Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Humboldt, Alexander von: Ueber Grubenwetter und die Verbreitung des Kohlenstoffs in geognostischer Hinsicht. In: Chemische Annalen für die Freunde der Naturlehre, Arzneygelahrtheit, Haushaltungskunst und Manufakturen, Bd. 2 (1795), S. 99-119.

Bild:
<< vorherige Seite
letzte Seite

wie die Asche in der verbrannten Pflanzenfaser, weiß
zurück? Aussetzen des Thonschiefers unter Klocken
in brennbarer Luft gegen das Sonnenlicht, wird die-
se wahrscheinliche Vermuthung bestätigen oder widerle-
gen. Jch könnte noch eines vielleicht einzigen Gemi-
sches von Wettern in der Gailenreuther Höhle, einer
Gasart, welche im Abbrennen den Geruch des thieri-
schen Dippelschen Oehls giebt, erwähnen; ich könnte
den Beweis wagen, daß diese Gasart vielleicht eben
so alt, als die in der Höhle liegende Knochenerde
ist; - aber alles dies würde mich hier zu weit führen.



[irrelevantes Material - 17 Zeilen fehlen]

wie die Aſche in der verbrannten Pflanzenfaſer, weiß
zuruͤck? Ausſetzen des Thonſchiefers unter Klocken
in brennbarer Luft gegen das Sonnenlicht, wird die-
ſe wahrſcheinliche Vermuthung beſtaͤtigen oder widerle-
gen. Jch koͤnnte noch eines vielleicht einzigen Gemi-
ſches von Wettern in der Gailenreuther Hoͤhle, einer
Gasart, welche im Abbrennen den Geruch des thieri-
ſchen Dippelſchen Oehls giebt, erwaͤhnen; ich koͤnnte
den Beweis wagen, daß dieſe Gasart vielleicht eben
ſo alt, als die in der Hoͤhle liegende Knochenerde
iſt; – aber alles dies wuͤrde mich hier zu weit fuͤhren.



[irrelevantes Material – 17 Zeilen fehlen]
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <p><pb facs="#f0021" n="119"/>
wie die A&#x017F;che in der verbrannten Pflanzenfa&#x017F;er, weiß<lb/>
zuru&#x0364;ck? Aus&#x017F;etzen des Thon&#x017F;chiefers unter Klocken<lb/>
in brennbarer Luft gegen das Sonnenlicht, wird die-<lb/>
&#x017F;e wahr&#x017F;cheinliche Vermuthung be&#x017F;ta&#x0364;tigen oder widerle-<lb/>
gen. Jch ko&#x0364;nnte noch eines vielleicht einzigen Gemi-<lb/>
&#x017F;ches von Wettern in der Gailenreuther Ho&#x0364;hle, einer<lb/>
Gasart, welche im Abbrennen den Geruch des thieri-<lb/>
&#x017F;chen Dippel&#x017F;chen Oehls giebt, erwa&#x0364;hnen; ich ko&#x0364;nnte<lb/>
den Beweis wagen, daß die&#x017F;e Gasart vielleicht eben<lb/>
&#x017F;o <hi rendition="#g">alt</hi>, als die in der Ho&#x0364;hle liegende Knochenerde<lb/>
i&#x017F;t; &#x2013; aber alles dies wu&#x0364;rde mich hier zu weit fu&#x0364;hren.</p><lb/>
        <milestone rendition="#hr" unit="section"/><lb/>
      </div>
      <gap reason="insignificant" unit="lines" quantity="17"/><lb/>
    </body>
  </text>
</TEI>
[119/0021] wie die Aſche in der verbrannten Pflanzenfaſer, weiß zuruͤck? Ausſetzen des Thonſchiefers unter Klocken in brennbarer Luft gegen das Sonnenlicht, wird die- ſe wahrſcheinliche Vermuthung beſtaͤtigen oder widerle- gen. Jch koͤnnte noch eines vielleicht einzigen Gemi- ſches von Wettern in der Gailenreuther Hoͤhle, einer Gasart, welche im Abbrennen den Geruch des thieri- ſchen Dippelſchen Oehls giebt, erwaͤhnen; ich koͤnnte den Beweis wagen, daß dieſe Gasart vielleicht eben ſo alt, als die in der Hoͤhle liegende Knochenerde iſt; – aber alles dies wuͤrde mich hier zu weit fuͤhren. _________________

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde im Rahmen des Moduls DTA-Erweiterungen (DTAE) digitalisiert. Weitere Informationen …

Weitere Informationen:

Eine weitere Fassung dieses Textes finden Sie in der Ausgabe Sämtliche Schriften digital (2021 ff.) der Universität Bern.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/humboldt_grubenwetter_1795
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/humboldt_grubenwetter_1795/21
Zitationshilfe: Humboldt, Alexander von: Ueber Grubenwetter und die Verbreitung des Kohlenstoffs in geognostischer Hinsicht. In: Chemische Annalen für die Freunde der Naturlehre, Arzneygelahrtheit, Haushaltungskunst und Manufakturen, Bd. 2 (1795), S. 99-119, hier S. 119. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/humboldt_grubenwetter_1795/21>, abgerufen am 24.04.2024.