Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Czernowitzer Allgemeine Zeitung. Nr. 2400, Czernowitz, 23.01.1912.

Bild:
<< vorherige Seite
23. Jänner 1912 Czernowitzer Allgemeine Zeitung

[Spaltenumbruch]


Das Abonnement auf die "Czernowitzer Allgemeine
Zeitung" kann mit jedem Tage beginnen, jedoch nur zum
Schlusse eines jeden Monates beendet werden.






Oekonomisches.


Die Forderung Rußlands nach Erhöhung
seines Zuckerexportkontingents.
KB. (Tel. der "Cz. Allg. Ztg.")

Die heute abgehaltene außerordentliche Generalversamm-
lung des Vereines der Zuckerindustriellen Böhmens nahm
in Anwesenheit der Vertreter von 92 Zuckerfabriken
einstimmig eine Resolution an, in welcher gegen die hohen
Ansprüche der russischen Zuckerindust[r]ie hin-
sichtlich einer Vermehrung des diesjährigen Exportkon-
tingentes protestiert und die Regierung dringend ersucht
wird, die Delegierten der am 29. Jänner in Brüssel tagen-
den Permanenzkommission anzuweisen, den bekannten
Forderungen Rußlands gegenüber eine ablehnende
Haltung
einzunehmen.

In der gestern unter Vorsitz
des Baron Alexander von Hatvany-Deutsch stattgefunde-
nen Plenarsitzung des Landesvereines der ungarischen
Zuckerfabrikanten bildete den Hauptgegenstand der Be-
ratungen die Stellungnahme der ungarischen Zuckerin-
dustriellen gegenüber den bekannten Forderungen Ruß-
lands. Die Majorität des Landesvereines nahm gegen
jede wie immer geartete Erhöhung des für das Jahr 1912
Rußland zugebilligten Kontingentquantums entschieden
Stellung, selbst für den Fall, daß Rußland gegen eine
Verlängerung der Konventionsdauer bis 1918 stimmen
sollte. Es gelang jedoch einzelnen Rednern, der Versamm-
lung die Ueberzeugung beizubringen, daß ein eventuelles
Scheitern der Brüsseler Konvention Zustände schaffen
könnte, deren Tragweite sich nicht überblicken läßt,
und die möglicherweise die zu bringenden Opfer in ihren
Nachteilen übertreffen könnten. Die Plenarversammlung
beschloß daher, dem weiteren Vorgehen des ungarischen
Regierungsvertreters Staatssekretär Dr. Johann Te-
leszky mit vollem Vertrauen in der Ueberzeugung entge-
genzusehen, daß dieser Rußland nur das nötigste
Minde stausmaß
an Konzessionen einräumen
werde.




Der Fleischexport Rumäniens nach
Oesterreich.

Die hiesige Kammer befaßte sich
in ihrer gestrigen Sitzung mit der Frage des Fleisch-
exportes nach Oesterreich, welcher zufolge der vom Magi-
strate der Stadt Wien mit den rumänischen Exporteuren
getroffenen Vereinbarungen nach der in Kürze zu gewär-
tigenden Fertigstellung der Schlachthäuser eröffnet wer-
den soll. Da Jassy als Exportstation sehr in Betracht
kommt, sollen auf dem dortigen Bahnhofe besondere Ein-
richtungen, als Lagerräume, Kühlanlagen etc., vorbereitet
werden. Die Kosten derselben werden mit rund 250.000
Lei veranschlagt. Der Präsident der Handelskammer er-
stattete in dieser Sitzung Bericht über eine Audienz, welche
er in dieser Angelegenheit beim König hatte und teilt der
Kammer mit, daß der König die erstatteten Vorschläge für
berücksichtigenswert halte und die Zusicherung gegeben
habe, den Bitten der Stadt Jassy und der Handelskammer,
seine Befürwortung im Ministerrate gewähren zu wollen.




Bukowiner Kreditanstalt.

Bei der gestern stattgefun-
denen 14. ordentlichen Generalversammlung der Buko-
winer Kreditanstalt, reg. Genossenschaft mit beschränkter
Haftung, wurde an Stelle des verstorbenen Herrn Doktor
Oswald Freundlich Großgrundbesitzer und Landtags-
abgeordneter Herr Josef Blum zum Präsidenten und
Herr Dr. Emanuel Freundlich zum Vorstandsmit-
gliede einstimmig gewählt.




Letzte Telearamme.
Veranstaltungen bei Hof.

(Korr.-B.)

Da das Befinden des
Kaisers wieder normal ist, wird demnächst mit den offi-
ziellen Veranstaltungen
begonnen werden.

Die erste festliche Veranstaltung beim Kaiser wird
eine Hoftafel sein, die am 27. Jänner anläßlich des
Geburtstages des deutschen Kaisers stattfindet.




Der polnisch-ruthenische Ausgleich.

(Priv.-Tel. der "Cz. Allg.
Ztg.")

Gestern fand eine Konferenz der polnischen und
ruthenischen Landtagsabgeordneten statt, in der die Frage
der Zusammensetzung des Landesausschusses besprochen
wurde. Es wurde ein Einvernehmen erzielt.




[Spaltenumbruch]
Ungarisches Abgeordnetenhaus.
Graf Apponyi und die äußere Politik Oesterreich-Ungarns

Bei der Beratung des Finanz-
gesetzes erklärte Graf Apponyi, trotz seiner oppositionellen
Haltung zur Regierung, werde er die Regierungun-
terstützen,
wenn sie, an den bisherigen erprobten
Grundlagen der äußeren Politik festhal-
tend, freundschaftliche Beziehungen zu Italien und
Deutschland pflege.




Demission des Drohobyczer Gemeinderates.

(Priv.-Tel. der "Cz. Allg.
Ztg.")

Der Gemeinderat demissionierte, da die Unmög-
lichkeit zu Tage trat, zwischen den einzelnen gemeinderät-
lichen Parteien ein Einvernehmen zu erzielen. Die
Kämpfe im Gemeinderate dauerten seit den letzten Reichs-
ratswahlen.




Eine Flottendemonstration Frankreichs
gegen Italien.

(Priv.-Tel. der "Cz. Allg.
Ztg.")

Wie es in hiesigen politischen Kreisen verlautet, be-
absichtigt Frankreich wegen der Beschlagnahme des "Car-
thage" und der "Manuba" eine Flottendemonstration ge-
gen Italien zu veranstalten.




Türkei.
Ein ausgesprochen jungtürkischer Kurs.

(Korr.-B.)

Der General-
sekretär des jungtürkischen Komitees, Hadji Adil,
wurde zum Minister des Innern ernannt.




Drei Arbeiter durch eine Dynamit-
exp[l]osion getötet

(Korr.-B.)

Beim Baue eines
Bahntunnels erfolgte hier eine Dynamitexplosion
wobei vier Arbeiter getötet wurden.




Betriebsunglück in einem Ber[g]werk

(Korr.-B.)

Auf der Zeche
"Graf Bismarck" sind vier Bergleute infolge Reißens
des Seiles des Förderungskorbes in die Tiefe gestürzt und
blieben tot.




Telegr. Börse- und Kursnachrichten.
Wiener Börse.

(Priv.-Tel. der "Cz. Allg. Ztg.")

An der heutigen Börse war eine feste Tendenz vorherr-
schend. Skodaaktien waren um sechs Kronen höher. In
Schranken behaupteten sich gleichfalls alle Kurse.




Wiener Bank-Verein, Filiale Czernowitz.
Telegraphischer Kursbericht.

Vorbörse:Schluß:
Kredit ........653·--654.--
Ung. Kredit ......--·----·--
Bankverein .......--·--545·50
Länderbank .......--·--551·--
Boden ........--·--1319.50
Unionbank .......--·--628 50
Staatsbahn.......728·--724 50
Südbahn .......--·--·--
Alpine ........887·50884·--
Rimamuranyer ......691·--642·50
Siemens .......--·--331.--
Skoda ........--·--726.--
Poldi ........--·--630 50
Orient ........723·50718·50
Türk. Tabak ......--·----·--
Türkenlose .......247·50247·50
Salgo ........--·--691 --
Hutter ........--·----·--
Simmeringer ......--·--360 50
Wienerbau .......--·--232·--
Ver. Elektr. ......--·----·--
Oest. Verkehr ......--·--465·--
Ung. Verkehr ......--·--472 --
Galizia .......376·--376·--
Klotilde ........--·--306·--
Rothan Neudeck .....--·----·--
Jungbunzlan Spir. ....--·--359·50
Westb. Kohle ......669·--663·--
A. E. G. Union .....614 75615·--
Kroatischer Zucker ......--·----·--
Schodnica .......--·----·--


Telegr. Handelsbericht vom 18. Jänner 1912.

Die Budapester Produktenbörse notiert:


Weizen ......... K 11 78--11·79 per 50 kg.
Mais .........." 8·67-- 8 68 " " "
Oelsaaten ........" 00 00--00 00 " " "


[Spaltenumbruch]
Effekten- und Wechselkurse der Wiener Börse


Einheitliche 4%ige konv. Rente, Mai-November 90 75,
Jönner-Juli 90 70, Einhettliche Rente 4·2% in Roten. Febr[uar]
August 93·90 [in] Silber, April-Oktober 94·--. Oesterr. [Gold-]
rente 113 93, Oesterr., Kronenrente 4% 90 70 Oesterr. In-
vestitionsreute [3]1/2 % 79 65 Ungar Goldrente 4% 110 35
Ungar Kroneurente 4% 90 30 Ungar Investitionsrente [31/2 %],
78 70 Oesterr.-ung Bank-Aktien 19 90 Kreditaktien 653 50,
London vista 240 90 Deutsche Reichs[banknoten] für 100 Mark,
der [R.]-W. 117·50-- 20 Mark-Stücke 23·53 [unleserliches Material - 1 Zeichen fehlt]0 Frank-[Stücke]
19 12 Italientsche Banknoten 94·90. Rudel 254·--.




Amtlicher Kurs- und Marktbericht.
der Czernowitzer Frucht- und Produktenbörse.


Preise per 50 [kg] , in Kronen ab (Parität) Czernowitz.
Weizen 11·75--12 00 Roggen 9·50--9 70 Gerste (Bra[uer]-
ware) 9 00--9 25, Haser (Herrschaftsware) 8 25--8 50 [Mais]
8·75--9 00 Klete (Werzen) 6·50 6 60, Roggen 6·70 6 [unleserliches Material - 1 Zeichen fehlt]0
Sp[iritu]s, per 10.000 Literperzent, roher, prompexi, kl. [Steuer]
per Czernowitz 00·00--00 00




[]
23. Jänner 1912 Czernowitzer Allgemeine Zeitung

[Spaltenumbruch]


Das Abonnement auf die „Czernowitzer Allgemeine
Zeitung“ kann mit jedem Tage beginnen, jedoch nur zum
Schluſſe eines jeden Monates beendet werden.






Oekonomiſches.


Die Forderung Rußlands nach Erhöhung
ſeines Zuckerexportkontingents.
KB. (Tel. der „Cz. Allg. Ztg.“)

Die heute abgehaltene außerordentliche Generalverſamm-
lung des Vereines der Zuckerinduſtriellen Böhmens nahm
in Anweſenheit der Vertreter von 92 Zuckerfabriken
einſtimmig eine Reſolution an, in welcher gegen die hohen
Anſprüche der ruſſiſchen Zuckerinduſt[r]ie hin-
ſichtlich einer Vermehrung des diesjährigen Exportkon-
tingentes proteſtiert und die Regierung dringend erſucht
wird, die Delegierten der am 29. Jänner in Brüſſel tagen-
den Permanenzkommiſſion anzuweiſen, den bekannten
Forderungen Rußlands gegenüber eine ablehnende
Haltung
einzunehmen.

In der geſtern unter Vorſitz
des Baron Alexander von Hatvany-Deutſch ſtattgefunde-
nen Plenarſitzung des Landesvereines der ungariſchen
Zuckerfabrikanten bildete den Hauptgegenſtand der Be-
ratungen die Stellungnahme der ungariſchen Zuckerin-
duſtriellen gegenüber den bekannten Forderungen Ruß-
lands. Die Majorität des Landesvereines nahm gegen
jede wie immer geartete Erhöhung des für das Jahr 1912
Rußland zugebilligten Kontingentquantums entſchieden
Stellung, ſelbſt für den Fall, daß Rußland gegen eine
Verlängerung der Konventionsdauer bis 1918 ſtimmen
ſollte. Es gelang jedoch einzelnen Rednern, der Verſamm-
lung die Ueberzeugung beizubringen, daß ein eventuelles
Scheitern der Brüſſeler Konvention Zuſtände ſchaffen
könnte, deren Tragweite ſich nicht überblicken läßt,
und die möglicherweiſe die zu bringenden Opfer in ihren
Nachteilen übertreffen könnten. Die Plenarverſammlung
beſchloß daher, dem weiteren Vorgehen des ungariſchen
Regierungsvertreters Staatsſekretär Dr. Johann Te-
leszky mit vollem Vertrauen in der Ueberzeugung entge-
genzuſehen, daß dieſer Rußland nur das nötigſte
Minde ſtausmaß
an Konzeſſionen einräumen
werde.




Der Fleiſchexport Rumäniens nach
Oeſterreich.

Die hieſige Kammer befaßte ſich
in ihrer geſtrigen Sitzung mit der Frage des Fleiſch-
exportes nach Oeſterreich, welcher zufolge der vom Magi-
ſtrate der Stadt Wien mit den rumäniſchen Exporteuren
getroffenen Vereinbarungen nach der in Kürze zu gewär-
tigenden Fertigſtellung der Schlachthäuſer eröffnet wer-
den ſoll. Da Jaſſy als Exportſtation ſehr in Betracht
kommt, ſollen auf dem dortigen Bahnhofe beſondere Ein-
richtungen, als Lagerräume, Kühlanlagen ꝛc., vorbereitet
werden. Die Koſten derſelben werden mit rund 250.000
Lei veranſchlagt. Der Präſident der Handelskammer er-
ſtattete in dieſer Sitzung Bericht über eine Audienz, welche
er in dieſer Angelegenheit beim König hatte und teilt der
Kammer mit, daß der König die erſtatteten Vorſchläge für
berückſichtigenswert halte und die Zuſicherung gegeben
habe, den Bitten der Stadt Jaſſy und der Handelskammer,
ſeine Befürwortung im Miniſterrate gewähren zu wollen.




Bukowiner Kreditanſtalt.

Bei der geſtern ſtattgefun-
denen 14. ordentlichen Generalverſammlung der Buko-
winer Kreditanſtalt, reg. Genoſſenſchaft mit beſchränkter
Haftung, wurde an Stelle des verſtorbenen Herrn Doktor
Oswald Freundlich Großgrundbeſitzer und Landtags-
abgeordneter Herr Joſef Blum zum Präſidenten und
Herr Dr. Emanuel Freundlich zum Vorſtandsmit-
gliede einſtimmig gewählt.




Letzte Telearamme.
Veranſtaltungen bei Hof.

(Korr.-B.)

Da das Befinden des
Kaiſers wieder normal iſt, wird demnächſt mit den offi-
ziellen Veranſtaltungen
begonnen werden.

Die erſte feſtliche Veranſtaltung beim Kaiſer wird
eine Hoftafel ſein, die am 27. Jänner anläßlich des
Geburtstages des deutſchen Kaiſers ſtattfindet.




Der polniſch-rutheniſche Ausgleich.

(Priv.-Tel. der „Cz. Allg.
Ztg.“)

Geſtern fand eine Konferenz der polniſchen und
rutheniſchen Landtagsabgeordneten ſtatt, in der die Frage
der Zuſammenſetzung des Landesausſchuſſes beſprochen
wurde. Es wurde ein Einvernehmen erzielt.




[Spaltenumbruch]
Ungariſches Abgeordnetenhaus.
Graf Apponyi und die äußere Politik Oeſterreich-Ungarns

Bei der Beratung des Finanz-
geſetzes erklärte Graf Apponyi, trotz ſeiner oppoſitionellen
Haltung zur Regierung, werde er die Regierungun-
terſtützen,
wenn ſie, an den bisherigen erprobten
Grundlagen der äußeren Politik feſthal-
tend, freundſchaftliche Beziehungen zu Italien und
Deutſchland pflege.




Demiſſion des Drohobyczer Gemeinderates.

(Priv.-Tel. der „Cz. Allg.
Ztg.“)

Der Gemeinderat demiſſionierte, da die Unmög-
lichkeit zu Tage trat, zwiſchen den einzelnen gemeinderät-
lichen Parteien ein Einvernehmen zu erzielen. Die
Kämpfe im Gemeinderate dauerten ſeit den letzten Reichs-
ratswahlen.




Eine Flottendemonſtration Frankreichs
gegen Italien.

(Priv.-Tel. der „Cz. Allg.
Ztg.“)

Wie es in hieſigen politiſchen Kreiſen verlautet, be-
abſichtigt Frankreich wegen der Beſchlagnahme des „Car-
thage“ und der „Manuba“ eine Flottendemonſtration ge-
gen Italien zu veranſtalten.




Türkei.
Ein ausgeſprochen jungtürkiſcher Kurs.

(Korr.-B.)

Der General-
ſekretär des jungtürkiſchen Komitees, Hadji Adil,
wurde zum Miniſter des Innern ernannt.




Drei Arbeiter durch eine Dynamit-
exp[l]oſion getötet

(Korr.-B.)

Beim Baue eines
Bahntunnels erfolgte hier eine Dynamitexploſion
wobei vier Arbeiter getötet wurden.




Betriebsunglück in einem Ber[g]werk

(Korr.-B.)

Auf der Zeche
„Graf Bismarck“ ſind vier Bergleute infolge Reißens
des Seiles des Förderungskorbes in die Tiefe geſtürzt und
blieben tot.




Telegr. Börſe- und Kursnachrichten.
Wiener Börſe.

(Priv.-Tel. der „Cz. Allg. Ztg.“)

An der heutigen Börſe war eine feſte Tendenz vorherr-
ſchend. Skodaaktien waren um ſechs Kronen höher. In
Schranken behaupteten ſich gleichfalls alle Kurſe.




Wiener Bank-Verein, Filiale Czernowitz.
Telegraphiſcher Kursbericht.

Vorbörſe:Schluß:
Kredit ........653·—654.—
Ung. Kredit ......—·——·—
Bankverein .......—·—545·50
Länderbank .......—·—551·—
Boden ........—·—1319.50
Unionbank .......—·—628 50
Staatsbahn.......728·—724 50
Südbahn .......—·—·—
Alpine ........887·50884·—
Rimamuranyer ......691·—642·50
Siemens .......—·—331.—
Skoda ........—·—726.—
Poldi ........—·—630 50
Orient ........723·50718·50
Türk. Tabak ......—·——·—
Türkenloſe .......247·50247·50
Salgo ........—·—691 —
Hutter ........—·——·—
Simmeringer ......—·—360 50
Wienerbau .......—·—232·—
Ver. Elektr. ......—·——·—
Oeſt. Verkehr ......—·—465·—
Ung. Verkehr ......—·—472 —
Galizia .......376·—376·—
Klotilde ........—·—306·—
Rothan Neudeck .....—·——·—
Jungbunzlan Spir. ....—·—359·50
Weſtb. Kohle ......669·—663·—
A. E. G. Union .....614 75615·—
Kroatiſcher Zucker ......—·——·—
Schodnica .......—·——·—


Telegr. Handelsbericht vom 18. Jänner 1912.

Die Budapeſter Produktenbörſe notiert:


Weizen ......... K 11 78—11·79 per 50 kg.
Mais ..........„ 8·67— 8 68 „ „ „
Oelſaaten ........„ 00 00—00 00 „ „ „


[Spaltenumbruch]
Effekten- und Wechſelkurſe der Wiener Börſe


Einheitliche 4%ige konv. Rente, Mai-November 90 75,
Jönner-Juli 90 70, Einhettliche Rente 4·2% in Roten. Febr[uar]
Auguſt 93·90 [in] Silber, April-Oktober 94·—. Oeſterr. [Gold-]
rente 113 93, Oeſterr., Kronenrente 4% 90 70 Oeſterr. In-
veſtitionsreute [3]½ % 79 65 Ungar Goldrente 4% 110 35
Ungar Kroneurente 4% 90 30 Ungar Inveſtitionsrente [3½ %],
78 70 Oeſterr.-ung Bank-Aktien 19 90 Kreditaktien 653 50,
London vista 240 90 Deutſche Reichs[banknoten] für 100 Mark,
der [R.]-W. 117·50— 20 Mark-Stücke 23·53 [unleserliches Material – 1 Zeichen fehlt]0 Frank-[Stücke]
19 12 Italientſche Banknoten 94·90. Rudel 254·—.




Amtlicher Kurs- und Marktbericht.
der Czernowitzer Frucht- und Produktenbörſe.


Preiſe per 50 [kg] , in Kronen ab (Parität) Czernowitz.
Weizen 11·75—12 00 Roggen 9·50—9 70 Gerſte (Bra[uer]-
ware) 9 00—9 25, Haſer (Herrſchaftsware) 8 25—8 50 [Mais]
8·75—9 00 Klete (Werzen) 6·50 6 60, Roggen 6·70 6 [unleserliches Material – 1 Zeichen fehlt]0
Sp[iritu]s, per 10.000 Literperzent, roher, prompexi, kl. [Steuer]
per Czernowitz 00·00—00 00




[]
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div type="jCulturalNews" n="1">
        <div type="jAn" n="2">
          <pb facs="#f0005" n="5"/>
          <fw place="top" type="header"> <hi rendition="#b">23. Jänner 1912 Czernowitzer Allgemeine Zeitung</hi> </fw><lb/>
          <cb/>
        </div>
      </div>
      <milestone rendition="#hr" unit="section"/><lb/>
      <div type="jAnnouncements" n="1">
        <div type="jAn" n="2">
          <p> <hi rendition="#b">Das Abonnement auf die &#x201E;Czernowitzer Allgemeine<lb/>
Zeitung&#x201C; kann mit jedem Tage beginnen, jedoch nur zum<lb/>
Schlu&#x017F;&#x017F;e eines jeden Monates beendet werden.</hi> </p><lb/>
          <byline> <hi rendition="#b">Die Admini&#x017F;tration.</hi> </byline>
        </div>
      </div><lb/>
      <milestone rendition="#hr" unit="section"/><lb/>
      <milestone rendition="#hr" unit="section"/><lb/>
      <div type="jFinancialNews" n="1">
        <head> <hi rendition="#aq"> <hi rendition="#b">Oekonomi&#x017F;ches.</hi> </hi> </head><lb/>
        <dateline>Czernowitz, 22. Jänner.</dateline><lb/>
        <div n="2">
          <head> <hi rendition="#b">Die Forderung Rußlands nach Erhöhung<lb/>
&#x017F;eines Zuckerexportkontingents.</hi> </head><lb/>
          <div type="jArticle" n="3">
            <head>KB.</head>
            <dateline><hi rendition="#b">Prag,</hi> 21. Jänner.</dateline>
            <bibl>(Tel. der &#x201E;Cz. Allg. Ztg.&#x201C;)</bibl><lb/>
            <p>Die heute abgehaltene außerordentliche Generalver&#x017F;amm-<lb/>
lung des Vereines der Zuckerindu&#x017F;triellen Böhmens nahm<lb/>
in Anwe&#x017F;enheit der Vertreter von 92 Zuckerfabriken<lb/>
ein&#x017F;timmig eine Re&#x017F;olution an, in welcher gegen die hohen<lb/>
An&#x017F;prüche der <hi rendition="#g">ru&#x017F;&#x017F;i&#x017F;chen Zuckerindu&#x017F;t<supplied>r</supplied>ie</hi> hin-<lb/>
&#x017F;ichtlich einer Vermehrung des diesjährigen Exportkon-<lb/>
tingentes prote&#x017F;tiert und die Regierung dringend er&#x017F;ucht<lb/>
wird, die Delegierten der am 29. Jänner in Brü&#x017F;&#x017F;el tagen-<lb/>
den Permanenzkommi&#x017F;&#x017F;ion anzuwei&#x017F;en, den bekannten<lb/>
Forderungen Rußlands gegenüber eine <hi rendition="#g">ablehnende<lb/>
Haltung</hi> einzunehmen.</p>
          </div><lb/>
          <div type="jArticle" n="3">
            <dateline><hi rendition="#b">Budape&#x017F;t,</hi> 21. Jänner.</dateline>
            <p>In der ge&#x017F;tern unter Vor&#x017F;itz<lb/>
des Baron Alexander von Hatvany-Deut&#x017F;ch &#x017F;tattgefunde-<lb/>
nen Plenar&#x017F;itzung des Landesvereines der ungari&#x017F;chen<lb/>
Zuckerfabrikanten bildete den Hauptgegen&#x017F;tand der Be-<lb/>
ratungen die Stellungnahme der ungari&#x017F;chen Zuckerin-<lb/>
du&#x017F;triellen gegenüber den bekannten Forderungen Ruß-<lb/>
lands. Die Majorität des Landesvereines nahm gegen<lb/>
jede wie immer geartete Erhöhung des für das Jahr 1912<lb/>
Rußland zugebilligten Kontingentquantums ent&#x017F;chieden<lb/>
Stellung, &#x017F;elb&#x017F;t für den Fall, daß Rußland gegen eine<lb/>
Verlängerung der Konventionsdauer bis 1918 &#x017F;timmen<lb/>
&#x017F;ollte. Es gelang jedoch einzelnen Rednern, der Ver&#x017F;amm-<lb/>
lung die Ueberzeugung beizubringen, daß ein eventuelles<lb/>
Scheitern der Brü&#x017F;&#x017F;eler Konvention Zu&#x017F;tände &#x017F;chaffen<lb/>
könnte, deren Tragweite &#x017F;ich nicht überblicken läßt,<lb/>
und die möglicherwei&#x017F;e die zu bringenden Opfer in ihren<lb/>
Nachteilen übertreffen könnten. Die Plenarver&#x017F;ammlung<lb/>
be&#x017F;chloß daher, dem weiteren Vorgehen des ungari&#x017F;chen<lb/>
Regierungsvertreters Staats&#x017F;ekretär Dr. Johann Te-<lb/>
leszky mit vollem Vertrauen in der Ueberzeugung entge-<lb/>
genzu&#x017F;ehen, daß die&#x017F;er Rußland nur das <hi rendition="#g">nötig&#x017F;te<lb/>
Minde &#x017F;tausmaß</hi> an Konze&#x017F;&#x017F;ionen einräumen<lb/>
werde.</p>
          </div>
        </div><lb/>
        <milestone rendition="#hr" unit="section"/><lb/>
        <div type="jArticle" n="2">
          <head> <hi rendition="#b">Der Flei&#x017F;chexport Rumäniens nach<lb/>
Oe&#x017F;terreich.</hi> </head><lb/>
          <dateline><hi rendition="#b">Ja&#x017F;&#x017F;y,</hi> 21. Jänner.</dateline>
          <p>Die hie&#x017F;ige Kammer befaßte &#x017F;ich<lb/>
in ihrer ge&#x017F;trigen Sitzung mit der Frage des Flei&#x017F;ch-<lb/>
exportes nach Oe&#x017F;terreich, welcher zufolge der vom Magi-<lb/>
&#x017F;trate der Stadt Wien mit den rumäni&#x017F;chen Exporteuren<lb/>
getroffenen Vereinbarungen nach der in Kürze zu gewär-<lb/>
tigenden Fertig&#x017F;tellung der Schlachthäu&#x017F;er eröffnet wer-<lb/>
den &#x017F;oll. Da Ja&#x017F;&#x017F;y als Export&#x017F;tation &#x017F;ehr in Betracht<lb/>
kommt, &#x017F;ollen auf dem dortigen Bahnhofe be&#x017F;ondere Ein-<lb/>
richtungen, als Lagerräume, Kühlanlagen &#xA75B;c., vorbereitet<lb/>
werden. Die Ko&#x017F;ten der&#x017F;elben werden mit rund 250.000<lb/>
Lei veran&#x017F;chlagt. Der Prä&#x017F;ident der Handelskammer er-<lb/>
&#x017F;tattete in die&#x017F;er Sitzung Bericht über eine Audienz, welche<lb/>
er in die&#x017F;er Angelegenheit beim König hatte und teilt der<lb/>
Kammer mit, daß der König die er&#x017F;tatteten Vor&#x017F;chläge für<lb/>
berück&#x017F;ichtigenswert halte und die Zu&#x017F;icherung gegeben<lb/>
habe, den Bitten der Stadt Ja&#x017F;&#x017F;y und der Handelskammer,<lb/>
&#x017F;eine Befürwortung im Mini&#x017F;terrate gewähren zu wollen.</p>
        </div><lb/>
        <milestone rendition="#hr" unit="section"/><lb/>
        <div type="jArticle" n="2">
          <head> <hi rendition="#b">Bukowiner Kreditan&#x017F;talt.</hi> </head>
          <p>Bei der ge&#x017F;tern &#x017F;tattgefun-<lb/>
denen 14. ordentlichen Generalver&#x017F;ammlung der Buko-<lb/>
winer Kreditan&#x017F;talt, reg. Geno&#x017F;&#x017F;en&#x017F;chaft mit be&#x017F;chränkter<lb/>
Haftung, wurde an Stelle des ver&#x017F;torbenen Herrn Doktor<lb/>
Oswald <hi rendition="#g">Freundlich</hi> Großgrundbe&#x017F;itzer und Landtags-<lb/>
abgeordneter Herr Jo&#x017F;ef <hi rendition="#g">Blum</hi> zum Prä&#x017F;identen und<lb/>
Herr Dr. Emanuel <hi rendition="#g">Freundlich</hi> zum Vor&#x017F;tandsmit-<lb/>
gliede ein&#x017F;timmig gewählt.</p>
        </div>
      </div><lb/>
      <milestone rendition="#hr" unit="section"/><lb/>
      <div type="jVarious" n="1">
        <head> <hi rendition="#aq"> <hi rendition="#b">Letzte Telearamme.</hi> </hi> </head><lb/>
        <div type="jArticle" n="2">
          <head> <hi rendition="#b">Veran&#x017F;taltungen bei Hof.</hi> </head><lb/>
          <dateline><hi rendition="#b">Wien,</hi> 22. Jänner.</dateline>
          <bibl>(Korr.-B.)</bibl>
          <p>Da das Befinden des<lb/>
Kai&#x017F;ers wieder normal i&#x017F;t, wird demnäch&#x017F;t mit den <hi rendition="#g">offi-<lb/>
ziellen Veran&#x017F;taltungen</hi> begonnen werden.</p><lb/>
          <p>Die er&#x017F;te fe&#x017F;tliche Veran&#x017F;taltung beim Kai&#x017F;er wird<lb/>
eine <hi rendition="#g">Hoftafel</hi> &#x017F;ein, die am 27. Jänner anläßlich des<lb/>
Geburtstages des deut&#x017F;chen Kai&#x017F;ers &#x017F;tattfindet.</p>
        </div><lb/>
        <milestone rendition="#hr" unit="section"/><lb/>
        <div type="jArticle" n="2">
          <head> <hi rendition="#b">Der polni&#x017F;ch-rutheni&#x017F;che Ausgleich.</hi> </head><lb/>
          <dateline><hi rendition="#b">Lemberg,</hi> 22. Jänner.</dateline>
          <bibl>(Priv.-Tel. der &#x201E;Cz. Allg.<lb/>
Ztg.&#x201C;)</bibl>
          <p>Ge&#x017F;tern fand eine Konferenz der polni&#x017F;chen und<lb/>
rutheni&#x017F;chen Landtagsabgeordneten &#x017F;tatt, in der die Frage<lb/>
der Zu&#x017F;ammen&#x017F;etzung des Landesaus&#x017F;chu&#x017F;&#x017F;es be&#x017F;prochen<lb/>
wurde. Es wurde ein Einvernehmen erzielt.</p><lb/>
          <milestone rendition="#hr" unit="section"/><lb/>
          <cb/>
        </div>
        <div type="jArticle" n="2">
          <head> <hi rendition="#b">Ungari&#x017F;ches Abgeordnetenhaus.<lb/>
Graf Apponyi und die äußere Politik Oe&#x017F;terreich-Ungarns</hi> </head><lb/>
          <dateline><hi rendition="#b">Budape&#x017F;t,</hi> 22. Jänner.</dateline>
          <p>Bei der Beratung des Finanz-<lb/>
ge&#x017F;etzes erklärte Graf Apponyi, trotz &#x017F;einer oppo&#x017F;itionellen<lb/>
Haltung zur Regierung, werde er die <hi rendition="#g">Regierungun-<lb/>
ter&#x017F;tützen,</hi> wenn &#x017F;ie, an den bisherigen erprobten<lb/><hi rendition="#g">Grundlagen der äußeren Politik</hi> fe&#x017F;thal-<lb/>
tend, freund&#x017F;chaftliche Beziehungen zu Italien und<lb/>
Deut&#x017F;chland pflege.</p>
        </div><lb/>
        <milestone rendition="#hr" unit="section"/><lb/>
        <div type="jArticle" n="2">
          <head> <hi rendition="#b">Demi&#x017F;&#x017F;ion des Drohobyczer Gemeinderates.</hi> </head><lb/>
          <dateline><hi rendition="#b">Drohobycz,</hi> 22. Jänner.</dateline>
          <bibl>(Priv.-Tel. der &#x201E;Cz. Allg.<lb/>
Ztg.&#x201C;)</bibl>
          <p>Der Gemeinderat demi&#x017F;&#x017F;ionierte, da die Unmög-<lb/>
lichkeit zu Tage trat, zwi&#x017F;chen den einzelnen gemeinderät-<lb/>
lichen Parteien ein Einvernehmen zu erzielen. Die<lb/>
Kämpfe im Gemeinderate dauerten &#x017F;eit den letzten Reichs-<lb/>
ratswahlen.</p>
        </div><lb/>
        <milestone rendition="#hr" unit="section"/><lb/>
        <div type="jArticle" n="2">
          <head> <hi rendition="#b">Eine Flottendemon&#x017F;tration Frankreichs<lb/>
gegen Italien.</hi> </head><lb/>
          <dateline><hi rendition="#b">London,</hi> 22. Jänner.</dateline>
          <bibl>(Priv.-Tel. der &#x201E;Cz. Allg.<lb/>
Ztg.&#x201C;)</bibl>
          <p>Wie es in hie&#x017F;igen politi&#x017F;chen Krei&#x017F;en verlautet, be-<lb/>
ab&#x017F;ichtigt Frankreich wegen der Be&#x017F;chlagnahme des &#x201E;Car-<lb/>
thage&#x201C; und der &#x201E;Manuba&#x201C; eine Flottendemon&#x017F;tration ge-<lb/>
gen Italien zu veran&#x017F;talten.</p>
        </div><lb/>
        <milestone rendition="#hr" unit="section"/><lb/>
        <div type="jArticle" n="2">
          <head> <hi rendition="#b">Türkei.</hi> </head>
        </div><lb/>
        <div type="jArticle" n="2">
          <head> <hi rendition="#b">Ein ausge&#x017F;prochen jungtürki&#x017F;cher Kurs.</hi> </head><lb/>
          <dateline><hi rendition="#b">Kon&#x017F;tantinopel,</hi> 22. Jänner.</dateline>
          <bibl>(Korr.-B.)</bibl>
          <p>Der General-<lb/>
&#x017F;ekretär des jungtürki&#x017F;chen Komitees, <hi rendition="#g">Hadji Adil,</hi><lb/>
wurde zum <hi rendition="#g">Mini&#x017F;ter des Innern</hi> ernannt.</p>
        </div><lb/>
        <milestone rendition="#hr" unit="section"/><lb/>
        <div type="jArticle" n="2">
          <head> <hi rendition="#b">Drei Arbeiter durch eine Dynamit-<lb/>
exp<supplied>l</supplied>o&#x017F;ion getötet</hi> </head><lb/>
          <dateline><hi rendition="#b">Siegen,</hi> 22. Jänner.</dateline>
          <bibl>(Korr.-B.)</bibl>
          <p>Beim Baue eines<lb/>
Bahntunnels erfolgte hier eine <hi rendition="#g">Dynamitexplo&#x017F;ion</hi><lb/>
wobei vier Arbeiter getötet wurden.</p>
        </div><lb/>
        <milestone rendition="#hr" unit="section"/><lb/>
        <div type="jArticle" n="2">
          <head> <hi rendition="#b">Betriebsunglück in einem Ber<supplied>g</supplied>werk</hi> </head><lb/>
          <dateline><hi rendition="#b">Gel&#x017F;enkirchen,</hi> 22. Jänner.</dateline>
          <bibl>(Korr.-B.)</bibl>
          <p>Auf der Zeche<lb/>
&#x201E;Graf Bismarck&#x201C; &#x017F;ind vier Bergleute infolge Reißens<lb/>
des Seiles des Förderungskorbes in die Tiefe ge&#x017F;türzt und<lb/>
blieben tot.</p>
        </div>
      </div><lb/>
      <milestone rendition="#hr" unit="section"/><lb/>
      <div type="jFinancialNews" n="1">
        <head> <hi rendition="#aq"> <hi rendition="#b">Telegr. Bör&#x017F;e- und Kursnachrichten.</hi> </hi> </head><lb/>
        <div type="jArticle" n="2">
          <head> <hi rendition="#b">Wiener Bör&#x017F;e.</hi> </head><lb/>
          <dateline><hi rendition="#b">Wien,</hi> 22. Jänner.</dateline>
          <bibl>(Priv.-Tel. der &#x201E;Cz. Allg. Ztg.&#x201C;)</bibl><lb/>
          <p>An der heutigen Bör&#x017F;e war eine fe&#x017F;te Tendenz vorherr-<lb/>
&#x017F;chend. Skodaaktien waren um &#x017F;echs Kronen höher. In<lb/>
Schranken behaupteten &#x017F;ich gleichfalls alle Kur&#x017F;e.</p>
        </div><lb/>
        <milestone rendition="#hr" unit="section"/><lb/>
        <div type="jArticle" n="2">
          <head> <hi rendition="#b">Wiener Bank-Verein, Filiale Czernowitz.<lb/>
Telegraphi&#x017F;cher Kursbericht.</hi> </head><lb/>
          <table>
            <row>
              <cell/>
              <cell>Vorbör&#x017F;e:</cell>
              <cell>Schluß:</cell>
            </row><lb/>
            <row>
              <cell>Kredit ........</cell>
              <cell>653·&#x2014;</cell>
              <cell>654.&#x2014;</cell>
            </row><lb/>
            <row>
              <cell>Ung. Kredit ......</cell>
              <cell>&#x2014;·&#x2014;</cell>
              <cell>&#x2014;·&#x2014;</cell>
            </row><lb/>
            <row>
              <cell>Bankverein .......</cell>
              <cell>&#x2014;·&#x2014;</cell>
              <cell>545·50</cell>
            </row><lb/>
            <row>
              <cell>Länderbank .......</cell>
              <cell>&#x2014;·&#x2014;</cell>
              <cell>551·&#x2014;</cell>
            </row><lb/>
            <row>
              <cell>Boden ........</cell>
              <cell>&#x2014;·&#x2014;</cell>
              <cell>1319.50</cell>
            </row><lb/>
            <row>
              <cell>Unionbank .......</cell>
              <cell>&#x2014;·&#x2014;</cell>
              <cell>628 50</cell>
            </row><lb/>
            <row>
              <cell>Staatsbahn.......</cell>
              <cell>728·&#x2014;</cell>
              <cell>724 50</cell>
            </row><lb/>
            <row>
              <cell>Südbahn .......</cell>
              <cell>&#x2014;·&#x2014;</cell>
              <cell>·&#x2014;</cell>
            </row><lb/>
            <row>
              <cell>Alpine ........</cell>
              <cell>887·50</cell>
              <cell>884·&#x2014;</cell>
            </row><lb/>
            <row>
              <cell>Rimamuranyer ......</cell>
              <cell>691·&#x2014;</cell>
              <cell>642·50</cell>
            </row><lb/>
            <row>
              <cell>Siemens .......</cell>
              <cell>&#x2014;·&#x2014;</cell>
              <cell>331.&#x2014;</cell>
            </row><lb/>
            <row>
              <cell>Skoda ........</cell>
              <cell>&#x2014;·&#x2014;</cell>
              <cell>726.&#x2014;</cell>
            </row><lb/>
            <row>
              <cell>Poldi ........</cell>
              <cell>&#x2014;·&#x2014;</cell>
              <cell>630 50</cell>
            </row><lb/>
            <row>
              <cell>Orient ........</cell>
              <cell>723·50</cell>
              <cell>718·50</cell>
            </row><lb/>
            <row>
              <cell>Türk. Tabak ......</cell>
              <cell>&#x2014;·&#x2014;</cell>
              <cell>&#x2014;·&#x2014;</cell>
            </row><lb/>
            <row>
              <cell>Türkenlo&#x017F;e .......</cell>
              <cell>247·50</cell>
              <cell>247·50</cell>
            </row><lb/>
            <row>
              <cell>Salgo ........</cell>
              <cell>&#x2014;·&#x2014;</cell>
              <cell>691 &#x2014;</cell>
            </row><lb/>
            <row>
              <cell>Hutter ........</cell>
              <cell>&#x2014;·&#x2014;</cell>
              <cell>&#x2014;·&#x2014;</cell>
            </row><lb/>
            <row>
              <cell>Simmeringer ......</cell>
              <cell>&#x2014;·&#x2014;</cell>
              <cell>360 50</cell>
            </row><lb/>
            <row>
              <cell>Wienerbau .......</cell>
              <cell>&#x2014;·&#x2014;</cell>
              <cell>232·&#x2014;</cell>
            </row><lb/>
            <row>
              <cell>Ver. Elektr. ......</cell>
              <cell>&#x2014;·&#x2014;</cell>
              <cell>&#x2014;·&#x2014;</cell>
            </row><lb/>
            <row>
              <cell>Oe&#x017F;t. Verkehr ......</cell>
              <cell>&#x2014;·&#x2014;</cell>
              <cell>465·&#x2014;</cell>
            </row><lb/>
            <row>
              <cell>Ung. Verkehr ......</cell>
              <cell>&#x2014;·&#x2014;</cell>
              <cell>472 &#x2014;</cell>
            </row><lb/>
            <row>
              <cell>Galizia .......</cell>
              <cell>376·&#x2014;</cell>
              <cell>376·&#x2014;</cell>
            </row><lb/>
            <row>
              <cell>Klotilde ........</cell>
              <cell>&#x2014;·&#x2014;</cell>
              <cell>306·&#x2014;</cell>
            </row><lb/>
            <row>
              <cell>Rothan Neudeck .....</cell>
              <cell>&#x2014;·&#x2014;</cell>
              <cell>&#x2014;·&#x2014;</cell>
            </row><lb/>
            <row>
              <cell>Jungbunzlan Spir. ....</cell>
              <cell>&#x2014;·&#x2014;</cell>
              <cell>359·50</cell>
            </row><lb/>
            <row>
              <cell>We&#x017F;tb. Kohle ......</cell>
              <cell>669·&#x2014;</cell>
              <cell>663·&#x2014;</cell>
            </row><lb/>
            <row>
              <cell>A. E. G. Union .....</cell>
              <cell>614 75</cell>
              <cell>615·&#x2014;</cell>
            </row><lb/>
            <row>
              <cell>Kroati&#x017F;cher Zucker ......</cell>
              <cell>&#x2014;·&#x2014;</cell>
              <cell>&#x2014;·&#x2014;</cell>
            </row><lb/>
            <row>
              <cell>Schodnica .......</cell>
              <cell>&#x2014;·&#x2014;</cell>
              <cell>&#x2014;·&#x2014;</cell>
            </row><lb/>
          </table>
        </div>
        <milestone rendition="#hr" unit="section"/><lb/>
        <div type="jArticle" n="2">
          <head> <hi rendition="#b">Telegr. Handelsbericht vom 18. Jänner 1912.</hi> </head><lb/>
          <p> <hi rendition="#c">Die Budape&#x017F;ter Produktenbör&#x017F;e notiert:</hi> </p><lb/>
          <table>
            <row>
              <cell>Weizen .........</cell>
              <cell><hi rendition="#aq">K</hi> 11 78&#x2014;11·79 per 50 <hi rendition="#aq">kg.</hi> </cell>
            </row><lb/>
            <row>
              <cell>Mais ..........</cell>
              <cell>&#x201E; 8·67&#x2014; 8 68 &#x201E; &#x201E; &#x201E;</cell>
            </row><lb/>
            <row>
              <cell>Oel&#x017F;aaten ........</cell>
              <cell>&#x201E; 00 00&#x2014;00 00 &#x201E; &#x201E; &#x201E;</cell>
            </row><lb/>
          </table>
          <milestone rendition="#hr" unit="section"/><lb/>
          <cb/>
        </div>
        <div type="jArticle" n="2">
          <head> <hi rendition="#b">Effekten- und Wech&#x017F;elkur&#x017F;e der Wiener Bör&#x017F;e</hi> </head><lb/>
          <dateline><hi rendition="#b">Wien,</hi> 22. Jänner 1912.</dateline><lb/>
          <p>Einheitliche 4%ige konv. Rente, Mai-November 90 75,<lb/>
Jönner-Juli 90 70, Einhettliche Rente 4·2% in Roten. Febr<supplied>uar</supplied><lb/>
Augu&#x017F;t 93·90 <supplied>in</supplied> Silber, April-Oktober 94·&#x2014;. Oe&#x017F;terr. <supplied>Gold-</supplied><lb/>
rente 113 93, Oe&#x017F;terr., Kronenrente 4% 90 70 Oe&#x017F;terr. In-<lb/>
ve&#x017F;titionsreute <supplied cert="low">3</supplied>½ % 79 65 Ungar Goldrente 4% 110 35<lb/>
Ungar Kroneurente 4% 90 30 Ungar Inve&#x017F;titionsrente <supplied cert="high">3½ %</supplied>,<lb/>
78 70 Oe&#x017F;terr.-ung Bank-Aktien 19 90 Kreditaktien 653 50,<lb/>
London <hi rendition="#aq">vista</hi> 240 90 Deut&#x017F;che Reichs<supplied>banknoten</supplied> für 100 Mark,<lb/>
der <supplied>R.</supplied>-W. 117·50&#x2014; 20 Mark-Stücke 23·53 <gap reason="illegible" unit="chars" quantity="1"/>0 Frank-<supplied>Stücke</supplied><lb/>
19 12 Italient&#x017F;che Banknoten 94·90. Rudel 254·&#x2014;.</p>
        </div><lb/>
        <milestone rendition="#hr" unit="section"/><lb/>
        <div type="jArticle" n="2">
          <head><hi rendition="#b">Amtlicher Kurs- und Marktbericht.</hi><lb/>
der Czernowitzer Frucht- und Produktenbör&#x017F;e.</head><lb/>
          <dateline><hi rendition="#b">Czernowitz</hi> 22. Jänner 1912.</dateline><lb/>
          <p>Prei&#x017F;e per 50 <hi rendition="#aq"><supplied>kg</supplied></hi>, in Kronen ab (Parität) Czernowitz.<lb/>
Weizen 11·75&#x2014;12 00 Roggen 9·50&#x2014;9 70 Ger&#x017F;te (Bra<supplied>uer</supplied>-<lb/>
ware) 9 00&#x2014;9 25, Ha&#x017F;er (Herr&#x017F;chaftsware) 8 25&#x2014;8 50 <supplied>Mais</supplied><lb/>
8·75&#x2014;9 00 Klete (Werzen) 6·50 6 60, Roggen 6·70 6 <gap reason="illegible" unit="chars" quantity="1"/>0<lb/>
Sp<supplied>iritu</supplied>s, per 10.000 Literperzent, roher, prompexi, kl. <supplied cert="high">Steuer</supplied><lb/>
per Czernowitz 00·00&#x2014;00 00</p>
        </div>
      </div><lb/>
      <milestone rendition="#hr" unit="section"/><lb/>
      <div type="jAnnouncements" n="1">
        <gap/>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[5/0005] 23. Jänner 1912 Czernowitzer Allgemeine Zeitung Das Abonnement auf die „Czernowitzer Allgemeine Zeitung“ kann mit jedem Tage beginnen, jedoch nur zum Schluſſe eines jeden Monates beendet werden. Die Adminiſtration. Oekonomiſches. Czernowitz, 22. Jänner. Die Forderung Rußlands nach Erhöhung ſeines Zuckerexportkontingents. KB. Prag, 21. Jänner. (Tel. der „Cz. Allg. Ztg.“) Die heute abgehaltene außerordentliche Generalverſamm- lung des Vereines der Zuckerinduſtriellen Böhmens nahm in Anweſenheit der Vertreter von 92 Zuckerfabriken einſtimmig eine Reſolution an, in welcher gegen die hohen Anſprüche der ruſſiſchen Zuckerinduſtrie hin- ſichtlich einer Vermehrung des diesjährigen Exportkon- tingentes proteſtiert und die Regierung dringend erſucht wird, die Delegierten der am 29. Jänner in Brüſſel tagen- den Permanenzkommiſſion anzuweiſen, den bekannten Forderungen Rußlands gegenüber eine ablehnende Haltung einzunehmen. Budapeſt, 21. Jänner. In der geſtern unter Vorſitz des Baron Alexander von Hatvany-Deutſch ſtattgefunde- nen Plenarſitzung des Landesvereines der ungariſchen Zuckerfabrikanten bildete den Hauptgegenſtand der Be- ratungen die Stellungnahme der ungariſchen Zuckerin- duſtriellen gegenüber den bekannten Forderungen Ruß- lands. Die Majorität des Landesvereines nahm gegen jede wie immer geartete Erhöhung des für das Jahr 1912 Rußland zugebilligten Kontingentquantums entſchieden Stellung, ſelbſt für den Fall, daß Rußland gegen eine Verlängerung der Konventionsdauer bis 1918 ſtimmen ſollte. Es gelang jedoch einzelnen Rednern, der Verſamm- lung die Ueberzeugung beizubringen, daß ein eventuelles Scheitern der Brüſſeler Konvention Zuſtände ſchaffen könnte, deren Tragweite ſich nicht überblicken läßt, und die möglicherweiſe die zu bringenden Opfer in ihren Nachteilen übertreffen könnten. Die Plenarverſammlung beſchloß daher, dem weiteren Vorgehen des ungariſchen Regierungsvertreters Staatsſekretär Dr. Johann Te- leszky mit vollem Vertrauen in der Ueberzeugung entge- genzuſehen, daß dieſer Rußland nur das nötigſte Minde ſtausmaß an Konzeſſionen einräumen werde. Der Fleiſchexport Rumäniens nach Oeſterreich. Jaſſy, 21. Jänner. Die hieſige Kammer befaßte ſich in ihrer geſtrigen Sitzung mit der Frage des Fleiſch- exportes nach Oeſterreich, welcher zufolge der vom Magi- ſtrate der Stadt Wien mit den rumäniſchen Exporteuren getroffenen Vereinbarungen nach der in Kürze zu gewär- tigenden Fertigſtellung der Schlachthäuſer eröffnet wer- den ſoll. Da Jaſſy als Exportſtation ſehr in Betracht kommt, ſollen auf dem dortigen Bahnhofe beſondere Ein- richtungen, als Lagerräume, Kühlanlagen ꝛc., vorbereitet werden. Die Koſten derſelben werden mit rund 250.000 Lei veranſchlagt. Der Präſident der Handelskammer er- ſtattete in dieſer Sitzung Bericht über eine Audienz, welche er in dieſer Angelegenheit beim König hatte und teilt der Kammer mit, daß der König die erſtatteten Vorſchläge für berückſichtigenswert halte und die Zuſicherung gegeben habe, den Bitten der Stadt Jaſſy und der Handelskammer, ſeine Befürwortung im Miniſterrate gewähren zu wollen. Bukowiner Kreditanſtalt. Bei der geſtern ſtattgefun- denen 14. ordentlichen Generalverſammlung der Buko- winer Kreditanſtalt, reg. Genoſſenſchaft mit beſchränkter Haftung, wurde an Stelle des verſtorbenen Herrn Doktor Oswald Freundlich Großgrundbeſitzer und Landtags- abgeordneter Herr Joſef Blum zum Präſidenten und Herr Dr. Emanuel Freundlich zum Vorſtandsmit- gliede einſtimmig gewählt. Letzte Telearamme. Veranſtaltungen bei Hof. Wien, 22. Jänner. (Korr.-B.) Da das Befinden des Kaiſers wieder normal iſt, wird demnächſt mit den offi- ziellen Veranſtaltungen begonnen werden. Die erſte feſtliche Veranſtaltung beim Kaiſer wird eine Hoftafel ſein, die am 27. Jänner anläßlich des Geburtstages des deutſchen Kaiſers ſtattfindet. Der polniſch-rutheniſche Ausgleich. Lemberg, 22. Jänner. (Priv.-Tel. der „Cz. Allg. Ztg.“) Geſtern fand eine Konferenz der polniſchen und rutheniſchen Landtagsabgeordneten ſtatt, in der die Frage der Zuſammenſetzung des Landesausſchuſſes beſprochen wurde. Es wurde ein Einvernehmen erzielt. Ungariſches Abgeordnetenhaus. Graf Apponyi und die äußere Politik Oeſterreich-Ungarns Budapeſt, 22. Jänner. Bei der Beratung des Finanz- geſetzes erklärte Graf Apponyi, trotz ſeiner oppoſitionellen Haltung zur Regierung, werde er die Regierungun- terſtützen, wenn ſie, an den bisherigen erprobten Grundlagen der äußeren Politik feſthal- tend, freundſchaftliche Beziehungen zu Italien und Deutſchland pflege. Demiſſion des Drohobyczer Gemeinderates. Drohobycz, 22. Jänner. (Priv.-Tel. der „Cz. Allg. Ztg.“) Der Gemeinderat demiſſionierte, da die Unmög- lichkeit zu Tage trat, zwiſchen den einzelnen gemeinderät- lichen Parteien ein Einvernehmen zu erzielen. Die Kämpfe im Gemeinderate dauerten ſeit den letzten Reichs- ratswahlen. Eine Flottendemonſtration Frankreichs gegen Italien. London, 22. Jänner. (Priv.-Tel. der „Cz. Allg. Ztg.“) Wie es in hieſigen politiſchen Kreiſen verlautet, be- abſichtigt Frankreich wegen der Beſchlagnahme des „Car- thage“ und der „Manuba“ eine Flottendemonſtration ge- gen Italien zu veranſtalten. Türkei. Ein ausgeſprochen jungtürkiſcher Kurs. Konſtantinopel, 22. Jänner. (Korr.-B.) Der General- ſekretär des jungtürkiſchen Komitees, Hadji Adil, wurde zum Miniſter des Innern ernannt. Drei Arbeiter durch eine Dynamit- exploſion getötet Siegen, 22. Jänner. (Korr.-B.) Beim Baue eines Bahntunnels erfolgte hier eine Dynamitexploſion wobei vier Arbeiter getötet wurden. Betriebsunglück in einem Bergwerk Gelſenkirchen, 22. Jänner. (Korr.-B.) Auf der Zeche „Graf Bismarck“ ſind vier Bergleute infolge Reißens des Seiles des Förderungskorbes in die Tiefe geſtürzt und blieben tot. Telegr. Börſe- und Kursnachrichten. Wiener Börſe. Wien, 22. Jänner. (Priv.-Tel. der „Cz. Allg. Ztg.“) An der heutigen Börſe war eine feſte Tendenz vorherr- ſchend. Skodaaktien waren um ſechs Kronen höher. In Schranken behaupteten ſich gleichfalls alle Kurſe. Wiener Bank-Verein, Filiale Czernowitz. Telegraphiſcher Kursbericht. Vorbörſe: Schluß: Kredit ........ 653·— 654.— Ung. Kredit ...... —·— —·— Bankverein ....... —·— 545·50 Länderbank ....... —·— 551·— Boden ........ —·— 1319.50 Unionbank ....... —·— 628 50 Staatsbahn....... 728·— 724 50 Südbahn ....... —·— ·— Alpine ........ 887·50 884·— Rimamuranyer ...... 691·— 642·50 Siemens ....... —·— 331.— Skoda ........ —·— 726.— Poldi ........ —·— 630 50 Orient ........ 723·50 718·50 Türk. Tabak ...... —·— —·— Türkenloſe ....... 247·50 247·50 Salgo ........ —·— 691 — Hutter ........ —·— —·— Simmeringer ...... —·— 360 50 Wienerbau ....... —·— 232·— Ver. Elektr. ...... —·— —·— Oeſt. Verkehr ...... —·— 465·— Ung. Verkehr ...... —·— 472 — Galizia ....... 376·— 376·— Klotilde ........ —·— 306·— Rothan Neudeck ..... —·— —·— Jungbunzlan Spir. .... —·— 359·50 Weſtb. Kohle ...... 669·— 663·— A. E. G. Union ..... 614 75 615·— Kroatiſcher Zucker ...... —·— —·— Schodnica ....... —·— —·— Telegr. Handelsbericht vom 18. Jänner 1912. Die Budapeſter Produktenbörſe notiert: Weizen ......... K 11 78—11·79 per 50 kg. Mais .......... „ 8·67— 8 68 „ „ „ Oelſaaten ........ „ 00 00—00 00 „ „ „ Effekten- und Wechſelkurſe der Wiener Börſe Wien, 22. Jänner 1912. Einheitliche 4%ige konv. Rente, Mai-November 90 75, Jönner-Juli 90 70, Einhettliche Rente 4·2% in Roten. Februar Auguſt 93·90 in Silber, April-Oktober 94·—. Oeſterr. Gold- rente 113 93, Oeſterr., Kronenrente 4% 90 70 Oeſterr. In- veſtitionsreute 3½ % 79 65 Ungar Goldrente 4% 110 35 Ungar Kroneurente 4% 90 30 Ungar Inveſtitionsrente 3½ %, 78 70 Oeſterr.-ung Bank-Aktien 19 90 Kreditaktien 653 50, London vista 240 90 Deutſche Reichsbanknoten für 100 Mark, der R.-W. 117·50— 20 Mark-Stücke 23·53 _0 Frank-Stücke 19 12 Italientſche Banknoten 94·90. Rudel 254·—. Amtlicher Kurs- und Marktbericht. der Czernowitzer Frucht- und Produktenbörſe. Czernowitz 22. Jänner 1912. Preiſe per 50 kg , in Kronen ab (Parität) Czernowitz. Weizen 11·75—12 00 Roggen 9·50—9 70 Gerſte (Brauer- ware) 9 00—9 25, Haſer (Herrſchaftsware) 8 25—8 50 Mais 8·75—9 00 Klete (Werzen) 6·50 6 60, Roggen 6·70 6 _0 Spiritus, per 10.000 Literperzent, roher, prompexi, kl. Steuer per Czernowitz 00·00—00 00 _

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde im Rahmen des Moduls DTA-Erweiterungen (DTAE) digitalisiert. Weitere Informationen …

Benjamin Fiechter, Susanne Haaf: Bereitstellung der digitalen Textausgabe (Konvertierung in das DTA-Basisformat). (2018-01-26T13:38:42Z)
grepect GmbH: Bereitstellung der Texttranskription und Textauszeichnung. (2018-01-26T13:38:42Z) Bitte beachten Sie, dass die aktuelle Transkription (und Textauszeichnung) mittlerweile nicht mehr dem Stand zum Zeitpunkt der Übernahme des Werkes in das DTA entsprechen muss.
Amelie Meister: Vorbereitung der Texttranskription und Textauszeichnung. (2018-01-26T13:38:42Z)

Weitere Informationen:

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/nn_czernowitzer2400_1912
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/nn_czernowitzer2400_1912/5
Zitationshilfe: Czernowitzer Allgemeine Zeitung. Nr. 2400, Czernowitz, 23.01.1912, S. 5. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/nn_czernowitzer2400_1912/5>, abgerufen am 09.08.2022.