Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Humboldt, Alexander von: Ueber Grubenwetter und die Verbreitung des Kohlenstoffs in geognostischer Hinsicht. In: Chemische Annalen für die Freunde der Naturlehre, Arzneygelahrtheit, Haushaltungskunst und Manufakturen, Bd. 2 (1795), S. 99-119.

Bild:
<< vorherige Seite

auf die Kultur eines so unterhaltenden, für Wohl-
stand und Leben des Menschengeschlechts so unendlich
wichtigen, Feldes heften können! Mögte ich sie her-
abziehen
, wie de Lüc und Lichtenberg sie
aufwärts, in die Regionen der Wolken, ziehen.
Die Natur kennt kein oben und unten. Alles im be-
weglichen Elemente ist gegenwirkend und mischend.
Lassen Sie uns den Boden der großen Retorte mit
dem vergleichen, was im Halse gegen die Vorlage
aufsteigt!

Jn England haben mir alte verständige Bergleute
erzählt, daß es in Kohlengruben oft ihr Rettungs-
mittel sey, wenn böse Wetter sich während der Schicht
vor den Streb oder die Strecke gelagert haben, und
ihnen das Ausfahren erschweren, Urin auf's Schnupf-
tuch zu lassen, und dieses vor den Mund zu hal-
ten.*) Auch auf deutschen Kohlengruben weiß man
von diesem wirksamen Gegenmittel, und man muß
einen hohen Begriff von dem vollendeten Zustande un-
sers chemischen und physiologischen Wissens haben,
wenn man solche Erfahrungen läugnen will, weil man
ihren Grund nicht einsieht. Aus einem Schachte, in

wel-
*) Kämpfer in den Amoenitat erzählt: daß menschliche
Excremente ein wirksames Nahrungsmittel gegen
den Gift des Boa Upas sey. Jn den Kriegen mit
den Javanern baten die verwundeten und vergifte-
ten Holländer ihre Mitfechter während des Streitens,
ihnen diese Speise zu schenken. S. die Zusätze zu
meiner französischen Uebersetzung der Thunbergi-
schen Abhandlung de arbore Macassariensi.

auf die Kultur eines ſo unterhaltenden, fuͤr Wohl-
ſtand und Leben des Menſchengeſchlechts ſo unendlich
wichtigen, Feldes heften koͤnnen! Moͤgte ich ſie her-
abziehen
, wie de Luͤc und Lichtenberg ſie
aufwaͤrts, in die Regionen der Wolken, ziehen.
Die Natur kennt kein oben und unten. Alles im be-
weglichen Elemente iſt gegenwirkend und miſchend.
Laſſen Sie uns den Boden der großen Retorte mit
dem vergleichen, was im Halſe gegen die Vorlage
aufſteigt!

Jn England haben mir alte verſtaͤndige Bergleute
erzaͤhlt, daß es in Kohlengruben oft ihr Rettungs-
mittel ſey, wenn boͤſe Wetter ſich waͤhrend der Schicht
vor den Streb oder die Strecke gelagert haben, und
ihnen das Ausfahren erſchweren, Urin auf's Schnupf-
tuch zu laſſen, und dieſes vor den Mund zu hal-
ten.*) Auch auf deutſchen Kohlengruben weiß man
von dieſem wirkſamen Gegenmittel, und man muß
einen hohen Begriff von dem vollendeten Zuſtande un-
ſers chemiſchen und phyſiologiſchen Wiſſens haben,
wenn man ſolche Erfahrungen laͤugnen will, weil man
ihren Grund nicht einſieht. Aus einem Schachte, in

wel-
*) Kaͤmpfer in den Amoenitat erzaͤhlt: daß menſchliche
Excremente ein wirkſames Nahrungsmittel gegen
den Gift des Boa Upas ſey. Jn den Kriegen mit
den Javanern baten die verwundeten und vergifte-
ten Hollaͤnder ihre Mitfechter waͤhrend des Streitens,
ihnen dieſe Speiſe zu ſchenken. S. die Zuſaͤtze zu
meiner franzoͤſiſchen Ueberſetzung der Thunbergi-
ſchen Abhandlung de arbore Macaſſarienſi.
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <p><pb facs="#f0008" n="106"/>
auf die Kultur eines &#x017F;o unterhaltenden, fu&#x0364;r Wohl-<lb/>
&#x017F;tand und Leben des Men&#x017F;chenge&#x017F;chlechts &#x017F;o unendlich<lb/>
wichtigen, Feldes heften ko&#x0364;nnen! Mo&#x0364;gte ich &#x017F;ie <hi rendition="#g">her-<lb/>
abziehen</hi>, wie de <hi rendition="#g">Lu&#x0364;c</hi> und <hi rendition="#g">Lichtenberg</hi> &#x017F;ie<lb/><hi rendition="#g">aufwa&#x0364;rts</hi>, in die Regionen der Wolken, ziehen.<lb/>
Die Natur kennt kein oben und unten. Alles im be-<lb/>
weglichen Elemente i&#x017F;t gegenwirkend und mi&#x017F;chend.<lb/>
La&#x017F;&#x017F;en Sie uns den Boden der großen Retorte mit<lb/>
dem vergleichen, was im Hal&#x017F;e gegen die Vorlage<lb/>
auf&#x017F;teigt!</p><lb/>
        <p>Jn England haben mir alte ver&#x017F;ta&#x0364;ndige Bergleute<lb/>
erza&#x0364;hlt, daß es in Kohlengruben oft ihr Rettungs-<lb/>
mittel &#x017F;ey, wenn bo&#x0364;&#x017F;e Wetter &#x017F;ich wa&#x0364;hrend der Schicht<lb/>
vor den Streb oder die Strecke gelagert haben, und<lb/>
ihnen das Ausfahren er&#x017F;chweren, Urin auf's Schnupf-<lb/>
tuch zu la&#x017F;&#x017F;en, und die&#x017F;es vor den Mund zu hal-<lb/>
ten.<note place="foot" n="*)">Ka&#x0364;mpfer in den <hi rendition="#aq">Amoenitat</hi> erza&#x0364;hlt: daß men&#x017F;chliche<lb/>
Excremente ein wirk&#x017F;ames Nahrungsmittel gegen<lb/>
den Gift des <hi rendition="#aq">Boa Upas</hi> &#x017F;ey. Jn den Kriegen mit<lb/>
den Javanern baten die verwundeten und vergifte-<lb/>
ten Holla&#x0364;nder ihre Mitfechter wa&#x0364;hrend des Streitens,<lb/>
ihnen die&#x017F;e Spei&#x017F;e zu &#x017F;chenken. S. die Zu&#x017F;a&#x0364;tze zu<lb/>
meiner franzo&#x0364;&#x017F;i&#x017F;chen Ueber&#x017F;etzung der Thunbergi-<lb/>
&#x017F;chen Abhandlung <hi rendition="#aq">de arbore Maca&#x017F;&#x017F;arien&#x017F;i</hi>.</note> Auch auf deut&#x017F;chen Kohlengruben weiß man<lb/>
von die&#x017F;em wirk&#x017F;amen Gegenmittel, und man muß<lb/>
einen hohen Begriff von dem vollendeten Zu&#x017F;tande un-<lb/>
&#x017F;ers chemi&#x017F;chen und phy&#x017F;iologi&#x017F;chen Wi&#x017F;&#x017F;ens haben,<lb/>
wenn man &#x017F;olche Erfahrungen la&#x0364;ugnen will, weil man<lb/>
ihren Grund nicht ein&#x017F;ieht. Aus einem Schachte, in<lb/>
<fw place="bottom" type="catch">wel-</fw><lb/></p>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[106/0008] auf die Kultur eines ſo unterhaltenden, fuͤr Wohl- ſtand und Leben des Menſchengeſchlechts ſo unendlich wichtigen, Feldes heften koͤnnen! Moͤgte ich ſie her- abziehen, wie de Luͤc und Lichtenberg ſie aufwaͤrts, in die Regionen der Wolken, ziehen. Die Natur kennt kein oben und unten. Alles im be- weglichen Elemente iſt gegenwirkend und miſchend. Laſſen Sie uns den Boden der großen Retorte mit dem vergleichen, was im Halſe gegen die Vorlage aufſteigt! Jn England haben mir alte verſtaͤndige Bergleute erzaͤhlt, daß es in Kohlengruben oft ihr Rettungs- mittel ſey, wenn boͤſe Wetter ſich waͤhrend der Schicht vor den Streb oder die Strecke gelagert haben, und ihnen das Ausfahren erſchweren, Urin auf's Schnupf- tuch zu laſſen, und dieſes vor den Mund zu hal- ten. *) Auch auf deutſchen Kohlengruben weiß man von dieſem wirkſamen Gegenmittel, und man muß einen hohen Begriff von dem vollendeten Zuſtande un- ſers chemiſchen und phyſiologiſchen Wiſſens haben, wenn man ſolche Erfahrungen laͤugnen will, weil man ihren Grund nicht einſieht. Aus einem Schachte, in wel- *) Kaͤmpfer in den Amoenitat erzaͤhlt: daß menſchliche Excremente ein wirkſames Nahrungsmittel gegen den Gift des Boa Upas ſey. Jn den Kriegen mit den Javanern baten die verwundeten und vergifte- ten Hollaͤnder ihre Mitfechter waͤhrend des Streitens, ihnen dieſe Speiſe zu ſchenken. S. die Zuſaͤtze zu meiner franzoͤſiſchen Ueberſetzung der Thunbergi- ſchen Abhandlung de arbore Macaſſarienſi.

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde im Rahmen des Moduls DTA-Erweiterungen (DTAE) digitalisiert. Weitere Informationen …

Weitere Informationen:

Eine weitere Fassung dieses Textes finden Sie in der Ausgabe Sämtliche Schriften digital (2021 ff.) der Universität Bern.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/humboldt_grubenwetter_1795
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/humboldt_grubenwetter_1795/8
Zitationshilfe: Humboldt, Alexander von: Ueber Grubenwetter und die Verbreitung des Kohlenstoffs in geognostischer Hinsicht. In: Chemische Annalen für die Freunde der Naturlehre, Arzneygelahrtheit, Haushaltungskunst und Manufakturen, Bd. 2 (1795), S. 99-119, hier S. 106. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/humboldt_grubenwetter_1795/8>, abgerufen am 24.04.2024.