Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Marperger, Paul Jacob: Getreuer und Geschickter Handels-Diener. Nürnberg u. a., 1715.

Bild:
<< vorherige Seite

Vorrede.
Königlichen Ordonnanz geschiehet/
ihre Kauffleute ernstlich dahin an-
hielten/ daß sie gleichfalls gute Ord-
nung in ihren Büchern und Scriptu-
ren zu halten/ besser als bißher gesche-
hen/ sich sollten angelegen seyn lassen/
dabey es dann sonderlich auf man-
chen Kauffmanns-Diener ankommen
würde/ sich eyfriger der Kunst des
Buchhaltens zu bemühen/ weil nicht
allein ihre Profession solches ohne dem
erfordert/ sondern auch das Commer-
cien-Collegium
künfftig/ wann ein
solcher Diener seinen eigenen Handel
anfangen wollte/ genau darauf se-
hen/ (und wo nicht aus obbemeld-
ten hundert Vorfällen) ihme doch
einen andern intricaten Buchhalters
Casum zu journalisiren vorgeben
könte.

Endlich erinnern wir auch noch
zum Beschluß/ daß dieses Buch eini-
ge Capitel und Sachen in sich schlies-

se

Vorrede.
Koͤniglichen Ordonnanz geſchiehet/
ihre Kauffleute ernſtlich dahin an-
hielten/ daß ſie gleichfalls gute Ord-
nung in ihren Buͤchern und Scriptu-
ren zu halten/ beſſer als bißher geſche-
hen/ ſich ſollten angelegen ſeyn laſſen/
dabey es dann ſonderlich auf man-
chen Kauffmanns-Dieneꝛ ankommen
wuͤrde/ ſich eyfriger der Kunſt des
Buchhaltens zu bemuͤhen/ weil nicht
allein ihre Profeſſion ſolches ohne dem
erfordert/ ſondern auch das Commer-
cien-Collegium
kuͤnfftig/ wann ein
ſolcher Diener ſeinen eigenen Handel
anfangen wollte/ genau darauf ſe-
hen/ (und wo nicht aus obbemeld-
ten hundert Vorfaͤllen) ihme doch
einen andern intricaten Buchhalters
Caſum zu journaliſiren vorgeben
koͤnte.

Endlich erinnern wir auch noch
zum Beſchluß/ daß dieſes Buch eini-
ge Capitel und Sachen in ſich ſchlieſ-

ſe
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <p><pb facs="#f0016"/><fw place="top" type="header"><hi rendition="#b">Vorrede.</hi></fw><lb/>
Ko&#x0364;niglichen <hi rendition="#aq">Ordonnanz</hi> ge&#x017F;chiehet/<lb/>
ihre Kauffleute ern&#x017F;tlich dahin an-<lb/>
hielten/ daß &#x017F;ie gleichfalls gute Ord-<lb/>
nung in ihren Bu&#x0364;chern und <hi rendition="#aq">Scriptu-</hi><lb/>
ren zu halten/ be&#x017F;&#x017F;er als bißher ge&#x017F;che-<lb/>
hen/ &#x017F;ich &#x017F;ollten angelegen &#x017F;eyn la&#x017F;&#x017F;en/<lb/>
dabey es dann &#x017F;onderlich auf man-<lb/>
chen Kauffmanns-Diene&#xA75B; ankommen<lb/>
wu&#x0364;rde/ &#x017F;ich eyfriger der Kun&#x017F;t des<lb/>
Buchhaltens zu bemu&#x0364;hen/ weil nicht<lb/>
allein ihre <hi rendition="#aq">Profe&#x017F;&#x017F;ion</hi> &#x017F;olches ohne dem<lb/>
erfordert/ &#x017F;ondern auch das <hi rendition="#aq">Commer-<lb/>
cien-Collegium</hi> ku&#x0364;nfftig/ wann ein<lb/>
&#x017F;olcher Diener &#x017F;einen eigenen Handel<lb/>
anfangen wollte/ genau darauf &#x017F;e-<lb/>
hen/ (und wo nicht aus obbemeld-<lb/>
ten hundert Vorfa&#x0364;llen) ihme doch<lb/>
einen andern <hi rendition="#aq">intricat</hi>en Buchhalters<lb/><hi rendition="#aq">Ca&#x017F;um</hi> zu <hi rendition="#aq">journali&#x017F;i</hi>ren vorgeben<lb/>
ko&#x0364;nte.</p><lb/>
        <p>Endlich erinnern wir auch noch<lb/>
zum Be&#x017F;chluß/ daß die&#x017F;es Buch eini-<lb/>
ge Capitel und Sachen in &#x017F;ich &#x017F;chlie&#x017F;-<lb/>
<fw place="bottom" type="catch">&#x017F;e</fw><lb/></p>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[0016] Vorrede. Koͤniglichen Ordonnanz geſchiehet/ ihre Kauffleute ernſtlich dahin an- hielten/ daß ſie gleichfalls gute Ord- nung in ihren Buͤchern und Scriptu- ren zu halten/ beſſer als bißher geſche- hen/ ſich ſollten angelegen ſeyn laſſen/ dabey es dann ſonderlich auf man- chen Kauffmanns-Dieneꝛ ankommen wuͤrde/ ſich eyfriger der Kunſt des Buchhaltens zu bemuͤhen/ weil nicht allein ihre Profeſſion ſolches ohne dem erfordert/ ſondern auch das Commer- cien-Collegium kuͤnfftig/ wann ein ſolcher Diener ſeinen eigenen Handel anfangen wollte/ genau darauf ſe- hen/ (und wo nicht aus obbemeld- ten hundert Vorfaͤllen) ihme doch einen andern intricaten Buchhalters Caſum zu journaliſiren vorgeben koͤnte. Endlich erinnern wir auch noch zum Beſchluß/ daß dieſes Buch eini- ge Capitel und Sachen in ſich ſchlieſ- ſe

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/marperger_handelsdiener_1715
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/marperger_handelsdiener_1715/16
Zitationshilfe: Marperger, Paul Jacob: Getreuer und Geschickter Handels-Diener. Nürnberg u. a., 1715, S. . In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/marperger_handelsdiener_1715/16>, abgerufen am 19.04.2024.