Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Kant, Immanuel: Critik der reinen Vernunft. Riga, 1781.

Bild:
<< vorherige Seite

Vorrede.
Aushängebogen zu sehen bekommen, in denen ich zwar
einige, den Sinn aber nicht verwirrende, Druckfehler
antreffe, ausser demienigen, der S. 379. Zeile 4 von
unten vorkomt, da specifisch an statt sceptisch gele-
sen werden muß. Die Antinomie der reinen Ver-
nunft, von Seite 425 bis 461, ist so, nach Art einer
Tafel, angestellt, daß alles, was zur Thesis gehört,
auf der linken, was aber zur Antithesis gehört, auf
der rechten Seite immer fortläuft, welches ich dar-
um so anordnete, damit Satz und Gegensatz desto
leichter mit einander verglichen werden könte.

[Abbildung]
Inhalt

Vorrede.
Aushaͤngebogen zu ſehen bekommen, in denen ich zwar
einige, den Sinn aber nicht verwirrende, Druckfehler
antreffe, auſſer demienigen, der S. 379. Zeile 4 von
unten vorkomt, da ſpecifiſch an ſtatt ſceptiſch gele-
ſen werden muß. Die Antinomie der reinen Ver-
nunft, von Seite 425 bis 461, iſt ſo, nach Art einer
Tafel, angeſtellt, daß alles, was zur Theſis gehoͤrt,
auf der linken, was aber zur Antitheſis gehoͤrt, auf
der rechten Seite immer fortlaͤuft, welches ich dar-
um ſo anordnete, damit Satz und Gegenſatz deſto
leichter mit einander verglichen werden koͤnte.

[Abbildung]
Inhalt
<TEI>
  <text>
    <front>
      <div n="1">
        <p><pb facs="#f0028"/><fw place="top" type="header"><hi rendition="#b"><hi rendition="#g">Vorrede</hi>.</hi></fw><lb/>
Ausha&#x0364;ngebogen zu &#x017F;ehen bekommen, in denen ich zwar<lb/>
einige, den Sinn aber nicht verwirrende, Druckfehler<lb/>
antreffe, au&#x017F;&#x017F;er demienigen, der S. 379. Zeile 4 von<lb/>
unten vorkomt, da <hi rendition="#fr">&#x017F;pecifi&#x017F;ch</hi> an &#x017F;tatt <hi rendition="#fr">&#x017F;cepti&#x017F;ch</hi> gele-<lb/>
&#x017F;en werden muß. Die Antinomie der reinen Ver-<lb/>
nunft, von Seite 425 bis 461, i&#x017F;t &#x017F;o, nach Art einer<lb/>
Tafel, ange&#x017F;tellt, daß alles, was zur <hi rendition="#fr">The&#x017F;is</hi> geho&#x0364;rt,<lb/>
auf der linken, was aber zur <hi rendition="#fr">Antithe&#x017F;is</hi> geho&#x0364;rt, auf<lb/>
der rechten Seite immer fortla&#x0364;uft, welches ich dar-<lb/>
um &#x017F;o anordnete, damit Satz und Gegen&#x017F;atz de&#x017F;to<lb/>
leichter mit einander verglichen werden ko&#x0364;nte.</p><lb/>
        <figure/>
        <fw place="bottom" type="catch">Inhalt</fw><lb/>
      </div>
    </front>
  </text>
</TEI>
[0028] Vorrede. Aushaͤngebogen zu ſehen bekommen, in denen ich zwar einige, den Sinn aber nicht verwirrende, Druckfehler antreffe, auſſer demienigen, der S. 379. Zeile 4 von unten vorkomt, da ſpecifiſch an ſtatt ſceptiſch gele- ſen werden muß. Die Antinomie der reinen Ver- nunft, von Seite 425 bis 461, iſt ſo, nach Art einer Tafel, angeſtellt, daß alles, was zur Theſis gehoͤrt, auf der linken, was aber zur Antitheſis gehoͤrt, auf der rechten Seite immer fortlaͤuft, welches ich dar- um ſo anordnete, damit Satz und Gegenſatz deſto leichter mit einander verglichen werden koͤnte. [Abbildung] Inhalt

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/kant_rvernunft_1781
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/kant_rvernunft_1781/28
Zitationshilfe: Kant, Immanuel: Critik der reinen Vernunft. Riga, 1781, S. . In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/kant_rvernunft_1781/28>, abgerufen am 14.04.2024.