Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Kortum, Carl Arnold: Die Jobsiade. Bd. 2. Dortmund, 1799.

Bild:
<< vorherige Seite
43. "Nota bene! es ware hiebevoren
Altissimum Silentium bei allen Autoren,
Von dieser höchstschätzbaren Antik,
Der noch ungedruckten Schildburger
Chronik;
44. Ich habe also bei dieser Gelegenheit geeilet
Und der gelehrten Welt Nachricht davon
ertheilet;
Vielleicht macht nun künftig ein Verleger
sein Glück
Mit dem Drucke der Schildburger Chronik.


Sechstes
43. „Nota bene! es ware hiebevoren
Altiſſimum Silentium bei allen Autoren,
Von dieſer hoͤchſtſchaͤtzbaren Antik,
Der noch ungedruckten Schildburger
Chronik;
44. Ich habe alſo bei dieſer Gelegenheit geeilet
Und der gelehrten Welt Nachricht davon
ertheilet;
Vielleicht macht nun kuͤnftig ein Verleger
ſein Gluͤck
Mit dem Drucke der Schildburger Chronik.


Sechſtes
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <lg type="poem">
          <pb facs="#f0049" n="27"/>
          <lg n="43">
            <l>43. &#x201E;Nota bene! es ware hiebevoren</l><lb/>
            <l>Alti&#x017F;&#x017F;imum Silentium bei allen Autoren,</l><lb/>
            <l>Von die&#x017F;er ho&#x0364;ch&#x017F;t&#x017F;cha&#x0364;tzbaren Antik,</l><lb/>
            <l>Der noch ungedruckten Schildburger</l><lb/>
            <l>Chronik;</l>
          </lg><lb/>
          <lg n="44">
            <l>44. Ich habe al&#x017F;o bei die&#x017F;er Gelegenheit geeilet</l><lb/>
            <l>Und der gelehrten Welt Nachricht davon</l><lb/>
            <l>ertheilet;</l><lb/>
            <l>Vielleicht macht nun ku&#x0364;nftig ein Verleger</l><lb/>
            <l>&#x017F;ein Glu&#x0364;ck</l><lb/>
            <l>Mit dem Drucke der Schildburger Chronik.</l>
          </lg>
        </lg>
      </div><lb/>
      <milestone rendition="#hr" unit="section"/>
      <fw place="bottom" type="catch"> <hi rendition="#b">Sech&#x017F;tes</hi> </fw><lb/>
    </body>
  </text>
</TEI>
[27/0049] 43. „Nota bene! es ware hiebevoren Altiſſimum Silentium bei allen Autoren, Von dieſer hoͤchſtſchaͤtzbaren Antik, Der noch ungedruckten Schildburger Chronik; 44. Ich habe alſo bei dieſer Gelegenheit geeilet Und der gelehrten Welt Nachricht davon ertheilet; Vielleicht macht nun kuͤnftig ein Verleger ſein Gluͤck Mit dem Drucke der Schildburger Chronik. Sechſtes

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/kortum_jobsiade02_1799
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/kortum_jobsiade02_1799/49
Zitationshilfe: Kortum, Carl Arnold: Die Jobsiade. Bd. 2. Dortmund, 1799, S. 27. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/kortum_jobsiade02_1799/49>, abgerufen am 07.05.2021.