Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Jean Paul: Die unsichtbare Loge. Bd. 2. Berlin, 1793.

Bild:
<< vorherige Seite

dieses Werkzeugs zu gewöhnen. Die Seele muß
alle Fäden, die sie an den Klumpen schnüren,
nach und nach zerfressen und abbeißen. Er ist ihr
das, was den Kindern, die schwimmen lernen,
der korkene Küras *) ist: täglich muß sie diesen
Küras zu verkleinern suchen, um endlich ohne ihn
zu schwimmen. Der philosophische Mann von Welt
und das Mitglied geheimer desorganisieren¬
der Unionen
schaft also von diesem Schwimm-Pan¬
zer anfangs nur das Fleisch an Beinen und Bak¬
kenknochen bei Seite. Das ist noch wenig. Dar¬
auf brennt er durch Glühfeuer Gehirn, Ner¬
ven und anders Zeug weg, weil sie das Küchen¬
feuer
aushielten. Die Haare oder das menschliche
Rauchwerk bringt jeder ohne Mühe weg. Der
wichtichste Schritt bei dieser Küras-Sektion ist
der, daß man ohne das Barbiermesser des Origi¬
nes
so viel bewerkstellige -- nur sanfter -- wie er.
Ist das vorbei: so hat man zu jener völligen Er¬
tödtung nicht mehr weit, wo der ganze Küras

*) Zückert in seiner Diätetik schläg[t] einen korknen Küras
vor, der über dem Wasser aufrecht erhält und den man,
so wie die Fertigkeit oben zu schweben, wachse, beschnei¬
den könne.

dieſes Werkzeugs zu gewoͤhnen. Die Seele muß
alle Faͤden, die ſie an den Klumpen ſchnuͤren,
nach und nach zerfreſſen und abbeißen. Er iſt ihr
das, was den Kindern, die ſchwimmen lernen,
der korkene Kuͤras *) iſt: taͤglich muß ſie dieſen
Kuͤras zu verkleinern ſuchen, um endlich ohne ihn
zu ſchwimmen. Der philoſophiſche Mann von Welt
und das Mitglied geheimer desorganiſieren¬
der Unionen
ſchaft alſo von dieſem Schwimm-Pan¬
zer anfangs nur das Fleiſch an Beinen und Bak¬
kenknochen bei Seite. Das iſt noch wenig. Dar¬
auf brennt er durch Gluͤhfeuer Gehirn, Ner¬
ven und anders Zeug weg, weil ſie das Kuͤchen¬
feuer
aushielten. Die Haare oder das menſchliche
Rauchwerk bringt jeder ohne Muͤhe weg. Der
wichtichſte Schritt bei dieſer Kuͤras-Sektion iſt
der, daß man ohne das Barbiermeſſer des Origi¬
nes
ſo viel bewerkſtellige — nur ſanfter — wie er.
Iſt das vorbei: ſo hat man zu jener voͤlligen Er¬
toͤdtung nicht mehr weit, wo der ganze Kuͤras

*) Zückert in ſeiner Diätetik ſchläg[t] einen korknen Küras
vor, der über dem Waſſer aufrecht erhält und den man,
ſo wie die Fertigkeit oben zu ſchweben, wachſe, beſchnei¬
den könne.
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <p><pb facs="#f0188" n="173"/>
die&#x017F;es Werkzeugs zu gewo&#x0364;hnen. Die Seele muß<lb/>
alle Fa&#x0364;den, die &#x017F;ie an den Klumpen &#x017F;chnu&#x0364;ren,<lb/>
nach und nach zerfre&#x017F;&#x017F;en und abbeißen. Er i&#x017F;t ihr<lb/>
das, was den Kindern, die &#x017F;chwimmen lernen,<lb/>
der korkene Ku&#x0364;ras <note place="foot" n="*)"><hi rendition="#g">Zückert</hi> in &#x017F;einer Diätetik &#x017F;chläg<supplied>t</supplied> einen korknen Küras<lb/>
vor, der über dem Wa&#x017F;&#x017F;er aufrecht erhält und den man,<lb/>
&#x017F;o wie die Fertigkeit oben zu &#x017F;chweben, wach&#x017F;e, be&#x017F;chnei¬<lb/>
den könne.<lb/></note> i&#x017F;t: ta&#x0364;glich muß &#x017F;ie die&#x017F;en<lb/>
Ku&#x0364;ras zu verkleinern &#x017F;uchen, um endlich ohne ihn<lb/>
zu &#x017F;chwimmen. Der philo&#x017F;ophi&#x017F;che Mann von Welt<lb/>
und das Mitglied geheimer <hi rendition="#g">desorgani&#x017F;ieren¬<lb/>
der Unionen</hi> &#x017F;chaft al&#x017F;o von die&#x017F;em Schwimm-Pan¬<lb/>
zer anfangs nur das Flei&#x017F;ch an Beinen und Bak¬<lb/>
kenknochen bei Seite. Das i&#x017F;t noch wenig. Dar¬<lb/>
auf brennt er durch <hi rendition="#g">Glu&#x0364;hfeuer</hi> Gehirn, Ner¬<lb/>
ven und anders Zeug weg, weil &#x017F;ie das <hi rendition="#g">Ku&#x0364;chen¬<lb/>
feuer</hi> aushielten. Die Haare oder das men&#x017F;chliche<lb/>
Rauchwerk bringt jeder ohne Mu&#x0364;he weg. Der<lb/>
wichtich&#x017F;te Schritt bei die&#x017F;er Ku&#x0364;ras-Sektion i&#x017F;t<lb/>
der, daß man ohne das Barbierme&#x017F;&#x017F;er des <hi rendition="#g">Origi¬<lb/>
nes</hi> &#x017F;o viel bewerk&#x017F;tellige &#x2014; nur &#x017F;anfter &#x2014; wie er.<lb/>
I&#x017F;t das vorbei: &#x017F;o hat man zu jener vo&#x0364;lligen Er¬<lb/>
to&#x0364;dtung nicht mehr weit, wo der ganze Ku&#x0364;ras<lb/></p>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[173/0188] dieſes Werkzeugs zu gewoͤhnen. Die Seele muß alle Faͤden, die ſie an den Klumpen ſchnuͤren, nach und nach zerfreſſen und abbeißen. Er iſt ihr das, was den Kindern, die ſchwimmen lernen, der korkene Kuͤras *) iſt: taͤglich muß ſie dieſen Kuͤras zu verkleinern ſuchen, um endlich ohne ihn zu ſchwimmen. Der philoſophiſche Mann von Welt und das Mitglied geheimer desorganiſieren¬ der Unionen ſchaft alſo von dieſem Schwimm-Pan¬ zer anfangs nur das Fleiſch an Beinen und Bak¬ kenknochen bei Seite. Das iſt noch wenig. Dar¬ auf brennt er durch Gluͤhfeuer Gehirn, Ner¬ ven und anders Zeug weg, weil ſie das Kuͤchen¬ feuer aushielten. Die Haare oder das menſchliche Rauchwerk bringt jeder ohne Muͤhe weg. Der wichtichſte Schritt bei dieſer Kuͤras-Sektion iſt der, daß man ohne das Barbiermeſſer des Origi¬ nes ſo viel bewerkſtellige — nur ſanfter — wie er. Iſt das vorbei: ſo hat man zu jener voͤlligen Er¬ toͤdtung nicht mehr weit, wo der ganze Kuͤras *) Zückert in ſeiner Diätetik ſchlägt einen korknen Küras vor, der über dem Waſſer aufrecht erhält und den man, ſo wie die Fertigkeit oben zu ſchweben, wachſe, beſchnei¬ den könne.

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde von OCR-Software automatisch erfasst und anschließend gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien von Muttersprachlern nachkontrolliert. Es wurde gemäß dem DTA-Basisformat in XML/TEI P5 kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/paul_loge02_1793
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/paul_loge02_1793/188
Zitationshilfe: Jean Paul: Die unsichtbare Loge. Bd. 2. Berlin, 1793, S. 173. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/paul_loge02_1793/188>, abgerufen am 16.04.2024.