#aq">ibid.</hi></item><lb/>
          <item>Schamhafftigkeit in dem Beicht&#x017F;tul i&#x017F;t<lb/>
to&#x0364;dtlich. 317</item><lb/>
          <item>Semiramis wird aus einer Baurn-<lb/>
dirn ein Ko&#x0364;nigl. Ehegemahel Nini. 225</item><lb/>
          <item>Simeon der alte bekombt Verhei&#x017F;&#x017F;ung<lb/>
Me&#x017F;&#x017F;iam zu &#x017F;ehen. 246</item>
        </list><lb/>
        <cb/>
        <list>
          <item>Sonn wollte heyrathen. 274</item><lb/>
          <item>Sohn bekommt von &#x017F;einem ver&#x017F;torbe-<lb/>
nen Vatter einen Straich/ und &#x017F;tirbt<lb/>
elendig. 188</item><lb/>
          <item>Seel arme er&#x017F;cheint ihrem Freund/ und<lb/>
beklagt &#x017F;ich ob der lang&#x017F;amen Hu&#x0364;lff.<lb/>
305</item><lb/>
          <item>Seelen arme &#x017F;tehen denen Sterbenden<lb/>
bey. 311</item><lb/>
          <item>Seel arme meldet &#x017F;ich wunderlich an.<lb/>
321</item><lb/>
          <item>Soldat zahlt ein Wirthin an &#x017F;tatt 300</item><lb/>
          <item>Reichsthaler mit 300. Teufel aus.<lb/>
332</item><lb/>
          <item>Seelen arme mu&#x0364;&#x017F;&#x017F;en alles bezahlen. <hi rendition="#aq">ib.</hi></item><lb/>
          <item>Stephan der heilige bittet fu&#x0364;r &#x017F;eine<lb/>
Feind. 395</item><lb/>
          <item>Soldat wird ohne Beicht verdambt.<lb/>
409</item><lb/>
          <item>Sam&#x017F;on gibt ein Ra&#x0364;th&#x017F;el auf. 449</item><lb/>
          <item>Studenten eines und Mu&#x0364;llnerin la&#x0364;che&#xA75B;-<lb/>
liche Ge&#x017F;chicht. 483</item><lb/>
          <item>Spieler wird wegen Zorn gehenckt. 501</item><lb/>
          <item><hi rendition="#in">T</hi>homas der heilige thut nach &#x017F;einem<lb/>
Todt Wunder. 39</item><lb/>
          <item><hi rendition="#aq">There&#x017F;ia S. de la Cerda</hi> wird von Gott<lb/>
ho&#x0364;ch&#x017F;tens belohnt. 144</item><lb/>
          <item>Teuffel dienet einem Edelmann lange<lb/>
Jahr. 167</item><lb/>
          <item>Teufel in Pilgrams Ge&#x017F;talt wird von<lb/>
einem Burger beherbergt/ und be-<lb/>
zahlt &#x017F;einen Ga&#x017F;tgeb &#x017F;ehr u&#x0364;bel. 178</item><lb/>
          <item>Thomas Aquinas u&#x0364;berwindet die Ge-<lb/>
legenheit zur Su&#x0364;nd. 220</item><lb/>
          <item>Wunder-Tafel wird von dem Himmel<lb/>
gebracht dem er&#x017F;ten Bi&#x017F;choff zu Metz.<lb/>
243</item><lb/>
          <item>Todtenhauß erhaltet lang die jene/ &#x017F;o<lb/>
in die&#x017F;es fliehen. 307</item>
        </list><lb/>
        <fw type="sig" place="bottom">E e e e 3</fw>
        <fw type="catch" place="bottom"> <hi rendition="#aq">Tan-</hi> </fw><lb/>
      </div>
    </back>
  </text>
</TEI>
[[589]/0601] Index Hiſtoriarum. Schwaͤtzen bringt den David in hoͤchſte Gefahr. 9 Schwaͤtzen entdeckt in Oeſterreich ein laͤcherliches Geheimbnuß. 11 Sigismundus der Kayſer wurd durch das Schwaͤtzen beym Leben erhalten. 12 Sebaſtiani Grab thut Wunder. 29 Stanislaus buͤſſet ein wegen der Waꝛ- heit. 33 Spieler wird in ſeinem Grab von Gott geſtrafft. 50 & ſeq. Spielmann wird nach dem Todt ge- ſtrafft. 52 Simon Magus ein Zauberer. 56 Schwein ſpeyet Gold. 86 Salbing werden wunderlich gefangen. 87 Sauffer in Brabant gaißlen Chriſtum auf ein neues. 98 Sauffern zweyen reibt der Teufel den Kragen umb. 119 Sauffer in Oeſterreich ſtirbt elendig. ibid. Simon Cyrenæus wird mit ſeinen zwey Soͤhnen heilig. 129 Suppen welche laͤcheꝛlich und blind. 130 Sophia bauet einen herꝛlichen Tempel. 134 Sem ein Sohn des Noe wird alt und gluͤckſeelig warumb. 149 Simon Magus ein Ertzzauberer. 187 Scitiſch ein Zauberer. ibid. Schamhafftigkeit in dem Beichtſtul iſt toͤdtlich. 317 Semiramis wird aus einer Baurn- dirn ein Koͤnigl. Ehegemahel Nini. 225 Simeon der alte bekombt Verheiſſung Meſſiam zu ſehen. 246 Sonn wollte heyrathen. 274 Sohn bekommt von ſeinem verſtorbe- nen Vatter einen Straich/ und ſtirbt elendig. 188 Seel arme erſcheint ihrem Freund/ und beklagt ſich ob der langſamen Huͤlff. 305 Seelen arme ſtehen denen Sterbenden bey. 311 Seel arme meldet ſich wunderlich an. 321 Soldat zahlt ein Wirthin an ſtatt 300 Reichsthaler mit 300. Teufel aus. 332 Seelen arme muͤſſen alles bezahlen. ib. Stephan der heilige bittet fuͤr ſeine Feind. 395 Soldat wird ohne Beicht verdambt. 409 Samſon gibt ein Raͤthſel auf. 449 Studenten eines und Muͤllnerin laͤcheꝛ- liche Geſchicht. 483 Spieler wird wegen Zorn gehenckt. 501 Thomas der heilige thut nach ſeinem Todt Wunder. 39 Thereſia S. de la Cerda wird von Gott hoͤchſtens belohnt. 144 Teuffel dienet einem Edelmann lange Jahr. 167 Teufel in Pilgrams Geſtalt wird von einem Burger beherbergt/ und be- zahlt ſeinen Gaſtgeb ſehr uͤbel. 178 Thomas Aquinas uͤberwindet die Ge- legenheit zur Suͤnd. 220 Wunder-Tafel wird von dem Himmel gebracht dem erſten Biſchoff zu Metz. 243 Todtenhauß erhaltet lang die jene/ ſo in dieſes fliehen. 307 Tan- E e e e 3

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/santa_judas04_1695
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/santa_judas04_1695/601
Zitationshilfe: Clara, Abraham a Sancta: Judas Der Ertz-Schelm. Bd. 4. Salzburg, 1695, S. [589]. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/santa_judas04_1695/601>, abgerufen am 07.05.2021.