Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Kant, Immanuel: Critik der reinen Vernunft. Riga, 1781.

Bild:
<< vorherige Seite

Einleitung.
dentale Sinnenlehre würde zum ersten Theile der Elemen-
tarwissenschaft gehören müssen, weil die Bedingungen,
worunter allein die Gegenstände der menschlichen Erkent-
niß gegeben werden, denienigen vorgehen, unter welchen
selbige gedacht werden.

[Abbildung]

Cri-

Einleitung.
dentale Sinnenlehre wuͤrde zum erſten Theile der Elemen-
tarwiſſenſchaft gehoͤren muͤſſen, weil die Bedingungen,
worunter allein die Gegenſtaͤnde der menſchlichen Erkent-
niß gegeben werden, denienigen vorgehen, unter welchen
ſelbige gedacht werden.

[Abbildung]

Cri-
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <p><pb facs="#f0046" n="16"/><fw place="top" type="header"><hi rendition="#g">Einleitung</hi>.</fw><lb/>
dentale Sinnenlehre wu&#x0364;rde zum er&#x017F;ten Theile der Elemen-<lb/>
tarwi&#x017F;&#x017F;en&#x017F;chaft geho&#x0364;ren mu&#x0364;&#x017F;&#x017F;en, weil die Bedingungen,<lb/>
worunter allein die Gegen&#x017F;ta&#x0364;nde der men&#x017F;chlichen Erkent-<lb/>
niß gegeben werden, denienigen vorgehen, unter welchen<lb/>
&#x017F;elbige gedacht werden.</p><lb/>
          <figure/>
        </div>
      </div>
      <fw place="bottom" type="catch">Cri-</fw><lb/>
    </body>
  </text>
</TEI>
[16/0046] Einleitung. dentale Sinnenlehre wuͤrde zum erſten Theile der Elemen- tarwiſſenſchaft gehoͤren muͤſſen, weil die Bedingungen, worunter allein die Gegenſtaͤnde der menſchlichen Erkent- niß gegeben werden, denienigen vorgehen, unter welchen ſelbige gedacht werden. [Abbildung] Cri-

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/kant_rvernunft_1781
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/kant_rvernunft_1781/46
Zitationshilfe: Kant, Immanuel: Critik der reinen Vernunft. Riga, 1781, S. 16. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/kant_rvernunft_1781/46>, abgerufen am 18.04.2024.