Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Karsch, Anna Luise: Auserlesene Gedichte. Berlin, 1764.

Bild:
<< vorherige Seite

Vorrede.
erregen, keinen einzigen Umstand, woraus
wir begreifen könnten, daß gelernte Regeln
bey ihr die Stelle des Genies vertreten.
Sie ist in einem Stande gebohren, der zu-
nächst an den niedrigsten gränzet, ihre Erzie-
hung, die Beschäftigungen ihrer Kindheit
und ersten Jugend, waren der Niedrigkeit
ihrer Geburt angemessen; in ihren reiferen
Jahren aber waren ihre Umstände so, daß
ihr Geist nothwendig in den tiefsten Staub
wäre niedergedruckt worden, wenn die Na-
tur nicht weit stärker wäre, als alle Hinder-
nisse, die ihr entgegen würken.

Sie ist im Jahr 1722. an der Gränze
von Niederschlesien, zwischen Züllichau,
Schwiebus und Crossen an einem kleinen

Vorrede.
erregen, keinen einzigen Umſtand, woraus
wir begreifen koͤnnten, daß gelernte Regeln
bey ihr die Stelle des Genies vertreten.
Sie iſt in einem Stande gebohren, der zu-
naͤchſt an den niedrigſten graͤnzet, ihre Erzie-
hung, die Beſchaͤftigungen ihrer Kindheit
und erſten Jugend, waren der Niedrigkeit
ihrer Geburt angemeſſen; in ihren reiferen
Jahren aber waren ihre Umſtaͤnde ſo, daß
ihr Geiſt nothwendig in den tiefſten Staub
waͤre niedergedruckt worden, wenn die Na-
tur nicht weit ſtaͤrker waͤre, als alle Hinder-
niſſe, die ihr entgegen wuͤrken.

Sie iſt im Jahr 1722. an der Graͤnze
von Niederſchleſien, zwiſchen Zuͤllichau,
Schwiebus und Croſſen an einem kleinen

<TEI>
  <text>
    <front>
      <div n="1">
        <p><pb facs="#f0016" n="XII"/><fw place="top" type="header"><hi rendition="#b">Vorrede.</hi></fw><lb/>
erregen, keinen einzigen Um&#x017F;tand, woraus<lb/>
wir begreifen ko&#x0364;nnten, daß gelernte Regeln<lb/>
bey ihr die Stelle des Genies vertreten.<lb/>
Sie i&#x017F;t in einem Stande gebohren, der zu-<lb/>
na&#x0364;ch&#x017F;t an den niedrig&#x017F;ten gra&#x0364;nzet, ihre Erzie-<lb/>
hung, die Be&#x017F;cha&#x0364;ftigungen ihrer Kindheit<lb/>
und er&#x017F;ten Jugend, waren der Niedrigkeit<lb/>
ihrer Geburt angeme&#x017F;&#x017F;en; in ihren reiferen<lb/>
Jahren aber waren ihre Um&#x017F;ta&#x0364;nde &#x017F;o, daß<lb/>
ihr Gei&#x017F;t nothwendig in den tief&#x017F;ten Staub<lb/>
wa&#x0364;re niedergedruckt worden, wenn die Na-<lb/>
tur nicht weit &#x017F;ta&#x0364;rker wa&#x0364;re, als alle Hinder-<lb/>
ni&#x017F;&#x017F;e, die ihr entgegen wu&#x0364;rken.</p><lb/>
        <p>Sie i&#x017F;t im Jahr 1722. an der Gra&#x0364;nze<lb/>
von Nieder&#x017F;chle&#x017F;ien, zwi&#x017F;chen Zu&#x0364;llichau,<lb/>
Schwiebus und Cro&#x017F;&#x017F;en an einem kleinen<lb/></p>
      </div>
    </front>
  </text>
</TEI>
[XII/0016] Vorrede. erregen, keinen einzigen Umſtand, woraus wir begreifen koͤnnten, daß gelernte Regeln bey ihr die Stelle des Genies vertreten. Sie iſt in einem Stande gebohren, der zu- naͤchſt an den niedrigſten graͤnzet, ihre Erzie- hung, die Beſchaͤftigungen ihrer Kindheit und erſten Jugend, waren der Niedrigkeit ihrer Geburt angemeſſen; in ihren reiferen Jahren aber waren ihre Umſtaͤnde ſo, daß ihr Geiſt nothwendig in den tiefſten Staub waͤre niedergedruckt worden, wenn die Na- tur nicht weit ſtaͤrker waͤre, als alle Hinder- niſſe, die ihr entgegen wuͤrken. Sie iſt im Jahr 1722. an der Graͤnze von Niederſchleſien, zwiſchen Zuͤllichau, Schwiebus und Croſſen an einem kleinen

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/karsch_gedichte_1764
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/karsch_gedichte_1764/16
Zitationshilfe: Karsch, Anna Luise: Auserlesene Gedichte. Berlin, 1764, S. XII. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/karsch_gedichte_1764/16>, abgerufen am 12.05.2021.