Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Pahl, Johann Gottfried: Bertha von Wöllstein. Eine Reihe von Briefen aus dem Mittelalter. Nördlingen, 1794.

Bild:
<< vorherige Seite

Fremdling zu retten, als Kunz. Denn Walther war an Stärke und Größe einem Riesen gleich, und hatte durch die prahlerische Erzählung seiner Thaten die andern alle zittern gemacht. Gleich lief die Kunde herum an den Tischen, daß Kunz und Walther zum Zweikampfe gerüstet seyen. Der Schenk war es zufrieden, und ich - o! wie freut' ich mich, meinen Ritter geharnischt, und schlagend, und siegend zu sehen! Alles zog hinaus auf das nächste Feld; man schloß einen Krais und erwartete die Kämpfer.

Sie kamen. Aber wie erschrak ich, als ich Walthern sah, schwer gepanzert, vom Kopf bis auf die Füsse, einer ehernen Säule ähnlich, auf einem stolzen Rosse langsam einherwogend? Seine Lanze ragte weit hervor über die Menge, und seinen Helm zierte das gebogene Horn eines hungarischen Stiers. Kunz erschien, als er schon auf dem Platze gehalten hatte, leicht gerüstet, und fröhlichen Bliks. Da schlug mir das Herz laut, und es war mir bange für ihn. Doch besann ich mich bald, und dachte, siegt er, nun so wird deine Liebe

Fremdling zu retten, als Kunz. Denn Walther war an Stärke und Größe einem Riesen gleich, und hatte durch die prahlerische Erzählung seiner Thaten die andern alle zittern gemacht. Gleich lief die Kunde herum an den Tischen, daß Kunz und Walther zum Zweikampfe gerüstet seyen. Der Schenk war es zufrieden, und ich – o! wie freut’ ich mich, meinen Ritter geharnischt, und schlagend, und siegend zu sehen! Alles zog hinaus auf das nächste Feld; man schloß einen Krais und erwartete die Kämpfer.

Sie kamen. Aber wie erschrak ich, als ich Walthern sah, schwer gepanzert, vom Kopf bis auf die Füsse, einer ehernen Säule ähnlich, auf einem stolzen Rosse langsam einherwogend? Seine Lanze ragte weit hervor über die Menge, und seinen Helm zierte das gebogene Horn eines hungarischen Stiers. Kunz erschien, als er schon auf dem Platze gehalten hatte, leicht gerüstet, und fröhlichen Bliks. Da schlug mir das Herz laut, und es war mir bange für ihn. Doch besann ich mich bald, und dachte, siegt er, nun so wird deine Liebe

<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <p><pb facs="#f0013" n="9"/>
Fremdling zu retten, als <hi rendition="#g">Kunz</hi>. Denn <hi rendition="#g">Walther</hi> war an Stärke und Größe einem Riesen gleich, und hatte durch die prahlerische Erzählung seiner Thaten die andern alle zittern gemacht. Gleich lief die Kunde herum an den Tischen, daß <hi rendition="#g">Kunz</hi> und <hi rendition="#g">Walther</hi> zum Zweikampfe gerüstet seyen. Der <hi rendition="#g">Schenk</hi> war es zufrieden, und ich &#x2013; o! wie freut&#x2019; ich mich, meinen Ritter geharnischt, und schlagend, und siegend zu sehen! Alles zog hinaus auf das nächste Feld; man schloß einen Krais und erwartete die Kämpfer.</p>
          <p>Sie kamen. Aber wie erschrak ich, als ich <hi rendition="#g">Walthern</hi> sah, schwer gepanzert, vom Kopf bis auf die Füsse, einer ehernen Säule ähnlich, auf einem stolzen Rosse langsam einherwogend? Seine Lanze ragte weit hervor über die Menge, und seinen Helm zierte das gebogene Horn eines hungarischen Stiers. <hi rendition="#g">Kunz</hi> erschien, als er schon auf dem Platze gehalten hatte, leicht gerüstet, und fröhlichen Bliks. Da schlug mir das Herz laut, und es war mir bange für ihn. Doch besann ich mich bald, und dachte, siegt er, nun so wird deine Liebe
</p>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[9/0013] Fremdling zu retten, als Kunz. Denn Walther war an Stärke und Größe einem Riesen gleich, und hatte durch die prahlerische Erzählung seiner Thaten die andern alle zittern gemacht. Gleich lief die Kunde herum an den Tischen, daß Kunz und Walther zum Zweikampfe gerüstet seyen. Der Schenk war es zufrieden, und ich – o! wie freut’ ich mich, meinen Ritter geharnischt, und schlagend, und siegend zu sehen! Alles zog hinaus auf das nächste Feld; man schloß einen Krais und erwartete die Kämpfer. Sie kamen. Aber wie erschrak ich, als ich Walthern sah, schwer gepanzert, vom Kopf bis auf die Füsse, einer ehernen Säule ähnlich, auf einem stolzen Rosse langsam einherwogend? Seine Lanze ragte weit hervor über die Menge, und seinen Helm zierte das gebogene Horn eines hungarischen Stiers. Kunz erschien, als er schon auf dem Platze gehalten hatte, leicht gerüstet, und fröhlichen Bliks. Da schlug mir das Herz laut, und es war mir bange für ihn. Doch besann ich mich bald, und dachte, siegt er, nun so wird deine Liebe

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde im Rahmen des Moduls DTA-Erweiterungen (DTAE) digitalisiert. Weitere Informationen …

Wikisource: Bereitstellung der Texttranskription und Auszeichnung in Wikisource-Syntax. (2012-10-29T10:30:31Z) Bitte beachten Sie, dass die aktuelle Transkription (und Textauszeichnung) mittlerweile nicht mehr dem Stand zum Zeitpunkt der Übernahme aus Wikisource entsprechen muss.
Wikimedia Commons: Bereitstellung der Bilddigitalisate (2012-10-29T10:30:31Z)
Frank Wiegand: Konvertierung von Wikisource-Markup nach XML/TEI gemäß DTA-Basisformat. (2012-10-29T10:30:31Z)

Weitere Informationen:

Anmerkungen zur Transkription:




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/pahl_bertha_1794
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/pahl_bertha_1794/13
Zitationshilfe: Pahl, Johann Gottfried: Bertha von Wöllstein. Eine Reihe von Briefen aus dem Mittelalter. Nördlingen, 1794, S. 9. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/pahl_bertha_1794/13>, abgerufen am 13.04.2024.