Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Freytags Ordinari Post-Zeitungen. Nr. 41b, Danzig, 1698.

Bild:
<< vorherige Seite

Aus der Schweitz/ vom 17. Septembr.

Die Conferentze zu Arrau hat sich geendiget/ und sind die aller-
seitige Deputirte der löbl. Reformirten Cantons wieder zu Hause an-
gelanget: Es hat solche Conference veranlasset/ daß der Hertzog von
Savoyen all diejenige Frantzösis. Refugierte/ nemlich die nothdürff-
tige Unterthanen des Königs in Franckreich/ Reformirter Religion/
welche sich seit den Piemontesischen Kriegen mit den Waldensern in
ihre Thäler eingeschlichen/ und sich darin niedergelassen/ auß Antrieb
des Frantzösischen Hofes/ wiederum daraus getrieben.

Rheinstrom/ vom 21. Septembr.

Wie von Freyburg geschrieben wird/ so haben die Frantzosen/
als gestern Breysach abandoniren wollen/ wovon mit künfftiger Post
die Gewißheit zu berichten; Unterdessen sind die Käyserl. Herren
Commissarien zu Freyburg in Fleißiger Berahtschlagung/ wie nem-
lich solche Vestung nebst Breysach im guten Stande zu erhalten/
und was vor Mittel darzu erfordert werden. Es gehet allhier die
Rede/ daß so bald die Frantzosen Breysach eingeräumet haben/ der
Herr General-Lieutenant Printz Loys von Baden sich dahin erheben/
und es besehen/ folgends aber ein Printz von Hessen-Darmstadt das
Commando bekommen werde.

Maynstrom/ vom 24. Septembr.

Mit denen Italiänischen Brieffen verlautet/ daß die vormahlen
gewesene Zeitungen/ daß die Mondovier lieber das Gewehr ergreif-
fen/ ihre Häuser verbrennen/ und aus Land räumen/ als einige Neue-
rungen sich lassen auffbürden/ itzo nun eintreffen/ indem sie sich bewaff-
net haben/ weßwegen der Hertzog von Savoyen in aller Eyl sich da-
hin begeben/ solchen Auffruhr zu stillen/ worzu das annoch stehende
Campement wird gebrauchet werden. Diese Brieffe bringen auch/
daß über Livorno zu Venedig Advis eingelauffen/ wie nemlich/ die im
Lande von Tripoli wohnende Berg-Mohren/ ihren andern auff dem
Platten Lande befindlichen Lands-Leuten/ den Krieg angekündiget
hätten/ welche bereits nicht weit mehr von der Stadt Tripoli stün-
den/ worüber die Regierung dieses Raubnestes zum höchsten conster-
niret sey/ und dahero unterschiedliche Fahrzeuge in See geschickt/ ihre
Kriegs-Schiffe auß der Levante auffs schleunigste wieder zurück zu
kommen beordert.

Mosel-

Aus der Schweitz/ vom 17. Septembr.

Die Conferentze zu Arrau hat sich geendiget/ und sind die aller-
seitige Deputirte der löbl. Reformirten Cantons wieder zu Hause an-
gelanget: Es hat solche Conference veranlasset/ daß der Hertzog von
Savoyen all diejenige Frantzösis. Refugierte/ nemlich die nothdürff-
tige Unterthanen des Königs in Franckreich/ Reformirter Religion/
welche sich seit den Piemontesischen Kriegen mit den Waldensern in
ihre Thäler eingeschlichen/ und sich darin niedergelassen/ auß Antrieb
des Frantzösischen Hofes/ wiederum daraus getrieben.

Rheinstrom/ vom 21. Septembr.

Wie von Freyburg geschrieben wird/ so haben die Frantzosen/
als gestern Breysach abandoniren wollen/ wovon mit künfftiger Post
die Gewißheit zu berichten; Unterdessen sind die Käyserl. Herren
Commissarien zu Freyburg in Fleißiger Berahtschlagung/ wie nem-
lich solche Vestung nebst Breysach im guten Stande zu erhalten/
und was vor Mittel darzu erfordert werden. Es gehet allhier die
Rede/ daß so bald die Frantzosen Breysach eingeräumet haben/ der
Herr General-Lieutenant Printz Loys von Baden sich dahin erheben/
und es besehen/ folgends aber ein Printz von Hessen-Darmstadt das
Commando bekommen werde.

Maynstrom/ vom 24. Septembr.

Mit denen Italiänischen Brieffen verlautet/ daß die vormahlen
gewesene Zeitungen/ daß die Mondovier lieber das Gewehr ergreif-
fen/ ihre Häuser verbrennen/ und aus Land räumen/ als einige Neue-
rungen sich lassen auffbürden/ itzo nun eintreffen/ indem sie sich bewaff-
net haben/ weßwegen der Hertzog von Savoyen in aller Eyl sich da-
hin begeben/ solchen Auffruhr zu stillen/ worzu das annoch stehende
Campement wird gebrauchet werden. Diese Brieffe bringen auch/
daß über Livorno zu Venedig Advis eingelauffen/ wie nemlich/ die im
Lande von Tripoli wohnende Berg-Mohren/ ihren andern auff dem
Platten Lande befindlichen Lands-Leuten/ den Krieg angekündiget
hätten/ welche bereits nicht weit mehr von der Stadt Tripoli stün-
den/ worüber die Regierung dieses Raubnestes zum höchsten conster-
niret sey/ und dahero unterschiedliche Fahrzeuge in See geschickt/ ihre
Kriegs-Schiffe auß der Levante auffs schleunigste wieder zurück zu
kommen beordert.

Mosel-
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div type="jArticle" n="1">
        <p>
          <pb facs="#f0007" n="[7]"/>
        </p>
      </div><lb/>
      <div type="jArticle" n="1">
        <head>Aus der Schweitz/ vom 17. Septembr.</head><lb/>
        <p>Die Conferentze zu Arrau hat sich geendiget/ und sind die aller-<lb/>
seitige Deputirte der löbl. Reformirten Cantons wieder zu Hause an-<lb/>
gelanget: Es hat solche Conference veranlasset/ daß der Hertzog von<lb/>
Savoyen all diejenige Frantzösis. Refugierte/ nemlich die nothdürff-<lb/>
tige Unterthanen des Königs in Franckreich/ Reformirter Religion/<lb/>
welche sich seit den Piemontesischen Kriegen mit den Waldensern in<lb/>
ihre Thäler eingeschlichen/ und sich darin niedergelassen/ auß Antrieb<lb/>
des Frantzösischen Hofes/ wiederum daraus getrieben.</p>
      </div><lb/>
      <div type="jArticle" n="1">
        <head>Rheinstrom/ vom 21. Septembr.</head><lb/>
        <p>Wie von Freyburg geschrieben wird/ so haben die Frantzosen/<lb/>
als gestern Breysach abandoniren wollen/ wovon mit künfftiger Post<lb/>
die Gewißheit zu berichten; Unterdessen sind die Käyserl. Herren<lb/>
Commissarien zu Freyburg in Fleißiger Berahtschlagung/ wie nem-<lb/>
lich solche Vestung nebst Breysach im guten Stande zu erhalten/<lb/>
und was vor Mittel darzu erfordert werden. Es gehet allhier die<lb/>
Rede/ daß so bald die Frantzosen Breysach eingeräumet haben/ der<lb/>
Herr General-Lieutenant Printz Loys von Baden sich dahin erheben/<lb/>
und es besehen/ folgends aber ein Printz von Hessen-Darmstadt das<lb/>
Commando bekommen werde.</p>
      </div><lb/>
      <div type="jArticle" n="1">
        <head>Maynstrom/ vom 24. Septembr.</head><lb/>
        <p>Mit denen Italiänischen Brieffen verlautet/ daß die vormahlen<lb/>
gewesene Zeitungen/ daß die Mondovier lieber das Gewehr ergreif-<lb/>
fen/ ihre Häuser verbrennen/ und aus Land räumen/ als einige Neue-<lb/>
rungen sich lassen auffbürden/ itzo nun eintreffen/ indem sie sich bewaff-<lb/>
net haben/ weßwegen der Hertzog von Savoyen in aller Eyl sich da-<lb/>
hin begeben/ solchen Auffruhr zu stillen/ worzu das annoch stehende<lb/>
Campement wird gebrauchet werden. Diese Brieffe bringen auch/<lb/>
daß über Livorno zu Venedig Advis eingelauffen/ wie nemlich/ die im<lb/>
Lande von Tripoli wohnende Berg-Mohren/ ihren andern auff dem<lb/>
Platten Lande befindlichen Lands-Leuten/ den Krieg angekündiget<lb/>
hätten/ welche bereits nicht weit mehr von der Stadt Tripoli stün-<lb/>
den/ worüber die Regierung dieses Raubnestes zum höchsten conster-<lb/>
niret sey/ und dahero unterschiedliche Fahrzeuge in See geschickt/ ihre<lb/>
Kriegs-Schiffe auß der Levante auffs schleunigste wieder zurück zu<lb/>
kommen beordert.<lb/>
<fw place="bottom" type="catch">Mosel-</fw><lb/></p>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[[7]/0007] Aus der Schweitz/ vom 17. Septembr. Die Conferentze zu Arrau hat sich geendiget/ und sind die aller- seitige Deputirte der löbl. Reformirten Cantons wieder zu Hause an- gelanget: Es hat solche Conference veranlasset/ daß der Hertzog von Savoyen all diejenige Frantzösis. Refugierte/ nemlich die nothdürff- tige Unterthanen des Königs in Franckreich/ Reformirter Religion/ welche sich seit den Piemontesischen Kriegen mit den Waldensern in ihre Thäler eingeschlichen/ und sich darin niedergelassen/ auß Antrieb des Frantzösischen Hofes/ wiederum daraus getrieben. Rheinstrom/ vom 21. Septembr. Wie von Freyburg geschrieben wird/ so haben die Frantzosen/ als gestern Breysach abandoniren wollen/ wovon mit künfftiger Post die Gewißheit zu berichten; Unterdessen sind die Käyserl. Herren Commissarien zu Freyburg in Fleißiger Berahtschlagung/ wie nem- lich solche Vestung nebst Breysach im guten Stande zu erhalten/ und was vor Mittel darzu erfordert werden. Es gehet allhier die Rede/ daß so bald die Frantzosen Breysach eingeräumet haben/ der Herr General-Lieutenant Printz Loys von Baden sich dahin erheben/ und es besehen/ folgends aber ein Printz von Hessen-Darmstadt das Commando bekommen werde. Maynstrom/ vom 24. Septembr. Mit denen Italiänischen Brieffen verlautet/ daß die vormahlen gewesene Zeitungen/ daß die Mondovier lieber das Gewehr ergreif- fen/ ihre Häuser verbrennen/ und aus Land räumen/ als einige Neue- rungen sich lassen auffbürden/ itzo nun eintreffen/ indem sie sich bewaff- net haben/ weßwegen der Hertzog von Savoyen in aller Eyl sich da- hin begeben/ solchen Auffruhr zu stillen/ worzu das annoch stehende Campement wird gebrauchet werden. Diese Brieffe bringen auch/ daß über Livorno zu Venedig Advis eingelauffen/ wie nemlich/ die im Lande von Tripoli wohnende Berg-Mohren/ ihren andern auff dem Platten Lande befindlichen Lands-Leuten/ den Krieg angekündiget hätten/ welche bereits nicht weit mehr von der Stadt Tripoli stün- den/ worüber die Regierung dieses Raubnestes zum höchsten conster- niret sey/ und dahero unterschiedliche Fahrzeuge in See geschickt/ ihre Kriegs-Schiffe auß der Levante auffs schleunigste wieder zurück zu kommen beordert. Mosel-

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Der Erscheinungsort Danzig und der Verlag Simon R… [mehr]

Dieses Werk wurde im Rahmen des Moduls DTA-Erweiterungen (DTAE) digitalisiert. Weitere Informationen …

Michel Lefèvre, Centre de Recherches et d'Etudes Germaniques, Université Paul Valéry Montpellier 3: Bereitstellung der Texttranskription. (2019-06-07T11:14:36Z) Bitte beachten Sie, dass die aktuelle Transkription (und Textauszeichnung) mittlerweile nicht mehr dem Stand zum Zeitpunkt der Übernahme des Werkes in das DTA entsprechen muss.
Andreas Nolda: Bearbeitung der digitalen Edition. (2019-06-07T11:14:36Z)

Weitere Informationen:

Bogensignaturen: keine Angabe; Druckfehler: keine Angabe; fremdsprachliches Material: keine Angabe; Geminations-/Abkürzungsstriche: nur expandiert; Hervorhebungen (Antiqua, Sperrschrift, Kursive etc.): wie Vorlage; i/j in Fraktur: keine Angabe; I/J in Fraktur: Lautwert transkribiert; Kolumnentitel: keine Angabe; Kustoden: gekennzeichnet; langes s (ſ): als s transkribiert; Normalisierungen: keine Angabe; rundes r (ꝛ): keine Angabe; Seitenumbrüche markiert: ja; Silbentrennung: wie Vorlage; u/v bzw. U/V: keine Angabe; Vokale mit übergest. e: als ä/ö/ü transkribiert; Vollständigkeit: vollständig erfasst; Zeichensetzung: normalisiert; Zeilenumbrüche markiert: ja;




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/nn_postzeitungen0041b_1698
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/nn_postzeitungen0041b_1698/7
Zitationshilfe: Freytags Ordinari Post-Zeitungen. Nr. 41b, Danzig, 1698, S. [7]. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/nn_postzeitungen0041b_1698/7>, abgerufen am 13.06.2024.