Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Purmann, Matthäus Gottfried: Der rechte und wahrhafftige Feldscher. Halberstadt, 1680.

Bild:
<< vorherige Seite



Vergicht/ Lähme/ Mattigkeit/ kalter und
hitziger Schweiß etc. wovon in folgenden
vier Theilen mehr gedacht werden sol.

12. Jm vorher gehendem Eingange ist der
Zergliederungs-Kunst gedacht worden/
als welches der Grund darauff die gantze
Chirurgi gebauet werden muß und ohne
derselben Wissenschafft nichts fruchtbares
und beständiges verrichtet werden kan.
So ermahne ich einen jeden Feldscher und
jungen Wund Artzt/ nochmahls/ damit
er in derselben Erkäntnüß keine Mühe und
Fleiß spahre/ weil es ihme solches wohl be-
lohnen und alle angewandte Zeit mit Wu-
cher einbringen wird.

Dieses sind die vornehmbsten und nö-
thigsten Erinnerungen/ welche ich/ ehe
noch zu der Sache selbst geschritten wor-
den/ nothwendig erinnern müssen. Wor-
auß hoffentlich ein jeder junger Feldscher
fehen kan/ was ihme zu Beföderung der
Cur nützlich/ und dagegen derselben schäd-
lich. Viel wehren noch anzuführen nö-
thig aber die Kürtze des Werckes leidet es
nicht/ und wil ich den kunstliebenden Leser
versichern/ daß wenn er nur diesen folgen

wird
A jv



Vergicht/ Laͤhme/ Mattigkeit/ kalter und
hitziger Schweiß ꝛc. wovon in folgenden
vier Theilen mehr gedacht werden ſol.

12. Jm vorher gehendem Eingange iſt der
Zergliederungs-Kunſt gedacht worden/
als welches der Grund darauff die gantze
Chirurgi gebauet werden muß und ohne
derſelben Wiſſenſchafft nichts fruchtbares
und beſtaͤndiges verrichtet werden kan.
So ermahne ich einen jeden Feldſcher und
jungen Wund Artzt/ nochmahls/ damit
er in derſelben Erkaͤntnuͤß keine Muͤhe und
Fleiß ſpahre/ weil es ihme ſolches wohl be-
lohnen und alle angewandte Zeit mit Wu-
cher einbringen wird.

Dieſes ſind die vornehmbſten und noͤ-
thigſten Erinnerungen/ welche ich/ ehe
noch zu der Sache ſelbſt geſchritten wor-
den/ nothwendig erinnern muͤſſen. Wor-
auß hoffentlich ein jeder junger Feldſcher
fehen kan/ was ihme zu Befoͤderung der
Cur nuͤtzlich/ und dagegen derſelben ſchaͤd-
lich. Viel wehren noch anzufuͤhren noͤ-
thig aber die Kuͤrtze des Werckes leidet es
nicht/ und wil ich den kunſtliebenden Leſer
verſichern/ daß wenn er nur dieſen folgen

wird
A jv
<TEI>
  <text>
    <front>
      <div n="1">
        <p><pb facs="#f0039"/><milestone rendition="#hr" unit="section"/><lb/>
Vergicht/ La&#x0364;hme/ Mattigkeit/ kalter und<lb/>
hitziger Schweiß &#xA75B;c. wovon in folgenden<lb/>
vier Theilen mehr gedacht werden &#x017F;ol.</p><lb/>
        <p>12. Jm vorher gehendem Eingange i&#x017F;t der<lb/>
Zergliederungs-Kun&#x017F;t gedacht worden/<lb/>
als welches der Grund darauff die gantze<lb/><hi rendition="#aq">Chirurgi</hi> gebauet werden muß und ohne<lb/>
der&#x017F;elben Wi&#x017F;&#x017F;en&#x017F;chafft nichts fruchtbares<lb/>
und be&#x017F;ta&#x0364;ndiges verrichtet werden kan.<lb/>
So ermahne ich einen jeden Feld&#x017F;cher und<lb/>
jungen Wund Artzt/ nochmahls/ damit<lb/>
er in der&#x017F;elben Erka&#x0364;ntnu&#x0364;ß keine Mu&#x0364;he und<lb/>
Fleiß &#x017F;pahre/ weil es ihme &#x017F;olches wohl be-<lb/>
lohnen und alle angewandte Zeit mit Wu-<lb/>
cher einbringen wird.</p><lb/>
        <p>Die&#x017F;es &#x017F;ind die vornehmb&#x017F;ten und no&#x0364;-<lb/>
thig&#x017F;ten Erinnerungen/ welche ich/ ehe<lb/>
noch zu der Sache &#x017F;elb&#x017F;t ge&#x017F;chritten wor-<lb/>
den/ nothwendig erinnern mu&#x0364;&#x017F;&#x017F;en. Wor-<lb/>
auß hoffentlich ein jeder junger Feld&#x017F;cher<lb/>
fehen kan/ was ihme zu Befo&#x0364;derung der<lb/>
Cur nu&#x0364;tzlich/ und dagegen der&#x017F;elben &#x017F;cha&#x0364;d-<lb/>
lich. Viel wehren noch anzufu&#x0364;hren no&#x0364;-<lb/>
thig aber die Ku&#x0364;rtze des Werckes leidet es<lb/>
nicht/ und wil ich den kun&#x017F;tliebenden Le&#x017F;er<lb/>
ver&#x017F;ichern/ daß wenn er nur die&#x017F;en folgen<lb/>
<fw place="bottom" type="sig">A jv</fw><fw place="bottom" type="catch">wird</fw><lb/></p>
      </div>
    </front>
  </text>
</TEI>
[0039] Vergicht/ Laͤhme/ Mattigkeit/ kalter und hitziger Schweiß ꝛc. wovon in folgenden vier Theilen mehr gedacht werden ſol. 12. Jm vorher gehendem Eingange iſt der Zergliederungs-Kunſt gedacht worden/ als welches der Grund darauff die gantze Chirurgi gebauet werden muß und ohne derſelben Wiſſenſchafft nichts fruchtbares und beſtaͤndiges verrichtet werden kan. So ermahne ich einen jeden Feldſcher und jungen Wund Artzt/ nochmahls/ damit er in derſelben Erkaͤntnuͤß keine Muͤhe und Fleiß ſpahre/ weil es ihme ſolches wohl be- lohnen und alle angewandte Zeit mit Wu- cher einbringen wird. Dieſes ſind die vornehmbſten und noͤ- thigſten Erinnerungen/ welche ich/ ehe noch zu der Sache ſelbſt geſchritten wor- den/ nothwendig erinnern muͤſſen. Wor- auß hoffentlich ein jeder junger Feldſcher fehen kan/ was ihme zu Befoͤderung der Cur nuͤtzlich/ und dagegen derſelben ſchaͤd- lich. Viel wehren noch anzufuͤhren noͤ- thig aber die Kuͤrtze des Werckes leidet es nicht/ und wil ich den kunſtliebenden Leſer verſichern/ daß wenn er nur dieſen folgen wird A jv

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/purmann_feldscher_1680
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/purmann_feldscher_1680/39
Zitationshilfe: Purmann, Matthäus Gottfried: Der rechte und wahrhafftige Feldscher. Halberstadt, 1680, S. . In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/purmann_feldscher_1680/39>, abgerufen am 15.04.2024.